Clicks1.9K
de.news
18

Eine weitere vatikanische Kommission für eine Sache, die es nicht gibt

Papst Franziskus hat eine neue Kommission ernannt, die ein Frauendiakonat studieren soll. Sie besteht aus zwölf Mitgliedern, darunter ein Präsident und ein Sekretär.

Alle Mitglieder sind neu gegenüber der früheren Kommission.

Es gibt mindestens einen Katholiken unter ihnen, den in Deutschland geborenen Professor Manfred Hauke, der eine ausgezeichnete Doktorarbeit darüber geschrieben hat, warum die Priesterweihe von Frauen unmöglich ist.

Die Namen:

Vorsitzender: Kardinal Giuseppe Petrocchi von L'Aquila, Italien
Sekretär: Monsignore Denis Dupont-Fauville, Glaubenskongregation

Mitglieder:
Catherine Brown Tkacz, Lviv (Ukraine).
Diakon Dominic Cerrato, Steubenville (USA).
Hochwürden Santiago del Cura Elena, Burgos (Spanien).
Caroline Farey, Shrewsbury (Großbritannien).
Barbara Hallensleben, Freiburg (Schweiz).
Hochwürden Manfred Hauke, Lugano (Schweiz).
Deacon James Keating, Omaha (USA).
Monsignore Angelo Lameri, Crema (Italien).
Rosalba Manes, Viterbo (Italien).
Anne-Marie Pelletier, Paris (Frankreich).

Bild: © Mazur, CC BY-SA, #newsUpttyhouqc

Mara2015
Was muss eigentlich noch alles passieren, bis sie endlich damit aufhören, Gott zu lästern!
Goldfisch
Er kann's nicht lassen. Immer wieder will er GOTT spielen und wissen, was für die Menschheit besser ist. Stolz und Hochmut sind die sicheren Wege zur Hölle!
Endor
Shalom ! Nun, das Ganze ist eine zu tiefst luziferische Aktion. Sie wird
hinweggefegt vom Dreifaltigen Gott. Gott läßt seiner nicht spotten ! Shalom !
De Profundis
Außer Hauke sind auch die zwei US-Diakone gegen Frauendiakone.
kyriake
Und die anderen, die auf der Liste stehen - wie sind die drauf?
Jerusalem1970
Ich finde es toll dass unser Papst die Rolle der Frau in der Kirche stärken möchte. Sie können denke ich genausogut predigen als Männer.
elisabethvonthüringen
Ja, finde ich auch...so a richtige Gardinenpredigt hat no nie g'schadet! 😡
Gloria Bavaria
@Jerusalem1970
Sie sollen und dürfen aber nicht lehren, siehe 1.Tim 2,12:

"Einem Weibe aber gestatte ich nicht, daß sie lehre, auch nicht, daß sie des Mannes Herr sei, sondern still sei."

Die Lehre sowie Tradition bestätigt diesen Auszug aus der hl. Schrift.
Erich Foltyn
die Männer haben ja damals den schwierigeren Teil genommen, Jesus wurde gekreuzigt und alle Apostel sind den Märtyrertod gestorben für eine gewaltfreie Sache. Und das genügt mir, mehr brauch ich nicht. Die Frauen sind gegangen um Öl für ihre Lampen zu kaufen und wie sie zurück kamen, war die Hochzeit vorbei. Damals gab es noch kein elektrisches Licht. Und wer hat eigentlich die Stoffe gewebt, …More
die Männer haben ja damals den schwierigeren Teil genommen, Jesus wurde gekreuzigt und alle Apostel sind den Märtyrertod gestorben für eine gewaltfreie Sache. Und das genügt mir, mehr brauch ich nicht. Die Frauen sind gegangen um Öl für ihre Lampen zu kaufen und wie sie zurück kamen, war die Hochzeit vorbei. Damals gab es noch kein elektrisches Licht. Und wer hat eigentlich die Stoffe gewebt, die sie alle um den Leib gewickelt getragen haben und mit welchen Webstühlen ?
Mk 16,16
@Jerusalem1970: Natürlich können Frauen genauso gut predigen wie Männer. Warum auch nicht? Die Bibel verbietet die Predigt von Frauen wie uns Gloria Bavaria zu recht in Erinnerung ruft. Jesus Christus hat nur Männer zu Priestern berufen und eben keine Frauen. Deshalb bleibt die Predigt dem männlichen Priester nun einmal vorbehalten. Und es gibt auch Männer die gut predigen können...
kyriake
Natürlich dürfen Frauen predigen: Eine hl. Birgitta von Schweden, Katharina von Siena, Hildegard von Bingen etcpp. haben damals den Bischöfen und sogar Päpsten kräftig eingeheizt. Auch heute ist es Frauen nicht verboten, dem Volk und Klerus zu predigen (ich hab's jedenfalls schon öfter getan). - Es kann nur nicht angehen, dass Frauen ein Weiheamt anstreben - dafür hat die Kirche nach wie vor …More
Natürlich dürfen Frauen predigen: Eine hl. Birgitta von Schweden, Katharina von Siena, Hildegard von Bingen etcpp. haben damals den Bischöfen und sogar Päpsten kräftig eingeheizt. Auch heute ist es Frauen nicht verboten, dem Volk und Klerus zu predigen (ich hab's jedenfalls schon öfter getan). - Es kann nur nicht angehen, dass Frauen ein Weiheamt anstreben - dafür hat die Kirche nach wie vor keinerlei Befugnis!
Tobias0.2
Frauen ist es, meines wissen nach, erlaubt außerhalb einer Kirche zu "predigen". Auch männlichen Laien ist es untersagt in der Kirche zu predigen!
Carlus
wenn Bergoglio den Stein Frauendiakonat in das Wasser wirft, dann will er auch die Wellen sehen. Die Wellen werden gestartet, auch wenn in der Gruppe ein Mann katholischen Glaubens anwesend ist. Diese Stimme richtet nichts aus. Sie zeigt beim Ergebnis nur an, alle Strömungen waren eingebunden und die Mehrheit wünscht das Diakonat der Frauen.
Die Wellen werden das an das Ufer brinbgen!
Zweihundert
SommerSchorsch
… und wenn ich nicht mehr weiter weiß bild ich einen Arbeitskreis …. der es doch noch richten soll
elisabethvonthüringen
Vatikanische Kommissionen aller Art werden überflüssig, wie alles andere auch! Nach Ostern seh'n wir klar! Und das wird wahr! 🥴 😴
Ottaviani
auch den Verheirateten Diakon gab es früher nicht
kyriake
Die meisten von ihnen sind auch die reinsten Bremsklötze in der Kirche und die Katalysatoren für die Priesterehe!