alfredus
Diese linken Fanatiker die alles zulassen, außer die Meinung anderer ... ! Dabei ist bekannt, dass die Schaffung der Menschen auf die Fortpflanzung ausgerichtet ist und die ist bei Homos nicht gegeben ... ! Diese Tatsache die schon in der Bibel steht, wird heute sogar von Seiten der Kirche übersehen ! Der Christ kann und darf praktizierende Homo-Praxis weder segnen noch verurteilen, er muss…More
Diese linken Fanatiker die alles zulassen, außer die Meinung anderer ... ! Dabei ist bekannt, dass die Schaffung der Menschen auf die Fortpflanzung ausgerichtet ist und die ist bei Homos nicht gegeben ... ! Diese Tatsache die schon in der Bibel steht, wird heute sogar von Seiten der Kirche übersehen ! Der Christ kann und darf praktizierende Homo-Praxis weder segnen noch verurteilen, er muss aber sagen : ... Homo-Praktizierung ist Sünde ! und ein Gräuel in den Augen des Herrn !
a.t.m
Schade das nicht auch die Berufskatholiken der Österreichischen Staatskirche so denken und sprechen wie dieser katholische Publizist. Aber viele dieser haben sich als Helfershelfer der Feinde Gottes unseres Herrn und seiner Kirche, eben von Gott dem Herrn, der Wahrheit und dem Leben abgewendet.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Fischl
Bravo Zellenberg
michael st.
Homosexualität kommt von Dämonen!
rumi
Die Grundlage des gottgewollten Staates ist die Familie von Mann und Frau, zurzeit das Stiefkind des Staates und det Mutter von Leyen und nicht von Gott Vater und der Mutter Jesu. Diese dämonische Störung der Homosexualität ist nicht neu und besteht, schon seit der Geburt Jesu.Wir müssen um den Beistand beten, die klare Erkenntnis bei den vielen Geblendeten und die Homosexualität als das zu …More
Die Grundlage des gottgewollten Staates ist die Familie von Mann und Frau, zurzeit das Stiefkind des Staates und det Mutter von Leyen und nicht von Gott Vater und der Mutter Jesu. Diese dämonische Störung der Homosexualität ist nicht neu und besteht, schon seit der Geburt Jesu.Wir müssen um den Beistand beten, die klare Erkenntnis bei den vielen Geblendeten und die Homosexualität als das zu erkennen, was sie eigentlich ist, wie sie es sagen.
alfredus
@Ottaviani Geistesgestört sind Menschen die " keinen " Glauben haben ... ! Gebetsmühlenartig sind die Beiträge der linken Homo-Propaganda-Helfer mit ihren abgedroschenen Thesen. Homo ist eine Laune der Natur und so nicht gewollt, weil sie keine Fortpflanzung beinhaltet !
Ottaviani
Genauso könnte man sagen katholischer Glaube sei eine Geistesstörung Herr von Zellenberg wiederholt hier Gebetsmühlen artig längst überholte Thesen
diese Thesen sind falsch und gehören korrigiert
unter Meinungsfreiheit fällt ja auch nicht Frauen haben keine Seele
und es besteht kein Bedarf zur Diskussion von längst widerlegte Thesen
Online Zitate
Meinungen sind Meinungen. Ob falsch oder richtig, veraltet oder neuentdeckt - da kann man immer darüber reden.
Ottaviani
@Online Zitate
stimmt nur, wenn man eine falsche Meinung immer wiederholt ist es einmal genug mit Diskussion, weil es nicht bringt
ich diskutiere doch nicht mit Leuten die behaupten die Erde ist eine Scheibe
@alfredus Wenn man so ein veraltetes Bild von Sexualität hat wie Sie kann man zu diesem Schluss gelangen
Es ist Ihr gutes Recht das zu vertreten
erwarten Sie nur bitte nicht daß das eine …More
@Online Zitate
stimmt nur, wenn man eine falsche Meinung immer wiederholt ist es einmal genug mit Diskussion, weil es nicht bringt
ich diskutiere doch nicht mit Leuten die behaupten die Erde ist eine Scheibe
@alfredus Wenn man so ein veraltetes Bild von Sexualität hat wie Sie kann man zu diesem Schluss gelangen
Es ist Ihr gutes Recht das zu vertreten
erwarten Sie nur bitte nicht daß das eine Mehrheit der Menschen ernst nimmt
Online Zitate
Okay. @Ottaviani
Das so zu halten, dass eine Diskussion irgendwann auch einmal gut dafür ist, sie bleibenzulassen - d’accord.
Was ist denn an der Sexualität anders als jemals zuvor? Bilder kann sich jeder machen wie er will - an den Tatsachen ändert das nichts.
Sicher kann man heute nicht erwarten, dass eine Mehrheit der Menschen in den westlichen Gesellschaften das ernst nimmt. Das war aber …More
Okay. @Ottaviani
Das so zu halten, dass eine Diskussion irgendwann auch einmal gut dafür ist, sie bleibenzulassen - d’accord.
Was ist denn an der Sexualität anders als jemals zuvor? Bilder kann sich jeder machen wie er will - an den Tatsachen ändert das nichts.
Sicher kann man heute nicht erwarten, dass eine Mehrheit der Menschen in den westlichen Gesellschaften das ernst nimmt. Das war aber auch schon anders und kann es wieder werden. Die Meute ist ebenso launig wie unduldsam.