Clicks396

Warum PF trotz des nicht vollendeten Dubia Verfahrens ein Ketzer ist.

Heiliger Papst Pius V, bitte für uns!

Papst Pius V hat sich sehr um die Reinheit der katholischen Lehre und der Hl.Messe bemüht: Bulle "Quo Primum" von Papst Pius V legt die Tridentinische Messe für alle Zeiten fest

Die 4 Dubia Kardinäle (Meisner(+), Caffara(+), Burke, Brandmüller) hatten das kirchenrechtlich verankerte Verfahren „Dubia“ wegen der häretischen Exhortation „Amoris Laetitia“ (AL), einem postsyndoalen Lehrschreiben, angestrengt, weil AL eine Hintertür öffnet für die Kommunion für Ehebrecher, was eine Unterlaufung des Ehesakramentes darstellt. Beim Dubia- Verfahren werden dem Papst 5 Fragen zur Klarstellung der Sachlage gestellt. Werden die Fragen nicht beantwortet oder so, dass der Ketzerverdacht bestätigt wird, steht am Ende des Verfahrens das offizielle Label "Ketzer".

Nach dem 2.Dubia-Brief mit der Bitte um Audienz im April 2017
starben Meisner und Caffara eines plötzlichen mafiatypischen Herz-Todes und PF beantwortete bis heute den 1. Dubia Brief vom 19. September 2016 gar nicht, wie er eigentlich müsste.

Im 1. Dubia Brief der 4 Kardinäle sind 5 Fragen aufgelistet zu Amoris Laetitia“, die der Kommunion für Ehebrecher eine Hintertür offenhält und daher besser passend als Freude am Ehebruch bezeichnet werden sollte statt als Freude an der Liebe, gemäß dern Nomenklatura von EB Dyba. Diese Dubia Fragen sind mit Ja oder Nein zu beantworten.

Da es keine offizielle Antwort vom Vatikan gab, haben die Bistümer inzwischen zu der Frage eigene Richtlinien erlassen.


Ein erneuter Brief der 4 Dubia Kardinäle unter Federführung von Kardinal Caffara, vom 25. April 2017, der nachweislich am 6.Mai bei PF eingegangen ist, mit einer Bitte um Audienz wurde ebenfalls nicht von PF beantwortet und einen Termin für eine Audienz gab es auch nicht.

Kardinal Caffara, EB von Bologna auch im Namen der drei anderen Dubia Kardinäle Burke, Brandmüller, Meisner am 25.April 2017 an PF mit der Bitte um Aufklärung:

Obwohl der Präfekt der Glaubenskongregation wiederholt erklärt hat, dass sich die Lehre der Kirche nicht verändert hat, sind zahlreiche Erklärungen von Bischöfen, Kardinälen und sogar Bischofskonferenzen erschienen, die billigen, was das Lehramt der Kirche niemals gebilligt hat. Das betrifft nicht nur den Zugang zur Heiligen Eucharistie für diejenigen, die sachlich und öffentlich in einer Situation der schweren Sünde leben und vorhaben, darin weiterzuleben, sondern auch die Auffassung eines moralischen Bewusstseins, das der Tradition der Kirche widerspricht. Und so geschieht es – und wie schmerzlich ist es, das zu sehen – dass etwas, was in Polen eine Sünde ist, in Deutschland gut ist und das, was in der Erzdiözese Philadelphia verboten ist, ist auf Malta erlaubt. -Ende des Zitates-

Deutlich zeigen sich bereits die Ergebnisse der Spaltungspolitik und die Aufhebung des einheitlichen Lehramtes, das im aktuellen Synodalen Weg seinen Höhepunkt und Abschluss in der Totalzerüttung der überlieferten Kirche finden wird.

PF verriet sich aber durch einen Brief.
Er selbst hatte sich nur indirekt noch einmal zu seinem Schreiben (Amoris Laetitia) geäußert. So bestätigte er im September 2016 per Brief die argentinische Diözese San Miguel in ihren neuen Leitlinien. Darin hatten auch sie Wiederverheiratete zur Kommunion im Einzelfall zugelassen.

62 Kleriker und Gelehrte: Franziskus ist ein Häretiker

Damit ist PF des Unterlaufens des Ehesakramentes überführt und man kann ihn mit Fug und Recht als „Ketzer“ bezeichnen. Gemäß der Aussage Jesu Christi, unseres Herrn, im Evangelium: An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.

Damit ist PF tatsächlich der Ketzerei überführt und jeder Gläubige muss daraus seine persönlichen Konsequenzen ziehen und ihm den Gehorsam verweigern, bis er die Anklage widerlegt hat.

Zwei der vier auf eine Antwort von PF wartenden Dubia Kardinäle starben plötzlich kurz hintereinander:
Kardinal Meissner, EB von Köln, am 5.Juli 2017 und Kardinal Caffara, EB von Bologna am 6.September 2017, also innerhalb von 8 Wochen.

Die beiden anderen Dubia Kardinäle Walter Brandmüller und Raymond Burke versuchten bei anderen Bischöfen und Kardinälen Unterstützung für die Dubia zu finden, ohne jeden Erfolg. Daraufhin zogen sie sich zurück, Kardinal Burke stützt in US-Amerika einen Rosenkranz-Gebetssturm und meldet sich immer wieder noch korrigierend zu Wort. Für seinen Widerstand zahlte er bereits einen hohen Preis, denn er verlor die Leitung der vatikanischen Gerichtsbarkeit, eines der höchsten Ämter im Vatikan und wurde dann herumgeschubst: erst zu´den Maltesern und dann auf ein bedeutungsloses Amt (mit 2 Aufpassern an der Seite) in seinem alten Bereich, aber an niedrigster Stelle. Also totale Demütigung eines hervorragenden und intelligenten, der Lehre Christi treuen, hoch qualifizierten Juristen durch PF, dem Falschen Propheten der Bibel, ungültig kanonisch gewählt und installiert auf dem Papsthron seit 19.03.2013.

Von daher muss man das unbeugsame Engagement von EB Vigano sehr hoch einschätzen, denn mit seinem qualifizierten Widerstand gegen die Babylon-Agenda von PF riskiert er sein Leben. An ihm kann man sich orientieren, zumal er die gesamte NWO-Agenda von Great Reset, Impfungen und Malzeichen des Tieres im Auge hat. PF befürwortet die gentechnischen Impfungen.

EB Vigano zeigt den Zusammenhang zwischen Covid-19, dem Great Reset un…
Das Malzeichen des Tieres soll also ins Erbgut, das durch die Impfunge…

Seit der häretischen Exhortation Amoris Laetitia 2016 sind noch weitere schwerwiegende Ketzereien von PF dazu gekommen, sodass man PF mit Fug und Recht als Ketzer bezeichnen muss, dabei würde die Leugnung von Mariendogmen durch PF völlig ausreichen, um ihn mit dem Anathema zu belegnen.
Warum PF der Falsche Prophet der Bibel ist

Die gut dokumentierte Verehrung einer Götzin, der Pachamama im Petersdom durch PF am 07.10.2019 hat dem Fass den Boden ausgeschlagen und bewiesen, dass er Götzendiener und ein Ketzer ist. Wer ihm danach noch folgt oder ihn stützt, macht sich mitschuldig.
Pachamama im Petersdom veranschaulicht die Abu Dhabi Erklärung - Von Professor Josef Seifert

Mit diesem Götzendienst wurde eine rote Linie überschritten und spätestens seit diesem Zeitpunkt ist PF exkommuniziert (poena latae sententiae= Tatstrafe, die sofort in Kraft tritt auch ohne jedes Verfahren) und hat keine päpstliche Jurisdiktion d.h. keine Weisungsbefugnis!

Dabei ist das nicht das erste Mal, dass PF Götzendienst betreibt, indem er in ihren Tempeln mitfeiert
Papst trifft in Myanmar buddhistische Mönche

Kardinal Burke forderte auch von PF die falsche Aussage Abu Dhabi Aussage zu entfernen, mit der die Afterkirche der neuen Eine-Welt-Religion der NWO installiert wurde
Kardinal Burke: Die falsche Abu-Dhabi-Aussage muss entfernt werden [wird nicht passieren]

Auch diejenigen die mit allen möglichen Mitteln versuchen, seine Vergehen weich zu zeichnen, machen sich mitschuldig. Es gibt nichts mehr zu beschönigen.

Schon in der frühchristlichen Kirche wurden Ketzer mit dem Anathema (altgriechisch ἀνάθημα oder ἀνάθεμα „das Gottgeweihte, Verfluchung“) belegt, das meint einen Kirchenbann, eine Verurteilung durch die Kirche, die mit dem Ausschluss aus der kirchlichen Gemeinschaft einhergeht und kirchenrechtlich mit einer Exkommunikation gleichzusetzen ist.
Die aktuelle Strangulierung der Lateinischen Messe, die einem Verbot gleichkommt, ist ein weiteres Indiz, dass PF der Falsche Prophet der Bibel ist, der den Torso der ruinierten katholischen Kirche demnächst dem AC übergeben wird. In dieser häretischen und heidnischen After-Kirche, der neuen Eine-Welt-Religion der NWO, die das Böse gut und das Gute böse nennt, hat die Lateinische Liturgie keinen Platz mehr, zumal Latein die Sprache des Exorzismus ist.

Der heilige Papst Pius V legt in der Bulle Quo Primum die Tridentinische Messe unverrückbar als „Messe aller Zeiten“ fest. Sie kann weder modifiziert noch abgeschafft werden. Bulle "Quo Primum" von Papst Pius V legt die Tridentinische Messe für alle Zeiten fest

Burke: Franziskus hat keine Autorität, die Römische Messe zu verbieten

Kardinal Burke hat recht, der Lateinische Römische Ritus war immer lex orandi über viele Jahrhunderte, approbiert von gültig gewählten Päpsten und kann nicht durch den Willensakt eines Papstes abgeschafft werden.

Schon gar nicht von einem Papst, der zudem ungültig kanonisch gewählt und aufgrund seiner Götzendienerei und sonstigen Blasphemien und Häresien längst exkommuniziert ist (poena latae sententiae).

Zudem hat PF mit der Zölibats-Tradition gebrochen, indem nach der Amazonas-Synode nun in Einzelfällen verheiratete Priester, die keine Konvertiten sind, erlaubt sind. Als Folge soll es bereits einen verheirateten Bischof mit Kindern geben. Das ist eine Abschaffung des Pflichtzölibates für Priester, wenn auch nach Art der Salamitaktik.
Kardinal Burke: Papst Franziskus hat mit der Apostolischen Tradition gebrochen

Der Zölibat des katholischen Priesters ist der Schutzschild der Gläubigen

Die heilige Birgitta von Schweden sagte aufgrund einer Vision, dass der Papst, der den Zölibat abschafft, eine „Speise der Hölle“ würde.

Ein Erzbischof fragte sich, ob es nicht besser wäre, den Zölibat abzuschaffen, um die illegitimen Verbindungen von Priestern zu beenden.

Die heilige Visionärin Brigitta von Schweden erhielt von der Gottesmutter eine Antwort, die sie dem Erzbischof mitteilen solle:

Die Kirche habe auf Eingebung des Heiligen Geistes den Zölibat eingeführt.

Dann sagte die Muttergottes: „Ein Papst, der den Priestern die Erlaubnis gewähren würde, eine Ehe einzugehen, wird von Gott durch einen solchen Richterspruch geistlicherweise verdammt werden, wie ein Mensch, der sich so schwer vergangen hätte, dass man ihm nach Recht und Gerechtigkeit die Augen leiblich ausstechen und die Zunge samt den Lippen und die Nase mit den Ohren abschneiden, die Hände und Füße abhauen, alles Blut seines Leibes vergießen und seinen blutlosen Leib den Hunden und anderen wilden Tieren zum Fraß vorwerfen würde. Ähnlich würde es jenem Papste ergehen, der eine solche Erlaubnis zum Eingehen der Ehe wider die Anordnung und den Willen Gottes den Priestern erteilen würde; eben dieser Papst würde des geistlichen Gesichtes und Gehöres, auch der geistlichen Werke und Worte von Gott gänzlich beraubt werden, seine ganze geistliche Weisheit würde durchaus erstarren und überdies nach seinem Tode seine Seele zu ewiger Pein in die Hölle gestoßen werden, um dort ewiglich und ohne Ende eine Speise der Teufel zu sein.“

An mutigen Bischöfen und Kardinälen wie Kardinal Burke und EB Vigano und ihren Ausführungen können wir uns durchaus orientieren.

Warum PF der Falsche Prophet der Bibel ist

Die Haupt-Orientierung für jeden Katholiken ist die überlieferte Lehre Christi, die kann jeder im alten Katechismus nachlesen. Das ist entscheidend, auch wenn man keinen Bischof und Kardinal mehr in Deutschland als Unterstützer findet, da auch die Weihbischöfe alle schweigen.
3 more comments from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Ein wichtiges Mittel der NWO ist Desinformation, sagte ein bekannter Impf-Widerständler Dr.Schubert. Das stimmt, denn damit wird Verwirrung und Unsicherheit geschaffen, in die sie mit ihrer Propaganda hineinstoßen wollen.
Bitte nutzt doch euren Verstand, den euch der Heilige Geist gegeben hat.
Wer ist aufrichtig und ehrlich? Wer widerspricht sich laufend in Wort und Tat? Wer nimmt Kränkung…More
Ein wichtiges Mittel der NWO ist Desinformation, sagte ein bekannter Impf-Widerständler Dr.Schubert. Das stimmt, denn damit wird Verwirrung und Unsicherheit geschaffen, in die sie mit ihrer Propaganda hineinstoßen wollen.
Bitte nutzt doch euren Verstand, den euch der Heilige Geist gegeben hat.
Wer ist aufrichtig und ehrlich? Wer widerspricht sich laufend in Wort und Tat? Wer nimmt Kränkung, Demütigung und Ausgrenzung auf sich, um zu warnen? Wer profitiert von der Propaganda? Cui bono? (= Wem nützt es?) fragten stets die Lateiner bei unklaren Fällen. Das ist der Schlüssel, behaltet den bei, dann findet ihr den Weg durch das Dickicht zusammen mit dem Wort Gottes in der Bibel und der überlieferten Lehre der hl.Kirche, die in jedem alten Katechsimus nachzulesen ist.
Theresia Katharina
Die Bibel hat PF schon 2016 fälschen lassen, um eine Apostelin Junia erfinden zu lassen, die es nie gegeben hat, um das geplante Frauendiakonat mit nachfolgendem Frauenpriestertum "biblisch" begründen zu können.
One more comment from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Heute, am 29.Juli ist der Festtag der hl.Märtyrer Simplicius, Faustinus und Beatrix
Heilige Märtyrer Simplicius, Faustinus und Beatrix, bittet für uns!
rumi
Latein und griechisch sind tote Sprachen und nicht dem Zeitgeist und seinem Wandel unterstellt. Latein ist nicht nur die Sprache des Exorzismus, sondern die Sprache der Kirche und Ausdruck der unwandelbaren ewigen Wahrheit. Wem die paar wenigen "Floskeln" Latein in der Liturgie zuviel sind,für den ist Hopfen und Malz verloren. Katholiken und das sind die meisten, die fahrlässig in Todsünde leben …More
Latein und griechisch sind tote Sprachen und nicht dem Zeitgeist und seinem Wandel unterstellt. Latein ist nicht nur die Sprache des Exorzismus, sondern die Sprache der Kirche und Ausdruck der unwandelbaren ewigen Wahrheit. Wem die paar wenigen "Floskeln" Latein in der Liturgie zuviel sind,für den ist Hopfen und Malz verloren. Katholiken und das sind die meisten, die fahrlässig in Todsünde leben und ohne Gewissensbisse weiter sündigen indem sie sich darauf berufen, dass der Papst die Sünde billigt und erlaubt, werden mit Sicherheit keine Barmherzigkeit erlangen
Der jetzige Papst ist mit Sicherheit kein Papst des wahren Glaubens. In der Geschichte der Kirche hat es viele Gegenpäpste gegeben, die dann selber Papst wurden. In der jetzigen Situation müssen wir uns auf einige wenige Kardinäle, Bischöfe, Priester verlassen, die den wahren Glauben mit einer Hadvoll Gläubiger weitertragen, bis aus ihren Reihen wieder ein Papst des wahren Glaubens erwählt wird durch den wahren heligen Geist.
,