Josef.Kaschinski
Josef.Kaschinski

Gloria Global am 19. November 2015

Das weiß ich nicht. Das konnte ich aus Ihrer Antwort nicht erfahren.
Josef.Kaschinski

Gloria Global am 19. November 2015

Danke! Nun weiß ich, was ich von Ihnen halten soll.
Jetzt habe ich den Durchblick!
Josef.Kaschinski

Gloria Global am 19. November 2015

@Maria lieben
Ich denke, dass Sie es gut meinen! Darf ich Ihnen mal eine Frage stellen: Angenommen Sie sind Mutter und Ihr Kind besucht eine Schule. Es herrscht Schulpflicht. Eines Tages, als Sie Ihr Kind zur Schule bringen, hören Sie, dass das Dach der Schule knirscht. Sie bekommen das Gefühl, dass es heute einstürzen könnte und Ihr Kind sein Leben unter diesem Dach verlieren könnte. Sie gehen …More
@Maria lieben
Ich denke, dass Sie es gut meinen! Darf ich Ihnen mal eine Frage stellen: Angenommen Sie sind Mutter und Ihr Kind besucht eine Schule. Es herrscht Schulpflicht. Eines Tages, als Sie Ihr Kind zur Schule bringen, hören Sie, dass das Dach der Schule knirscht. Sie bekommen das Gefühl, dass es heute einstürzen könnte und Ihr Kind sein Leben unter diesem Dach verlieren könnte. Sie gehen zum Direktor und erzählen ihm von Ihrer Beobachtung. Der Direktor sagt Ihnen, dass alles in Ordnung ist, da es kürzlich geprüft wurde. Sie möchten Ihr Kind vom Unterricht befreien, bis die Angelegenheit geklärt ist. Der Direktor lehnt ab und verweist auf die Schulpflicht.

Was machen Sie?
Belassen Sie Ihr Kind in der Schule oder nehmen Sie es raus?
Josef.Kaschinski

Gloria Global am 19. November 2015

@Maria lieben
Durchblick: Ja, Priesterbruderschaft St. Pius X wurde von Erzbischof Lefebvre zunächst legal 1970 gegründet. Doch im Jahr 1975 verlor der Erzbischof den kanonischen Status in der Heiligen röm- katholischen Kirche.

Das ist kein Durchblick, sondern noch mehr Verwirrung.
Wenn etwas "zunächst" legal gegründet wird, folgt danach zwangsläufig etwas Illegales.
Was war illegal bei der …More
@Maria lieben
Durchblick: Ja, Priesterbruderschaft St. Pius X wurde von Erzbischof Lefebvre zunächst legal 1970 gegründet. Doch im Jahr 1975 verlor der Erzbischof den kanonischen Status in der Heiligen röm- katholischen Kirche.

Das ist kein Durchblick, sondern noch mehr Verwirrung.
Wenn etwas "zunächst" legal gegründet wird, folgt danach zwangsläufig etwas Illegales.
Was war illegal bei der Gründung der Priesterbruderschaft St. Pius X ?

Verlor der Erzbischof den kanonischen Status oder die Priesterbruderschaft?
Ich schaue da nicht durch.

Sie schreiben: "Dass die FSSPX keine volle Einheit in der Kirche hat, das legt der Papst und die Bischöfe die in Einheit mit ihm sind fest. "

Ich verstehe nicht, wie eine "halbe Einheit" existieren kann?
Aber ich muss ja nicht alles verstehen.
Josef.Kaschinski

Gloria Global am 20. November 2015

@Karolingo
Stehen bei Ihnen alle Religion auf gleicher Augenhöhe? Kann man Ihren Avatar so verstehen? Ich bin mir nämlich nicht sicher, wie ich diesen verstehen soll.
Josef.Kaschinski

Gloria Global am 20. November 2015

@null
Da gebe ich Ihnen absolut Recht!
Das Frau Merkel das deutsche Volk so verachtet, ist wirklich nicht christlich von ihr.
Kann man eigentlich von jemanden, der kein Christ ist, erwarten christlich zu handeln?
Ich weiß es nicht. Ich blicke da nicht durch.
Josef.Kaschinski

Gloria Global am 19. November 2015

@Maria lieben
Sie schreiben: "Selbstverständlich taten sie nicht das was die Kirche tut."
Damit sind wir aber sehr schnell zum Zentrum des Problems gekommen! Was mich verwirrt ist, dass Erzbischof Lefebvre immer getan hat, was die Kirche bis dahin getan hatte, aber seine Gegner eben nicht. Die sind neue Wege gegangen. Ironischerweise hat Lefebvre genau das - "sie tun nicht, was die Kirche immer …More
@Maria lieben
Sie schreiben: "Selbstverständlich taten sie nicht das was die Kirche tut."
Damit sind wir aber sehr schnell zum Zentrum des Problems gekommen! Was mich verwirrt ist, dass Erzbischof Lefebvre immer getan hat, was die Kirche bis dahin getan hatte, aber seine Gegner eben nicht. Die sind neue Wege gegangen. Ironischerweise hat Lefebvre genau das - "sie tun nicht, was die Kirche immer getan hat" - seinen Gegnern vorgeworfen.

Sie schreiben: "Die Petrus Bruderschaft ist entstanden nach dem Willen des Papstes. Diese Gemeinschaft ist legal und nach dem Päpstlichen Recht."
Die Priesterbruderschaft St. Piux X ist auch legal entstanden durch den Segen und die Erlaubnis der Kirche! Wer ist jetzt illegal? Ich blicke da nicht durch.

Sie schreiben: "Ich spreche darüber, dass die Außerordentliche Form und die ordentliches Form nie in Opposition zueinander stehen dürfen."
Leider haben es die, die Sie unterstützen in Opposition gebracht bzw. vielmehr die überlieferte Messe gegen eine andere eingetauscht. Laut Papst Pius V hätte eigentlich niemand eine neue Messe einsetzen dürfen. Das hatte er verboten! Wer blickt da noch durch? Ich nicht.

Sie schreiben: "keine volle Einheit mit der Kirche"
Wenn ein Auge nicht voll zum Körper gehört, wie gehört es dann noch zum Körper?
Entweder das Auge gehört zum Körper oder es gehört nicht zum Körper. Eine halbe Einheit oder keine volle Einheit gibt es nicht. Doch wer stellt eigentlich fest. ob nun der Körper krank ist und das Auge gesund oder der Körper gesund, aber das Auge krank? Ich blicke nicht durch.
Josef.Kaschinski

Radikaler Weihbischof Krätzl mit Kardinal-König-Preis ausgezeichnet

Zitat: "Kardinal Christoph Schönborn würdigte in einem Grußwort die Verdienste des Preisträgers um die Verwirklichung der Impulse [des Konzils?] in der Kirche. Dabei brauche es freilich auch Geduld [...] bei aller verständlichen Ungeduld... "

Ich habe mal ein Buch gelesen, in dem stand: Unser Werk ist nicht das Werk von Jahren, sondern von Jahrhunderten und wir brauchen Geduld." Als ich fertig …More
Zitat: "Kardinal Christoph Schönborn würdigte in einem Grußwort die Verdienste des Preisträgers um die Verwirklichung der Impulse [des Konzils?] in der Kirche. Dabei brauche es freilich auch Geduld [...] bei aller verständlichen Ungeduld... "

Ich habe mal ein Buch gelesen, in dem stand: Unser Werk ist nicht das Werk von Jahren, sondern von Jahrhunderten und wir brauchen Geduld." Als ich fertig war, hatte ich wochenlang davon Kopfschmerzen und litt an Schlaflosigkeit. Der Kardinal scheint vom Inhalt des Buches Kenntnis zu haben, doch ihm bereitet das offensichtlich keine Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit. Er kann es - im Gegenteil - kaum erwarten. Hmm, ich blicke da wirklich nicht mehr durch.
Josef.Kaschinski

Radikaler Weihbischof Krätzl mit Kardinal-König-Preis ausgezeichnet

@wongbay
Das ist aber nicht nett von Ihnen, dass Sie sich über meine Beiträge amüsieren. Ich bin nur zehn Jahre zur Schule gegangen und konnte Ludwig Thoma nicht mehr kennen lernen. Ich habe bisher niemandem nachgestanden, weil ich mich an der Kasse immer vordrängeln tue. Aber ich musste oft nachsitzen, weil ich die Lehrer nicht ernst genommen hatte. Das haben die mir immer übel genommen.
Josef.Kaschinski

Es endet im Bürgerkrieg - Österr. Major Rudolf Moser

@Abramo Recht haben Sie!

Mich würde noch interessieren, wer die Flüchtlinge zum Bürgerkrieg antreiben und bewaffnen wird? Ferner würde mich interessieren, wer am meisten von so einem Krieg profitieren wird und ein Interesse an einem Bürgerkrieg hat? Vielleicht jemand, der weder Christen, noch Muslime mag? Ich blicke da nicht durch.

Leider sehr bedauerlich, dass wir mit den Muslimen nicht wirk…More
@Abramo Recht haben Sie!

Mich würde noch interessieren, wer die Flüchtlinge zum Bürgerkrieg antreiben und bewaffnen wird? Ferner würde mich interessieren, wer am meisten von so einem Krieg profitieren wird und ein Interesse an einem Bürgerkrieg hat? Vielleicht jemand, der weder Christen, noch Muslime mag? Ich blicke da nicht durch.

Leider sehr bedauerlich, dass wir mit den Muslimen nicht wirklich über Frieden reden können, da diese durch ihre Bücher sehr ungünstig beeinflusst sind und keine Autorität haben, sich über ihren "Gott" und ihren "Propheten" zu stellen.
Josef.Kaschinski

Gloria Global am 20. November 2015

Vielleicht würde eine wissenschaftliche Untersuchung, wer den anderen mehr hasst - das Volk die Frau Merkel, oder die Frau Merkel das Volk - zu einem interessanten und überraschenden Ergebnis kommen? Ich blicke da nicht durch.
Josef.Kaschinski

Marx bezeichnet Alois Glück vom ZdK als "Brückenbauer"

@eiss
Das haben Sie hervorragend ausgedrückt!
Ich hatte bereits innerlich befürchtet, dass Glück die Brücke zur Welt geschlagen hat.
Steht er damit als Amateur allein? Oder hat er professionelle Helfer in der Kirche? Ich habe da keinen Durchblick.

Radikaler Weihbischof Krätzl mit Kardinal-König-Preis ausgezeichnet
Zitat: "der epochalen Weichenstellungen des Konzils".

Kann es sein, dass der …More
@eiss
Das haben Sie hervorragend ausgedrückt!
Ich hatte bereits innerlich befürchtet, dass Glück die Brücke zur Welt geschlagen hat.
Steht er damit als Amateur allein? Oder hat er professionelle Helfer in der Kirche? Ich habe da keinen Durchblick.

Radikaler Weihbischof Krätzl mit Kardinal-König-Preis ausgezeichnet
Zitat: "der epochalen Weichenstellungen des Konzils".

Kann es sein, dass der fahrende Zug über diese Brücke gelenkt wurde? Oder befinden wir uns noch auf der Überfahrt direkt auf der Brücke?
Josef.Kaschinski

"Was sind Sie? Mutter? Das geht nicht"

Einer der besten Artikel, die ich gelesen habe. Ich anerkenne keine Frau höher, als eine katholische Mutter, die sich um ihre Kinder kümmert. Mit ihr auf einer Stufe steht bei mir nur noch eine Ordensschwester.
Josef.Kaschinski

Marx bezeichnet Alois Glück vom ZdK als "Brückenbauer"

Zwischen wen hat er denn Brücken gebaut?
Ich bin intellektuell leider nicht so hoch, dass ich das verstanden hätte.
Aber gut, als kleiner Katholik muss man ja nicht alles verstehen. Aber interessiert hätte es mich schon.
Josef.Kaschinski

Radikaler Weihbischof Krätzl mit Kardinal-König-Preis ausgezeichnet

Zitat: "der epochalen Weichenstellungen des Konzils".
Nun gut, jetzt fährt der Zug in eine andere Richtung, als er ursprünglich sollte. Als Passagier bereitet mir das Sorgen, wenn mein ursprüngliches Ziel nicht mehr angefahren wird. Ferner bereitet es mir Unbehagen, wenn die Weichensteller von mir verlangen, dass ich das neue Ziel als mein eigentliches Ziel anerkennen soll, obwohl ich dahin gar …More
Zitat: "der epochalen Weichenstellungen des Konzils".
Nun gut, jetzt fährt der Zug in eine andere Richtung, als er ursprünglich sollte. Als Passagier bereitet mir das Sorgen, wenn mein ursprüngliches Ziel nicht mehr angefahren wird. Ferner bereitet es mir Unbehagen, wenn die Weichensteller von mir verlangen, dass ich das neue Ziel als mein eigentliches Ziel anerkennen soll, obwohl ich dahin gar nicht fahren wollte bzw. nicht sollte

Zitat: "Den Geist des Konzils in Österreich und weit darüber hinaus wach zu halten".
Den Heiligen Geist muss man nicht wach halten. Der muss viel mehr uns wach halten! Zumindest weiß ich jetzt, wer der Geist des Konzils nicht ist.

Zitat: "bleibe ein Dauerauftrag an die ganze katholische Kirche inmitten der Christenheit und der Menschheit überhaupt, so Kapellari (den Geist des Konzils wach zu halten)".
Wie ich bereits gestern gesagt hatte, habe ich eine sehr lange Leitung. Weshalb sollte es ein "Dauerauftrag" sein, einen Geist in der Kirche wach zu halten, der nicht der Heilige Geist ist?

Zitat: "Kardinal Christoph Schönborn würdigte in einem Grußwort die Verdienste des Preisträgers um die Verwirklichung der Impulse des Konzils in der Kirche. "
Weshalb würdigt Kardinal Schönborn Impulse, die von einem anderen Geist kommen, als dem Heiligen Geist?

Ich durchschaue das alles nicht und bitte um Hilfe!
Weshalb fährt der Zug nicht mehr auf der vorgegebenen Strecke und wurde umgeleitet?
Weshalb verlangen die Kirchenführer die Zusammenarbeit mit einem anderen Geist?
Ich verstehe das nicht.
Josef.Kaschinski

Gloria Global am 19. November 2015

@Eugenia-Sarto
Herzlichen Dank für Ihre Ausführungen.
Ich möchte in dieser Angelegenheit nicht mehr nachfragen und das Thema (für mich) beenden.
Josef.Kaschinski

Gloria Global am 19. November 2015

@Franzl
Kein Problem, Sie müssen sich bei mir nicht entschuldigen.
Ich hatte Sie ja nur gefragt, weil Sie dieses Thema hier eingebracht hatten. Wäre es denn nicht leicht für den Papst gewesen, dass er, nachdem er realisiert hatte, dass dieser Bugnini etwas getan hatte, was er hätte nicht tun dürfen, alles wieder rückgängig macht, wovon er meint, dass es nicht sein dürfte? Ich hätte damit kein …More
@Franzl
Kein Problem, Sie müssen sich bei mir nicht entschuldigen.
Ich hatte Sie ja nur gefragt, weil Sie dieses Thema hier eingebracht hatten. Wäre es denn nicht leicht für den Papst gewesen, dass er, nachdem er realisiert hatte, dass dieser Bugnini etwas getan hatte, was er hätte nicht tun dürfen, alles wieder rückgängig macht, wovon er meint, dass es nicht sein dürfte? Ich hätte damit kein Problem und hätte gesagt, dass etwas schief gelaufen ist und wir das ändern müssen bzw. rückgängig machen müssen.

Das wäre doch besser, als etwas durchgehen zu lassen, wovon man denkt, dass es falsch ist. Deshalb kann ich Papst Paul VI nicht verstehen, dass er resigniert hat.

Leider habe ich bis jetzt nicht verstanden, was genau schief gelaufen ist, weil Sie meinten, dass Kind wäre schon in den Brunnen gefallen? Aber wenn Sie darüber nicht mit mir reden möchten, möchten ich Sie nicht belästigen. Entschuldigen Sie bitte.
Josef.Kaschinski

Gloria Global am 19. November 2015

@Franzl
Ihre Frage verstehe ich jetzt nicht? Was habe ich denn falsch gemacht?
Entschuldigen Sie bitte, dass ich gefragt habe.
Josef.Kaschinski

Gloria Global am 19. November 2015

@Franzl
Angenommen es stimmt so und angenommen Sie wären an der Stelle von Papst Paul VI gewesen, was hätten Sie dann gemacht?
Josef.Kaschinski

Gloria Global am 19. November 2015

@Josef O.
Ja, das habe ich leider missverstanden. Ich frage jetzt auch besser nicht weiter, sonst mache ich mich noch mehr zum Dummkopf. Herzlichen Dank für Ihre Mühe mit mir.