michael st.
2191.3K
04:54
33x ECCE CRUCEM DOMINI | Bannspruch des hl. Antonius | Exorzismus gegen die bösen Dämonen Verbannen wir die Dämonen in den Abgrund der Hölle. 33x Ecce crucem Domini! Fugite, partes adversae! Vicit Leo …More
33x ECCE CRUCEM DOMINI | Bannspruch des hl. Antonius | Exorzismus gegen die bösen Dämonen
Verbannen wir die Dämonen in den Abgrund der Hölle.
33x Ecce crucem Domini! Fugite, partes adversae! Vicit Leo de tribu Juda, radix David. Alleluja!
Seht das Kreuz des Herrn! Fliehet, ihr feindlichen Mächte! Gesiegt hat der Löwe aus dem Stamm Juda, die Wurzel Davids. Alleluja!
Folge uns auch auf Telegram:
Apostel der Endzeit
PDF Exorzistische Gebete gegen die Mächte der Finsternis:
apostel-der-endzeit.com/…ische-Gebete-gegen-die-Maechte-der-Finsternis-.pdf Der Bannspruch des Hl. Antonius bedeutet soviel wie Ausspruch des Bannes, der Verbannung oder der Vertreibung gegen die bösen Geister. Besser dürfte die Bezeichnung „Segen” des Hl. Antonius von Padua sein. Der Heilige segnete und segnet nämlich die Gläubigen, deren Häuser und sonstiges Besitztum, beschützt sie vor schlimmen Einwirkungen Luzifers und seines höllischen Anhanges - oder vertreibt sie, wo sich diese eingestellt haben und Unheil anrichten …More
Tina 13
🙏🙏🙏
kyriake shares this
283
Tina 13 shares this
1422
🙏🙏🙏
Mir vsjem
@Maria coredemptrix führt die Gläubigen in die Irre, weil sie die NEUE, UNGÜLTIGE Ablassordnung bekanntgibt, und erkennt nicht, dass jede Veränderung von kirchlichen Verordnungen durch Nichtpäpste und Ketzer UNGÜLTIG sind.
Es ist die Ablassunordnung der Konzilssekte, die die Leute um den ABLASS bringen wollte. Es ist ein klug ausgedachter Trick des Teufels, den "Ablass" bestehen zu lassen (ähnlich …More
@Maria coredemptrix führt die Gläubigen in die Irre, weil sie die NEUE, UNGÜLTIGE Ablassordnung bekanntgibt, und erkennt nicht, dass jede Veränderung von kirchlichen Verordnungen durch Nichtpäpste und Ketzer UNGÜLTIG sind.
Es ist die Ablassunordnung der Konzilssekte, die die Leute um den ABLASS bringen wollte. Es ist ein klug ausgedachter Trick des Teufels, den "Ablass" bestehen zu lassen (ähnlich wie beim NOM), ihn aber zu verändern, was keinem Pseudopapst erlaubt ist.
Die Person Maria coredemptrix will andere, um den Ablass gewinnen zu können, auf die Beichte hinweisen, bedenkt aber nicht, dass sie selbst, wenn Sie zur Beichte geht, ihr ungerechtes Blockieren aufgeben muss, heisst also, bei @Maria coredemptrix gibt es weder ein Bereuen, noch eine richtige Beichte, sie nimmt nichts zurück, will aber einen Ablass gewinnen.
Deshalb geblockt zu werden, weil man die WAHRHEIT verteidigt und den katholischen Glauben, ist vor GOTT Sünde.

Maria coredemptrix unterlässt den Vermerk, dass der Sakramentenempfang (Beichte und Hl. Kommunion) nur bei einem geweihten Priester vollzogen werden kann, nicht aber in der Konzilssekte, wo es kaum noch gültige Priesterweihen gibt.
Beichte von "ungefähr 20 Tagen vorher oder nachher" stimmt nicht.
Verordnet wurde von der Katholischen Kirche: 8 Tage vor Allerheiligen oder 8 Tage nach Allerheiligen.
AUCH DIESER VOLLKOMMENE ALLERSEELENABLASS KANN SOOFT GEWONNEN WERDEN, SOOFT MAN DIE KIRCHE ERNEUT BESUCHT - (also nicht nur einmal) UND

- 6 VATER UNSER, 6 AVE und 6 EHRE SEI DEM VATER... betet - (Glaubensbekenntnis nicht erforderlich)


Sooft man also den Kirchenbesuch wiederholt und jedes Mal erneut sechs Vater unser, sechs Gegrüßt seist du Maria und sechs Ehre sei dem Vater betet, erlangt man an Allerseelen für die Armen Seelen diesen unendlich kostbaren Schatz eines Vollkommenen Ablasses.
Dieser an einem einzigen Tag oftmalig zu gewinnende ABLASS der KATHOLLISCHEN KIRCHE NENNT SICH Toties-quoties-Ablass.
Der Allerseelenablass kann nur den Armen Seelen zugewendet werden und zwar sooft man die Kirche erneut betritt.

Ein Ablass ist die Nachlass der zeitlichen Sündenstrafen. Die Katholische Kirche gewährt diesen Toties-quoties-Ablass für die Zeit vom Allerheiligentag mittags 12 Uhr bis 2. November 24 Uhr.
WAHRE KATHOLIKEN VERWERFEN DIE NEUE ABLASS-UNORDNUNG

Der Toties-quoties-Ablass (lat. toties - quoties "so oft - wie oft") ist ein Vollkommener Ablass, der an Allerseelen Den Seelen im Fegfeuer zugewendet werden kann, so oft die Gläubigen eine Kirche besuchen und dort in der Meinung des Papstes beten. Er wurde am 24. Juni 1914 durch ein Dekret von Papst Pius X. gewährt.

Die Gläubigen darüber in Unkenntnis zu lassen - wie es z.B. auch die FSSPX seit Jahren zu tun pflegt und nicht einmal in ihrer Gottesdienstordnung an den Ablass daran erinnert - ist unverantwortlich.
___

Offensichtlich kann sich Maria coredemptrix nicht mehr erinnern, wie man beichtet. Sie belehrt:

"Die Beichte; Wie geht das ?

Erstens. Knie nieder und sag: "Vergib mir Vater, denn ich habe gesündigt.

Zweitens: Dann sag: Es sind Wochen, Monate, Jahre seit meiner letzten Beichte vergangen.
Oder du kannst sagen, wie oft du täglich, wöchentlich oder monatlich eine Sünde begangen hast.

3. Dann erzähle dem Priester deine Sünden und wie oft du jede Sünde begangen hast."

Zum einen "erzählt" man nicht dem Priester seine Sünden, sondern bekennt sie. Der Beichtende befindet sich in einem richterlichen Ablauf. Man sagt auch nicht: "Vergib mir Vater, denn ich habe gesündigt" Denn nicht der Priester vergibt die Sünden, sondern CHRISTUS.

wie oft "täglich, wöchentlich oder monatlich eine Sünde begangen" wurde.
Diese Angabe einer Zahl ist bei lässlichen Sünden nicht gefordert.
Bei der Beichte wird die Zahl, wie oft die Sünde begangen wurde, nur bei TODSÜNDEN genannt.

(Wegen Sperrung, @Tina 13, erlaubte ich mir, hier den Kommentar zu bringen. Danke.)
Apostel der Endzeit
Das Gebet des hl. Antonius, sowie der Exorzismus Leonis , der kurze Exorzismus von Papst Leo XIII. , sowie alle weiteren ezorxistischen Gebete, wie Sturmgebet zu den Engeln ,CRUX SACRA SIT MIHI LUX,etc. sind ausdrücklich auch von Laien zu beten, und sollen von diesen auch zum Schutz der eigenen Seele und Abwehr der Dämonen gebetet werden!!
Papst Leo XIII. verlieh dem Gebet ECCE CRUCEM DOMINI am …More
Das Gebet des hl. Antonius, sowie der Exorzismus Leonis , der kurze Exorzismus von Papst Leo XIII. , sowie alle weiteren ezorxistischen Gebete, wie Sturmgebet zu den Engeln ,CRUX SACRA SIT MIHI LUX,etc. sind ausdrücklich auch von Laien zu beten, und sollen von diesen auch zum Schutz der eigenen Seele und Abwehr der Dämonen gebetet werden!!

Papst Leo XIII. verlieh dem Gebet ECCE CRUCEM DOMINI am 21. Mai 1892 für reumütige und andächtige Verrichtung dieses Gebetes einen Ablaß von 100 Tagen, einmal täglich zu gewinnen (kann auch den Seelen des Fegefeuers zugewendet werden).

Wenn ihr Username @Ein Priester nicht eine Farce sein soll - dann Bitte informieren Sie sich zunächst bevor Sie verleumderische und frevlerische Kommentare posten, welche die Gläubigen vom Gebet abhalten!

Allein der große Exorzismus an wirklich Besessenen darf nur von Priesternnach schriftlich erteilter Erlaubnis des Bischofs vorgenommen werden, und zwar in der Kirche oder an einem andern religiösen oder ehrbaren Ort, im Hause nur an Kranken.

Der Exorzismus Leonis von Papst Leo XIII. darf und soll ausdrücklich auch von Laien gebetet werden zum Schutz der eigenen Seele und der katholischen Kirche.

Das Gebet Ecce crucem Domini! Fugite, partes adversae! Vicit Leo de tribu Juda, radix David. Alleluja! gleichsam.

Gloria.tv ist tatsächlich eine Schlangengrube geworden ! Wer ist wie Gott?

ECCE CRUCEM DOMINI! FUGITE, PARTES ADVERSAE! VICIT LEO DE TRIBU JUDA, RADIX DAVID. ALLELUJA!

Wer ein Gebetsbuch mit dem Gebet haben möchte, hier zu erwerben:
Gebete mit Verheißungen

UMKEHR und BUßE!
Ein Priester
@michael st. Diese Gebete sind nicht für Laien bestimmt oder wollen Sie dadurch den Teufel provozieren? Es gibt haufenweise Laienexorz. wie den Rosenkranz, Anbetung, Beichte, hl Messe, Litaneien...Die braucht die Welt von euch. Und von uns Priestern die Gebete mit Vollmacht
Heiliger Josef
Herr Pater und das Exorzismusgebet vom Hl Benedikt ist auch nur für Priester bestimmt? "Crux sancta......"
Philipp Wolf
Das Gebet des hl. Antonius, sowie der Exorzismus Leonis , der kurze Exorzismus von Papst Leo XIII. , sowie alle weiteren ezorxistischen Gebete sind ausdrücklich auch von Laien zu beten, und sollen von diesen auch zum Schutz der eigenen Seele und Abwehr der Dämonen gebetet werden!!
Wenn ihr Username @Ein Priester nicht eine Farce sein soll - dann Bitte informieren Sie sich zunächst bevor Sie …More
Das Gebet des hl. Antonius, sowie der Exorzismus Leonis , der kurze Exorzismus von Papst Leo XIII. , sowie alle weiteren ezorxistischen Gebete sind ausdrücklich auch von Laien zu beten, und sollen von diesen auch zum Schutz der eigenen Seele und Abwehr der Dämonen gebetet werden!!

Wenn ihr Username @Ein Priester nicht eine Farce sein soll - dann Bitte informieren Sie sich zunächst bevor Sie verleumderische und frevlerische Kommentare posten, welche die Gläubigen vom Gebet abhalten!

Allein der große Exorzismus an wirklich Besessenen darf nur von Priestern nach schriftlich erteilter Erlaubnis des Bischofs vorgenommen werden, und zwar in der Kirche oder an einem andern religiösen oder ehrbaren Ort, im Hause nur an Kranken.

Der Exorzismus Leonis von Papst Leo XIII. darf und soll ausdrücklich auch von Laien gebetet werden zum Schutz der eigenen Seele und der katholischen Kirche.

GLEICHSAM das GEBET Ecce crucem Domini! Fugite, partes adversae! Vicit Leo de tribu Juda, radix David. Alleluja!

Papst Leo XIII. verlieh am 21. Mai 1892 für reumütige und andächtige Verrichtung dieses Gebetes einen Ablaß von 100 Tagen, einmal täglich zu gewinnen (kann auch den Seelen des Fegefeuers zugewendet werden).

Gloria.tv ist tatsächlich eine Schlangengrube geworden ! Wer ist wie Gott?


ECCE CRUCEM DOMINI! FUGITE, PARTES ADVERSAE! VICIT LEO DE TRIBU JUDA, RADIX DAVID. ALLELUJA!

Wer ein Gebetsbuch mit dem Gebet haben möchte, hier zu erwerben:
Gebete mit Verheißungen

UMKEHR und BUßE!
Ein Priester
Wie oft muss wiederholt werden, was Laien bereits wissen sollten. Ich habe es nur wiederholt veröffentlicht... Dazu, ich muss mich nicht informieren, ich bin es, informiert!
viatorem
Es gibt speziell ausgebildete Priester die den Exorzismus praktizieren dürfen.
Er ist für Laien viel zu gefährlich.
Ich verstehe nicht, wie Laien so leichtsinnig sein können zu glauben, sie könnten und dürften sowas einfach machen.
Als Katholik müsste man doch um die große Gefahr , die ein Exorzismus für den , der ihn praktiziert in sich birgt , wissen .
Dass es da überhaupt Diskussionen gibt .More
Es gibt speziell ausgebildete Priester die den Exorzismus praktizieren dürfen.

Er ist für Laien viel zu gefährlich.

Ich verstehe nicht, wie Laien so leichtsinnig sein können zu glauben, sie könnten und dürften sowas einfach machen.

Als Katholik müsste man doch um die große Gefahr , die ein Exorzismus für den , der ihn praktiziert in sich birgt , wissen .

Dass es da überhaupt Diskussionen gibt .
Ein Priester
@viatorem Danke. Endlich ein/e User/in welche/r es verstanden hat
viatorem
@Ein Priester
Ich hatte einen guten Religionslehrer in der Schule , der war nämlich noch Pfarrer und nahm seinen Unterricht ernst. Auch gab es Sonntags nachgmittags ab 15.00 Uhr die * Kinderlehre* und danach die "Christenlehre" , für die Jugendlichen ...dort wurde vieles gelehrt u.a. auch die Gefahr eines Exorzismus etc.
Leider fielen die Sonntagsnachmittage dann ...Bonanza und Rin-Tin-Tin und Fury …More
@Ein Priester

Ich hatte einen guten Religionslehrer in der Schule , der war nämlich noch Pfarrer und nahm seinen Unterricht ernst. Auch gab es Sonntags nachgmittags ab 15.00 Uhr die * Kinderlehre* und danach die "Christenlehre" , für die Jugendlichen ...dort wurde vieles gelehrt u.a. auch die Gefahr eines Exorzismus etc.

Leider fielen die Sonntagsnachmittage dann ...Bonanza und Rin-Tin-Tin und Fury zum Opfer .
Ein Priester
@Heiliger Josef Ja. Für alle geeignet, auch das lat. grosse Credo, das Confiteor. Beten sollten Alle den Rosenkranz, denn dieser hasst der Teufel.
Ein Priester
Dem ist so, leider @viatorem
Ein Priester
Für Laien. Finger weg vom klerikalen Exorzismus !! Damit ist nicht zu spassen !!
Philipp Wolf
Das Gebet des hl. Antonius, sowie der Exorzismus Leonis , der kurze Exorzismus von Papst Leo XIII. , sowie alle weiteren ezorxistischen Gebete sind ausdrücklich auch von Laien zu beten, und sollen von diesen auch zum Schutz der eigenen Seele und Abwehr der Dämonen gebetet werden!!
Wenn ihr Username @Ein Priester nicht eine Farce sein soll - dann Bitte informieren Sie sich zunächst bevor Sie …More
Das Gebet des hl. Antonius, sowie der Exorzismus Leonis , der kurze Exorzismus von Papst Leo XIII. , sowie alle weiteren ezorxistischen Gebete sind ausdrücklich auch von Laien zu beten, und sollen von diesen auch zum Schutz der eigenen Seele und Abwehr der Dämonen gebetet werden!!

Wenn ihr Username @Ein Priester nicht eine Farce sein soll - dann Bitte informieren Sie sich zunächst bevor Sie verleumderische und frevlerische Kommentare posten, welche die Gläubigen vom Gebet abhalten!

Allein der große Exorzismus an wirklich Besessenen darf nur von Priestern nach schriftlich erteilter Erlaubnis des Bischofs vorgenommen werden, und zwar in der Kirche oder an einem andern religiösen oder ehrbaren Ort, im Hause nur an Kranken.

Der Exorzismus Leonis von Papst Leo XIII. darf und soll ausdrücklich auch von Laien gebetet werden zum Schutz der eigenen Seele und der katholischen Kirche.

GLEICHSAM das GEBET Ecce crucem Domini! Fugite, partes adversae! Vicit Leo de tribu Juda, radix David. Alleluja!

Papst Leo XIII. verlieh am 21. Mai 1892 für reumütige und andächtige Verrichtung dieses Gebetes einen Ablaß von 100 Tagen, einmal täglich zu gewinnen (kann auch den Seelen des Fegefeuers zugewendet werden).

Gloria.tv ist tatsächlich eine Schlangengrube geworden ! Wer ist wie Gott?


ECCE CRUCEM DOMINI! FUGITE, PARTES ADVERSAE! VICIT LEO DE TRIBU JUDA, RADIX DAVID. ALLELUJA!

Wer ein Gebetsbuch mit dem Gebet haben möchte, hier zu erwerben:
Gebete mit Verheißungen

UMKEHR und BUßE!
Ein Priester
@Philipp Wolf ich bin infomiert im Gegensatz zu Ihnen - werden Sie mal nicht unverschämt - und ich bin Priester, darum kommentiere ich dies auch. Wie es jedoch aussieht, haben die Meisten User hier - vorwiegend Laien, in Wirklichkeit keine Ahnung was ein Exorzismus ist. Jener für Priester gehört definitiv nicht in die Hand von Laien. Ist dies jetzt deutlich genug erklärt oder wollen jene Laien es …More
@Philipp Wolf ich bin infomiert im Gegensatz zu Ihnen - werden Sie mal nicht unverschämt - und ich bin Priester, darum kommentiere ich dies auch. Wie es jedoch aussieht, haben die Meisten User hier - vorwiegend Laien, in Wirklichkeit keine Ahnung was ein Exorzismus ist. Jener für Priester gehört definitiv nicht in die Hand von Laien. Ist dies jetzt deutlich genug erklärt oder wollen jene Laien es darauf ankommen lassen, ungeschützt sich mit dem Teufel und seinen Schergen anlegen...dann viel spass.
Maass
Nur ein Priester darf einen Exorzismus beten aber niemals ein Leihe,wir türfen nur das Gebet zum HL Erzengel Michael beten.
Nach dem Kirchenrecht darf ein Exorzismus jedoch nur nach ausdrücklicher und besonderer Genehmigung des Bischofs vorgenommen werden, und zwar durch einen Priester, der sich durch Frömmigkeit, Klugheit und unbescholtenen Lebenswandel ausgezeichnet hat. Vor der Anwendung des …More
Nur ein Priester darf einen Exorzismus beten aber niemals ein Leihe,wir türfen nur das Gebet zum HL Erzengel Michael beten.

Nach dem Kirchenrecht darf ein Exorzismus jedoch nur nach ausdrücklicher und besonderer Genehmigung des Bischofs vorgenommen werden, und zwar durch einen Priester, der sich durch Frömmigkeit, Klugheit und unbescholtenen Lebenswandel ausgezeichnet hat. Vor der Anwendung des Exorzismus sind eingehende medizinische und psychiatrische Behandlungsmöglichkeiten zu nutzen. Es wird zwischen diesem großen Exorzismus (Gebet zur Befreiung eines von der Macht des Bösen Überwältigten) und dem kleinen Exorzismus (dem Gebet zur Vorbereitung auf die Feier der Eingliederung in die Kirche) unterschieden.
Philipp Wolf
Das Gebet des hl. Antonius, sowie der Exorzismus Leonis , der kurze Exorzismus von Papst Leo XIII. , sowie alle weiteren ezorxistischen Gebete sind ausdrücklich auch von Laien zu beten, und sollen von diesen auch zum Schutz der eigenen Seele und Abwehr der Dämonen gebetet werden!!
Bitte informieren Sie sich zunächst bevor Sie verleumderische und frevlerische Kommentare posten, welche die Gläubigen …
More
Das Gebet des hl. Antonius, sowie der Exorzismus Leonis , der kurze Exorzismus von Papst Leo XIII. , sowie alle weiteren ezorxistischen Gebete sind ausdrücklich auch von Laien zu beten, und sollen von diesen auch zum Schutz der eigenen Seele und Abwehr der Dämonen gebetet werden!!

Bitte informieren Sie sich zunächst bevor Sie verleumderische und frevlerische Kommentare posten, welche die Gläubigen vom Gebet abhalten!


Allein der große Exorzismus an wirklich Besessenen darf nur von Priestern nach schriftlich erteilter Erlaubnis des Bischofs vorgenommen werden, und zwar in der Kirche oder an einem andern religiösen oder ehrbaren Ort, im Hause nur an Kranken.

Der Exorzismus Leonis von Papst Leo XIII. darf und soll ausdrücklich auch von Laien gebetet werden zum Schutz der eigenen Seele und der katholischen Kirche.

GLEICHSAM das GEBET Ecce crucem Domini! Fugite, partes adversae! Vicit Leo de tribu Juda, radix David. Alleluja!

Papst Leo XIII. verlieh am 21. Mai 1892 für reumütige und andächtige Verrichtung dieses Gebetes einen Ablaß von 100 Tagen, einmal täglich zu gewinnen (kann auch den Seelen des Fegefeuers zugewendet werden).

Gloria.tv ist tatsächlich eine Schlangengrube geworden ! Wer ist wie Gott?


ECCE CRUCEM DOMINI! FUGITE, PARTES ADVERSAE! VICIT LEO DE TRIBU JUDA, RADIX DAVID. ALLELUJA!

Wer ein Gebetsbuch mit dem Gebet haben möchte, hier zu erwerben:
Gebete mit Verheißungen

UMKEHR und BUßE!
Maass
sie sind ja ganz ein schlauer,ich habe ja geschrieben,daß man das Gebet zum HL Erzengel Michael beten sollte und darf alles andere hatt mir ein guter Priester erklärt ist nicht für Laien, zu gefährlich,daß der Böse auf die Familie los geht.
Ein Priester
Das Gebet zum HL Erzengel Michael ist ein sehr gutes Gebet und ja sehr geeignet auch für Laien @Maass