Clicks689
Integrationsbarometer: Mehrheit der Deutschen sieht Migration als Bereicherung - WELT (1) Dem Satz „Die aufgenommenen Flüchtlinge werden Deutschland kulturell langfristig bereichern,“ stimmten 71,5 …More
Integrationsbarometer: Mehrheit der Deutschen sieht Migration als Bereicherung - WELT (1)

Dem Satz „Die aufgenommenen Flüchtlinge werden Deutschland kulturell langfristig bereichern,“ stimmten 71,5 Prozent der Deutschen ohne Migrationshintergrund „voll und ganz“ oder „eher“ zu.
_mikel
Na davon wüsste ich etwas.

Jedes Volk erträgt Fremde nur bis zu einem gewissen Grad. Wenn es mehr
werden, geht es schief.

Georg Leber, SPD
Rosanna16
Wer hat diese Umfrage bezahlt? Weder meine Familie - noch mein Bekanntenkreis ist rechts oder gar nazi-sympathisierend. Wir sind alle der Meinung, dass die Grenzöffnung von 2015 ein großer Fehler war - vor allen Dingen geht es weiter mit der Einwanderung - auch wenn es inzwischen verschwiegen wird. Probleme, wie dass die Identität oft vertuscht wird und echte Flüchtlinge die Ausnahmen sind und …More
Wer hat diese Umfrage bezahlt? Weder meine Familie - noch mein Bekanntenkreis ist rechts oder gar nazi-sympathisierend. Wir sind alle der Meinung, dass die Grenzöffnung von 2015 ein großer Fehler war - vor allen Dingen geht es weiter mit der Einwanderung - auch wenn es inzwischen verschwiegen wird. Probleme, wie dass die Identität oft vertuscht wird und echte Flüchtlinge die Ausnahmen sind und alle Kosten (Wohnung, Sprachkurse, Medizin, Handys) von uns getragen werden müssen. Es kommen weiterhin Tausende an Wirtschaftsflüchtlingen. Leider sind auch viele Kriminelle darunter. Warum kann man als Frau sich nicht mehr sicher fühlen - die Vergewaltigungen nehmen ein Ausmaß an, das erschreckend ist. Man darf kaum seine Meinung sagen, dann wird man als Nazi betitelt. Vielleicht haben es manche noch nicht bemerkt - aber Finanzamt und Rentenamt bitten seit Monaten verstärkt zur Kasse. Ich bin eine Geringverdienerin und musste nun für 2 Jahre enorme Nachzahlungen leisten, weil alles mögliche geändert wurde. Allmählich frage ich mich, für was ich mich als ältere und nicht ganz gesunde Frau schinde, wenn mir alles weggenommen wird. Und wenn ich mich mit Freunden unterhalte: es ist überall das Gleiche. Ich fühle mich in Deutschland immer weniger wohl. Wäre ich jünger, würde ich sofort auswandern. In Kanada ist man sehr erstaunt, wenn man berichtet, wieviel man arbeitet, was man verdient und was man an Steuern und Krankenkasse/Altersvorsorge zahlen muss. Rente wird so mager, dass wir wahrscheinlich in DE nicht bleiben können.
Boni
Marie M.,
was ist denn das für eine Frage. In einem katholischen Forum kann es nur darum gehen, ob eine Quelle richtig oder falsch spricht. Seriosität ist ein Kriterium der Welt und damit der Feinde.
alfredus
Diese Umfragen haben nur ein Ziel, die Menschen mit falschen Ergebnissen zu täuschen und in die Irre zu führen. Die Regierung und die meisten der Parteien, vor allem die Linken sind es die vorgeben, Migranten sind eine Bereicherung für Deutschland. Wie sollen die anfallenden Milliarden-Kosten eine Bereicherung sein ? Deutschland hat schon jetzt in der gut laufenden Hochkonjunktur Probleme mit …More
Diese Umfragen haben nur ein Ziel, die Menschen mit falschen Ergebnissen zu täuschen und in die Irre zu führen. Die Regierung und die meisten der Parteien, vor allem die Linken sind es die vorgeben, Migranten sind eine Bereicherung für Deutschland. Wie sollen die anfallenden Milliarden-Kosten eine Bereicherung sein ? Deutschland hat schon jetzt in der gut laufenden Hochkonjunktur Probleme mit Kosten der Sozialausgaben, Renten und mehr. Gutmenschen wollen sie sein und helfen, aber schon morgen werden sie schreien, wenn es mit der Konjunktur abwärts geht. 🤬 😊 🧐
Ratzi
@Kosovar @akolyth5 Ja, der kommt am 11./12.12.2018: Globaler Migrationspakt: Die nächsten Millionen werden kommen! ..... wenn die Schlafschafe in Europa nicht aufwachen...
Kosovar
@akolyth5 der kommt aber noch dieses Jahr. Leider Gottes
Die Bärin
Vielen Dank, @Boni, für Ihre aufschlussreiche Darlegung!
Boni
sciencefiles.org/2018/09/18/journalismus-am-tiefpunkt-integrationsklima-prima-methode-verheerend/

@Marie M.
Kosovar
@akolyth5

Bereiten Sie sich auch langsam vor auf den MIGRATIONSPAKT der UN und dann gehts richtig los.
Ich sags nochmal... Gott bewahre uns
Kosovar
@akolyth5

Es gibt genau 3 Möglichkeiten

1. Er ist Roma und Passalbaner
2. Er ist ein gestörter Psycho
3. Er hatte nie vor irgendwen herunterzuwerfen sondern wollte nur erpressen weil er nicht weiter wußte

Aber geht eh richtung NWO alles und dann werden alle versklavt ganz egal woher man kommt.
In dem Sinne, Gott bewahre uns
One more comment from Kosovar
Kosovar
@SvataHora meine Großväter arbeiteten zu Jugoslawienzeiten in Deutschland/Österreich immer Monatelang in den 70ern und 80ern
Und ja, beide waren Katholiken^^
Gestas
@serbia
Also sie können sicher sein @Carlus ist hier beliebter,wie der Troll @serbia
serbia
oh unser allzeitgeliebter Krankenpgleger a D weilt wieder unter uns.
Carlus
Ich glaube nur an die von mir selbst gefälschte Statistik. Der Fälschung der Regierungsnahen Institute glaube ich soviel, wie dem Vater der Lüge bei seinen Verführungskünsten
Gestas
Die Deutschen werden dauernd betrogen. Dumm ist nur-sie lassen sich gerne betrügen.
Josephus
Viele Menschen haben längst verinnerlicht, dass es längst nicht immer gut ist, zu sagen was man wirklich denkt. Zu viele plappern einfach das nach, was man ihnen vorsagt.
Boni
PS: Im Gegensatz zu anderen Umfragen dieser Art, gibt es aber diesmal eine sehr ausführliche Erklärung zur Methodik. Ein Blick dorthin lohnt sich Vor allem ins Kapitel 6 'Ausschöpfungsquote'. Der Laie meint, dass für die Befragung genau die besagten 9289 Personen angerufen und interviewt wurden. Das entspräche einer 'Ausschöpfungsquote' von 100%. In den vergangenen Jahren ist diese Quote für …More
PS: Im Gegensatz zu anderen Umfragen dieser Art, gibt es aber diesmal eine sehr ausführliche Erklärung zur Methodik. Ein Blick dorthin lohnt sich Vor allem ins Kapitel 6 'Ausschöpfungsquote'. Der Laie meint, dass für die Befragung genau die besagten 9289 Personen angerufen und interviewt wurden. Das entspräche einer 'Ausschöpfungsquote' von 100%. In den vergangenen Jahren ist diese Quote für solche Umfragen aber immer weiter gesunken. Leute legen auf, brechen ab, verweigern, unterbrechen usw. Man vermutet, dass die meisten Umfragen dieser Art nur noch eine Ausschöpfungsquote von ca. 20% erzielen. Man muss also 10.000 Personen abtelefonieren, um auf 2.000 repräsentative Interviews zu kommen.
Die Ausschöpfungsquote für das Integrationsbarometer liegt bei unglaublichen 6,4%. Man mußte also 140.000 Personen abtelefonieren, um auf die 9.000 Interviews zu kommen. Besonders auffällig: 83.000 (56%) der Anrufer haben das Interview verweigert. Man weiß nicht, warum verweigert wurde. Eine Vermutung: Der Interviewer muss laut Regelwerk das Umfrageinstitut benennen – in diesem Fall 'Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration'. Kaum ein Wutbürger würde hier eine faire Befragung vermuten, während engagierte Flüchtlingshelfer und linke Aktivisten vermutlich mit einem positiven 'Bias' in das Interview starten.
Klaus Elmar Müller
Die Befragten haben kapiert, dass man seine wahre Meinung günstiger für sich behält. Denn schon der Zweifel genügt, um als Rassist und Nazi zu gelten. - Es kommt auch darauf an, wie gefragt wird; es könnte so gehen: "Halten Sie jeden Migranten eher für eine Gefahr oder eher eine Bereicherung?" - Im Übrigen ist es sehr witzig: Das Fernsehen bedonnert die Bevölkerung mit einer Meinung und meldet …More
Die Befragten haben kapiert, dass man seine wahre Meinung günstiger für sich behält. Denn schon der Zweifel genügt, um als Rassist und Nazi zu gelten. - Es kommt auch darauf an, wie gefragt wird; es könnte so gehen: "Halten Sie jeden Migranten eher für eine Gefahr oder eher eine Bereicherung?" - Im Übrigen ist es sehr witzig: Das Fernsehen bedonnert die Bevölkerung mit einer Meinung und meldet wenige Tage später, dass sogar die Bevölkerung dieser Meinung sei. Genaueres bei @Boni lesen! (Ich hatte diese Informationen noch nicht.)
Boni
Die angeblich repräsentative Bevölkerungsumfrage verlief konkret so: "Für die aktuelle Erhebung wurden zwischen Juli 2017 und Januar 2018 insgesamt 9.298 Personen bundesweit interviewt. Davon waren 2.720 Personen ohne Migrationshintergrund, 1.438 Spät-/Aussiedler und Spät-/Aussiedlerinnen, 1.479 Türkeistämmige, 1.532 Zuwanderer und Zuwanderinnen aus einem EU-Land und 1.760 Personen mit einem …More
Die angeblich repräsentative Bevölkerungsumfrage verlief konkret so: "Für die aktuelle Erhebung wurden zwischen Juli 2017 und Januar 2018 insgesamt 9.298 Personen bundesweit interviewt. Davon waren 2.720 Personen ohne Migrationshintergrund, 1.438 Spät-/Aussiedler und Spät-/Aussiedlerinnen, 1.479 Türkeistämmige, 1.532 Zuwanderer und Zuwanderinnen aus einem EU-Land und 1.760 Personen mit einem Migrationshintergrund aus der ‚übrigen Welt’. Zusätzlich wurden 369 Flüchtlinge aus ausgewählten Ländern interviewt, die ab 2014 nach Deutschland eingereist waren."

Nur 29,25 Prozent der Befragten waren Herkunftsdeutsche (die Zahl der Pass-Deutschen ist nicht angegeben). Nicht einmal ein Drittel. Aber als solches womöglich repräsentativ.

Was bei den Medien ankommt, sieht dann so aus: "Große Mehrheit der Deutschen sieht Migration als Bereicherung" (Welt); "Mehrheit sieht Flüchtlinge als kulturelle Bereicherung" (Zeit), "Die Deutschen sind einer Studie zufolge überwiegend optimistisch beim Thema Integration. Eine Mehrheit findet, dass Flüchtlinge zur wirtschaftlichen Entwicklung beitragen werden" (Tagesschau.de) etc. pp.
SvataHora
71,5 % stimmen zu?? Das glaube ich nie und nimmer. Wer hat sich denn solch einen schwindelerregenden hohen Prozentsatz der Zustimmung ausgedacht? Ich höre jedenfalls im Alltag - der sich auf viele Facetten erstreckt und nicht lokal begrenzt ist - was ganz anderes: Verunsicherung und Angst stehen bei den meisten Menschen im Vordergrund, wobei man bei nur ganz wenigen Hass herhaushören kann. - Von …More
71,5 % stimmen zu?? Das glaube ich nie und nimmer. Wer hat sich denn solch einen schwindelerregenden hohen Prozentsatz der Zustimmung ausgedacht? Ich höre jedenfalls im Alltag - der sich auf viele Facetten erstreckt und nicht lokal begrenzt ist - was ganz anderes: Verunsicherung und Angst stehen bei den meisten Menschen im Vordergrund, wobei man bei nur ganz wenigen Hass herhaushören kann. - Von einer Bereicherung konnte man früher sprechen, als Gastarbeiter aus dem Süden kamen, die sich allesamt offiziell zum Christentum bekannten. Doch komischerweise zieht sich durch diese aktuelle "Flüchtlingswelle" eine moslemische Walze durch Europa!