Homosexualist und New-Age-Guru wird Präsident der italienischen Bischöfe

Franziskus hat am 24. Mai den 66-jährigen Kardinal von Bologna, Matteo Zuppi, zum neuen Vorsitzenden der italienischen Bischöfe gewählt.

Zuvor nahm der Papst diese Ernennung vor, weil er der Primas von Italien ist. Doch Franziskus wünschte, dass die Bischöfe ihren Präsidenten selbst wählen, aber diese wollten nicht. Also wurde ein Kompromiss gefunden. Die Bischöfe legen eine Liste mit den drei Kandidaten vor, die die meisten Stimmen erhalten haben, und Franziskus wählt einen von ihnen oder jemand anderen aus.

Zuppi wird als Papabile angesehen. Er ist ein Homosexualist, steht der Gemeinschaft Sant'Egidio und der italienischen Kriegslinken nahe, ist aber kein ideologischer Hardliner wie Franziskus.

Im Mai 2018 rief Zuppi zu einem "neuen pastoralen Weg" für Homosexuelle auf und forderte "eine weise Pädagogik des Gradualismus", die nach "positiven Elementen" im Bösen sucht.

IlMessagero.it beschreibt Zuppi als "ultra progressiv". Das Homosexuellenportal PinkNews.co.uk nennt ihn einen "Pro-LGBT+ Kardinal", der "von LGBT+ Befürwortern gefeiert wird".

Wie ein New-Age-Guru sprach Zuppi 2019 über das Leben nach dem Tod als "Lichtfülle ohne Trennräume", in dem "sogar die Sünde, die Dunkelheit, die Narben unseres Lebens, alles voll und ganz geliebt wird." Im Gegensatz zu Zuppi versteht die Kirche das Leben nach dem Tod als den seligen Anblick der Heiligen Dreifaltigkeit (Himmel) und unauslöschliche Feuer für Todsünder (Hölle).

Bei verschiedenen Gelegenheiten zelebrierte Zuppi auch die Römische Messe, während er Weihbischof in Rom war. Das zeigt, dass er letztlich ein Opportunist ist, der alles und das Gegenteil von allem tun wird, um seine Karriere voranzutreiben.

Bild: Matteo Zuppi © Francesco Pierantoni, CC BY-SA, #newsStmldnztvo

LIGHT PROTECTOR
Staaten, Institutionen oder Pseudo-Priester , welche die Homo-Unzucht
blind-"tolerant" akzeptieren und verharmlosen,
fördern schuldhaft die Perversion...

..im Lande und die entstehenden Folgekrankheiten dieser Lustseuche
an den Körpern (AIDS, Affenpocken, Rachenkrebs) und Seelen (Sexualneurosen) dieser christenfeindlichen Unzüchtigen, deren Behandlungskosten wir alle, als anständige Steuerzahler, …More
Staaten, Institutionen oder Pseudo-Priester , welche die Homo-Unzucht
blind-"tolerant" akzeptieren und verharmlosen,
fördern schuldhaft die Perversion...

..im Lande und die entstehenden Folgekrankheiten dieser Lustseuche
an den Körpern (AIDS, Affenpocken, Rachenkrebs) und Seelen (Sexualneurosen) dieser christenfeindlichen Unzüchtigen, deren Behandlungskosten wir alle, als anständige Steuerzahler,
mittragen müssen!
Wollen wir das?
Dafür sind wir kinderfreundlichen Christen also gut genug ...?
Vates
Der Redaktion sei für diese fundierte Aufklärung über den Papabile Zuppi gedankt!
Der ist also nicht nur kaum acceptabilis, sondern inacceptabilis als Übergangspapst und zweifelsfrei der gefährlichste NWO-Kandidat für Petri Stuhl, vielleicht doch der "Kronprinz" von Franziskus als Johannes XXIV., den er ja zweimal "prophezeite". Hoffentlich als falscher Prophet... .
LIGHT PROTECTOR
Kennen diese homofreundlichen Naiven denn nicht das menschenverachtende "Schwulen-Manifest", eine antichristliche und unmenschliche Kampfschrift, von der sich noch kein prominenter Homo distanziert hat? Was wäre, wenn ein deutscher Politiker sich nie von der Nazi-Gesinnung distanziert hätte? Wäre der Aufschrei da nicht groß?
Werte
Joseph Sciambra: 46% of gay men experienced same-sex childhood molestation. This fact is an integral part of many stories; to state this reality-is not homophobic, not self-loathing, not self-denial. Childhood trauma is worth exploring (if chosen to do so) in order to discover the truth.
Goldfisch
Eines muß man ihm zugestehen, er - Bergoglio - leistet wirklich gute Arbeit im Zerstörungswerk des Herrn. Satan wird ihn deswegen vermutlich nicht extra hofieren und für die Elite wird er noch eine kurze Zeit eine wichtige Rolle spielen ... und dann ... !!!! War's das wirklich wert???
Werte
Gioele Magaldi - ein ehemaliger Ehrwürdiger Meister der angesehenen römischen Freimaurerloge "Monte Sion" und späterer Großmeister des demokratischen Grande Oriente – sagte in einem Interview vom Oktober 2020, dass Zuppi seine Hochzeit gehalten hat: „Ich kenne die Welt des Vatikans. Unter den Kardinälen ist derjenige, den ich am meisten respektiere, Matteo Zuppi, der mich übrigens geheiratet hat.…More
Gioele Magaldi - ein ehemaliger Ehrwürdiger Meister der angesehenen römischen Freimaurerloge "Monte Sion" und späterer Großmeister des demokratischen Grande Oriente – sagte in einem Interview vom Oktober 2020, dass Zuppi seine Hochzeit gehalten hat: „Ich kenne die Welt des Vatikans. Unter den Kardinälen ist derjenige, den ich am meisten respektiere, Matteo Zuppi, der mich übrigens geheiratet hat. Er wäre ein sehr guter Papst.“
Escorial
Heisst das, dass Magaldi und Zuppi ein Verhältnis hatten? 🥶
Ursula Sankt shares this
1585
Wie ein New-Age-Guru sprach Zuppi 2019 über das Leben nach dem Tod als "Lichtfülle ohne Trennräume", in dem "sogar die Sünde, die Dunkelheit, die Narben unseres Lebens, alles voll und ganz geliebt wird." Im Gegensatz zu Zuppi versteht die Kirche das Leben nach dem Tod als den seligen Anblick der Heiligen Dreifaltigkeit (Himmel) und unauslöschliche Feuer für Todsünder (Hölle).
Escorial
Sieht aus wie der Nathanael B.