Wir ziehen von der Mutter der Gnade...

Franziskus machte am Sonntag alleine eine römische Fußwallfahrt von Santa Maria Maggiore zum wundertätigen Kreuz von San Marcello und betete für ein Ende der Corona-Pandemie
elisabethvonthüringen
„Normalerweise geht er nicht raus aus dem Vatikan zum Spaziergang“

Corona-Pandemie: Zwei Stilblüten der Presse beim Bericht über den einsamen Pilgergang von Papst Franziskus. Von Petra Lorleberg
[mehr]
sudetus
ach ne....
elisabethvonthüringen
<<Papst Franziskus pilgerte am Sonntag zu Fuß durch die verlassenen Straßen Roms von Santa Maria Maggiore nach San Marcello al Corso, um für eine Ende der Corona-Pandemie zu beten. Im Jahr 1522 wurde das dortige wundertätige Kreuz durch die Straßen von Roms getragen, um die damalige große Plage, die Pest, zu besiegen. "Eine große Strecke für einen alten Mann mit Lungenschaden. Oremus pro …More
<<Papst Franziskus pilgerte am Sonntag zu Fuß durch die verlassenen Straßen Roms von Santa Maria Maggiore nach San Marcello al Corso, um für eine Ende der Corona-Pandemie zu beten. Im Jahr 1522 wurde das dortige wundertätige Kreuz durch die Straßen von Roms getragen, um die damalige große Plage, die Pest, zu besiegen. "Eine große Strecke für einen alten Mann mit Lungenschaden. Oremus pro Pontifice.", schrieb dazu kath.net-Romkorrespondent Armin Schwibach auf Twitter.<<
Ad Orientem
Sollen wir jetzt Bergoglio applaudieren?