Nachrichten
1348.9K

Kasper: Rücktritt ist wichtigste Kirchenreform von Benedikt XVI

(gloria.tv/ KNA) Der deutsche Kurienkardinal Walter Kasper wertet den Rücktritt des Papstes als die «wichtigste» von Benedikt XVI. eingeleitete Kirchenreform. «Das Papsttum ist ein Stück menschlicher …More
(gloria.tv/ KNA) Der deutsche Kurienkardinal Walter Kasper wertet den Rücktritt des Papstes als die «wichtigste» von Benedikt XVI. eingeleitete Kirchenreform. «Das Papsttum ist ein Stück menschlicher geworden», sagte der frühere vatikanische Ökumeneminister im Interview der «Rheinischen Post» (Montag). Es sei deutlich geworden, dass der Papst ein Mensch sei, der wie jeder andere mit den Einschränkungen des Alters zurechtkommen müsse - und das in einer sich beschleunigenden und komplexeren Welt.
Kasper warnte aber davor, nun von «einem Papsttum auf Zeit» zu reden. Jeder künftige Papst werde auf Lebenszeit gewählt und «ist völlig frei in seiner Entscheidung». Allerdings sei ein Papstrücktritt künftig nicht mehr nur eine theoretische Möglichkeit. «Das Konklave wird sich fragen müssen, wie es dieser neuen Situation gerecht wird.»
Der emeritierte Kardinal nannte seine Teilnahme an einer erneuten Papstwahl eine «Überraschung pur». Kasper wird am 5. März 80 Jahre alt, also fünf Tage nach Beginn …More
Gerti Harzl
Zitat aus dem Artikel: Der emeritierte Kardinal nannte seine Teilnahme an einer erneuten Papstwahl eine «Überraschung pur». Kasper wird am 5. März 80 Jahre alt, also fünf Tage nach Beginn der Sedisvakanz, und ist damit papstwahlberechtigt.
Konklavetermin vorgezogen: Vatikansprecher: Papstwahl könnte auch vorgezogen werdenMore
Zitat aus dem Artikel: Der emeritierte Kardinal nannte seine Teilnahme an einer erneuten Papstwahl eine «Überraschung pur». Kasper wird am 5. März 80 Jahre alt, also fünf Tage nach Beginn der Sedisvakanz, und ist damit papstwahlberechtigt.

Konklavetermin vorgezogen: Vatikansprecher: Papstwahl könnte auch vorgezogen werden
Gerti Harzl shares this
4
Unser Benedikt XVI., so "alt & schwach"[Album, 65 Beiträge]
"Altersschwäche"More
Unser Benedikt XVI., so "alt & schwach"[Album, 65 Beiträge]

"Altersschwäche"
Lunula
Danke. "Verinnerlichung und Vertiefung des persönlichen Glaubens": Ist das nicht DAS WICHTIGSTE?
Humbelina
Da haben Sie leider Recht!
Zet.
@!kCdP
uns für ein entsetzlich gottloses, ja erbärmliches Volk hält.
Das sind wir leider auch geworden.
Für mich ist die schlimmste Partei im Bundestag mittlerweile die CDU-CSU. Keine einzige Bundestagspartei ist heutzutage für Christen wählbar, am wenigsten aber die CDU-CSU, unter anderem gerade darum nicht, weil sie sich "christlich" nennt.More
@!kCdP

uns für ein entsetzlich gottloses, ja erbärmliches Volk hält.

Das sind wir leider auch geworden.
Für mich ist die schlimmste Partei im Bundestag mittlerweile die CDU-CSU. Keine einzige Bundestagspartei ist heutzutage für Christen wählbar, am wenigsten aber die CDU-CSU, unter anderem gerade darum nicht, weil sie sich "christlich" nennt.
Coelestin V
Zitat Gregorius :" Man will ja nicht anecken oder gar als altmodisch dastehen. Lieber das sagen, was dem Zeitgeist entspricht. "
Das ist eben der Irrglaube, dass dieses Verhalten von Erfolg gekrönt sein könnte. Das Gegenteil ist der Fall. Wie soll man sie ernst nehmen, wenn sie nicht bedingungslos hinter ihrer "Sache" stehen? Wenn sie, die Bischöfe und Kardinäle aus der Reihe tanzen, braucht man …More
Zitat Gregorius :" Man will ja nicht anecken oder gar als altmodisch dastehen. Lieber das sagen, was dem Zeitgeist entspricht. "

Das ist eben der Irrglaube, dass dieses Verhalten von Erfolg gekrönt sein könnte. Das Gegenteil ist der Fall. Wie soll man sie ernst nehmen, wenn sie nicht bedingungslos hinter ihrer "Sache" stehen? Wenn sie, die Bischöfe und Kardinäle aus der Reihe tanzen, braucht man sich nicht zu wundern, wenn es das gemeine Fußvolk auch tut.... bis es sich irgendwann gar nichts mehr sagen lässt.
singular
! kCdP
Sehr ausführliche Erläuterung mit guten Begründungen.
Findet in fast allen Punkten meine Zustimmung.
Die Kirche als Forum für verworrene Proteste zu benutzen finde ich
persönlich besonders schändlich !
😉 👏 👏More
! kCdP

Sehr ausführliche Erläuterung mit guten Begründungen.
Findet in fast allen Punkten meine Zustimmung.

Die Kirche als Forum für verworrene Proteste zu benutzen finde ich
persönlich besonders schändlich !

😉 👏 👏
Kiki de Montparnasse
!kCdP
TOTALER ZUSPRUCH!!! 👍More
!kCdP

TOTALER ZUSPRUCH!!! 👍
Coelestin V
@!kCdP BRAVO 100 % RICHTIG So siehts aus, genau so.
👏 👏 👏More
@!kCdP BRAVO 100 % RICHTIG So siehts aus, genau so.

👏 👏 👏
singular
Sag ich doch, latina!
Wo bleiben die jungen Leute??
😉 👏More
Sag ich doch, latina!

Wo bleiben die jungen Leute??

😉 👏
Eremitin
bis vor kurzem war ich immer die jüngste in den Werktagsmessen,lol ☕ da war keiner unter 59,lach..
singular
@Urselina
Altersgrenze ist gut!
Karriere in der Kirche geginnt in der Regel jenseits der 70 Jahre!
Ein Alter, in dem andere längst im Ruhestand sind!
47 Mitglieder des Konklave sind zwischen 75 und 79 Jahren alt,
nur ganze 5 sind in der Altersgruppe 50 bis 59 Jahre!
Jünger ist keiner!
Offensichtlich steht Alter in der kath. Kirche für Kompetenz!
🤨 ☕More
@Urselina

Altersgrenze ist gut!

Karriere in der Kirche geginnt in der Regel jenseits der 70 Jahre!
Ein Alter, in dem andere längst im Ruhestand sind!

47 Mitglieder des Konklave sind zwischen 75 und 79 Jahren alt,
nur ganze 5 sind in der Altersgruppe 50 bis 59 Jahre!

Jünger ist keiner!

Offensichtlich steht Alter in der kath. Kirche für Kompetenz!

🤨 ☕
Urselina
Altersgrenzen kannte die Kirche nie. Es war unserer demokratisierenden Zeit oder besser gesagt, Papst Paul VI. vorbehalten, nach dem Konzil zunächst für Priester, dann für Bischöfe und schließlich für Kardinäle Altersgrenzen einzuführen.
Insofern denken die Kardinäle Kasper und Schönborn folgerichtig. Nur das Petrusamt ist in höchster Gefahr! 😡
Eine kleine AnalyseMore
Altersgrenzen kannte die Kirche nie. Es war unserer demokratisierenden Zeit oder besser gesagt, Papst Paul VI. vorbehalten, nach dem Konzil zunächst für Priester, dann für Bischöfe und schließlich für Kardinäle Altersgrenzen einzuführen.

Insofern denken die Kardinäle Kasper und Schönborn folgerichtig. Nur das Petrusamt ist in höchster Gefahr! 😡

Eine kleine Analyse
Pfeil Gottes
Diesen Spitzbuben ist die Lage immer noch nicht verteufelt genug und warten beschwingt und erleichtert auf die endgültige Niederlage der Kirche, die nicht aber die römisch-katholische Kirche ist, sondern ihre eigene selbsterbaute Konzilskirche! Denn die römisch-katholische, die eine und heilige, befindet sich in Vorbereitung auf ihren unaussprechlichen [baldigen] Triumph am Tage des Heiles.
Sollte …More
Diesen Spitzbuben ist die Lage immer noch nicht verteufelt genug und warten beschwingt und erleichtert auf die endgültige Niederlage der Kirche, die nicht aber die römisch-katholische Kirche ist, sondern ihre eigene selbsterbaute Konzilskirche! Denn die römisch-katholische, die eine und heilige, befindet sich in Vorbereitung auf ihren unaussprechlichen [baldigen] Triumph am Tage des Heiles.
Sollte wirklich noch einmal nach vielleicht mehrmonatiger Sedisvakanz („kann nicht sein, die Sichtbarkeit der Kirche ließe das nicht zu“, höre ich von den Umschatteten) ein „Papst“ auftauchen, was sehr fraglich ist, dann werden auch die letzten Kurzsichtigen hoffentlich zur Einsicht kommen, wenn Benedikt in Weiß Arm in Arm mit Bischof Fellay – in Rot – fliehen muß und die von der Muttergottes angekündigte Verfolgung eintritt, beginnend am Ort des Greuels!
Wenn aber einem Bischof Fellay die Skandale Benedikts XVI. immer noch nicht reichten, was kann man dann für die Piusbruderschaft in der Zukunft erwarten?

„Allerdings sei ein Papstrücktritt künftig nicht mehr nur eine theoretische Möglichkeit“
Künftig?
Diese Logenbrüder bestimmen schon lange, wer gewählt wird, wer zurücktritt und wer bleibt – wohlgemerkt in ihrer eigenen erledigten, abgewirtschafteten und verwahrlosten Konzilskirche.

zuerst hätte er mal die Anweisungen des Himmels zur absoluten Glaubenstreue und die Anweisungen der Gottesmutter befolgen müssen. He!
Zet.
@ Josef O. — 19.2.2013 13:41:48:
der nächste Papst wird ein strenger und gottesfürchtiger Mann sein, der die gesamte Kirche erneuern wird.
Gebe Gott, dass Sie recht haben!More
@ Josef O. — 19.2.2013 13:41:48:

der nächste Papst wird ein strenger und gottesfürchtiger Mann sein, der die gesamte Kirche erneuern wird.

Gebe Gott, dass Sie recht haben!
alfons maria stickler
Es gibt Begriffe, die so inflationär und listig benutzt werden, dass einem der Brechreiz kommt, wenn die Plappermäule sie aussprechen:
Reformation 🤮 🤮 🤮 🤮 🤮More
Es gibt Begriffe, die so inflationär und listig benutzt werden, dass einem der Brechreiz kommt, wenn die Plappermäule sie aussprechen:

Reformation 🤮 🤮 🤮 🤮 🤮
Josef O.
@loveshalom: Das wäre schade, wenn 'a.t.m' die vielen Früchte von Papst Benedikt XVI. erst im Jenseits begreifen würde. Ich hoffe doch sehr für 'a.t.m', dass er aus seiner Verblendung herausfinden und schon hier auf Erden etwas vom gewaltigen Wirken Papst Benedikts erkennen möge.
In einem kann ich 'a.t.m' bestärken: der nächste Papst wird ein strenger und gottesfürchtiger Mann sein, der die gesamte …More
@loveshalom: Das wäre schade, wenn 'a.t.m' die vielen Früchte von Papst Benedikt XVI. erst im Jenseits begreifen würde. Ich hoffe doch sehr für 'a.t.m', dass er aus seiner Verblendung herausfinden und schon hier auf Erden etwas vom gewaltigen Wirken Papst Benedikts erkennen möge.
In einem kann ich 'a.t.m' bestärken: der nächste Papst wird ein strenger und gottesfürchtiger Mann sein, der die gesamte Kirche erneuern wird. Er ist der Papst, der gemäß den Visionen von Don Bosco und Pius X. aus Rom fliehen muss, aber nach 200 Tagen wieder nach Rom zurückkehrt.
loveshalom
@a.t.m. Die vielen Früchte von Papst Benedikt XVI. wirst du erst im Jenseits sehen 👍 👏 😇
a.t.m
Ich kann ja wahrlich nur hoffen, dass der nächste Papst, etwas gegen den Ungehorsam des Epikopates und der Pfarrer- Priester und den liturgischen Mißbrauch unternimmt, also das dieser wahrlich wie ein Papst regiert. Dann und nur dann, werden die heutigen Kritiker seiner Heiligkeit Papst Benedikt XVI diesen sehr bald vermissen. Seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI ist ein gewaltig guter Theoretiker …More
Ich kann ja wahrlich nur hoffen, dass der nächste Papst, etwas gegen den Ungehorsam des Epikopates und der Pfarrer- Priester und den liturgischen Mißbrauch unternimmt, also das dieser wahrlich wie ein Papst regiert. Dann und nur dann, werden die heutigen Kritiker seiner Heiligkeit Papst Benedikt XVI diesen sehr bald vermissen. Seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI ist ein gewaltig guter Theoretiker, aber leider nur ein sehr schwacher Praktiker, große Wörter aber leider sehr wenige und kleine Früchte.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen.
gerdich
@MisterX
Ich bin sehr offen für Reflexionen philosophischer Art.
Was Sie über die Realität als Propagandabegriff schreiben finde ich sehr interessant.
Was Sie über Gesetze schreiben ist falsch. Gesetze sind keine Ursachen. Sie bewirken nichts. Sie haben keine "Wirk-"lichkeit. Sie existieren nicht (ausserhalb des Verstandes), sondern sind auf der Seite der Wesenheiten und deshalb unveränderlich, …More
@MisterX

Ich bin sehr offen für Reflexionen philosophischer Art.
Was Sie über die Realität als Propagandabegriff schreiben finde ich sehr interessant.

Was Sie über Gesetze schreiben ist falsch. Gesetze sind keine Ursachen. Sie bewirken nichts. Sie haben keine "Wirk-"lichkeit. Sie existieren nicht (ausserhalb des Verstandes), sondern sind auf der Seite der Wesenheiten und deshalb unveränderlich, weil sie im Verstande Gottes sind.

Das ist der grosse Irrtum vieler Naturwissenschaftler und Evolutionisten, dass sie Gesetze als Ursachen betrachten.
Was existiert sind die Realien. Die Gesetze sind nur ens rationis.

Etwas geschieht gemäss einem Gesetz und nicht aufgrund eines Gesetzes.