Tina 13
2122.8K

Visionen zur Endzeit – Josef Stockert: Der mahnende Finger Gottes im Zeichen von Rauch und Feuerflammen …

Visionen zur Endzeit – Josef Stockert Einführung Josef Stockert Der am 13. Februar 1897 in Würzburg geborene Josef Stockert hatte im Jahre 1947 eine eindrucksvolle Schau kommender Ereignisse. Josef …More
Visionen zur Endzeit – Josef Stockert
Einführung Josef Stockert
Der am 13. Februar 1897 in Würzburg geborene Josef Stockert hatte im Jahre 1947 eine eindrucksvolle Schau kommender Ereignisse. Josef Stockert starb am Herz-Jesu-Freitag, im Oktober 1975.
Josef Stockert: Der mahnende Finger Gottes im Zeichen von Rauch und Feuerflammen – Maria siegt!
Vorwort

Die Kirche Gottes ist auferbaut auf dem Fundamente der Apostel und Propheten (Epheser 2,20). Diese zwei Ämter gab es immer – im Alten Bunde und in der Fortsetzung desselben, der Kirche: Amtspriester und daneben charismatische Propheten als Mahner. Die jeweils von Gott zu besonderer Mission Gerufenen sind so wie die echten Wunder geradezu ein Echtheitszeichen der katholischen Kirche. Echte von dämonisch besessenen oder krankhaften 'Propheten' zu unterscheiden ist freilich nicht immer einfach. Der Teufel ist ein geschickter 'Affe Gottes'. Jedenfalls sehen wir hier, daß der Geist Gottes die Kirche nie verläßt, so wie es ihr Gründer versprach …More
Jesus Freak and 2 more users link to this post
Rest Armee shares this
175
🙏 🙏 🙏
Tina 13
Josef Stockert: Der mahnende Finger Gottes im Zeichen von Rauch und Feuerflammen – Maria siegt!
Vered Lavan shares this
191
PROPHEZEIUNGEN VON DER KOMMENDEN ZEIT.
In diesem Album sind Beiträge und Texte zur Prophetie über die kommende Zeit gesammelt.More
PROPHEZEIUNGEN VON DER KOMMENDEN ZEIT.

In diesem Album sind Beiträge und Texte zur Prophetie über die kommende Zeit gesammelt.
Tina 13
"Der große Krieg wird nach der Mitte des 20. Jahrhunderts kommen. Feuer und Rauch werden vom Himmel fallen und die Wasser der Ozeane sich in Dampf verwandeln und den Schaum zum Himmel speien. Alles, was steht, wird fallen. Millionen und Abermillionen werden von einer Stunde zur anderen ihr Leben lassen müssen; und jene, die in dieser Stunde noch leben, werden die Toten beneiden. Überall wird Drangsal …More
"Der große Krieg wird nach der Mitte des 20. Jahrhunderts kommen. Feuer und Rauch werden vom Himmel fallen und die Wasser der Ozeane sich in Dampf verwandeln und den Schaum zum Himmel speien. Alles, was steht, wird fallen. Millionen und Abermillionen werden von einer Stunde zur anderen ihr Leben lassen müssen; und jene, die in dieser Stunde noch leben, werden die Toten beneiden. Überall wird Drangsal sein und Not auf der ganzen Erde und Verzweiflung in allen Ländern. Seht, die Zeit nähert sich immer mehr. Die Guten werden mit den Bösen sterben, die Großen mit den Kleinen, die Kirchenfürsten mit den Gläubigen, die Herrscher mit dem Volk. Überall wird der Tod herrschen. Von den verführten Menschen zum Siege gehoben, werden die Diener Satans die einzigen Herrscher auf der Erde sein. Dies wird in einer Zeit sein, die kein König, kein Kaiser, kein Kardinal, kein Bischof erwartet, und die dennoch kommt, gemäß dem Willen meines Vaters, um zu bestrafen und zu rächen.

Später werden jene, die alles überleben und am Leben bleiben, von neuem Gott und Seine Macht anrufen und Ihm dienen, so wie damals, als die Welt noch nicht so verdorben war. Ich rufe alle wahren Nachfolger meines Sohnes, Jesus Christus, auf, alle wahren Christen und Apostel der letzten Zeit. Die Zeit der Zeiten kommt und das Ende des Endes, wenn die Bekehrung nicht kommt und wenn alles so bleibt, wie es ist, ja wenn es noch schlimmer wird. Wehe, wenn diese Bekehrung nicht von oben kommt, von denen, die die Kirche und die Welt regieren! – Gehe, mein Kind, und verkünde dieses! Ich werde mich dafür an deiner Seite halten und dir helfen!"
Fiat voluntas tua
@Tina 13 Ist das die Prophezeiung von Akita?
Tina 13
War 2016, Upps. Kann ich jetzt so gar net auf die Schnelle sagen.
Aber Akita ist für mich echt. 🙏🙏🙏
Fiat voluntas tua
Ja klar, Akita wurde von Kardinal Ratzinger (PBXVI.) in den 70-ern anerkannt!
Fiat voluntas tua
Ich will meiner Mutter alles erklären, aber sie will nicht! 😭😭😭 Ich muss sie loslassen.
Tina 13
"Gott aber ruft: Ich habe mich nicht verändert! Also: Kehret zurück zur Übung der christlichen Tugenden oder ihr werdet allesamt zugrundegehen."
5 more comments from Tina 13
Tina 13
"Die Muttergottes erschien auf einmal über München. Sie blickte nach Norden, wo das Tier war und der Tod noch immer mähte. Der Tod geriet in das Licht der Gottesmutter, das von Ihr in Ihrer Blickrichtung ausstrahlte. Das Tier lag noch immer ausgebreitet über dem deutschen Land. Seine gewaltigen Tatzen standen sprungbereit. Die Eiterbeulen und Geschwüre an seinem ganzen Körper leuchteten in …More
"Die Muttergottes erschien auf einmal über München. Sie blickte nach Norden, wo das Tier war und der Tod noch immer mähte. Der Tod geriet in das Licht der Gottesmutter, das von Ihr in Ihrer Blickrichtung ausstrahlte. Das Tier lag noch immer ausgebreitet über dem deutschen Land. Seine gewaltigen Tatzen standen sprungbereit. Die Eiterbeulen und Geschwüre an seinem ganzen Körper leuchteten in furchtbarem Rot. Seine Kraft war bereits geschwächt, denn es krümmte sich vor Schmerz. Das Licht der Gottesmutter blendete es und verminderte seine Kampfeskraft. Vor Wut zerstörte es alles, was sich ihm entgegenstellte.

Dann entschwand das Bild vor meinen Augen und ich war froh, es nicht mehr sehen zu müssen. – Nicht spurlos ging es an meiner Seele vorüber. Es hat sich darin eingebrannt. Tagelang war ich von dem Furchtbaren des Geschauten ergriffen. Durch die Gnade Gottes erkannte ich, daß die eitrigen Geschwüre, aus denen Rauch und Feuerflammen hervorgingen, große und kleine Städte darstellten. Die großen Städte waren: Moskau, Berlin, London, Rom, Prag und viele andere."
Tina 13
"Und wie es in den Tagen Noes war (Sintflut; Genesis 6 ff), so wird es auch in den Tagen des Menschensohnes sein: Sie aßen und tranken, heirateten und ließen sich heiraten bis zu dem Tage, da Noe in die Arche ging; da kam die Flut und vernichtete alle." (Lk 17,26)
Wer täglich betrachtend den Rosenkranz für die Bekehrung der Sünder betet, dem verspricht Maria den nötigen Schutz. Wer seine …More
"Und wie es in den Tagen Noes war (Sintflut; Genesis 6 ff), so wird es auch in den Tagen des Menschensohnes sein: Sie aßen und tranken, heirateten und ließen sich heiraten bis zu dem Tage, da Noe in die Arche ging; da kam die Flut und vernichtete alle." (Lk 17,26)

Wer täglich betrachtend den Rosenkranz für die Bekehrung der Sünder betet, dem verspricht Maria den nötigen Schutz. Wer seine Berufspflichten treu erfüllt und die Gebote Gottes und der Kirche hält, dem braucht vor Zukünftigem nicht bangen. Sein Weltuntergang (sein persönlicher Tod) wird ihn nicht unvorbereitet ereilen, denn nur die Verstockten läßt der Herr übereilt werden. Erfüllet also die Forderungen der Jungfrau – die der Herr vor der Erbsünde bewahrte und der Er den Sieg versprochen hat – und sie wird der Schlange den Kopf zertreten und euch sicher heimgeleiten zu ewiger Freude! An uns liegt es, die Tage der Dunkelheit abzukürzen, durch inniges Gebet und Opfer wird das Bild des Tieres zertrümmert."
Tina 13
"Jesus, unser Erlöser vom ewigen Tode, sagte uns selbst: "In jenen Tagen wird eine Drangsal sein, wie es von Anbeginn der Schöpfung bis jetzt keine gegeben hat noch je geben wird. Hätte der Herr jene Tage nicht abgekürzt, so würde kein Mensch gerettet werden. Aber um der Auserwählten willen, die er erkoren, hat er die Tage abgekürzt." (Mk 13,19)"
Tina 13
"Mögen diese Zeilen den Lesern ein klares Bild der heutigen Situation geben und sie aufrütteln zu wahrer Umkehr und zur Buße!"
Tina 13
"Die Kirche Gottes ist auferbaut auf dem Fundamente der Apostel und Propheten (Epheser 2,20). Diese zwei Ämter gab es immer – im Alten Bunde und in der Fortsetzung desselben, der Kirche: Amtspriester und daneben charismatische Propheten als Mahner. Die jeweils von Gott zu besonderer Mission Gerufenen sind so wie die echten Wunder geradezu ein Echtheitszeichen der katholischen Kirche. Echte von …More
"Die Kirche Gottes ist auferbaut auf dem Fundamente der Apostel und Propheten (Epheser 2,20). Diese zwei Ämter gab es immer – im Alten Bunde und in der Fortsetzung desselben, der Kirche: Amtspriester und daneben charismatische Propheten als Mahner. Die jeweils von Gott zu besonderer Mission Gerufenen sind so wie die echten Wunder geradezu ein Echtheitszeichen der katholischen Kirche. Echte von dämonisch besessenen oder krankhaften 'Propheten' zu unterscheiden ist freilich nicht immer einfach. Der Teufel ist ein geschickter 'Affe Gottes'. Jedenfalls sehen wir hier, daß der Geist Gottes die Kirche nie verläßt, so wie es ihr Gründer versprach, der selbst Priester und Prophet in einem war. Der Geist Gottes nun aber weht wo und wann immer Er will! Die Berufenen sind durchwegs Kleine und Geringe in den Augen der Welt. Propheten sind nun – wenn sie echt sind – so wie ihre Predigt vom Kreuze (1 Kor 1,18), von der Demut u.s.f., den Großen dieser Welt eine Torheit und ein Ärgernis. Wohl dem, der sich nach ihren Worten richtet."