de.news
53.5K

US-Bischöfe wählen einen angeblichen "Anti-Franziskus" zum Präsidenten

Wie erwartet wählten die US-Bischöfe am 15. November Erzbischof Timothy Broglio (70) von der US-Militärerzdiözese, den bisherigen Sekretär der Bischofskonferenz, zu ihrem neuen Präsidenten. …More
Wie erwartet wählten die US-Bischöfe am 15. November Erzbischof Timothy Broglio (70) von der US-Militärerzdiözese, den bisherigen Sekretär der Bischofskonferenz, zu ihrem neuen Präsidenten.
Bemerkenswerterweise stellte sich keiner der sieben Kardinäle, die US-Diözesen leiten, zur Wahl. Die Franziskus-Kardinäle ahnten wohl, dass sie keine Mehrheit bekommen würden.
Von 1990 bis 2001 war Broglio der Privatsekretär des verstorbenen vatikanischen Staatssekretärs Kardinal Sodano. Er unterstützte das lebensfeindliche Pariser Klimaabkommen von 2017.
Zu seinen "konservativen" Taten gehörte sein Widerstand gegen das Verhütungsmandat von ObamaCare. 2013 verbot er Militärseelsorgern die Teilnahme an Homosex-Zeremonien.
Im Jahr 2020 stellte er klar, dass Franziskus' Äußerungen zu staatlichen Homosex-Konkubinaten nicht katholisch waren. Während des Covid-Imbroglios im Jahr 2020 sprach sich Broglio gegen Einschränkungen bei öffentlichen Messen aus und unterstützte im Jahr 2021 Ausnahmen von der …More
Vates
Eb Broglio scheint ein typischer Neokonservativer mit Licht- und Schattenseiten zu sein.
Ob er wohl den überl. röm. Ritus wenigstens toleriert und nicht bekämpft?
Wenn er nicht gegen die altrituellen Gläubigen ist, ist er nach den Worten des Herrn für sie....... .
michael7
"Broglio" soll doch auch einer der Kardinäle beim Konklave als "Spitznamen" für Bergoglio verwendet haben, was so viel wie (Wahl)betrug bedeutet?! 🤔 😂
Theresia Katharina
Dann hoffen wir mal, dass sich die Erwartungen erfüllen.
Sunamis 49
kampferprobt wird er wohl sein
Bethlehem 2014
"Allerdings ist Broglio ein Mann mit wenig Charisma und er war lange genug an der Römischen Kurie..."
Das galt auch einst von G. B. Montini!