Clicks1.7K
de.news
18

Homosex-Dating-Apps in internen vatikanischen Bereichen genutzt - aber

Während 26 Wochen im Jahr 2018 sendeten mindestens 32 mobile Geräte seriell auftretende Datensignale von Hookup- oder Dating-Apps aus vatikanischen Bereichen und Gebäuden aus, die normalerweise für Touristen und Pilger unzugänglich sind, berichtet PillarCatholic.com (27. Juli).

Mindestens 16 mobile Geräte sendeten an mindestens vier Tagen zwischen März und Oktober 2018 innerhalb der nicht-öffentlichen Bereiche des Vatikanstaates Signale der Hookup-App Grindr aus. 16 weitere Geräte zeigten die Nutzung anderer ortsbezogener Hookup- oder Dating-Apps, sowohl heterosexuell als auch homosexuell, an vier oder mehr Tagen im gleichen Zeitraum an.

Die Bereiche befinden sich innerhalb des Petersdoms, innerhalb des Governatorat der Vatikanstadt und der Verwaltungsgebäude des Heiligen Stuhls, einschließlich derer, die vom diplomatischen Personal des Vatikans genutzt werden.

Es ist unklar, wie PillarCatholic an die Daten gekommen ist, was die Möglichkeit offenlässt, dass es sich um den Rachefeldzug einer dritten Partei handelt. Außerdem sind die angegebenen Bereiche von vielen Vatikan-Angestellten frequentiert, die nicht alle Priester sind.

Bild: © globetrotter_rodrigo, Flickr, CC BY-NC-ND, #newsZgqphpauix

pro_multis
Der Zweck heiligt eben die Mittel: Bei Corona-Maßnahmen und Beschränkungen, digitalen Impfpässen und Warn-Apps gibt es hier ein Mordsgeschrei..."Überwachungsstaat", "DDR 2.0", etc., aber wenn man im Vatikan bei Antipapst Franziskus und seinen Schergen vermeintliche oder tatsächliche Verfehlungen "aufdecken" und anprangern kann, spielen solche kleinkarierten Bedenken keine Rolle mehr...schließlich…More
Der Zweck heiligt eben die Mittel: Bei Corona-Maßnahmen und Beschränkungen, digitalen Impfpässen und Warn-Apps gibt es hier ein Mordsgeschrei..."Überwachungsstaat", "DDR 2.0", etc., aber wenn man im Vatikan bei Antipapst Franziskus und seinen Schergen vermeintliche oder tatsächliche Verfehlungen "aufdecken" und anprangern kann, spielen solche kleinkarierten Bedenken keine Rolle mehr...schließlich sind wir ja die wahren Katholiken und auf dem Kreuzzug für die gute Sache...wer wird denn da bei Spitzeleien und Denunziationen so pingelig sein?

Ihr solltet Euch schämen und lieber mal vor der eigenen Tür kehren!
Eugenio Pacelli
Ich kann den Podcast von THE PILLAR wärmstens empfehlen.
ApollonFeed shares this
122
Tina 13
Tina 13
Ohoo
Salzburger
Sehr erfreulich ist es nicht, wenn Christen am totalen ÜberWachungsStaat der AntiChristen mitnaschen. Hofffentlich wurde ihnen der Dreck nur zugespielt.
nujaas Nachschlag
Sie haben ihn wahrscheinlich gekauft.
Salzburger
Tja, ist zu befürchten, @nujaas Nachschlag