Sprache
3 Seiten

Papst Franziskus und Judas

Vor ein paar Tagen empfing Papst Franziskus eine Gruppe junger Rumänen, die ihn nach der möglichen Verdammnis eines ihrer Freunde fragte, der im Zustand der Sünde starb. Franziskus antwortete: « Mehr
Kommentieren
Lichtlein
Der Hintergrund ist eher, wenn man nicht an die Existenz der Hölle glauben will, dann sagt man dass alle in den Himmel kommen???? Dann brauchen die Menschen auch keine Beichte??????
Dies ist aber falsch!!!!!!!

Im Evangelium bzw Bibel kann man es nachlesen, dass Jesus was anderes gelehrt hat. Ich kann Euch nur raten, lest regelmäßig die Bibel (nicht die Neue) und … Mehr
Winfried
Man muss nicht an den Wahrheitsgehalt der Aussagen von Dämonen glauben, aber auf Befehl der Gottesmutter müssen sie schon einmal die Wahrheit sagen. Siehe hier:
kath-zdw.ch/maria/anneliese.html
@Ratzi Der einzige Mensch, von dem wir sicher wissen, dass er in der Hölle ist, ist Judas Iskariot, weil unser Herr Jesus Christus das selbst gesagt hat (besser, er wäre nie geboren worden....) Daher gehört diese Aussage auch zu den Glaubenswahrheiten!
Lichtlein gefällt das. 
Ratzi hat diesen Beitrag in Franziskus witzelt: "Ich bin der Teufel" verlinkt.
Mir ist die Einstellung von Papst Franziskus in diesem Falle lieber als die von Abbe Guy Pages. Wir müssen wohl an eine Hölle glauben, weil es so in der Bibel steht. Aber der Sinn der Hölle war mir immer schon schleierhaft und unverständlich. Daher bin ich diesmal auf der Seite des Papstes.
Sunamis 46
das ist die seite www.gottliebtuns.com/pfarrer_ars.htm

wo ich die geschichte fand, gelesen habe ich sie in einem der büchlein von pfarrer karl maria harrer
Usambara gefällt das. 
Sunamis 46
Er ist gerettet

"Meine Gedanken sind nicht eure Gedanken", sagt der Herr. Seine Absichten sind in der Tat undurchdringlich. Dort wo ein Mensch zuweilen verdammt, kann Gott hingegen lossprechen. Sein Erbarmen ist ohne Grenzen. Manche Todesfälle lassen uns schaudern, da alle Anzeichen zu einem schlimmen Ende gegeben scheinen; und Gott, der das für uns Verborgene durchdringt, verzeiht. Wie … Mehr
Elista gefällt das. 
Sunamis 46
Einmal reiste eine frau zum hl pfarrer von ars um zu fragen ob ihr mann verdammt sei
Weil er selbstmord gemacht hatte
Er sagte ( man verzeihe mir,weil ich aus dem gedächtnis schreibe)
Ihr er wurde gerettet weil erim letzten augenblick noch einen guten gedanken gehabt hätte
Und er erinnerte sie daran das er mitihr gebetet hatte
Obwohl er nicht wollte
Ich suche die geschichte
Und stelle sie hier … Mehr
Ratzi gefällt das. 
@Juan Austriaco
Ich werde bei Gelegenheit danach gucken, obwohl es auf der Hand liegt und werde ihnen den Link posten.
Juan Austriaco
@Heilige Maria Mutter Gottes Jetzt kommen Sie mit Himmler. Sie behaupteten aber Hitler hätte das Zitat weiter unten gesagt oder geschrieben. Können Sie mir bitte die genaue Quelle von Hitler an. Ich bin Forscher und interessiere mich sehr für historische Quellen.
@Juan Austriaco
So menschenverachtende Reden poste ich nur ungern. Man braucht noch nicht mal Quellen für diese Aussagen, es gibt original Tonaufnahmen dieser 'schönen' Reden. Hier ist die Rede:
www.youtube.com/watch
Juan Austriaco
@Heilige Maria Mutter Gottes Sie sollten schon hier die genaue Quelle angeben, wenn Sie jemanden zitieren, damit jeder nachprüfen kann, ob das Zitat korrekt angegeben ist. Ohne Quellenangabe ist jedes Zitat wertlos, weil sonst jeder irgendetwas schreiben kann, ohne sich im Klaren zu sein, ob es stimmt oder nicht. Ich danke Ihnen für die Angabe hier auf dem Blog. Falls sie keine Quelle finden, wo … Mehr
@Juan Austriaco
Da gibt es sehr viele 'schöne' Videos von Hitlerverehren auf Youtube, wo Hitler in Tonaufnahmen nicht nur von Vernichtung, sondern auch Ausrottung der jüdischen Rasse spricht. Wenn sie möchten schreiben sie mich privat an und ich schicke ihnen die Links. Aber auch der Untergebene Hitlers, Heinrich Himmlers hat in seiner Posen Rede über die Ausrottung des jüdischen Volkes eiskalt … Mehr
Sandorn
@Tradition und Kontinuität
## Es ist ein "Herausschneiden" des Sohnes aus dem Herzen, den Gefühlen, aus der Seele der Mutter". ##
Sie zitieren diesen Satz aus meinem Text. Damit es kein Missverständnis gibt möchte ich ergänzend sagen:
Dies ist meine Formulierung betreffend die genannte Textpassage bei Maria Valtorta. Mit dieser Formulierung versuchte ich auszudrücken, wie ich die Textpassage … Mehr
Juan Austriaco
@Heilige Maria Mutter Gottes Können Sie die Quelle angeben, wo er die 'Vernichtung der jüdischen Rasse in Europa' forderte, damit es hier jeder nachprüfen kann. Oder verwechseln Sie vielleicht das Wort "Vernichtung" mit "Vertreibung"? Diese beiden Begriffe werden oft verwechselt.
@Sandorn
Es ist ein "Herausschneiden" des Sohnes aus dem Herzen, den Gefühlen, aus der Seele der Mutter".
Eine solche Religion wäre nicht sehr einladend. Aber wer glaubt schon diese Valtorta-Geschichten!
Sandorn
@Heilige Maria Mutter Gottes
Dieser Nickname ist eine Unbedachtheit (um nicht zu sagen Verwegenheit...) ?
Gestas gefällt das. 
Winfried
"Der Menschensohn muß zwar seinen Weg gehen, wie die Schrift es über ihn sagt. Aber wehe dem Menschen, durch den er verraten wird. Für ihn wäre es besser, wenn er nie geboren wäre.
Da fragte Judas, der ihn verriet: 'Bin ich es etwa, Rabbi?'
Jesus sagte zu ihm: 'Ja, du bist es.'“ (Mt 26,24 f.)

Siehe auch: www.katholisches.info/…/der-verrat-des-…

"Wenn ich die Wahl habe, der CIA zu glauben oder … Mehr
Lichtlein gefällt das. 
LeoStratz
Joh 17

12 Solange ich bei ihnen war, habe ich sie bewahrt in deinem Namen, den du mir gegeben hast. Ich habe sie behütet und keiner von ihnen ist verlorengegangen außer dem Sohn des Verderbens. So sollte sich die Schrift erfüllen. *

Und wer soll der Sohn des Verderbens sein außer Judas? vielleicht Bergoglio???
Aaron Levi gefällt das. 
Sandorn
@Aaron Levi
Im Werk "Der Gottmensch" (Maria Valtorta) ist das Gespräch von Jesus mit der Mutter des Judas eine Textstelle, die jeder mal gelesen haben sollte. Die Mutter des Judas wird von unbeschreiblichem Schmerz heimgesucht darüber, was Judas getan hat, wie sein Ende war und dass er sich nicht hat von Jesus retten lassen. Jesus befreit die Mutter aus diesem Schmerz und verschafft ihr Frieden,… Mehr
Jodokus
Geht es darum, dass wir andere Verurteilen? Wenn wir das Alte Testament zur Grundlage nehmen, dann ist der Zehnte Teil für den Herrn. Wenn wir das Neue Testament hinzuziehen, dann werden viele von denen, die gerettet werden wollen, es nicht schaffen durch die enge Türe zu gelangen. Daher: Bemüht Euch, es zu schaffen.
Aaron Levi
@Sandorn
Was sagt Valtorta zu Judas? Verdammt oder nicht?
Also, dass manche anzweifeln das Hitler in der Hölle ist, ist einfach nur unglaublich. Die sollten sich nicht vom unreinen Geist täuschen lassen. Das jemand, der die 'Vernichtung der jüdischen Rasse in Europa' forderte, ist wohl bestimmt nicht zu Tische bei Abraham und anderen Heiligen. Man muss schon die Geister unterscheiden, was nicht immer leicht ist.

Aber zur ewigen Verdammnis Hitlers habe… Mehr
Winfried gefällt das. 
Eugenia-Sarto
@Sandorn Sehr interessant die Aussagen von Valtorta über die Begegnung mit der Muttergottes. Danke!
Sandorn gefällt das. 
Aaron Levi
@Winfried
Können Sie beweisen, dass Hitler tatsächlich Suizid begangen hatte?
Wenn ich die Wahl habe, der CIA zu glauben oder Dämonen, entscheide ich mich in dem Fall für die Agentur. de.sputniknews.com/…/201710293180798…
Juan Austriaco
@Winfried Eben nicht, ich bin apolitisch. Mich interessiert die Politik nicht. Ich bin Forscher und ich will nichts als die Wahrheit. Ich beweise gerichtsfest, dass es Verschwörungen gibt. Kennen Sie den Historiker Daniele Ganser? Ich kenne ihn gut und er hat noch nie eine Verschwörungs-Theorie aufgestellt, denn er kommt IMMER mit historischen Fakten (Dokumente aus Archiven weltweit). In … Mehr
Sunamis 46 gefällt das. 
Winfried
"Bei Hitler stimme ich Ihnen nicht zu, da wir nicht prüfen können, wie das Ende dieses Menschen tatsächlich war. Es gibt Hinweise, dass er in Südamerika gelebt hatte und relativ alt geworden ist. Wie er dann starb, wissen wir nicht." (@Aaron Levi )

"Mein spirituelles Bauchgefühl sagt mir, dass Hitler nicht in der Hölle ist" (@Juan Austriaco)

@Aaron Levi
Das ist Verschwörungstheorie pur.

@… Mehr
Sandorn
Die Person des Judas "zu studieren", dh die Schriftstellen sowie gute Quellentexte zu lesen, kann sehr lehrreich sein, um im eigenen Glauben zu wachsen und sich entschiedener um die eigene Reue (über begangene Sünden und Unterlassungen im Guten) zu bemühen.

Ich versuche eine Kurzfassung zu jenen Aspekten, die mir als die Wesentlichsten scheinen.

Kenntnis über die Person des Judas, wie in der … Mehr
Dreizehnlinden gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
@Aaron Levi
Das ist kein Widerspruch. Ich habe doch, genau wie "Franz", und im Gegensatz zu Pater Pio, behauptet, dass man in fast allen Fällen, nicht sagen kann, dass ein Mensch nicht gerettet wurde. Man weiß es nicht. Ich hab die ja keineswegs "in den Himmel" geschickt". Hingegen gibt es weitaus mehr Fälle, wo man mit Fug und Recht behaupten kann, dass jemand gerettet wurde. Noch einmal: … Mehr
Juan Austriaco
@Tradition und Kontinuität Pater Pio hat es natürlich nicht aus sich selbst gewusst, sondern Gott hat es ihm offenbart, er hat ja schliesslich 50 Jahre lang die Wundmale Christi getragen, als einziger Priester in den letzten 2'000 Jahren! Lesen Sie die Briefe Pater Pios, die sind auf Deutsch erhältlich, Sie könnten dann leicht Ihre Meinung ändern. Pater Pio war eine Ausnahme in jeder Hinsicht.
Eugenia-Sarto gefällt das. 
Aaron Levi
@Tradition und Kontinuität
Zum Glaubensgut der Kirche gehören solch höchst umstrittenen Aussagen mit Sicherheit nicht.


Nun geben Sie aber selbst zu, dass man nicht sagen kann, ob ein Mensch gerettet wurde oder nicht (ohne besondere Gnade Gottes)! Wenn Sie sagen, dass Franz hier recht hat, widersprechen Sie sich.

Im Übrigen glaube ich, dass Pater Pio durchaus den Zustand der Seele sehen konnte -… Mehr
Sunamis 46 gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
@Juan Austriaco
Einer der um das ewige Schicksal von bestimmten Menschen Bescheid wusste, war der Hl. Pater Pio!
Das glauben Sie vielleicht, ich glaube das nicht. Und mit mir wohl die meisten Gläubigen, ob Priester oder Laien, auch nicht. Zum Glaubensgut der Kirche gehören solch höchst umstrittenen Aussagen mit Sicherheit nicht.
Juan Austriaco
@Tradition und Kontinuität Mein spirituelles Bauchgefühl sagt mir, dass Hitler nicht in der Hölle ist, dafür aber Churchill, Roosevelt und Stalin. Bei diesen 3 bin ich mir sicher, denn die 3 gehören zu den grössten Verbrechern der Menschheitsgeschichte.
Juan Austriaco
Einer der um das ewige Schicksal von bestimmten Menschen Bescheid wusste, war der Hl. Pater Pio! Es gibt unzählige Zeugnisse von Personen, denen Pater Pio gesagt hat, ob eine bestimmte verstorbene Person in der Hölle ist oder im Himmel bzw. im Fegefeuer. Pater Pio soll auch gesagt haben, dass die Seelen wie Schneeflocken in die Hölle fallen. Pater Pio konnte Menschen auch ihren exakten Sterbetag… Mehr
Sunamis 46 gefällt das. 
Aaron Levi
@Tradition und Kontinuität
Bei Judas stimme ich Ihnen sofort zu, da man es anhand der Schrift prüfen kann. Bei Hitler stimme ich Ihnen nicht zu, da wir nicht prüfen können, wie das Ende dieses Menschen tatsächlich war. Es gibt Hinweise, dass er in Südamerika gelebt hatte und relativ alt geworden ist. Wie er dann starb, wissen wir nicht. Sollte er gestorben sein, wie er gelebt hatte, wird man … Mehr
@Aaron Levi
Ich meine, man darf die Worte de Papstes hier nicht absolut nehmen. Es gibt auch Fälle, wo man mit Sicherheit sagen kann, dass ein Mensch nicht im Himmel ist. Judas (Worte des Herrn) oder Hitler (Ausmaß der Sünden, erwiesene Unbußfertigkeit). Der Papst, und da hat er recht, will sagen, dass man bei den meisten oder zumindest bei vielen Menschen nicht sagen kann, wo sie "gelandet" … Mehr
Aaron Levi
@Tradition und Kontinuität
Wenn
"Niemand von uns kann sagen, dass ein Mensch nicht in den Himmel gekommen ist."
gültig ist, dann muss auch
"Niemand von uns kann sagen, dass ein Mensch in den Himmel gekommen ist."
gültig sein.
Vor allem in diesem Fall, wo es sich nicht um die Kanonisierung eines Heiligen handelt.
@ AaronLevi
Natürlich geht das. Man kennt ja die Versprechen des Herrn. Man kennt aber nicht das Ausmaß seiner Barmherzigkeit und auch nicht die "mildernden Umstände" eines im Zustand der Sünde Verstorbenen. Außerdem gibt es Zeichen und Wunder. Die Gesetze der Logik greifen hier zu kurz.
Aaron Levi
@Nujaa
Die Aussage "Niemand von uns kann sagen, dass ein Mensch nicht in den Himmel gekommen ist.", stammt nicht von mir. Daher müssten Sie Ihre Frage Franz stellen.
Carlus
1. Jedes Wort aus dem Munde von Bergoglio ist ein Pflasterstein auf der breiten Straße in die Hölle;
2. er ist der Falsche Prophet;
3. er ist der freimaurische Gegenpapst zum rechtmäßigen Papst Benedikt;
4. Papst Benedikt hat als Theologe und als Priester und Bischof gesündigt fand vor Gott Gnade und ist berufen der Kirche stellvertretend für Christus auf dem letzten Kreuzweg voranzuschreiten… Mehr
Ratzi gefällt das. 
Katharina Maria gefällt das. 
Aaron Levi
@Tradition und Kontinuität
Noch ein Lehrer, der nicht logisch denken kann...
Wenn NIEMAND sagen kann, dass ein Mensch nicht in den Himmel gekommen ist, kann auch NIEMAND sagen, dass ein Mensch in den Himmel gekommen ist - so wie Franz es aber im Artikel behauptet hat.
Ich stimme piakatarina zu: Diesmal hat der Papst recht. Die Leute stellen aber auch Fragen!
Aaron Levi
@Eremitin
In dem Artikel steht nichts über den besagten Freund, außer, dass er "im Zustand der Sünde" gestorben ist. Worin diese Sünde genau bestehen soll, ist nichts geschrieben. Wäre es "die Sünde des Unglaubens", gebe es schon ein ernsthaftes Problem.

Aber darum geht es mir ja auch nicht, sondern um den Widerspruch in der Aussage. Wenn NIEMAND sagen kann, dass ein Mensch nicht in den … Mehr
Eremitin
weil es Jesus, der gute Hirte ist, der sein verlorenes Schaf heimholt
Aaron Levi
@Eremitin
Wenn die Antwort gut und richtig war, dann werden Sie mir ja auch erklären können, wie Franz zur Antwort geben kann, dass der Freund im Himmel ist*, wenn Franz selbst sagt Zitat: "Niemand von uns kann sagen, dass ein Mensch nicht in den Himmel gekommen ist."?

* Zitat Franz: "Ein verlorenes Schaf, wenn der gute Hirte es findet, bringt Er es zurück ins Haus. Ich bin mir sicher, Jesus … Mehr
Eremitin
Papst Franziskus hat eine gute und richtige Antwort gegeben