Franziskus hat einen vielversprechenden Besucher erhalten

Neun Tage nach dem Treffen mit dem Kardinal Poli aus Buenos Aires, den Franziskus loswerden will, empfing er dessen wahrscheinlichen Nachfolger.

Am 15. Mai war der Kuss-Experte von La Plata, Víctor Fernández, sein Gast. Fernández sagte anschließend, dass Franziskus' Gesundheit "besser ist als zu der Zeit, als er in Argentinien lebte." Derzeit mache Franziskus täglich zwei Stunden Physiotherapie.

Auf der Homepage der Diözese teilte Fernández mit: "Ich bin in Rom zu Besuch beim Heiligen Vater Franziskus”. Das ist ein Hinweis darauf, dass Fernández demnächst zum Erzbischof von Buenos Aires ernannt wird.

In der Zwischenzeit hat Fernández sein Buch "Heile mich mit deinem Mund. Die Kunst des Küssens" (Lumen: Buenos Aires, 1995) neu aufgelegt. Er erklärt den Zweck dieses Buches folgendermaßen,

Ich möchte klarstellen, dass dieses Buch nicht so sehr aus meiner eigenen Erfahrung heraus geschrieben ist, sondern aus dem Leben von Menschen, die küssen. Und auf diesen Seiten möchte ich das Volksempfinden zusammenfassen, das, was die Menschen fühlen, wenn sie an einen Kuss denken, was die Sterblichen erleben, wenn sie küssen. Dazu habe ich ausführlich mit vielen Menschen gesprochen, die viel Erfahrung mit diesem Thema haben, und auch mit vielen jungen Menschen, die das Küssen auf ihre eigene Art und Weise lernen. Ich habe auch viele Bücher konsultiert und wollte zeigen, wie Dichter über das Küssen sprechen. In dem Versuch, den immensen Reichtum des Lebens zusammenzufassen, habe ich also diese Seiten für das Küssen erstellt. Ich hoffe, dass sie Ihnen helfen, besser zu küssen, dass sie Sie motivieren, das Beste Ihres Wesens in einem Kuss freizusetzen”.

#newsCseqzhpxcq

Goldfisch
In dem Versuch, den immensen Reichtum des Lebens zusammenzufassen, habe ich also diese Seiten für das Küssen erstellt. Ich hoffe, dass sie Ihnen helfen, besser zu küssen, dass sie Sie motivieren, das Beste Ihres Wesens in einem Kuss freizusetzen”. >> Da fehlen einem eigentlich die Worte bei so viel Sch_ 🤮 _e was so ein Kirchenmann von sich geben kann! Ist das tatsächlich seine Aufgabe? Interess…More
In dem Versuch, den immensen Reichtum des Lebens zusammenzufassen, habe ich also diese Seiten für das Küssen erstellt. Ich hoffe, dass sie Ihnen helfen, besser zu küssen, dass sie Sie motivieren, das Beste Ihres Wesens in einem Kuss freizusetzen”. >> Da fehlen einem eigentlich die Worte bei so viel Sch_ 🤮 _e was so ein Kirchenmann von sich geben kann! Ist das tatsächlich seine Aufgabe? Interessiert nicht die Bohne.
Wäre gut, er hätte diese Zeit genutzt um die Menschen zu fragen, wie es ihnen mit der Bibel geht, mit welcher Bibelstelle sie vielleicht nicht zurecht kommen um denen dann diese Fülle zu geben und ihre Blockade freizusetzen. Aber - der ideale Kandidat unter Bergoglio - von Nix kommt nix!
alfredus
Judaskuss ... ? Judas, der sich von Jesus als politischer Herrscher getäuscht fühlte, tat dies aus Enttäuschung ! Aber unsere geistige Riege tut dieses aus dem Zeitgeist heraus, sie ist satt und den weltlichen Dingen zugetan. Unterschwellig hat das auch mit dem Frauentum am Altar zu tun. Dadurch ticken sie nicht im Glauben, sondern wollen ein Christentum " leicht " ohne Kreuz und Sünde ! Dadurch…More
Judaskuss ... ? Judas, der sich von Jesus als politischer Herrscher getäuscht fühlte, tat dies aus Enttäuschung ! Aber unsere geistige Riege tut dieses aus dem Zeitgeist heraus, sie ist satt und den weltlichen Dingen zugetan. Unterschwellig hat das auch mit dem Frauentum am Altar zu tun. Dadurch ticken sie nicht im Glauben, sondern wollen ein Christentum " leicht " ohne Kreuz und Sünde ! Dadurch fällt es ihnen leicht das Christenvolk zu belügen : ... Gott straft nicht ... Allerlösung ... wir kommen alle in den Himmel ... ? ! Damit hängen auch die vielen Missbräuche in der Kirche zusammen, die man auch in der Zukunft nicht verhindern können wird.
Waagerl
Erinnert mich an den Judaskuss!
Ratzi
Kateryna Prokopenko und Yuliya Fedosyuk, Ehefrauen von ukrainischen Mitgliedern des Asow-Nazi-Regiments, bei einem Treffen mit dem Papst. Wie die italienische Zeitung Corriere della Sera berichtet, wollten die Frauen dem Pontifex zwei Briefe und mehrere Fotos überreichen. Die Frauen sollen den Pontifex gebeten haben, sich für die Evakuierung des Regiments einzusetzen, das sich auf dem Gebiet des …More
Kateryna Prokopenko und Yuliya Fedosyuk, Ehefrauen von ukrainischen Mitgliedern des Asow-Nazi-Regiments, bei einem Treffen mit dem Papst. Wie die italienische Zeitung Corriere della Sera berichtet, wollten die Frauen dem Pontifex zwei Briefe und mehrere Fotos überreichen. Die Frauen sollen den Pontifex gebeten haben, sich für die Evakuierung des Regiments einzusetzen, das sich auf dem Gebiet des blockierten Azovstal-Werks befindet. Wenn man ein wenig tiefer gräbt, findet man hier die Fotos, die online aufgetaucht sind (1 und 2).
Waagerl
Waagerl
Schon merkwürdig, dass die 3 auf den Bildern, nach der Russlandweihe empfangen werden, wie die 3 Hirtenkinder aus Fatima. 2 Mädchen und ein Junge!
Ratzi
Bergoglio's ungültige Russland-"Weihe" wird den Krieg nicht aufhalten!
philipp Neri
Ratzi, was verwundert Sie, damit zeigt Bergoglio nur einmal mehr seine geistige-geistliche Gesinnung auf dem Weg in die NWO und NWR=Neue Weltweite einheitliche Religion! Die Katholische Kirche hat er ja jüngst in einem Brief an seinen Mitbruder im Zusammenhang mit der Homosexualität und LGBTIQ als "selektive Sekte" bezeichnet!
Waagerl
@Ratzi darum ging es mir nicht. Verstehen Sie was ich sagen wollte? Diese 3 auf dem Bild, stehem symbolisch, als Umkehrungs für die 3 Hirtenkinder. Denn in der NWO muss alles in der Umkehrung des Guten, Reinen, Wahren besiegelt werden. Umsonst hieß es nicht, der AC muss auf viel Blutvergießen eingeführt werden.
Ratzi
Weiß Bergoglio wer da mit traurigen Gesichtern zu seiner Audienz gekommen ist? Es handelt sich um Kateryna Prokopenko, die Frau von Denis Prokopenko, dem Kommandeur des Asow-Nazi-Regiments.
Jan Kanty Lipski
Kiss, kiss?
alfredus
Es gibt wirklich merkwürdige Heilige, wie dieser Kardinal mit seinem Kussbuch ! Wir hatten in der Gemeinde vor einigen Jahren einen der Ordenoberen für eine Fastenpredigt eingeladen und der referierte über den Kuß ! Nun könnte man meinen, in der Fastenzeit über den Verräterkuss von Judas zu sprechen, weit gefehlt, nicht ein Wort über Judas, sondern über die Menschen-Beziehung im Allgemeinen. Der …More
Es gibt wirklich merkwürdige Heilige, wie dieser Kardinal mit seinem Kussbuch ! Wir hatten in der Gemeinde vor einigen Jahren einen der Ordenoberen für eine Fastenpredigt eingeladen und der referierte über den Kuß ! Nun könnte man meinen, in der Fastenzeit über den Verräterkuss von Judas zu sprechen, weit gefehlt, nicht ein Wort über Judas, sondern über die Menschen-Beziehung im Allgemeinen. Der Kuss muss es diesen Leuten angetan haben, denn es gibt mehrere dieser Beispiele.
Goldfisch
Und IHR habt ihn nicht ausgepfiffen???
Noch ist er ja nicht mal EB, Gott bewahre, daß man ihm noch mehr zuteilt!