Clicks8.7K

Chef von LifeSiteNews an Kardinal Marx: "Das Feuer der Hölle erwartet sie"

John Henry Westen, der Mitgründer und Chefredakteur von LifeSiteNews.com wandte sich am Samstag in München auf Deutsch direkt an Kardinal Marx: "Sie haben Blut an den Händen."
Monika Soeten and 3 more users like this.
Monika Soeten likes this.
Amo Remri likes this.
Hans-Peter Badde likes this.
Irenikus likes this.
Kommentar von Peter Esser auf Twitter
Eva
Hier ist das Transkript:
Alle Reden von "Acies Ordinata"
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Gestas likes this.
Magee
"Join us!" hier:
www.aciesordinata.org
Vered Lavan likes this.
Undset and 2 more users like this.
Undset likes this.
Agnela likes this.
thomas11 likes this.
100% richtig!
Mir vsjem
Dennoch hat Marx die Gewähr, daß er durch den Erzketzer in Rom Unterstützung findet.

Während die Welt sich ablenkend um das Sarah-Benedikt-Buch dreht, weist ein anderer hin auf das für die Ketzersekte verbindliche "Nachsynodale Schreiben zur Amazonassynode", das kommen soll. "Kardinal Hummes "vertraulich" zu behandelndes Schreiben an alle Bischöfe soll als verbindlicher Warnbrief verstanden …More
Dennoch hat Marx die Gewähr, daß er durch den Erzketzer in Rom Unterstützung findet.

Während die Welt sich ablenkend um das Sarah-Benedikt-Buch dreht, weist ein anderer hin auf das für die Ketzersekte verbindliche "Nachsynodale Schreiben zur Amazonassynode", das kommen soll. "Kardinal Hummes "vertraulich" zu behandelndes Schreiben an alle Bischöfe soll als verbindlicher Warnbrief verstanden werden: „Nachsynodales Schreiben kommt und ist zu akzeptieren“

Um dies zu bekräftigen, bedient er sich eiskalt einer Gotteslästerung:
Verfasst "unter Leitung des hl. Geistes"!
Also alle sollen es gleich wissen: Nachsynodales Schreiben kommt und ist zu akzeptieren. Es stammt vom heiligen Geist! Wer das verkündet, ist Kardinal Hummes. Und die ach so Traditionsbewußten der FSSPX z.B. lassen es seelenruhig kommen! Wo ist ihr lautstarker Widerstand?

Wer ist dieser Hummes? Ein ganz Schlimmer. Passt jedenfalls gut in den Geisterwirrwarr der Sekte. Er ist jener, der die Arme erhob und Gott dankte (welchem Gott bloß?) für das Zweite Vatikanische Konzil.
Und der dem Generaloberen der FSSPX David Pagliarani mundverbietend und hochtrabend erklärte, dass man nicht gegen die Synode sein könne, denn diese sei "eine legitime Frucht des Zweiten Vatikanums"! (Legitime Frucht für die Konzilssektenanhänger und für jene, die sich heute so eifrig zur Konzilssekte bekennen wollen.)
Und wie kam er dazu, dies zu sagen? In einem Interview ließ Davide Pagliarani wissen, dass "seine Gemeinschaft" gegen die Amazonas-Synode sei. Warum so zart und energielos? Und warum eigentlich "seine Gemeinschaft"?

Wurde dies im Vatikan ausgehandelt: Wenn ihr das Konzil und seine Beschlüsse und die Neue Messe annehmt, kann ihre Gemeinschaft auch mal was gegen das Konzil etc. sagen. Wäre ja echt diabolisch!
Man beobachtet heute, dass es das Neueste ist, nur zu sprechen von "unsere Gemeinschaft", wir Traditionalisten sehen das so und wir, die Priesterbruderschaft St. Pius X., haben was dagegen.

Doch nach dem Willen Gottes müßte die Reaktion lauten: DAS IST GEGEN DIE LEHRE DER KIRCHE! DAS IST NICHT KATHOLISCH. WIR LEHNEN ES AB, WEIL ES IM GEGENSATZ STEHT ZU DEN PÄPSTEN VOR DEM KONZIL.
Warum können sie das nicht sagen? Weil für sie heute die Konzilssekte identisch ist mit der einen, heiligen, katholischen Kirche und ihre "Anerkennung" im Raume steht.


Nachdem Hummes selbstbewußt und triumphierend erklärte, dass man nicht gegen die Synode sein könne, da diese „eine legitime Frucht des Zweiten Vatikanums“ sei, so gibt es auch für die Piusgemeinschaft kein Ausweichen, denn wer in die Konzilssekte eingegliedert werden will, kann der "legitimen Frucht des Zweiten Vatikanums" nicht widersprechen.

Und wie wir sehen, wie leise es um das Nachsynodale Schreiben Amoris laetitia geworden ist. Niemand stört es mehr. Da kann einem nur noch Isaias 56,10 einfallen: "Ein Spruch des Herrn, des Herrn, der Israel aus der Zerstreuung sammelt: "Ihr wilden Tiere insgesamt. Jetzt kommt zum Fraß herbei. Ihr Tiere alle aus dem Wald. All seine Wächter sind ja blind; sie passen nimmer auf, sind alle stumme Hunde, die nicht bellen mögen. Sie träumen, liegen ausgestreckt und schlafen gern. Als heißhungrige Hunde sind sie nicht zu sättigen; als Hirten wissen sie von keiner Achtsamkeit. Sie alle sehen nur auf ihren Nutzen, auf seinen Vorteil jeder bis zum letzten Mann.." (Isaias, 56,8 ff.)

Vor dieser Haltung warnt auch Papst Paul IV. in Cum ex apostolatus:
"...Es darf niemals dazu kommen, daß wir den Greuel der Verwüstung, wie er vom Propheten Daniel vorhergesagt ist, an heiliger Stätte sehen. Deswegen verlangen wir danach, soweit wir es in Anbetracht unseres Hirtenamtes mit Gottes Hilfe vermögen, die Füchse, die den Weinberg des Herrn zu verwüsten trachten, zu fangen und die Wölfe von den Schafställen fernzuhalten, um nicht als stumme Hunde zu erscheinen, die nicht zu bellen vermögen, damit wir nicht mit den bösen Landpächtern zugrunde gehen und mit dem Mietling verglichen werden."

Lefebvre über die Priester, die sich der Petrusbruderschaft angeschlossen haben:
„SIE MÜSSEN SCHWEIGEN ANGESICHTS DER VERGÜNSTIGUNGEN, DIE IHNEN ROM GEWÄHRT HAT“ -
„Was Rom gegenwärtig zugunsten der Tradition gewährt, ist nur eine rein politische, diplomatische Geste, um Anschlüsse zu forcieren. Aber es ist keine Überzeugtheit von den Segnungen der Tradition.“
„Sie haben die Möglichkeit fahren gelassen, Rom zu kontern“
DJP likes this.
Wenn die FSSPX in Zeiten öffentlicher Hysterie, in denen jeden Tag mehrere neue Säue durchs Internet getrieben werden, genügend Gelassenheit und Verstand hat, ein Schreiben erst mal abzuwarten, bevor man zum Widerstand dagegen aufruft, dann beglückwünsche ich sie dazu und kritisiere sie nicht.
hoka hey and 3 more users like this.
hoka hey likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Mk 16,16 likes this.
Faustine 15 likes this.
Demut likes this.
Marcelaminas81 likes this.
Mir vsjem
Wir danken Herrn John Henry Westen für die mutigen christustreuen Worte. Er kämpft auch für Pro-Life und die Familie. Solche mutige und wagemutige Männer müßte Deutschland haben: Charakterfest und heldenmütig. Wo sind sie?
Es fehlt nur noch ein Schritt, diese Konzilssekte zu entlarven und nicht gleichzusetzen mit der Katholischen Kirche und diese falschen Hirten und den Usurpator in Rom nicht …More
Wir danken Herrn John Henry Westen für die mutigen christustreuen Worte. Er kämpft auch für Pro-Life und die Familie. Solche mutige und wagemutige Männer müßte Deutschland haben: Charakterfest und heldenmütig. Wo sind sie?
Es fehlt nur noch ein Schritt, diese Konzilssekte zu entlarven und nicht gleichzusetzen mit der Katholischen Kirche und diese falschen Hirten und den Usurpator in Rom nicht als Glied und nicht als Oberhaupt der Katholischen Kirche zu sehen.

Ist im eigenen Land niemand imstande, diese deutlichen und klare Worte zu finden und Klartext zu reden über diese häresiebeladenen falschen Hirten und die Irreführung der Gläubigen?
Nein, nein, man soll über die FSSPX nicht Kritik üben hier. Natürlich muss man Kritik üben, denn diese sollten es sein, die mit denselben Worten die Gläubigen zur Einsicht führen. Das ist eines wahren Bischofs Hirtenpflicht, mehr als die der Laien!
vir probatus and one more user like this.
vir probatus likes this.
Vered Lavan likes this.
Warum gehen die Sedisvakantisten nicht zum Vatikan und sagen denen mal ordentlich bescheid, was ihnen dort in Rom nicht gefällt? Verstehe ich nicht.Sie sind voller Hass auf die Piusbruderschaft,
das ist auch nicht Christlich. @Mir vsjem
Liberanosamalo and 2 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
hoka hey likes this.
Mk 16,16 likes this.
Mk 16,16
@Mir vsjem: "Weil für sie heute die Konzilssekte identisch ist mit der einen, heiligen, katholischen Kirche und ihre "Anerkennung" im Raume steht."

Ihr fanatischer Hass auf die FSSPX kann doch niemand mehr ernst nehmen. Hören Sie doch endlich auf mit Ihren pausenlosen Unterstellungen.

"...so gibt es auch für die Piusgemeinschaft kein Ausweichen, denn wer in die Konzilssekte eingegliedert …More
@Mir vsjem: "Weil für sie heute die Konzilssekte identisch ist mit der einen, heiligen, katholischen Kirche und ihre "Anerkennung" im Raume steht."

Ihr fanatischer Hass auf die FSSPX kann doch niemand mehr ernst nehmen. Hören Sie doch endlich auf mit Ihren pausenlosen Unterstellungen.

"...so gibt es auch für die Piusgemeinschaft kein Ausweichen, denn wer in die Konzilssekte eingegliedert werden will..."

So ein Schwachsinn!!! Die Piusbruderschaft will nicht in die Konzilssekte eingegliedert werden.

Es gibt Leute, die können oder wollen nicht verstehen, daß die Konzilskleriker nicht die Kirche sind, und daß es der FSSPX nicht um die Eingliederung in ausgerechnet die abgefallenen Modernisten geht.

Was Sie hier andauernd fordern ist die Abspaltung von Rom und die Gründung einer neuen Kirche. Das alles ist im Sinne von Bischof Williamson der bisher einen unendlichen Schaden für die Tradition angerichtet hat.
Liberanosamalo and 2 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
Faustine 15 likes this.
Gestas likes this.
Turbata likes this.
Mir vsjem
"Es gibt Leute, die können oder wollen nicht verstehen, daß die Konzilskleriker nicht die Kirche sind, und daß es der FSSPX nicht um die Eingliederung in ausgerechnet den abgefallenen Modernisten geht."

Es geht um Eingliederung, um das Zurück in die "volle Gemeinschaft"! Ihre Desinformation sollten Sie korrigieren. Es geht um die Einigung und die Anerkennung. Von wem wollen sie die Anerkennung? …More
"Es gibt Leute, die können oder wollen nicht verstehen, daß die Konzilskleriker nicht die Kirche sind, und daß es der FSSPX nicht um die Eingliederung in ausgerechnet den abgefallenen Modernisten geht."

Es geht um Eingliederung, um das Zurück in die "volle Gemeinschaft"! Ihre Desinformation sollten Sie korrigieren. Es geht um die Einigung und die Anerkennung. Von wem wollen sie die Anerkennung? Doch von der modernistischen Konzilssekte bzw. von ihrem "Haupt".
Der Generalobere P. wurde gefragt, ob er noch mit einer EINIGUNG rechne. Er zeigte sich völlig hoffnungsvoll und zukunftsgläubig, dass die "Stunde Gottes" komme und die Einigung zwischen der Piusbruderschaft und dem modernistischen Rom vollzogen sein wird.

Er wurde auch gefragt, dass nach einer "Einigung" das Mißtrauen so vieler nicht einfach verschwindet. Was war die Antwort: "Das ist wahr, aber die Güte ist da, das Wohlwollen." Das stimmt mit den Worten N. Pfluger überein: "Wir müssen Vertrauen haben in Rom". Und um welche Güte handelt es sich denn, welches Wohlwollen? Doch zwischen Modernisten und Traditionalisten. Und er spricht von "Vertrauen wieder aufbauen". Wenn die Eingliederung in die volle Gemeinschaft erfolgt ist, dann ist das Vertrauen wieder aufgebaut! So schaut es aus mein Lieber!

Die Piusbruderschaft will also nach Ihrer Annahme nicht in die Konzilskirche eingegliedert werden? Eine "Anerkennung" ist aber die Folge davon! Die Eingliederung der Petrusbruderschaft hat die Abhängigkeit von Rom nach sich gezogen.
Mk 16,16
"...die Einigung zwischen der Piusbruderschaft und dem modernistischen Rom..."

Wo hat denn die FSSPX jemals davon geredet mit dem modernistischen Rom zu einer Einigung zu gelangen? Es geht doch der FSSPX um die Einigung mit Rom, ja klar, was denn sonst? Aber eben natürlich nicht mit den Modernisten. Es wird niemals zu einer Einigung mit den Modernisten kommen - das wissen Sie doch selber ganz …More
"...die Einigung zwischen der Piusbruderschaft und dem modernistischen Rom..."

Wo hat denn die FSSPX jemals davon geredet mit dem modernistischen Rom zu einer Einigung zu gelangen? Es geht doch der FSSPX um die Einigung mit Rom, ja klar, was denn sonst? Aber eben natürlich nicht mit den Modernisten. Es wird niemals zu einer Einigung mit den Modernisten kommen - das wissen Sie doch selber ganz genauso, wie das jeder andere hier weiß. Gespräche mit dem "Amtsinhaber" sind nun einmal nicht zu ersetzen - mit wem soll die FSSPX denn sonst reden? Es bleibt der FSSPX auch gar nichts anderes übrig als auf "bessere Zeiten" zu warten, sprich, auf einen Papst, der wieder katholisch ist.

"Wenn die Eingliederung in die volle Gemeinschaft erfolgt ist, dann ist das Vertrauen wieder aufgebaut!"

Ja, das kleine Wörtchen wenn, das spielt für Sie eine wahnsinnig große Rolle. Damit fangen alle Unterstellungen mal wieder an.

Eine Eingliederung wird nur erfolgen, wenn wir wieder einen katholischen Papst haben. Oder wenn sich der momentane "Amtsinhaber" wider Erwarten bekehren sollte. Ich glaube zwar nicht daran, aber wenn Sie sich die Monatshefte der FSSPX einmal durchlesen würden, dann wäre Ihnen das ebenfalls sehr schnell klar. So sieht's aus mein Lieber.

Die Piusbruderschaft will im Gespräch bleiben - das ist ebenso sinnvoll wie notwendig, auch wenn das den Separatisten und Sedisvakantisten nicht gefällt. Es ist immer sinnlos die Türen zu Rom ganz zuzuschlagen. Wozu soll das auch gut sein.

Die FSSPX könnte rein theoretisch sofort eine eigene Kirche gründen und behaupten, wir haben zu 100% eine katholische Kirche. Die tun das aber nicht, weil sie wissen, daß das eine Todsünde wäre und außerdem ohne jede Aussicht auf Erfolg.

Ihre Forderungen laufen letzten Endes darauf hinaus eine neue katholische Kirche zu gründen mit einem 100% katholischen Programm. Aber vergessen Sie mal nicht, daß das krachend scheitern wird. Die Heilige Kirche ist viel mehr als nur ein perfektes Parteiprogramm. Es handelt sich um ein übernatürliches Ereignis. Niemand hat das Recht sich eine Kirche zu gründen. Bitte verstehen Sie das doch endlich. Wenn Gott es gewollt hätte, dann hätte er die Ketzerqulicke im Vatikan schon längst zerschmettert. Da er es nicht getan hat, müssen wir das annehmen und unser Kreuz geduldig tragen. Indem Sie das auch tun, sind Sie katholisch. Tun Sie das nicht, stehen Sie nicht mehr in der Kirche sondern außerhalb. Katholisch sein heißt nicht, sich die Rosinen aus dem Kuchen zu picken. Das Elend wurde angekündigt und deshalb bleibt nichts anderes übrig, als dieses Kreuz mitzutragen.

Denken Sie darüber nach und hören Sie auf dieses Kreuz abzulehnen, es ist sinnlos.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Faustine 15 likes this.
Die Stunde der Laien hat geschlagen. Die Drohung mit der Hölle ist Pflicht und folgt dem Vorbild Jesu. @Tradition und Kontinuität, @Ottaviani
Ottaviani
@Klaus Elmar Müller wie oft habe ich das in den letzten 36 Jahren gehört die Stunde der Laien es hat nichts verändert der einzige Unterschied zu heute ist damals wären für so eine Sache 2000 zu mobilisieren gewesen
@Ottaviani aufschlussreicher Kommentar bei kath.net:

borromeo vor 39 Minuten
Geheimhaltung
Ich hatte eine persönliche Einladung zu der Veranstaltung erhalten, konnte aber wegen eines vorher schon lange feststehenden Termins zu meinem großen Bedauern nicht nach München fahren.

Zum einen wurde um Verschwiegenheit gebeten, zum anderen sollte die Anzahl der Teilnehmer wohl von vornherein …More
@Ottaviani aufschlussreicher Kommentar bei kath.net:

borromeo vor 39 Minuten
Geheimhaltung
Ich hatte eine persönliche Einladung zu der Veranstaltung erhalten, konnte aber wegen eines vorher schon lange feststehenden Termins zu meinem großen Bedauern nicht nach München fahren.

Zum einen wurde um Verschwiegenheit gebeten, zum anderen sollte die Anzahl der Teilnehmer wohl von vornherein zwischen 100 und 200 liegen. Beides kann ich gut verstehen, da es sich um eine geordnete und gerade nicht laute Demonstration handeln und die vor allem Gebetscharakter haben sollte.

Es ist ein starkes Zeichen an die katholische Kirche in Deutschland, daß Acies Ordinata nach zwei Demonstrationen in Rom nunmehr in München Präsenz zeigte. Es zeigt, daß der sogenannte "Synodale Weg" von DBK und "ZdK" von einer nicht geringen Zahl deutscher und internationaler Katholiken mehr als kritisch gesehen wird und daß Katholiken deutlich, aber in verbindlicher Form dagegen aufstehen. Ein großes Zeichen der Weltkirche an die sogenannten "Kirchenerneuerer", die in Wirklichkeit jedoch die Abrißbirne schwingen!
piakatarina and 6 more users like this.
piakatarina likes this.
hoka hey likes this.
Turbata likes this.
Mir vsjem likes this.
Mk 16,16 likes this.
Susi 47 likes this.
Magee likes this.
Mk 16,16 and 2 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Susi 47 likes this.
Demut likes this.
Mk 16,16
Wenn sich zu dieser Demo 100 Gläubige versammelt haben, kann man davon ausgehen, daß mindestens 100.000 hinter dieser Absicht stehen. Wem ist es schon möglich nach München zu fahren und dort zu demonstrieren.
Turbata and 2 more users like this.
Turbata likes this.
Gestas likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Ramon Comas likes this.
Santiago74 likes this.
@Ottaviani
Ich würde da differenzieren. An sich find ich die Initiative gut und ich verstehe Sie überhaupt nicht, warum Sie diese lächerlich zu machen versuchen. Manchmal frage ich mich, auf welcher Sie Sie kämpfen und Sie benehmen sich manchmal wie ein Troll. Andererseits: Was sollen diese Drohungen mit dem "Feuer der Hölle" und ähnlich extremistischem Vokabular?! Das macht wieder alles kaputt. …More
@Ottaviani
Ich würde da differenzieren. An sich find ich die Initiative gut und ich verstehe Sie überhaupt nicht, warum Sie diese lächerlich zu machen versuchen. Manchmal frage ich mich, auf welcher Sie Sie kämpfen und Sie benehmen sich manchmal wie ein Troll. Andererseits: Was sollen diese Drohungen mit dem "Feuer der Hölle" und ähnlich extremistischem Vokabular?! Das macht wieder alles kaputt. Die vernünftigen Katholiken werden scheinbar immer weniger, die Extremisten von links und rechts haben das Feld übernommen. Kommt doch endlich zur Besinnung!
Ischa likes this.
@TuK Drohungen mit der Hölle? Das sind in meinen Augen einfach Feststellungen, die heute nicht mehr zur Sprache kommen...es sei denn, der Franz hat mal wieder einen guten Tag!
Whitby and 2 more users like this.
Whitby likes this.
Mk 16,16 likes this.
Magee likes this.
Mk 16,16
@Tradition und Continuität: Ottaviani versucht grundsätzlich alles lächerlich zu machen was auch nur im Ansatz katholisch ist. Wofür er selber steht, darüber schweigt er sich hinterhältig aus. Konstruktive Kritik habe ich von ihm noch keine gelesen.
Ottaviani
man wird diese ganze Initiative völlig zu recht nicht einmal ignorieren wie wir in Wien sagen
diese 100 Maxeln sind lächerlich aus der Sicht der kirchlichen Amtsträger
Willem houwen likes this.
Magee
Ja natürlich. David war auch lächerlich aus der Sicht des allein auf seine Kraft und Stärke vertrauenden Goliath
piakatarina and 3 more users like this.
piakatarina likes this.
hoka hey likes this.
Mk 16,16 likes this.
Susi 47 likes this.
Die kirchlichen Amtsträger wären allerdings heilfroh, wenn sich durch irgendein Wunder, der ganze synodale Prozeß in Luft auflösen würde.
Ottaviani
@Magee auch das höre ich seit 36 Jahren
@Ottaviani...wenn Sie sich da nur nicht täuschen!!
hoka hey likes this.
Ottaviani
@elisabethvonthüringen warum sollte ich mich täuschen?
Die "Vorgehensweise" ist eine total neue/andere...man bekommt das Gefühl: es wird "in Rüstung" gekämpft! (Nicht im Pyjama! )
Susi 47 likes this.
Magee
"@Magee auch das höre ich seit 36 Jahren"
Ottaviani, offenbar immer noch nicht lang genug!
Endor likes this.
Turbata
Ausgezeichnet, mutig - die deutlichen, klaren Worte von Herrn Henry Westen.
Ich danke Ihnen aus ganzem Herzen, Herr Westen! Eigentlich schlimm jedoch, dass jemand aus Kanada aufschreien muss gegen Kardinal Marx und seine Gesinnungsgenossen! Aber wir sind ja Weltkirche und bleiben es - weil Christus der einzige Erlöser ist für jeden Erdenbürger, der ihn sucht und sich zu ihm bekennt.
Wie hat wohl der Kardinal reagiert?
Der ist mit dem Aufzug in seinen Weinkeller hinunter gefahren und hat sich eine Flasche hochgeholt. Vielleicht auch gleich einen ganzen Karton.
Marcelaminas81 likes this.
@vir probatus...das machen die meisten vir probati...überhaupt wenn das Eheweib wieder mal nicht so gesonnen scheint!! Nur kein Neid, lieber vir!!
nujaas Nachschlag likes this.
Keine Sorge, ich habe auch einen gut bestückten Keller. Nur keinen Aufzug.
Schon Luther sagte: "Und ist die Frau nicht willig, so komme die Magd"
piakatarina likes this.
Moselanus
Statt verwiegern muss es verweigern heißen, da hat er sich verlesen.
Tina 13 and 2 more users like this.
Tina 13 likes this.
Klaus Peter likes this.
Kreidfeuer likes this.
Berti83
Bravo
Susi 47 and one more user like this.
Susi 47 likes this.
Vered Lavan likes this.
Susi 47
er meinte: wenn ein gläubiger katholik keine kirchensteuer mehr zahlen will, dann verbieten sie ihm die sakramente
Mk 16,16 and 2 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Gestas likes this.
Tina 13 likes this.
Susi 47 likes this.
Ave Maria, Königin des Himmels und der Erde und Mutter der Kirche Christi!

"Hilf, Maria, es ist Zeit, hilf, Mutter der Barmherzigkeit!......"
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
Susi 47 likes this.