de.news
122.9K

Römische Dekadenz: Franziskus schießt sich selbst ins Knie

Franziskus erinnerte in einer Audienz für das deutschsprachige Päpstliche Institut Anima (7. April) an den 500. Jahrestag der Wahl des in Utrecht geborenen Adrian VI. (+1523). Dieser hatte versucht, …More
Franziskus erinnerte in einer Audienz für das deutschsprachige Päpstliche Institut Anima (7. April) an den 500. Jahrestag der Wahl des in Utrecht geborenen Adrian VI. (+1523). Dieser hatte versucht, die beginnende Reformation aufzuhalten.
Adrian VI. habe während seines zwanzigmonatigen Pontifikats einen Nuntius nach Nürnberg geschickt, "um Luther und seine Anhänger mit der Kirche zu versöhnen und ausdrücklich um Vergebung für die Sünden der Prälaten der Römischen Kurie zu bitten."
"Mutig", kommentierte Franziskus, "er hätte heute viel Arbeit" - als ob Franziskus nicht der Hauptschuldige für die gegenwärtige Dekadenz in der Kurie wäre.
Bild: Vatican Media, #newsFuuoynpoxy
alfredus
Franziskus schießt sich in das Knie ... ? Kein Wunder, dass er humpeln muss ! Es ist schon kurios, dass Franziskus nach der Verehrung einer Urwaldgöttin weder von seiner Umgebung noch vom Weltklerus ermahnt worden ist, im Gegenteil, viele nennen ihn noch H. Vater ! Auch an seinen fast täglichen Häresien scheint sich keiner zu reiben ? Was ist los in der katholischen Kirche ? Das Konzil und was …More
Franziskus schießt sich in das Knie ... ? Kein Wunder, dass er humpeln muss ! Es ist schon kurios, dass Franziskus nach der Verehrung einer Urwaldgöttin weder von seiner Umgebung noch vom Weltklerus ermahnt worden ist, im Gegenteil, viele nennen ihn noch H. Vater ! Auch an seinen fast täglichen Häresien scheint sich keiner zu reiben ? Was ist los in der katholischen Kirche ? Das Konzil und was danach gekommen ist, hat viele im Glauben abgestumpft und deshalb wird alles geschluckt ! Aber Gott wird die Kardinäle und Bischöfe fragen, was habt ihr als Glaubenswächter dagegen getan, außer zu schweigen ! Warum habt ihr euch nicht für den Glauben und der Lehre eingesetzt ? So wird es ihnen ergehen wie dem ungerechten Verwalter, der seine Talente einfach vergraben hat ... !
Mk 16,16
Er ist nun einmal trotz allem, der Amtsinhaber. Auch wenn er sich m.E. schon lange selber exkommuniziert hat, trotzdem! Wir müssen erst einmal eine Mehrheit finden/schaffen, die diesen Hund absetzt.
Jan Kanty Lipski
Wann werden wir einen neuen Hadrian VI erleben?
dlawe
LAUDES vom 8.4.2022: Canticum Jes 45, 15-25
"Wer hölzerne Götzen umherträgt, hat keine Erkenntnis,*wer einen Gott anbetet, der niemanden rettet".
Aus dem heutigen Stundengebet.
a.t.m
An der Dekadenz des heutigen Rom`s und der Nach VK II Religionsgemeinschaft ist der AC-FP - PF sicher nicht alleine Schuld. Dieser möchte eben nur beenden was seine Vorgänger die VK II und Nach VK II Päpste begonnen haben. Den diese haben wie die drei berühmten Affen (vielfach bei liturgischen Missbrauch, sexuellen Missbrauch Zölibatsbruch, Häresien, schismatischen und apostatischen Verhalten, …More
An der Dekadenz des heutigen Rom`s und der Nach VK II Religionsgemeinschaft ist der AC-FP - PF sicher nicht alleine Schuld. Dieser möchte eben nur beenden was seine Vorgänger die VK II und Nach VK II Päpste begonnen haben. Den diese haben wie die drei berühmten Affen (vielfach bei liturgischen Missbrauch, sexuellen Missbrauch Zölibatsbruch, Häresien, schismatischen und apostatischen Verhalten, usw) auf, blind, taub und stumm gestellt. Der beste Beweis für diese Aussage, ist eben die Tatsache, das solch ein antikatholischer innerkirchlicher Irrlehrer wie Kardinal Bergoglio zum Bischof von Rom gewählt wurde, daher muss die Dekadenz schon vor seiner Wahl massivst vorhanden gewesen sein.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
sedisvakanz
@a.t.m Vor dieser bitteren Wahrheit verschließen hier im Forum fast alle eisern die Augen.
Sie stürzen sich mit Gebrüll auf Bergoglio, aber dass dieser nur zu Ende führt, was das
2. Vatikanum und die anderen Konzils"päpste" begonnen haben, wollen sie nicht sehen.
Girolamo Savonarola
Hugh, die Sedi-Götter haben gesprochen, verneigt euch ehrfurchtsvoll, und widerholt: "Ihr, Erlauchte, habt die allein gültige Wahrheit!". In einem stimme ich Euch aber aus moralischer Gewissheit uneingeschränkt zu: Papst Franziskus begünstigt, fördert und verbreitet selbst auch Häresien und Apostasien.
a.t.m
@philipp Neri Hat Franziskus den häretischen Text nostra aetate , dignitatis humanae herausgegeben, oder den NOM inklusive der zumindest in meinen Augen satanischen Handkommunion eingeführt? Dieser hat eben nur wie seine Vorgänger Häretiker, Schismatiker, Apostaten, liturgische und sexuelle Missbrauchstäter beschützt, gedeckt und befördert. Wer dies nicht sieht hat entweder seinen Keller seit …More
@philipp Neri Hat Franziskus den häretischen Text nostra aetate , dignitatis humanae herausgegeben, oder den NOM inklusive der zumindest in meinen Augen satanischen Handkommunion eingeführt? Dieser hat eben nur wie seine Vorgänger Häretiker, Schismatiker, Apostaten, liturgische und sexuelle Missbrauchstäter beschützt, gedeckt und befördert. Wer dies nicht sieht hat entweder seinen Keller seit Jahrzehnten nicht verlassen oder ist nichts anderes als ein Realitätsverweigerer. Siehe eben das Verhalten dieser im Bezug auf die antikatholischen innerkirchlichen Irrlehrer und Wölfe im Schafskleidern um nur einige des utschsprachigen Raumes zu benennen, Kirchenvolksbegehren (1995) von WsK, Kirchenmemorandum, POA, Kircheninitiative (Aufruf zum Ungehorsam) usw. Hier haben sich besonders die nach VK II Päpste von den Obersten Glaubenshütern hier auf Erden, zu Dienern des Götzen Mammons entwickelt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Girolamo Savonarola
a.t.m, Sie sprechen zu Recht unzählig viele Missstände an, die nicht erst morgen angegangen werden sollten, und ich bin zuversichtlich, dass das auch geschehen wird. Für mich hat - offensichtlich für Sie schon - die von Christus gestiftete Katholische Kirche trotzdem nicht zu existieren aufgehört - sie ist nun mal auch eine infolge Sünden ihrer Glieder (bestimmt auch infolge meiner und Ihrer) …More
a.t.m, Sie sprechen zu Recht unzählig viele Missstände an, die nicht erst morgen angegangen werden sollten, und ich bin zuversichtlich, dass das auch geschehen wird. Für mich hat - offensichtlich für Sie schon - die von Christus gestiftete Katholische Kirche trotzdem nicht zu existieren aufgehört - sie ist nun mal auch eine infolge Sünden ihrer Glieder (bestimmt auch infolge meiner und Ihrer) leidende Kirche, die der Erlösung bedarf; ich werde jedenfalls keine Steine nach ihr werfen - und für Gott selbst oder Gott-ähnlich halte ich mich nicht. Eine Kirche, wie Sie und Sedisvakanz zeichnen, hat und wird keinen Bestand haben. Ihren Vorwurf des Aufrufes zum Ungehorsam finde ich lustig und erheiternd. Papst Paul der IV steht wohl auch auf Ihrer Abschussliste; lassen Sie mir mit Bezug auf seine Bulle zum "Ungehorsam" dazu folgendes - ich hoffe, Sie finden sich damit spiegelhaft angesprochen - zitieren:

"Aufgrund des Apostolischen Amtes, das uns von Gott anvertraut ist, wenn auch ohne eigene hinreichende Verdienste, lastet die allgemeine Sorge um die Herde des Herrn auf uns. Deswegen sind wir gehalten, zu ihrer treuen Bewahrung und zur heilvollen Lenkung nach Art eines aufmerksamen Hirten ständig wachsam zu sein und sehr sorgfältig Vorsorge zu treffen, daß jene in dieser Zeit, die sich infolge der Sündenauswirkung ungebundener auf ihre eigene Weisheit stützen und sich verhängnisvoller als gewöhnlich gegen die Beobachtung des rechten Glaubens erheben und überdies mittels abergläubischer und frei erfundener Ausflüchte das Verständnis der Heiligen Schrift verdrehen sowie die Einheit der katholischen Kirche wie den nahtlosen Rock des Herrn zu zerreißen suchen, daß diese von der Herde Christi verjagt werden und die Lehre des Irrtums nicht weiter verbreiten können, da sie es verschmähen, Jünger der Wahrheit zu sein.

§1. Inhaltsangabe: Der Anlaß zu dieser Konstitution

In Anbetracht dieser so schwierigen und gefahrvollen Angelegenheit hat der Römische Pontifex (=Bischof von Rom), der Gottes und unseres Herrn Jesus Christus Stellvertreter auf Erden ist, über die Völker und Reiche unbeschränkte Vollmacht und entscheidet richterlich über alle, ohne selber in dieser Welt richterlichem Urteil zu unterliegen (Anmerkung durch mich: auch die seit Jahrhunderten bestehende kanonische Rechtslage und die dogmatische Konstitution, der status de fidei erweisen nicht anderes); jedoch darf ihm widersprochen werden, wenn er als vom Glauben abgewichen erfunden wird. Je größer jedoch die Gefahr ist, die die Aufmerksamkeit auf sich zieht, desto vollständiger und sorgfältiger muß man darauf bedacht sein, daß keine falschen Propheten oder andere, die weltliche Gewalt innehaben, die Seelen einfacher Menschen beklagenswert umgarnen und Unzählige, die in geistlichen und zeitlichen Angelegenheiten ihrer Sorge und Leitung anvertraut sind, mit sich ins Verderben und in den Untergang der Verdammnis ziehen".

Na, geht Ihnen ein Licht auf? Ein Papst unterliegt mit Sicherheit nicht Ihrem Privaturteil und einem Recht zur Amtsabsetzung; widersprechen dürfen Sie ihm allemal, und, wenn jemand die Göttliche Offenbarung, die Kunst der Vernunft, Logik und Theologie beherrscht, dann ist für ihn sogar eine Verpflichtung zur brüderlichen Zurechtweisung und - in extremis - zum Widerspruch erkennbar! Ein ganz besonderer Hochmut, aber sicher keine richterliche Gewalt und keine Kompetenz für ein mit Auswirkungen auf das forum externum auslösendes Privaturteil werden vom zitierten Papst angesprochen. Merken Sie eigentlich, dass Sie sich im Schisma befinden?
a.t.m
@philipp Neri Dann können sie mir ja sicher Mitteilen wann ich einen der VK II und Nach VK II Päpste VERURTEILT habe? Das diese für Missstände in der Kirche Mitschuld getragen haben und die ich Teilweise genannt habe, ist ja auch ihnen bewusst. Und wann soll ich ihrer Meinung nach die Existenz der von Jesus Christus gestifteten Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche als nicht mehr …More
@philipp Neri Dann können sie mir ja sicher Mitteilen wann ich einen der VK II und Nach VK II Päpste VERURTEILT habe? Das diese für Missstände in der Kirche Mitschuld getragen haben und die ich Teilweise genannt habe, ist ja auch ihnen bewusst. Und wann soll ich ihrer Meinung nach die Existenz der von Jesus Christus gestifteten Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche als nicht mehr gegeben haben soll? Missstände zu bennen ist eben NICHT Urteilen und Richten. Ach ja noch eins, auch für den Bischof von Rom gilt:

Apostelgeschichte 5: 29
Petrus und die Apostel antworteten: Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Girolamo Savonarola
a.t.m, habe ich Sie zu Unrecht als Sedisvakantist behelligt? Dann bitte ich Sie in aller Höflichkeit um Entschuldigung!
a.t.m
@philipp Neri Ja,haben sie, aber Entschuldigung wird herzlich angenommen. Nur weil mir Sedisvakantisten antworten, bin ich keiner, und leider haben diese auch nicht immer Unrecht, schauen sie nur auf den Augiasstall im Vatikan der Nach VK II ÄRA und sie wissen auch warum diese immer mehr mit ihren Argumenten Zulauf erhalten.
Gottes und Mariens Segen auf allen WegenMore
@philipp Neri Ja,haben sie, aber Entschuldigung wird herzlich angenommen. Nur weil mir Sedisvakantisten antworten, bin ich keiner, und leider haben diese auch nicht immer Unrecht, schauen sie nur auf den Augiasstall im Vatikan der Nach VK II ÄRA und sie wissen auch warum diese immer mehr mit ihren Argumenten Zulauf erhalten.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen