de.news
251.7K

Novus Ordo: Nuntius spielt Tarzan

Erzbischof Nicola Girasoli (66) Apostolischer Nuntius in der Slowakei, stand einer Eucharistiefeier unter freiem Himmel in seiner Heimatstadt Ruvo (Italien) vor. Er trug ein Messgewand aus künstlichem …More
Erzbischof Nicola Girasoli (66) Apostolischer Nuntius in der Slowakei, stand einer Eucharistiefeier unter freiem Himmel in seiner Heimatstadt Ruvo (Italien) vor. Er trug ein Messgewand aus künstlichem Leopardenfell ohne Albe oder Stola, aber mit einer Mitra, die nicht zu seinem Karnevalskostüm passte. Die Bilder (unten) wurden von der Kathedrale von Ruvo am 7. September veröffentlicht. Unter Benedikt XVI., der ihn zum Bischof beförderte, trug Girasoli - als er Ehrenmitglied eines Rotary Clubs wurde - die rosarote Kappa. Unter dem aktuellen Vatikanregime ist es jedoch umgekehrt: Je mehr Clown man ist, desto besser sind die Karrierechancen.
#newsIbvozaiozt
2007:
den den
dann, dann lass ich gehen zu den Leoparden und steck ihn mit im Zoo
Vates
Welche guten Früchte bringen solche NOM-Harlekinaden eigentlich?
Bitte aufführen und mit den wirklich guten Früchten der VOM-Messen vergleichen... .
simeon f.
Ach was für ein neckisches Tingeltangel. Sodomisten mögen so was ....
Ursula Sankt shares this
3188
Der Novus Ordo ist der EINZIGE Ausdruck des römischen Tarzan-Ritus
Michel Roumain
Genau das ist das Wunderbare am Neuen Ritus: Es ist ein dezentraler Ritus mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten. Diese wurden besonders vielfältig erstmals durch Papst St. Johannes-Paul II. angewendet, der das Erbe St. Pauls VI. hier sehr gut weitergeführt hat.
In punkto Ritus war St. Johannes-Paul II. in jedem Fall ein äußerst moderner Papst, bzw. aus Sicht der Lefebvrianer eben ein 'modernistischer …More
Genau das ist das Wunderbare am Neuen Ritus: Es ist ein dezentraler Ritus mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten. Diese wurden besonders vielfältig erstmals durch Papst St. Johannes-Paul II. angewendet, der das Erbe St. Pauls VI. hier sehr gut weitergeführt hat.
In punkto Ritus war St. Johannes-Paul II. in jedem Fall ein äußerst moderner Papst, bzw. aus Sicht der Lefebvrianer eben ein 'modernistischer' Papst.
Grundsätzlich war hier St. Johannes-Paul II. typisch polnisch, aber auch typisch italienisch. In Polen und Italien ist man 'kirchenfraktionsübergreifend' gemeinhin mit der Ritusreform St. Pauls VI. eigentlich sehr zufrieden.
Ursula Sankt
@Michel Roumain Sie sollten Troll-Regeln im Internet nachlesen. Sonst wird es zu offensichtlich. Das kann man lernen.
Michel Roumain
@Ursula Sankt Interessiert mich eigentlich nicht wirklich. Ich nehme Ihre Kommentare einfach so wie ich Sie lese, und ich gehe davon aus, dass sie diese auch so meinen. Warum sollten Sie sonst hier posten?
De Profundis
Selbst der Leopard muss seinen Schöpfer preisen.
Goldfisch
Wenn du sonst nichts zu BIETEN hast, greift man auf das dumme, primitive Hilfsmittel: Maskerade zurück. Auffallen um jeden Preis, koste es was es wolle ..., selbst, wenn man als Verrückt hingestellt wird.
Carlus shares this
178
als Rotarier ist er für ein Amt als Kleriker nicht mehr geeignet. Die Heilige Mutter Kirche hat die Mitgliedschaft und die Zusammenarbeit mit den Rotariern verboten.
Neben dem Leopardenfell, trägt er auch die Nachahmung vom freimaurerischen Brustkreuz des Herrn Bergoglio.
Dieser Herr hat das Treueversprechen zur Heiligen Mutter Kirche gebrochen. Seine Sünde entspricht der Sünde eines Ehebrechers.
Michael Karasek
Er ist von Satan überschattet worden. 😭