Clicks1.7K
de.news
13

Müller nennt Franziskus‘ Homosex-Billigung “fatal“

Die Wirkung von Franziskus‘ jüngster Anerkennung der Homosex-Partnerschaft „ist fatal“, schreibt Kardinal Gerhard Ludwig Müller in einer Stellungnahme vom 22. Oktober:

„Die katholischen Gläubigen sind irritiert, die Feinde der Kirche fühlen sich vom Stellvertreter unseres Herrn Jesus Christus bestätigt, dessen Gottessohnschaft sie ablehnen.“

Müller bemüht sich, die Häresie von Franziskus als „eine rein private Meinungsäußerung“ zu disqualifizieren. Jeder Katholik „kann und soll“ ihr freimütig widersprechen.

Papsttreue sei etwas anderes als götzendienerische Papolatrie, wo „der Führer oder die Partei immer Recht hat“. Müller widerspricht Franziskus wörtlich: „Es gibt kein Recht auf Ehe und Familie.“

Er empfiehlt ihm, sich nicht mit falsch denkenden Personen zu treffen, sondern etwa mit dem Ex-Homosexuellen Amerikaner Daniel Mattson, der den Weg aus der „Würdelosigkeit“ homosexueller Promiskuität gefunden hat.

Bild: Gerhard Ludwig Müller, © Mazur, CatholicNews.org.uk, CC BY-NC-SA, #newsGppdlbcgzw

Pie Jesus
Gut gebrüllt Löwe! Aber reicht nicht mehr! Nun müssten Taten folgen. Franziskus ist der Antipapst und muss als solchen von den Bischöfen verworfen werden. Ein Wolf wie Bergoglio hat kein RECHT AUF DAS PAPSTAMT. Es reicht!
Waagerl
Haha, der Giftpilz, versprüht wieder sein Gift. 🤪
Waagerl
Danke, dass Sie mir die Gelegenheit geben, genau das erneut festzustellen, was @Escorial in ihrem Thread ausgedrückt hat! 😊
@Antiquas Was natürlich für Ihren IQ spricht! Moralischer und sittlicher Verfall! Wie heißt es in der Heiligen Schrift? Sie haben Satan, den Vater der Lüge zum Vater!
Escorial
🤗 @Waagerl @Mission 2020 aha...da hat vorher der Antikäs wieder seine Giftsätze hingeschrieben und unsere Waagerl provoziert, wie so oft...aber er hat seinen Mist wieder schnell gelöscht, damit keine Beweismittel. Die Redaktion kann auch gelöschte Sätze nachverfolgen, tut aber nichts, schade. Er sucht sich immer wieder ein anderes Opfer. Erst hat er die Kinoszene "Eyes Wide Shut" …More
🤗 @Waagerl @Mission 2020 aha...da hat vorher der Antikäs wieder seine Giftsätze hingeschrieben und unsere Waagerl provoziert, wie so oft...aber er hat seinen Mist wieder schnell gelöscht, damit keine Beweismittel. Die Redaktion kann auch gelöschte Sätze nachverfolgen, tut aber nichts, schade. Er sucht sich immer wieder ein anderes Opfer. Erst hat er die Kinoszene "Eyes Wide Shut" hochgeladen und als ich diese angesehen habe mich dafür als "Heuchler wie die anderen Katholiken auf GloriaTV" beschimpft, wo ich ihn noch nicht kannte und von einem christlichen Hintergrund ausging. Solche Verbrecher gehören aber restlos gelöscht. Aber er hat noch eine kleine Judasschar die ihnunter dem Vorwand der freien Meinungsäusserung unterstützt. Die freie Meinungsäusserung der 10.Gebote Gottes lautet im Gebot 6. : "Du sollst keine Unkeuschheit treiben"...d.h. hier auch nicht anbieten.
Waagerl
Er ist ein Trickbetrüger, der es versteht zu manipulieren und mit gespaltener Zunge spricht.
PF gendert den kath. Glauben, immer mehr bis die NWO Kirche die Gestalt annimmt, wie sich das PF und Komplizen erdacht haben.
Immaculata90
Ich warte nur darauf, wie lange es dauern wird, daß Gesundbeter wie Prof. Spinnerböck aus St. Pölten sich zu Wort melden, um uns mitzuteilen, daß das alles selbstverständlich mit der Lehre der Kirche vereinbar sei!
Magee
Schon mal die Kommentare von "Josephus" auf kath.net gelesen!? 🥴
a.t.m
"Wehret den Anfängen" und nicht " nähret die Anfänge" was ja leider die Nach VK II Religionsgemeinschaft (vom Himmel als AFTERKIRCHE prophezeit) seit dem Unseligen VK II macht. Und der AC FP PF ist nur eine der vielen unheiligen antikatholischen Früchte dieses Verrats Konzil.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Marienfloss
Für Papst Franziskus kann man nur beten und Orientierung im Kathechismus der Kath. Kirche suchen,
Romani
Romani
376. Die gleichgeschlechtliche Ehe ist eine schwere Sünde
Freitag, 16. März 2012, 22:20 Uhr


Meine innig geliebte Tochter, der Schmerz und das Leiden Meiner armen Anhänger — die hilflos zusehen müssen, wie neue Gesetze, die Meinen Lehren widersprechen, eingeführt werden — erreichen ein in der Welt noch nie da gewesenes Niveau.

Nicht nur müsst ihr die Sünde mit ansehen, Kinder, ihr müsst dann …More
376. Die gleichgeschlechtliche Ehe ist eine schwere Sünde
Freitag, 16. März 2012, 22:20 Uhr


Meine innig geliebte Tochter, der Schmerz und das Leiden Meiner armen Anhänger — die hilflos zusehen müssen, wie neue Gesetze, die Meinen Lehren widersprechen, eingeführt werden — erreichen ein in der Welt noch nie da gewesenes Niveau.

Nicht nur müsst ihr die Sünde mit ansehen, Kinder, ihr müsst dann auch noch mit ansehen, dass euch die Sünde auf eine Weise dargestellt wird, dass ihr gezwungen seid, sie so zu akzeptieren, als ob sie menschlich sei.

Ich beziehe Mich insbesondere auf eine bestimmte Sünde, nämlich auf die gleichgeschlechtliche Ehe, die als ein natürliches Recht präsentiert wird.

Dann wird von euch erwartet, dass ihr diese Abscheulichkeit hinnehmt, da sie vor dem Thron Meines Vaters in einer Kirche stattgefunden hat. Es reicht diesen Leuten nicht, dass die gleichgeschlechtliche Ehe durch die weltlichen Gesetze gestattet wird, sie wollen Gott den Vater außerdem noch zwingen, ihnen Seinen Segen zu geben. Aber Er könnte dies niemals tun, weil es in Seinen Augen eine schwerwiegende Sünde ist.

Wie können diese Menschen es wagen, zu denken, dass es akzeptabel sei, diesen abscheulichen Akt in den Kirchen Meines Vaters vorzuführen?

Kinder, Ich liebe jede Seele.

Ich liebe die Sünder.

Ich verabscheue ihre Sünden, aber liebe den Sünder.

Gleichgeschlechtliche sexuelle Handlungen sind in den Augen Meines Vaters nicht akzeptabel.

Betet für diese Seelen, denn Ich liebe sie, aber Ich kann ihnen nicht die Gnaden gewähren, die sie sich wünschen.

Sie müssen wissen, dass sie — egal wie sehr sie versuchen, die gleichgeschlechtliche Ehe zu entschuldigen — nicht berechtigt sind, am heiligen Sakrament der Ehe teilzuhaben.

Ein Sakrament muss von Gott kommen. Die Regeln für den Empfang der Sakramente müssen aus den Lehren Meines Vaters hervorgehen.

Ihr könnt Meinen Vater, Gott den Allerhöchsten, nicht zwingen, euch Seinen Segen zu geben, oder Ihn zwingen, euch den Zugang zu Seinen heiligen Sakramenten zu gewähren, solange sie nicht auf die Art und Weise geachtet werden, wie sie geachtet werden sollten.

Die Sünde wird jetzt in der Welt als eine gute Sache präsentiert.

Wie Ich es früher bereits gesagt habe, steht die Welt auf dem Kopf.

Das Gute wird als böse dargestellt, und jene Menschen, die versuchen, nach den Gesetzen von Gott, dem Vater, zu leben, werden höhnisch belächelt.

Das Böse — egal in welche Verkleidung man es steckt — kann in den Augen Meines Vaters nicht in eine gute Tat umgewandelt werden.

Mein Vater wird diejenigen bestrafen, die damit fortfahren, ihre Sünden vor Ihm stolz zur Schau zu stellen.

Beherzigt diese Warnung; denn eure Sünden, die begangen werden, wenn ihr euch weigert, Gott zu gehorchen, werden nicht und können nicht vergeben werden.

Dies liegt daran, dass ihr euch weigert, die Sünde als das anzunehmen, was sie ist.

Euer Erlöser

Jesus Christus.
miracleworker
Bitte immer die Quelle mitangeben!
Romani