Vates
Vates
1534

Wenn die Illusionen über den italienischen Wahlausgang zerplatzen, erfüllen sich die Prophezeiungen über Italien....... .

Millionen Italiener wollten raus aus der NWO-Diktatur, aber es ist eine alte Taktik der NWO-Verschwörer, Rattenfängerparteien als Scheinalternativen zu etablieren und zu finanzieren und ihre Medien …
BruderClaus
Dienstag, 26. Februar 2013 "Sehr bald wird es in Europa zu einer Spaltung kommen, die ganz (und gar) mit der EU zu tun hat und dem Land, in dem sich …More
Dienstag, 26. Februar 2013
"Sehr bald wird es in Europa zu einer Spaltung kommen, die ganz (und gar) mit der EU zu tun hat und dem Land, in dem sich der Stuhl Petri befindet. Dies wird zu einem Krieg führen, der sich von anderen Kriegen unterscheiden wird. Aber er wird brutal sein. Die Menschen werden sich in Deutschland, Italien und Frankreich gegeneinander erheben. Ihr müsst beten, dass Meine Anhänger stark bleiben, und ihr müsst sicherstellen, dass in diesen Ländern rasch „Jesus-an-die-Menschheit“-Gebetsgruppen gebildet werden."
Quelle:
Das Buch der Wahrheit - 720. Einer der anderen politischen Führer, von denen Ich vor einiger Zeit sprach, wird bald ermordet werden.
Vates
596

Aus den Schauungen von Segenspfarrer Handwercher (1792-1853) II. Teil

Auszug aus der zweiten Schauung von Segenspfarrer Handwercher aus dem Jahre 1830: ".........Mitten in dem Saale sah ich einen Mann zu Stuhle sitzen, dessen Augen gleich der Sonne voll erhabner …
Vates
1.7K

Aus den Schauungen von Segenspfarrer Handwercher (1792-1853) I. Teil

Im Jahre 1830 hatte der bayerische Segenspfarrer Handwercher an 15 aufeinanderfolgenden Sonntagen jeweils in früher Morgenstunde Zukunftsschauungen rein übernatürlicher Art, die in ihrem Gesamtkont…
Vates
515

Kardinal Müllers Warnung vor einem "RÜCKFALL" in eine theokratische Konzeption des Papsttums

Durch den Beitrag des "neokonservativen" und deshalb nicht trad. Kardinals Müller, in dessen dogmatischem Werk mindestens vier Irrtümer durch P. Matthias Gaudron (FSSPX) seinerzeit nach seiner unve…
Vates
351

Der vormodernistische Papolatrismus im Urteil eines großen Theologen

Der berühmte Dominikaner Melchior Cano (1509-60) schrieb in seinem Werk "De Locis theologici, V, cap. 5 ad 4C (1563) folgendes über den Papolatrismus: "Petrus braucht nicht unsere Lügen und unsere …
Vates
254

"Dignitatis humanae" im Lichte der Tradition und seiner Folgen

Die schon oft vergeblich versuchte traditionskonforme Interpretation von DH hat keine Grundlage in den Absichten der Verfasser noch in der Kernaussage des Textes! Die Verwerfung des von Kard. Ottav…
Vates
3395

Der papolatristische Modernismus führt sich selbst ad absurdum und ist deshalb zum Scheitern verurteilt!

Nachdem der Modernismus auf Petri Stuhl gelangt ist, wollen die Modernisten ihn den für sie "unmündigen" Traditionstreuen papolatristisch im Namen eines eigentlichen Kadavergehorsams aufoktroyieren…
Klaus Elmar Müller
@Vates In Ihrer Kritik am modernistischen Papolatrismus stimme ich Ihnen weitgehend zu. Aber was "Dignitatis humanae" angeht, ist 1. die Wahlfreihei…More
@Vates In Ihrer Kritik am modernistischen Papolatrismus stimme ich Ihnen weitgehend zu. Aber was "Dignitatis humanae" angeht, ist 1. die Wahlfreiheit von Erzbischof Lefebvre mit Recht kritisiert und zu Unrecht wohl ins allgemeine Bewusstsein gedrungen und damit 2. eine Konzilsinterpretation "im Sinne der Kontinuität" zwecklos und überholt geworden, aber 3. dennoch festzuhalten, dass "Dignitatis humanae" den Kommunismus im Blick hat, von ihm Religionsfreiheit fordert, aber keineswegs eine vor Gott bestehende Wahlfreiheit proklamiert. Bei der Interpretation von Texten, ist die Absicht der Verfasser zu eruieren, und hier geht es eben nicht darum, den katholischen Wahrheitsanspruch und das "außer der Kirche kein Heil" zu relativieren. Eine klare Verurteilung der kommunistischen Regime durch das Konzil wäre hilfreich gewesen, und in diesem Mangel zeigt sich ein irenistischer Ungeist und eine naive Hoffnung auf das "Gute im Menschen", sprich der kommunistischen Machthaber.
2 more comments

Garabandal

Von manchen werden die angeblichen Marienerscheinungen und -botschaften von Garabandal (1961-5) als quasi letzter Rettungsanker vor der schier unaufhaltsam heraufziehenden Weltkatastrophe gewertet. …
Br.Johannes
ja,vor 40 Jahren habe ich auch noch begeistert an Garabandal u.ä. geglaubt, heute weiß ich es ist alles Schwindel--hätte mir damals nicht vorstellen …More
ja,vor 40 Jahren habe ich auch noch begeistert an Garabandal u.ä. geglaubt, heute weiß ich es ist alles Schwindel--hätte mir damals nicht vorstellen können das gerade in diesem Bereich soviel Lüge u. Betrug sein kann
Maass
Wenn Garabandal falsch sein sollte,dann sind hier fast alle Botschaften die da so breit veröffentlicht werden eine Irreführung der Gläubigen und …More
Wenn Garabandal falsch sein sollte,dann sind hier fast alle Botschaften die da so breit veröffentlicht werden eine Irreführung der Gläubigen und nicht vom Himmel sondern vom Irreführer bersönlich.
Um auch noch die Guten von ihrem Weg abzubringen.
20 more comments
Vates
401K

Ist das II. Vatikanum mit seinen Folgen vom Himmel gefallen?

Daß das den größten Glaubensabfall in der bisherigen Kirchengeschichte nach sich ziehende II. Vatikanum eine Vorgeschichte von Infiltration und Subversion gehabt haben muß, kann überhaupt nicht bezw…
Oenipontanus
@Klaus Elmar Müller "aber das Konzil scheint mir doch eine Idee Johannes XXIII. zu sein" Keineswegs! Bereits seit den 1920er Jahren lag ein "Konzil"…More
@Klaus Elmar Müller
"aber das Konzil scheint mir doch eine Idee Johannes XXIII. zu sein"
Keineswegs! Bereits seit den 1920er Jahren lag ein "Konzil" in der Luft, wurde allerdings von den Päpsten aus politischen (Pius XI.) bzw. Altersgründen (Pius XII.) nicht einberufen.
ALLE Themen, die auf dem 2. Vaticanum eine Rolle spielten, waren schon Jahrzehnte davor aktuell, sowohl in der akademischen Theologie als auch in der "Pastoral".
Klaus Elmar Müller
Der Ungeist von Reformation, Aufklärung und Modernismus hatte zwar auch unter Katholiken Wurzel gefasst -nicht ganz vermeidbar bei mächtigen Strömung…More
Der Ungeist von Reformation, Aufklärung und Modernismus hatte zwar auch unter Katholiken Wurzel gefasst -nicht ganz vermeidbar bei mächtigen Strömungen-, aber das Konzil scheint mir doch eine Idee Johannes XXIII. zu sein, der erfasst war von der frohen weltlichen Aufbruchsstimmung der Nachkriegszeit. Da wollte er die Kirche mitjubeln und dabei sein lassen - einfältig.
38 more comments
Vates
3673

Sarah for pope? II. Teil (Schluß)

Kardinal Sarah ist der Intimus von Joseph Ratzinger, der hinter den Kulissen sicherlich seine Fäden zieht und nach wie vor einen gewissen Einfluß ausübt. Durch diesen seinen Mentor, dem er als typisc…
Vates
@Winrich von Kniprode: zu 1): Pacelli und Montini haben aber dieses Wort Lügen gestraft. Sie haben aber recht, daß diese Aktion auch von der anderen…More
@Winrich von Kniprode:
zu 1): Pacelli und Montini haben aber dieses Wort Lügen gestraft.
Sie haben aber recht, daß diese Aktion auch von der anderen Seite
kommen könnte, um Sarah zu schaden.
Aber auch meine Vermutung, einen anderen Neokonservativen zu
schützen, könnte stimmen.
Zu 2): Roncalli und Franziskus waren bei ihrer Wahl 77 bzw. 76, und Sarah
ist jetzt 77...... . Zu 3): Sehr unwahrscheinlich.
Winrich von Kniprode
1. Bekanntlich gilt: "Wer als Papst ins Konklave geht, kommt als Kardinal wieder heraus." Sarah soll durch diese Aktion eher verhindert werden, gera…More
1. Bekanntlich gilt: "Wer als Papst ins Konklave geht, kommt als Kardinal wieder heraus." Sarah soll durch diese Aktion eher verhindert werden, gerade weil er als zwischen den Stühlen sitzend als vorübergehender Kompromiss geeignet scheint.
2. Sarah ist aber eigentlich zu alt. Es braucht einen energischen Mann, und der muss auch körperlich leistungsfähig sein, ergo unter 70.
3. Der von Don Bosco geschaute ermordete Papst kann auch einer der beiden jetzigen sein.
One more comment
Vates
298

Sarah for pope? I. Teil

Edward Pentin, der sich mit einer Gruppe von Laien um eine Auswahl von nicht neomodernistischen Nachfolgekandidaten für Franziskus "kümmerte", die eine entsprechende Liste zusammenstellten und wohl …
Vates
419

Anleitung des hl. Papstes Pius X. zum Gebet um den wahren Frieden, den die Welt nicht geben kann

Als Bischof von Mantua verfaßte der spätere Papst Pius X. am 3. Sept. 1889 den folgenden Brief, den sein Biograph Dal-Gal als Nr. 733 in seinem Werk "Pius X." veröffentlichte: "Ja, bitten wir um den …
Vates
4733

Kardinal Burke, Kardinal Brandmüller, Weihbischof Schneider und P. Ulrich Rhode SJ, II. (Schluß)teil

Nun hat P.Prof.Dr. Ulrich Rhode SJ (*1965), der beim berühmten Prof. Aymans (Münchener Kirchenrechtsschule) promoviert hat und in Rom in höhere Ämter berufen wurde, in seinem 2015 in Stuttgart ersc…
Solimões
Was haben beide Folgen mit WB Schneider zu tun?
sedisvakanz
@Klaus Elmar Müller Lt. der für immer gültigen Bulle Cum ex Apostolatus nicht. Ist die Häresie nur innerlich wurde er trotzdem ungültig gewählt. …More
@Klaus Elmar Müller Lt. der für immer gültigen Bulle Cum ex Apostolatus nicht. Ist die Häresie nur innerlich wurde er trotzdem ungültig gewählt. Selbst wenn er einstimmig gewählt worden wäre, steht da geschrieben. Selbst wenn ihm alle Bischöfe Gehorsam geschworen hätten.
Er ist und war nie Papst, wenn er vor seiner Wahl vom katholischen Glauben auch nur abgewichen , nicht einmal abgefallen war.
Schwierig wird es, wenn man die katholische Lehre einfach vorher geändert hat , wie im V2 und diese Irrlehren als zu glauben verpflichtend den Katholiken vorgestellt hat, wie Montini es getan hat.
Dann ist das aber nicht mehr die katholische Kirche.
Sie ist schismatisch geworden, weil sie Irrlehren glaubt und verkündet und die Katholiken verpflichtet hat, diese Lügen als wahr anzunehmen.
Diese Abfallkirche kann schon allein durch diese Tatsache keinen gültigen Papst mehr hervorbringen.
Bereut ein häretischer Bischof, Kardinal oder anderer Würdenträger seine Häresien und möchte wieder katholisc…More
2 more comments
Vates
151.5K

Kardinal Burke, Kardinal Brandmüller, Weihbischof Schneider und P. Ulrich Rhode SJ, I. Teil

Während der nach Ansicht einiger Ergebener "brilliante" Kirchenrechtler Kard. Burke (der die FSSPX zu Unrecht außerhalb der Kirche gestellt hat), sich in bezug auf das brennende Problem der im …
Mir vsjem
"..hat vor kurzem an den leider seit 1522 nicht mehr abgelegten Krönungseid des Papstes erinnert.."?? Die rechtswidrigen Konzilskirchenführer Roncal…More
"..hat vor kurzem an den leider seit 1522 nicht mehr abgelegten Krönungseid des Papstes erinnert.."??
Die rechtswidrigen Konzilskirchenführer Roncalli und Montini haben - ebenso rechtswidrig - den Krönungseid noch abgelegt. Darüber hinaus haben sie alle der Reihe nach einen Meineid geschworen, denn im Krönungseid wird bezeugt und gelobt, von der TRADITION niemals abzuweichen. Sie haben sich sogar selbst über sich den Bannfluch gesprochen, denn am Ende der Formel spricht er über alle, die von der Tradition abweichen, sogar über sich selbst die Worte: "sollte irgend jemand, seien es Wir selbst oder ein anderer, das lästerliche Wagnis unternehmen, diese gottgefällige TRADITION ändern zu wollen, tun Wir ihn in den Bann."
Erich Christian Fastenmeier
Jeder, der die beiden Dogmen des Ersten Vatikanums kennt, vor allem das weniger bekannte Dogma, weiß, welchen Unsinn @Vates hier publiziert hat. 😎
13 more comments
Vates
1259

Gefahr der Unterhöhlung des Primatdogmas des I. Vatikanums II. Teil (Schluß)

Freilich hat der Gehorsam aller Katholiken, zumal der Bischöfe, gegenüber dem Papst dort seine Grenzen, wo er gegen die Glaubens- und Sittenlehre, die apostolische liturgische Tradition, gegen das …
Klaus Elmar Müller
Eine eidliche Selbstanathematisierung würde faktisch nichts ändern, wenn der Streit ausbräche: "Häresie und Apostasie Ja oder Nein?". Alle Versuche, …More
Eine eidliche Selbstanathematisierung würde faktisch nichts ändern, wenn der Streit ausbräche: "Häresie und Apostasie Ja oder Nein?". Alle Versuche, einen Verlust des Papstamtes in rechtliche Formen zu gießen, bergen die Gefahr, dass ein guter, mystischer Papst zum Rücktritt gedrängt, sich um so leichter ein Mob gegen ihn aufbauen könnte. Ein weiterer Punkt: Irren ist menschlich und zunächst mal keine Sünde. Es käme auf das bewusste, freiwillige Beharren in der erkannten Abweichung vom depositum fidei an. Die berühmten Dubia einiger Kardinäle wollten in diese Richtung gehen und, als der Papst sie ins Leere laufen ließ, starb der eine, der andere wich leicht zurück (so meine Erinnerung), und der Kirchenrechtler Em. Kard. Burke mochte keinen kirchenhistorischen Präzedenzfall schaffen.
Vates
8225

Gefahr der Unterhöhlung des Primatdogmas des I. Vatikanums I. Teil

Vorsicht! Nicht wegen eines Franziskus das Kind mit dem Bade ausschütten! Das Pastoralkonzil Vatikan II konnte und wollte nicht ein angebliches Ungleichgewicht zwischen Papst und Bischöfen "korrigie…
Der Hofrat
wer soll dem Papst etwas verbieten so zu argumentieren ist dumm es gibt keinerlei Kanonische Möglichkeit den Papst abzusetzten diese angebliche …More
wer soll dem Papst etwas verbieten so zu argumentieren ist dumm es gibt keinerlei Kanonische Möglichkeit den Papst abzusetzten diese angebliche theoretische Möglichkeit durch das Kardinalskollegium ist nicht durchführbar da nicht geregelt ist wie das gehen soll, braucht es eine Mehrheit braucht es eine Einstimmigkeit usw
auch ist das Problem ja auch nicht die Unfehlbarkeit des Papstes, sondern der Jurisdiktionsprimat, also das Ganze ist schlicht Gewäsch
7 more comments
Vates
8384

Realpolitik, "Weihegläubigkeit" und Prophetiekenntnis II. Teil (Schluß)

Die "Weihegläubigkeit", die von Franziskus für sein Renommé bei bis jetzt ihn zu Recht aus vielen Gründen kritisierenden Katholiken weidlich ausgenützt wird, löst sich bald in Luft auf; denn es gibt …
Mir vsjem
Ja, @Vates, es wird die Genialität des Widersachers unterschätzt. Stimme mit Ihrem Artikel überein bis auf einen Satz "Buße, Buße, Buße" ruft der …More
Ja, @Vates, es wird die Genialität des Widersachers unterschätzt. Stimme mit Ihrem Artikel überein bis auf einen Satz "Buße, Buße, Buße" ruft der Engel im veröffentlichten Teil des III. Geheimnisses von Fatima.."
Sicher, die Muttergottes ruft nach Buße und Opfer auf, auch bei der wahren Engelserscheinung in Fatima geschah dies. Doch der III. Teil des Geheimnisses von Fatima wurde listigerweise bis heute vom Vatikan nicht bekanntgemacht. Und was bekannt gemacht wurde, gehört nicht zum Dritten Geheimnis von Fatima. Natürlich muss ein bißchen was von "Buße" vorkommen im dieser Scheinbotschaft, muß ja glaubwürdig erscheinen.
Levi9
Sehr gut auf den Punkt gebracht!
6 more comments
Vates
209

Realpolitik, "Weihegläubigkeit" und Prophetiekenntnis I. Teil

Realistischerweise kann man einen vordergründigen Kompromißfrieden spätestens im Mai zwischen Rußland und der Ukraine erwarten, der aber unglaubwürdig ist. Die Ukraine ist ja von den Drahtziehern …
Vates
372

Wie könnte es mit dem Ukrainekrieg weitergehen? II. Teil (Schluß)

Daß alle Kriegsprotagonisten an der kurzen oder langen Leine der Hintergrunddrahtzieher hängen dürften (siehe Conningsbyroman von Disraeli!), ist bekannt. Doch es gibt auch noch andere Marionetten, …
Vates
381

Wie könnte es mit dem Ukrainekrieg weitergehen? I. Teil

Es kann kein Zweifel darüber bestehen, daß Rußland sich durch den von westlichen Medien verschwiegenen wahllosen Dauerbeschuß der russisch-sprachigen Separatisten durch die Ukrainer inkl. deren …