Usambara
Das mit der Beichte irritiert mich am meisten. Weiß er denn, ob die Anwesenden sich ihrer Sünden die sie begangen haben bewußt sind und ob sie diese, deren sie sich bewußt sind, von Herzen bereuen??? - Ohne Reue keine Vergebung - keine Stola, also ich wäre todunglücklich, wenn das meine Beichte gewesen sein sollte. Woran wollen diese arbeiten, welche Sünden versuchen abzulegen, denn daß sie auch …More
Das mit der Beichte irritiert mich am meisten. Weiß er denn, ob die Anwesenden sich ihrer Sünden die sie begangen haben bewußt sind und ob sie diese, deren sie sich bewußt sind, von Herzen bereuen??? - Ohne Reue keine Vergebung - keine Stola, also ich wäre todunglücklich, wenn das meine Beichte gewesen sein sollte. Woran wollen diese arbeiten, welche Sünden versuchen abzulegen, denn daß sie auch welche haben ist doch nur zu vermuten ...... ach ja, typisch FP. auffallen um jeden Preis.
Immaculata90
@Tradition und Glauben Mit Verlaub, aber was hat die Beichtjurisdiktion mit einem Kirchenamt zu tun? Wollen Sie etwa behaupten, daß emeritierte Päpste, Bischöfe, Priester, die kein Kirchenamt mehr innehaben, automatisch ihrer Beichtjurisdiktikon verlustig gehen? Den Canon zeigen Sie uns einmal, bitte!
Pater Jonas
Eine Generalabsolution ist tatsaechlich nur für den absoluten Notfall gedacht. Ein spontanes und selbstentscheidendes ohne den vorhandenen Notfall ist somit nicht gegeben und nicht angebracht sowie ungültig - auch nicht wenn es der Papst selbst ist. Doch was ist ein Notfall und wann sowie wofür wurde die Generalabsolution eingeführt? Leider hatte Papst Pius X., in sehr vielen seiner Aussagen …More
Eine Generalabsolution ist tatsaechlich nur für den absoluten Notfall gedacht. Ein spontanes und selbstentscheidendes ohne den vorhandenen Notfall ist somit nicht gegeben und nicht angebracht sowie ungültig - auch nicht wenn es der Papst selbst ist. Doch was ist ein Notfall und wann sowie wofür wurde die Generalabsolution eingeführt? Leider hatte Papst Pius X., in sehr vielen seiner Aussagen recht, wir sehen das heutige Ergebnis.
Klaus Elmar Müller
Zu @Tradition und Glauben: Die Beichtjurisdiktion für die Priesterbruderschaft St. Pius X. bedarf keiner Form, an die sich ein Papst zu halten hätte; diese Beichtjurisdiktion lässt sich überdies aus demselben Notstandsrecht ableiten, mit dem Seine Exzellenz Erzbischof Lefebvre Bischöfe geweiht hat.
Gestas
@Die Bärin
Er kann nicht alles, aber darf anscheinend alles
Die Bärin
Der "allmächtige" Bergoglio kann eben einfach alles!
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz
@Josephus Die Privataudienz war sicher nicht spontan terminiert. Diese showmäßige Scheinspontanität, die ist sehr aufwendig choreographiert.
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz
@Gestas Der Papst hat die Schlüsselgewalt, bin allerdings kein Theologe.
Zuviele Gedanken brauchen wir uns dazu wohl nicht zu machen, denn es ging Franziskus - wie so oft - um einen anderen Effekt. Auch wenn es bei ihm immer und immer wieder dann effekthascherisch daherkommt, Gesten und Symbole, die über Sprache hinausgehen, sind traditionell katholisch: Franziskus - katholischster Papst seit …More
@Gestas Der Papst hat die Schlüsselgewalt, bin allerdings kein Theologe.
Zuviele Gedanken brauchen wir uns dazu wohl nicht zu machen, denn es ging Franziskus - wie so oft - um einen anderen Effekt. Auch wenn es bei ihm immer und immer wieder dann effekthascherisch daherkommt, Gesten und Symbole, die über Sprache hinausgehen, sind traditionell katholisch: Franziskus - katholischster Papst seit dem Wortschwall-Konzil?
Franziskus beherrscht das, leider nur formal, denn inhaltlich ist es zu oft fehlgehend.
Gestas
Ich habe gedacht, Generalabsolution kriegen nur im Notfall sterbende.
Josephus
Wenn ich schon "spontan" höre, dreht sich mir schon der Magen um.
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz
Ein Papst kann wohl die Generalabsolution erteilen, zumal derart persönlich. Immerhin sieht er offenbar die Notwendigkeit, dies vorher zu tun. Der Beitrag trifft es leider trotzdem, wenn er von Banalisierung spricht, ebenso wie @Carlus die Form zurecht beanstandet. Es ist auch gar keine Not, das wäre auch angemessen gegangen. Aber es sollte so lapidar geschehen, das ist das Zeichen, welches …More
Ein Papst kann wohl die Generalabsolution erteilen, zumal derart persönlich. Immerhin sieht er offenbar die Notwendigkeit, dies vorher zu tun. Der Beitrag trifft es leider trotzdem, wenn er von Banalisierung spricht, ebenso wie @Carlus die Form zurecht beanstandet. Es ist auch gar keine Not, das wäre auch angemessen gegangen. Aber es sollte so lapidar geschehen, das ist das Zeichen, welches Franziskus setzen wollte. Es ist so leider vor allem eine Inszenierung, eine Herabsetzung der Form mit großem Aufwand. Das ist die Botschaft.
schorsch60
Bei diesen Papst verkommt alles, es ist nur mehr Show. Er will einfach nur dem Linken Zeitgeist gefallen. Traurig.
Carlus
1. So werden Sakramente gespielt aber nicht gespendet und auch bei Sakramenten nicht assistiert.
2. Die Voraussetzungen für die Spendung oder die Assistenz bei einem Sakrament sind nicht gegeben, der Priester trägt eine Stola, bei der Sündenvergebung in Violett und bei der Hochzeit eine weiße Stola .
3. die sich das Sakrament der Ehe spenden Brautleute stehen oder Knien aber liegen nicht nicht …More
1. So werden Sakramente gespielt aber nicht gespendet und auch bei Sakramenten nicht assistiert.
2. Die Voraussetzungen für die Spendung oder die Assistenz bei einem Sakrament sind nicht gegeben, der Priester trägt eine Stola, bei der Sündenvergebung in Violett und bei der Hochzeit eine weiße Stola .
3. die sich das Sakrament der Ehe spenden Brautleute stehen oder Knien aber liegen nicht nicht wie müde Hunde auf dem Sessel im Kreis , auch bei der Absolution knien die Menschen und liegen nicht im Sessel.
4. welches Ziel verfolgt Bergoglio, die Heiligkeit der Sakramente wird in blasphemischer Weise bekämpf und deren ganzer Sinn und Heilswert vernichtet.
5. ihr noch verblieben treuen Bischöfe und Kardinäle beendet diesem dämonischen Schauspiel ein Ende, jagt diesen Freimaurer den Illuminierten Tyrannen vom Thron und in eine lebenslange Verbannung und unterwerft ihn und das gesamte Unwesen von Besetzter Raum in Verbindung mit dem rechtmäßigen Papst Benedikt den Anathem