Falsches Argument: "Konservativer" Kardinal Napier verteidigt Handkommunion

Die Lebensschützerin Abby Johnson, eine Mutter von acht Kindern, äußerte während einer LifeSiteNews.com-Konferenz (21. Juli) die Binsenweisheit, dass die Handkommunion den Glauben an die Transsubst…
Ad Orientem
In der SpätAntike gab es tatsächlich diese und wenn jene dabei erwischt wurden, erhielten diese dazu die Exkommunikation da es damals klar war dass die Handkommunion ein schwerwiegender Verstoss gegen das Allerheiligste war und somit aufgrund des begangenen sakrilegs eine Todsünde war. Weitere schwerwiegende Verstosse durch Johannes XXIII sowie Paul VI welcher das Fass wegen Genehmigung zum …More
In der SpätAntike gab es tatsächlich diese und wenn jene dabei erwischt wurden, erhielten diese dazu die Exkommunikation da es damals klar war dass die Handkommunion ein schwerwiegender Verstoss gegen das Allerheiligste war und somit aufgrund des begangenen sakrilegs eine Todsünde war. Weitere schwerwiegende Verstosse durch Johannes XXIII sowie Paul VI welcher das Fass wegen Genehmigung zum Überlaufen brauchte. Die Handkommunion ist nach wie vor ein Sakrileg dies aber wird heute ignoriert und als ganz normal praktiziert.....
Waagerl
Der Papst sollte jeden Tag auf seinen Balkon im Vatikan treten und die Welt mit dem Allerheiligsten segnen, da wäre schon viel gewonnen. Die Hirten der Kirche sollten jeden Tag im Vatikan und in der Kirche mit den Gläubigen Anbetungsstunden halten vor dem Allerheiligsten und regelmäßig Fasten, dann würde sich ebenfalls vieles zum Guten wenden.
Goldfisch
Argumente über Argumente. Ich denke im Prinzip geht es nur um die Demut. Demut üben, was ist denn schwieriger als diese zu zeigen? Demütig vor dem Herrn, dem König auf die Knie sinken ... dann verbinden sich Ehrfurcht und Demut als ein Ganzes.
CSc
"Historisch abgesichert ist, daß es den heutigen Ritus der Handkommunion betreffs der Laien bei jenen christlichen Gemeinschaften gab und gibt, die sich von der Katholischen Kirche getrennt und nicht den Glauben an die Realpräsenz, die wirkliche Gegenwart Christi in der heiligen Kommunion, bewahrt haben, nämlich bei Zwinglianern und Calvinern. Luther, der am Glauben an die Realpräsenz festhielt, …More
"Historisch abgesichert ist, daß es den heutigen Ritus der Handkommunion betreffs der Laien bei jenen christlichen Gemeinschaften gab und gibt, die sich von der Katholischen Kirche getrennt und nicht den Glauben an die Realpräsenz, die wirkliche Gegenwart Christi in der heiligen Kommunion, bewahrt haben, nämlich bei Zwinglianern und Calvinern. Luther, der am Glauben an die Realpräsenz festhielt, kannte wie seine Anhänger nur die kniende Mundkommunion. Eine Feststellung, die nachdenklich machen sollte!" (Martin Lugmayr, Handkommunion. Eine historisch-dogmatische Untersuchung. Mit einem Vorwort von Robert Spaemann, Buttenwiesen 2001 [Ad rem 1], S. 11 f.)
Ratzi
Carlus
Die Hände des Priester, der segnet sind durch und im Weihesakrament gesalbt. Diese Hände sind nicht mit den Laienhänden zu vergleichen. Dies ist auch der Grund, warum das Allerheiligste Altarsakrament nur durch Priesterhände und nur im Notfall durch Hände eines geweihten Diakon angefasst werden dürfen.
Merke die Dame hat richtig gesprochen. Der Kardinal hat theologischen und liturgischen Blödsin…More
Die Hände des Priester, der segnet sind durch und im Weihesakrament gesalbt. Diese Hände sind nicht mit den Laienhänden zu vergleichen. Dies ist auch der Grund, warum das Allerheiligste Altarsakrament nur durch Priesterhände und nur im Notfall durch Hände eines geweihten Diakon angefasst werden dürfen.
Merke die Dame hat richtig gesprochen. Der Kardinal hat theologischen und liturgischen Blödsinn von sich gegeben
Bethlehem 2014
"Ich schlage zwar meine Frau jeden Tag, aber innerlich habe ich natürlich den größten Respekt vor ihr! Und es kommt doch schließlich nur auf die innere Einstellung an, oder? -
Ich schlage sie: aber dafür zahle ich ihr schließlich auch anschließend die Arztkosten...!"
=> darf ein Christ so denken???
Salzburger
Die HandKommunion gab es freilich auch schon in der SpätAntike - aber damals gab es eben nicht die innere EinStellung, ein "mündiger Christ" mit einem "Menschenrecht" auf Oblate zu sein. Si duo idem faciunt, non est idem!
Maria Franziska
In der frühen Zeit wurden die Hände anders hingehalten - die Rechte oben, denn diese emfängt den König - , und direkt mit der Zunge aufgenommen. Nicht mit den Fingern berührt! Alles, was jeder in seine Finger nehmen kann, verliert automatisch an Wertschätzung!
Katholik25
@Maria Franziska das müssen Sie mir mal erklären. Das mit der Wertschätzung. dh. ich nehme einen Schinken in die Hand, und er verliert an Wertschätzung, weil ich ihn essen will?
Katholik25
@Salzburger wissen Sie wie lang das mit der Handkommunion ging?
gennen
@Katholik25 wenn Sie die Hostie mit Schinken vergleichen, dann sind Sie weit genug. 🥺
Katholik25
@gennen Nein, ich vergleiche die Kommunion nicht mit einem Schinken.
Maria Franziska
Lesen Sie einmal die Ziele der Freimaurer!
Maria Franziska
Auch den hl. Paulus : wer die Hl. Eucharistie nicht von der gewöhnlichen Nahrung unterscheidet, isst sich das Gericht.
Salzburger
@Katholik25 Nein, weiß ich leider nicht mehr.
Salzburger
@Ad Orientem Ihre Quelle?
3 more comments from Salzburger
Salzburger
@Ad Orientem Tut mir leid - Ihre BeHauptung habe ich noch in keinem FachWerk zur allg. Geschichte der Liturgie lesen können.
Salzburger
@Ad Orientem p.scr.: Danke für das hoffentlich nicht völlig unverdiente "ein guter Katholik wie Sie"!
Salzburger
@Ad Orientem p.p.scr.: Wie oben erwähnt, bin ich selbstredend gegen die heutige EinStellung bei der HandKommunion. Aber wir sollten uns nicht blamieren, indem wir abstreiten, daß es derlei (oder z.B. den FriedensGruß) damals gab.
Ad Orientem
@Salzburger Dann haben Sie definitv noch nicht die notwendigen Informations Werke gelesen. Alles Gute beim stöbern
Ad Orientem
@Salzburger Schön zu lesen dass Sie diese Haltung gegen die Handkommunion haben, was für Sie spricht.

Den Friedengruss gab es sehr wohl jedoch nur unter den anwesenden Klerikern am Altar, wenn überhaupt mehrere anwesend. Und... auch nur andeutend und nicht wie er heute ausführlich praktiziert wird, indem Priester sogar den Altarraum verlassen. Einem Priester ist es eigentlich nach Can R., …More
@Salzburger Schön zu lesen dass Sie diese Haltung gegen die Handkommunion haben, was für Sie spricht.

Den Friedengruss gab es sehr wohl jedoch nur unter den anwesenden Klerikern am Altar, wenn überhaupt mehrere anwesend. Und... auch nur andeutend und nicht wie er heute ausführlich praktiziert wird, indem Priester sogar den Altarraum verlassen. Einem Priester ist es eigentlich nach Can R., nicht erlaubt den Altarraum zu verlassen doch im neuen Messritus wird so manches praktiziert was nicht erlaubt ist keiner würdigen Messe entspricht. Daher lob ich mir den lateinischen Ritus, würdig, andächtig, schön
Salzburger
@Ad Orientem Ja danke. Aber nennen Sie doch endlich Ihre Quellen!
Salzburger
@Ad Orientem Auf gut deutsch: Sie können keine FachLiteratur nennen.
One more comment from Salzburger
Salzburger
@Ad Orientem Jaja, ganz bestimmt.
Werde Ihre Behauptungen in Zukunft ganz sicher noch ernstnehmen können.
Ad Orientem
@Salzburger Nur weil Ihnen das was ich schreibe nicht gefällt bezeichnen Sie mein Argument als Behauptung
Salzburger
@Ad Orientem Oh nein - weit mehr noch: Wer seit Tagen wieder und wieder keine Belege für schräge Behauptungen liefern kann, den muß ich zwangsläufig für einen Lügner halten, der - um nicht aufzufliegen - auch noch reu&scham-los weiterlügt, statt sich zu entschuldigen oder wenigstens verschämt zu schweigen.
Ad Orientem
@Salzburger Bei allem Respekt Sie gehen zu weit nicht ich
Salzburger
Ja, was erwarten Sie denn anderes? Dass ich Ihnen widerspruchslos eigenartige AusSagen abnehme, wiewohl Sie offenkundig keinerlei Beweise liefern können?
Ad Orientem
Eigenartige Aussage?
Salzburger
@Ad Orientem Ja, welche "Quelle" denn - Sie haben doch seit Tagen nichts zu bieten!
Fragen Sie sich lieber, ob im Christentum Platz ist für dreiste Lügner&HochStapler ohne Reue&Scham!
Salzburger
@Ad Orientem Solch unverschämten Betrügern wie Ihnen muss man das HandWerk legen, damit Sie ArgLose nicht mit "bewiesenen" BeHauptungen in die Irre führen.
Offenkundig sind Sie schon so GOTTlos, dass Sie nicht einmal mehr wissen, dass Sie sich für Ihre Lügen mal werden rechtfertigen müssen!
Ad Orientem
@Salzburger Ich habe mit keiner anderen Antwort als mit dieser von Ihnen gerechnet… Meinerseits enden hiermit die Antworten ans Sie. GTV ist informiert
Pretorius
@Salzburger Gibt es das, ein Unser welcher einen anderen auf solche primitive Weise beleidigt? Ihnen fehlt es anscheinend an Phantasie wie Sie zu diesen Informationen kommen, statt dessen schreien Sie wie ein kleines Kind nach Quellen. Stichwort Geschichtsbücher, Bibliothek sowie aktuelle Infirmationen welche nicht unbedingt in den Medien veröffentlich werden. Und nein nicht Internet....Man oh …More
@Salzburger Gibt es das, ein Unser welcher einen anderen auf solche primitive Weise beleidigt? Ihnen fehlt es anscheinend an Phantasie wie Sie zu diesen Informationen kommen, statt dessen schreien Sie wie ein kleines Kind nach Quellen. Stichwort Geschichtsbücher, Bibliothek sowie aktuelle Infirmationen welche nicht unbedingt in den Medien veröffentlich werden. Und nein nicht Internet....Man oh Man!
Salzburger
@Pretorius Ich habe in meinem Leben mehrerlei zur LiturgieGeschichte gelesen, aber die BeHauptungen Ihres sauberen Freundes nirgendwo! Und seit ~1 Woche ist Er auch unfähig, dafür irgendwelche Belege zu nennen und gleichzeitig nicht bereit, sich zu entschuldigen oder klugerweise wenigstens zu schweigen.
Und es ist auch nicht Seine erste und einzige Lüge: Vor einigen Tagen behauptete Er, daß "…More
@Pretorius Ich habe in meinem Leben mehrerlei zur LiturgieGeschichte gelesen, aber die BeHauptungen Ihres sauberen Freundes nirgendwo! Und seit ~1 Woche ist Er auch unfähig, dafür irgendwelche Belege zu nennen und gleichzeitig nicht bereit, sich zu entschuldigen oder klugerweise wenigstens zu schweigen.
Und es ist auch nicht Seine erste und einzige Lüge: Vor einigen Tagen behauptete Er, daß "allgemein anerkannt" (achso?) sei, daß Johannes XXIII. FreiMaurer gewesen sei; oder, daß die Schweiz im Zweiten Weltkrieg "geschossen" habe.
Wenn Sie Ihrem Freund helfen wollen, dann helfen Sie Ihm, Seine Phantasie auf produktive Weise auszuleben - etwa, indem Er den (Enkel)Kindern so Geschichten erzählt oder ein MärchenBuch schreibt.
Pretorius
@Salzburger Ihnen wurde doch alles erklärt doch Sie wollen nicht richtig lesen und beleidigen diesen User aufs schlimmste. 1. somit haben Sie bisher nicht die richtigen Informationen gefunden, suchen Sie selbstständig weiter Sie sind erwachsen(!) und 2. er ist nicht mein sauberer Freund, was erlauben Sie sich eigentlich??! Eine solche Art und Weise was Sie hier bieten an Benehmen ist das …More
@Salzburger Ihnen wurde doch alles erklärt doch Sie wollen nicht richtig lesen und beleidigen diesen User aufs schlimmste. 1. somit haben Sie bisher nicht die richtigen Informationen gefunden, suchen Sie selbstständig weiter Sie sind erwachsen(!) und 2. er ist nicht mein sauberer Freund, was erlauben Sie sich eigentlich??! Eine solche Art und Weise was Sie hier bieten an Benehmen ist das letzte und habe ich hier auf GTV noch NIE (!!!) erlebt. Es wird Zeit dass Sie sich entschuldigen....
Salzburger
Wenn ich mit solch schamlosen Lügnern/Betrügern/HochStaplern irgendetwas gemein hätte - womöglich gar den christlichen Glauben -, dann wäre ich gerichtet und erledigt!
Da ist wirklich jeder ehrliche&anständige Atheist&Agnostiker was Besseres!
Tina 13
Handkommunion ist Teufelswerk.
Ad Orientem
Wäre jeder Kleriker wahrhaft konservativ würde dieser sich an der Überlieferung Jesus Christus festhalten ohne wenn und aber sowie die teuflische Handkommunion verweigern. Jene welche Jesus verraten sind Lügner und Wölfe!