34:34
Das Malzeichen des Tieres soll also ins Erbgut, das durch die Impfungen immer mehr manipuliert wird, eingepflanzt werden, das (wie in der Offenbarung des Johannes vorhergesagte) Zeichen auf Stirn…More
Das Malzeichen des Tieres soll also ins Erbgut, das durch die Impfungen immer mehr manipuliert wird, eingepflanzt werden, das (wie in der Offenbarung des Johannes vorhergesagte) Zeichen auf Stirn und rechter Hand -wahrscheinlich als fluoreszierendes Nanosomen-Tattoo in der Haut- ist die oberflächennahe Verknüpfung, etwa wie das Icon auf der Startfläche des PC-Bildschirms zu einem bestimmten Programm, sodass es leicht von Scannern erfasst werden kann. Alle Daten werden an den Supercomputer des Tieres gesendet zwecks Totalüberwachung aller Handlungen aber auch Gedanken und Gefühlen. 5 G ermöglicht deren Erfassung in Echtzeit direkt vor Ort.

Bei der 7.Impfung soll das Malzeichen des Tieres komplettiert werden durch den Ungeist in Nachahmung der 7 Gaben des Heiligen Geistes.


Niemand soll sich tätowieren lassen, da das ein Einfallstor für den Ungeist ist. Die Bibel verbietet, sich die Haut ritzen zu lassen. Was sagt die Bibel zu Tattoos?

P.Elpidios empfiehlt 3 Gebete, die Satan fürchtet,um standhalten zu können: 1.Vaterunser 2. Mein Herr Jesus, erbarme dich meiner 3. Gebet zum Himmlischen König, allerdings nennt er keinen Wortlaut. Ich schlage daher für den (eiligen) täglichen Gebrauch vor: Christus Sieger, Christus König, Christus Herr in Ewigkeit.
Wenn man dann noch 1 Ehre sei dem Vater.... und ein Gegrüßet seist du Maria anschließt, hat man alles Wesentliche getan.


Jeder sollte die Wunderbare Medaille und die Benediktus -Medaille zum Schutz um den Hals tragen ! Diese wirken im Verein mit einem gottgefälligen Leben, Beachtung der Gesetze Christi und Gebeten die Erlösung. Diese Medaillen haben volle Wirksamkeit bis zur Wiederkunft Christi in allen Notlagen, die noch kommen mögen, denn sie kommen direkt aus der Hand der Gottesmutter und sind kirchlich geprüft und über Jahrhunderte bewährt.

Gebet zum hl.Josef in Zeiten der Trübsal

Heute, am 25 Juni, lehrte die Gottesmutter vor 75 Jahren in Marienfried den Dreifaltigkeits-Hymnus
Das Zeichen des Sohnes, russisch singender Chor mit englischer und deu…
Theresia Katharina
Theresia Katharina
Dr. med.Klinghardt berichtet, dass die Impfung persönlichkeitsverändernd (wahrscheinlich durch die Nanotechnologie) wirkt, indem sie die Skepsis gegenüber der Impfung beseitigt, sogar wenn die Geimpften erhebliche Symptome haben.
Warum die Impfung das Malzeichen des Tieres setzt mit der Nanotechnologie
One more comment from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Waagerl
Theresia Katharina
Theresia Katharina
"Impfpässe Digitale Identität und Kontrolle. Disziplinarische Speerspitze der Überwachung der Menschen
Der Schlüsselmoment
Jakobus shares this
1510
Sunamis 49
her erbarme dich unser, erbarme dich unserer zeit
Zweihundert shares this
33
🇺🇦 ❗Die 13-jährige Faina aus der Ukraine: „Eure Medien sagen nicht die Wahrheit“.

▶️ Die deutsche Journalistin Alina Lipp sprach kürzlich mit dem 13-jährigen Kriegskind Faina aus der ukrainischen Stadt Luhansk. Faina wurde in Deutschland bekannt, nachdem sie einen aufschlussreichen Brief an die 12-jährige Ella aus Hamburg geschickt hatte, die Putin in den ARD-Nachrichten als Kindermörderin …More
🇺🇦 ❗Die 13-jährige Faina aus der Ukraine: „Eure Medien sagen nicht die Wahrheit“.

▶️ Die deutsche Journalistin Alina Lipp sprach kürzlich mit dem 13-jährigen Kriegskind Faina aus der ukrainischen Stadt Luhansk. Faina wurde in Deutschland bekannt, nachdem sie einen aufschlussreichen Brief an die 12-jährige Ella aus Hamburg geschickt hatte, die Putin in den ARD-Nachrichten als Kindermörderin bezeichnete.

▶️ Faina schrieb unter anderem, dass Russland ihr und anderen Ukrainern hilft und sie beschützt.

▶️ Lipp fragte sie, ob sie wisse, wie die westlichen Medien über die Ereignisse im Donbass berichten. „Sagen sie die Wahrheit?“, fragte der Journalist. „In den meisten Fällen stimmt das nicht“, sagte sie.

Hier den vollständigen Artikel lesen:
👉 Die 13-jährige Faina aus der Ukraine: „Eure Medien sagen nicht die Wahrheit“.

Zum Video:
▶️ Kriegskind Faina aus Lugansk im Gespräch mit Alina Lipp

Mehr kostenfreie Infos und Enthüllungen:
👉 Antiilluminaten TV

Auf GETTR:
👉 Antiilluminaten TV

Kommentare bitte hier im Chat:
👉 Antiilluminaten TV Chat

uncut-news.ch (Die 13-jährige Faina aus der Ukraine: „Eure Medien sagen nicht die Wahrheit“.)
Die 13-jährige Faina aus der Ukraine: „Eure Medien sagen nicht die Wahrheit“.
Direkt zum Video. Die deutsche Journalistin Alina Lipp sprach kürzlich mit dem 13-jährigen Kriegskind Faina aus de
ragez shares this
1
Gerhard 46 shares this
259
Waagerl shares this
3361
Zweihundert
Joschafat Sieg über die östlichen Nachbarn1 Danach zogen die Moabiter und Ammoniter mit einer Anzahl von Mëunitern zum Krieg gegen Joschafat heran.[1] 2 Boten kamen und meldeten Joschafat: Ein großer Heerhaufen zieht von jenseits des Meeres, von Edom, gegen dich. Sie stehen schon in Hazezon-Tamar, das ist En-Gedi.[2] 3 Joschafat geriet in Furcht; er beschloss, den HERRN zu befragen, und ließ in …More
Joschafat Sieg über die östlichen Nachbarn1 Danach zogen die Moabiter und Ammoniter mit einer Anzahl von Mëunitern zum Krieg gegen Joschafat heran.[1] 2 Boten kamen und meldeten Joschafat: Ein großer Heerhaufen zieht von jenseits des Meeres, von Edom, gegen dich. Sie stehen schon in Hazezon-Tamar, das ist En-Gedi.[2] 3 Joschafat geriet in Furcht; er beschloss, den HERRN zu befragen, und ließ in ganz Juda ein Fasten ausrufen. 4 Die Judäer versammelten sich, um zum HERRN zu flehen. Auch aus allen Städten Judas kamen sie herbei, um zum HERRN zu flehen. 5 Joschafat aber trat im Haus des HERRN, im neuen Vorhof, vor die Versammlung Judas und Jerusalems 6 und betete: HERR, Gott unserer Väter, bist nicht du Gott im Himmel und Herrscher über alle Reiche der Völker? In deiner Hand liegen Kraft und Stärke; niemand kann dir widerstehen. 7 Hast nicht du, unser Gott, die Bewohner dieses Landes vor deinem Volk Israel vertrieben und für alle Zeiten ihr Gebiet den Nachkommen Abrahams, deines Freundes, gegeben? 8 Sie ließen sich darin nieder, bauten dir darin ein Heiligtum für deinen Namen und sagten: 9 Wenn Unglück, Schwert, Gericht, Pest oder Hunger über uns kommen, wollen wir vor dieses Haus und vor dein Angesicht hintreten; denn dein Name ist gegenwärtig in diesem Haus. Wir wollen in unserer Not zu dir rufen und du wirst uns dann hören und wirst helfen. 10 Und jetzt siehe die Ammoniter, Moabiter und die Bewohner des Berglands Seïr. Du hast den Israeliten bei ihrem Auszug aus Ägypten nicht erlaubt, ihr Gebiet zu betreten. Sie haben sich von ihnen ferngehalten und sie nicht ausgerottet. 11 Dafür erweisen sie uns nun Böses; sie kommen, um uns aus deinem Besitz zu vertreiben, den du uns verliehen hast. 12 Wirst du, unser Gott, nicht über sie Gericht halten? Wir sind machtlos vor dieser gewaltigen Menge, die gegen uns zieht, und wissen nicht, was wir tun sollen. Nur auf dich sind unsere Augen gerichtet. 13 Während ganz Juda, mit Kindern, Frauen und Söhnen, vor dem HERRN stand, 14 kam mitten in der Versammlung der Geist des HERRN über Jahasiël, den Sohn Secharjas, des Sohnes Benajas, des Sohnes Jëiëls, des Sohnes Mattanjas, einen Leviten von den Söhnen Asafs. 15 Er rief: Ihr Judäer alle, ihr Einwohner Jerusalems und du, König Joschafat, merkt auf! So spricht der HERR zu euch: Fürchtet euch nicht und erschreckt nicht vor diesem großen Heerhaufen; denn nicht eure, sondern Gottes Sache ist der Krieg. 16 Zieht morgen gegen sie hinab! Sie werden die Steige von Ziz heraufkommen und ihr werdet am Ausgang des Tals vor der Wüste Jeruël auf sie stoßen. 17 Doch werdet ihr nicht kämpfen müssen. Tretet an, bleibt aber stehen und seht zu, wie der HERR euch Rettung verschafft! Juda und Jerusalem, fürchtet euch nicht und habt keine Angst! Morgen sollt ihr vor ihren Augen ausrücken und der HERR wird mit euch sein. 18 Da verneigte sich Joschafat mit dem Gesicht zur Erde. Auch alle Judäer und die Einwohner Jerusalems fielen vor dem HERRN nieder und beteten ihn an. 19 Darauf erhoben sich von den Leviten die Nachkommen Kehats, und zwar die Nachkommen Korachs, um den HERRN, den Gott Israels, mit lauter und mächtiger Stimme zu preisen. 20 Früh am nächsten Morgen zogen sie in die Wüste von Tekoa. Beim Aufbruch trat Joschafat hin und rief: Hört mir zu, Juda und ihr Einwohner Jerusalems! Vertraut auf den HERRN, euren Gott, dann werdet ihr bestehen! Vertraut auf seine Propheten, dann werdet ihr Erfolg haben! 21 Nachdem er sich mit dem Volk beraten hatte, stellte er Sänger für den HERRN auf, die in heiligem Schmuck dem kampfbereiten Heer voranzogen, Loblieder sangen und riefen: Dankt dem HERRN; denn seine Huld währt ewig! 22 Während sie den Jubelruf und Lobpreis anstimmten, führte der HERR Feinde aus dem Hinterhalt gegen die Ammoniter, Moabiter und die Bewohner des Berglands Seïr, die gegen Juda gezogen waren, sodass sie geschlagen wurden. 23 Darauf stellten sich die Ammoniter und Moabiter gegen die Bewohner des Berglands Seïr, vollzogen an ihnen den Bann und vernichteten sie. Nachdem sie die Bewohner Seïrs vollends aufgerieben hatten, gerieten sie selbst gegeneinander zu ihrem eigenen Verderben. 24 Als daher die Judäer an die Stelle kamen, von der aus man die Wüste überschauen konnte, und ihren Blick auf die feindlichen Scharen richteten, sahen sie nur Leichen am Boden liegen; keiner war entkommen. 25 Da rückte Joschafat mit seinen Leuten an, um die Beute zu sammeln. Sie fanden bei ihnen eine Menge Waren, Kleider, kostbare Geräte und nahmen so viel an sich, dass sie es nicht mehr tragen konnten. Drei Tage plünderten sie; denn die Beute war reichlich.[3] 26 Am vierten Tag sammelten sie sich im Tal Beracha und priesen dort den HERRN. Darum nennt man diese Gegend Tal Beracha, Tal des Preises, bis zum heutigen Tag. 27 Darauf wandten sich alle Männer Judas und Jerusalems mit Joschafat an ihrer Spitze voller Freude zur Heimkehr nach Jerusalem; denn der HERR hatte ihnen Freude über ihre Feinde verliehen. 28 Unter dem Spiel der Harfen, Zithern und Trompeten kamen sie nach Jerusalem zum Haus des HERRN. 29 Der Schrecken Gottes aber erfasste alle Reiche der Länder, als sie hörten, dass der HERR gegen die Feinde Israels gekämpft habe
Carlus
Vielen Dank für diesen wunderbaren Beitrag zur satanischen NWO.
Der zeitliche Ablauf wird immer schneller, wir werden in Kürze immer größere Erfahrungen mit dem satanischen Handeln erkennen.
Theresia Katharina
Vetrauen wir auf den Herrn, ER wird uns retten!
Immaculata Conception
Auch das Magnificat ist ein mächtiger Schutz gegen den bösen Feind. Die Muttergottes betet es GEMEINSAM mit uns! 🙏
Liz Furrer shares this
1.8K
liz@passadena.ch
4 more comments from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Was bedeuten die Buchstaben der Benediktus-Medaille, die Schutz vor den Aktionen des Widersachers …
In der jetzigen Endzeit sollte jeder eine Wunderbare Medaille und eine Benediktus-Medaille tragen, um sich vor dem Geist der Isebel und anderen Nachstellungen des Widersachers Christi zu schützen.
Theresia Katharina
Das äußere Zeichen des Tieres, das Mikro-Nadel-Pflaster kommt.
Einst als Theorie abgetan wird das Mikronadelpflaster nun von Industri…
Theresia Katharina
Pater Elpidios hat das richtig vorausgesagt: Ein äußeres Zeichen auf/(in der Haut, das wie ein Icon des PC-Bildschirms zum Inneren der durch die Impfung manipulierten DNS in der Zelle gekoppelt ist. Es kann von einem Scanner erfasst werden und ist unter UV-Licht sichtbar durch Fluoreszenz.