Tesa
Bisher wurden eher Kaiser und Könige seliggesprochen, jetzt also ein Bundeskanzler.
elisabethvonthüringen
...das ist egal/wurscht/für die Fisch'...es leidet weder die Herde, noch der Episkopat, mein lieber @a.t.m ...wir sind schon erlöst, wenn wir die Anordnungen der All-(ein)erlösungsregierung befolgen...alles andere ist nicht mehr notwendig! In der NWO braucht's weder an Episkopat, noch ein Römisches Getue...wir sind endlich erlöst von den Kirchlichen Zwängen! Wirst schon sehen, wohin die Reise …More
...das ist egal/wurscht/für die Fisch'...es leidet weder die Herde, noch der Episkopat, mein lieber @a.t.m ...wir sind schon erlöst, wenn wir die Anordnungen der All-(ein)erlösungsregierung befolgen...alles andere ist nicht mehr notwendig! In der NWO braucht's weder an Episkopat, noch ein Römisches Getue...wir sind endlich erlöst von den Kirchlichen Zwängen! Wirst schon sehen, wohin die Reise geht!!!
Gutemine
Als die Verhandlungen zur Erlangung der Freiheit Österreichs ständig am „Njet“ der Sowjets scheiterten, fasste Pavlicek 1950 den Entschluss, eine Lichterprozession über die Wiener Ringstraße zu organisieren. Der damalige Erzbischof von Wien, Kardinal Theodor Innitzer, wollte alles, was wieder nach einer Verquickung von Kirche und Staat aussah, vermeiden und sprach sich vorerst dagegen aus. …More
Als die Verhandlungen zur Erlangung der Freiheit Österreichs ständig am „Njet“ der Sowjets scheiterten, fasste Pavlicek 1950 den Entschluss, eine Lichterprozession über die Wiener Ringstraße zu organisieren. Der damalige Erzbischof von Wien, Kardinal Theodor Innitzer, wollte alles, was wieder nach einer Verquickung von Kirche und Staat aussah, vermeiden und sprach sich vorerst dagegen aus. Doch Pater Petrus bekam Unterstützung vom damaligen Bundeskanzler Leopold Figl, der meinte: „Und wenn wir beide alleine gehen, mein Vaterland ist mir das wert.“ Sie waren nicht allein. Im Gegenteil: Tausende Wiener gingen mit ihnen, mit Kerzen in den Händen und den Rosenkranz betend, nicht nur einmal, sondern auch in den kommenden Jahren.
Quelle: miteinander.at/…sturm-fuer-sterreichs-freiheit