Clicks942
Erntehelfer
322
Waagerl
Mir reicht es aus! Schwarze Adventskränze aus Symphatie mit den Muslimen? Schwarze Kleidung! Die Leute in ihrem Modernismuswahn und ihrer fehlenden Aufklärung merken garnicht das Advent und Weihnachten ausgelöscht werden soll! Alles was an christliche Tradition erinnert, soll weg! Wer in Kleinstädten oder noch weiter abseits wohnt, wird schon lange gemerkt haben, dass sich die Traditionen wie …More
Mir reicht es aus! Schwarze Adventskränze aus Symphatie mit den Muslimen? Schwarze Kleidung! Die Leute in ihrem Modernismuswahn und ihrer fehlenden Aufklärung merken garnicht das Advent und Weihnachten ausgelöscht werden soll! Alles was an christliche Tradition erinnert, soll weg! Wer in Kleinstädten oder noch weiter abseits wohnt, wird schon lange gemerkt haben, dass sich die Traditionen wie von selbst auflösen und die Geschäfte nur noch Tand anbieten, ohne Sinn und Verstand! Lichterfest eben!

Es tut weh, das das Handwerk ausstirbt und dafür billiger Trödel und Nippes die Regale zieren. Wegwerfgesellschaft hoch10!
Waagerl
Außerdem ist es der leise Einzug von Baphometh. Es wird alles eingeschlichen! Bald werden leuchtende oder glitzernde Totenköpfe und Teufelsfratzen die Weihnachtsdeko ersetzen!
Waagerl
Aufdrucke auf Kleidung, wie Star Wars und Lichterschwerter, werden ja gerade in der Werbung wie Sauerbier angepriesen!
Gestas likes this.
sudetus
richtig und liturgisch ist der Kranz so wie er in den USA oft zu finden ist oder auch in Italien : 3 violette und 1 rosa Kerze, so mache ich das auch. Im übrigen ist der Adventkranz nicht etwas unbedingt notwendiges und nicht katholische Tradition. Eingeführt und bei der breiten Masse bekannt wurde er vor allem von den Nazis und den Protestanten.
Nicky41
gennen
Unserer Adventskranz wird dieses Jahr rote Kerzen haben.
Theresia Katharina likes this.
Aquila
Da reibt man sich die Augen: Bei mk-online.de (Michaelsbund) kann man tatsächlich lesen: ...„

Wer richtig mutig ist, schmückt seinen Adventskranz heuer schwarz. Ja, richtig gelesen – schwarz. ...” (So der Tipp einer Medienmanagerin/Social-Video-Managerin)

Seit Jahren kann man beobachten, dass nicht wenige junge Leute schwarze Kleidung tragen (ohne dass sie einen verstorbenen Angehörigen …More
Da reibt man sich die Augen: Bei mk-online.de (Michaelsbund) kann man tatsächlich lesen: ...„

Wer richtig mutig ist, schmückt seinen Adventskranz heuer schwarz. Ja, richtig gelesen – schwarz. ...” (So der Tipp einer Medienmanagerin/Social-Video-Managerin)

Seit Jahren kann man beobachten, dass nicht wenige junge Leute schwarze Kleidung tragen (ohne dass sie einen verstorbenen Angehörigen betrauern). Oft werden moderne, hässliche Bauten errichtet, die viel schwarz aufweisen. Ich war einmal mit Bekannten in einer Bäckerei - Konditorei, in der in den Innenräumen das Dunkle dominiert; sogar schwarze Blumen sind dort als Malerei an den Wänden zu finden. Ein Besucher sagte zur Kellnerin: „Ich fühle mich wie in einer Leichenhalle.”

Weiters gibt es moderne Kirchen, in den der Tabernakel möglichst dunkel und hässlich ist.

Ich muss an die Voraussage des Osttiroler Sehers Gilge Egger (”Klaunzer”), 1663 - 1735, denken: „Die schwarze Hoffart wird die letzte sein.” Ob er damit und mit anderen Voraussagen recht hat, wird sich zeigen.
Klaus Elmar Müller likes this.
Schwarz außerhalb echter Trauer um einen Verstorbenen steht entweder für feierliche Festfreude (weil früher die schwarze Farbe teuer herzustellen war) oder -im Alltag!- für selbstmitleidige, sich selbst genießende Melancholie, die "ungeordnete Traurigkeit", im Mittelalter als schwere Fehlhaltung ("Laster") betrachtet. Es ist, wie @Susi 47 sagt: Die Vorliebe für Schwarz ist Vorbote noch dunklere…More
Schwarz außerhalb echter Trauer um einen Verstorbenen steht entweder für feierliche Festfreude (weil früher die schwarze Farbe teuer herzustellen war) oder -im Alltag!- für selbstmitleidige, sich selbst genießende Melancholie, die "ungeordnete Traurigkeit", im Mittelalter als schwere Fehlhaltung ("Laster") betrachtet. Es ist, wie @Susi 47 sagt: Die Vorliebe für Schwarz ist Vorbote noch dunklerer Zeiten! @Aquila
Nicolaus
@Klaus Elmar Müller Geh schau, früher war die schwarze Farbe teuer herzustellen, wie kommen Sie denn auf den Trichter? Das genaue Gegenteil ist der Fall! Oder warum tragen einfache Priester die schwarze Soutane, weil dies ein teuer herzustellender Stoff sei? Teuer war das Rot der Kardinäle wegen der notwendigen Purpurraupen und der echten Seide, heute kommt der rote Polyester Stoff aus …More
@Klaus Elmar Müller Geh schau, früher war die schwarze Farbe teuer herzustellen, wie kommen Sie denn auf den Trichter? Das genaue Gegenteil ist der Fall! Oder warum tragen einfache Priester die schwarze Soutane, weil dies ein teuer herzustellender Stoff sei? Teuer war das Rot der Kardinäle wegen der notwendigen Purpurraupen und der echten Seide, heute kommt der rote Polyester Stoff aus China für weniger als ein Appel und ein Ei...
Nicky41
@Nicolaus da irren Sie. Es gab sowohl günstige, als auch äußert kostspielige Färbemethoden für Schwarz.
Susi 47 likes this.
Nicolaus
@Nicky41 Wie haben diese sich unterschieden? Gibt es ja auch bei Stoffen. Heute gibt es Hemden aus reiner Baumwolle ganz bügelfrei, waschen und aufhängen. Bei schwarzen Hemden nehme ich aber immer ein Drittel Baumwolle und zwei Drittel Polyester, waschen und aufhängen, fertig und billiger auch. Es war kein Zufall, dass die normale Soutane schon immer schwarz war, die Mehrheit des Klerus kam nie …More
@Nicky41 Wie haben diese sich unterschieden? Gibt es ja auch bei Stoffen. Heute gibt es Hemden aus reiner Baumwolle ganz bügelfrei, waschen und aufhängen. Bei schwarzen Hemden nehme ich aber immer ein Drittel Baumwolle und zwei Drittel Polyester, waschen und aufhängen, fertig und billiger auch. Es war kein Zufall, dass die normale Soutane schon immer schwarz war, die Mehrheit des Klerus kam nie in den Genuß von "Kirchensteuer".
Nicky41
Hier hab ich Ihnen mal was rausgesucht @Nicolaus

Schwarz ist nicht gleich Schwarz. Es gab verschiedene Techniken zur Schwarzfärbung, mit unterschieldichem Aufwand und unterschiedlichen Ergebnissen.
Die drei Wichtigsten will ich hier einmal kurz beschreiben:

Koptisches Schwarz.
Eine der ältesten Methoden der Schwarzfärbung. Wolle, die von Natur aus eine dunkle Farbe hat, wird so lange mit …More
Hier hab ich Ihnen mal was rausgesucht @Nicolaus

Schwarz ist nicht gleich Schwarz. Es gab verschiedene Techniken zur Schwarzfärbung, mit unterschieldichem Aufwand und unterschiedlichen Ergebnissen.
Die drei Wichtigsten will ich hier einmal kurz beschreiben:

Koptisches Schwarz.
Eine der ältesten Methoden der Schwarzfärbung. Wolle, die von Natur aus eine dunkle Farbe hat, wird so lange mit Waid oder Indigo überfärbt, bis eine tiefschwarze Farbe entsteht.
Da hierfür mehrere Färbegänge erforderlich sind und Schafe im Verlauf des Mittelalters mehr und mehr dazu gezüchtet wurden, nur noch weiße Wolle zu haben, ist diese Methode recht teuer und wurde mit der Zeit immer teurer.

Überfärben mit Eisensalzen.
Mit einer Beize aus Tannin (gewonnen aus Galläpfeln) lässt sich mit Eisenvitriol oder anderen Eisensalzen ein Grau bis Anthrazit färben. Färbt man aber einen schon dunkel gefärbten Stoff damit über, bekommt man ein kräftiges, stabiles Schwarz. Die besten Ergebnisse erzielt man mit einer Waidblauen oder Walnussbraunen Grundfärbung. Ab dem Spätmittelalter sind Schwarzfärber belegt, die alte, fleckige und/oder verblichene Stoffe mit Eisensalzen schwarz überfärbten, um sie wieder zu verkaufen.
Ähnlich wie die aus den selben Rohstoffen bestehende Eisengallustinte greift diese Färbung jedoch das gefärbte Material an. Die Auswirkungen werden zwar oft übertrieben dargestellt (der Stoff löst sich weder innerhalb von ein paar Jahren oder gar Monaten auf, wie ich schon im Brustton der Überzeugung erzählt bekam, noch lässt sich das Gewebe plötzlich ohne jede Kraftanstrengung zerreißen), aber ein so gefärbtes Gewebe wird definitiv rauer, spröder und weniger reißfest als vorher.
Es handelt sich hier um eine vergleichsweise günstige Färbung (insbesondere, wenn kein neuer Stoff auf schwarz gefärbt, sondern ein alter überfärbt wird), die aber auch einen qualitativ minderwertigen Stoff produziert.

Flämisches Schwarz.
Die hochwertigste, aber auch teuerste Schwarzfärbung erzeugt Schwarz auf optische Art, also durch die Kombination der drei Grundfarben.
Im Gegensatz zu Licht, dass bei der mischung von Gelb, Rot und Blau weiß wird, funktionieren Farben bei Oberflächen, indem sie nur bestimmte Wellenlängen des Lichts reflektieren und andere nicht. Wenn ich hier also alle drei Grundfarben kombiniere, wird überhaupt kein Licht mehr reflektiert und die Oberfläche sieht schwarz aus.
Eine kräftige Dreifachfärbung aus Reseda (gelb), Waid (blau) und Krapp (rot) erzeugt ein sattes, tiefes Schwarz, dass licht- und reibungsecht ist, ohne den Stoff anzugreifen.
Dafür ist es aber eben eine kräftige Dreifachfärbung und entsprechend teuer.
Diese Technik ist nachweisbar ab dem Hochmittelalter.
Nicolaus and one more user like this.
Nicolaus likes this.
Susi 47 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Theresia Katharina
@Nicolaus Die dargestellten Schwarzfärbemethoden werden heute kaum noch angewandt, da sie auf Pflanzenfarben beruhen, die teuer sind oder auf Eisensalzen, die im Rufe stehen, langfristig den Stoff anzugreifen! Der deutsche Färberwaid wird nicht mehr viel angebaut und verwendet, auch wenn er durchaus blau färbt, sondern es wird fast nur noch der importierte Indigo genommen. Auch Krapp …More
@Nicolaus Die dargestellten Schwarzfärbemethoden werden heute kaum noch angewandt, da sie auf Pflanzenfarben beruhen, die teuer sind oder auf Eisensalzen, die im Rufe stehen, langfristig den Stoff anzugreifen! Der deutsche Färberwaid wird nicht mehr viel angebaut und verwendet, auch wenn er durchaus blau färbt, sondern es wird fast nur noch der importierte Indigo genommen. Auch Krapp und Reseda sind heute selten geworden. Beim individuellen Färben von Seide oder Wolle werden sie noch verwendet, aber im Regelfall nicht zum Färben von Schwarz!
Die alten Pflanzenfarben sind die schöneren Farben, aber durchgesetzt haben sich heute die farbsatten und lichtechten chemischen BASF-Farben, auch beim Schwarz, die es seit ca. 100 Jahren gibt!
Nicolaus and one more user like this.
Nicolaus likes this.
Gestas likes this.
alfredus
Schwarzer Adventskranz .. ? Das ist eine Ausgeburt von Schwachsinn ! Advent die Zeit des Wartens auf den Herrn, mit einem schwarzen Adventskranz bezeigen, ist ein Symbol für den Niedergang im Glauben. Dieser Mode-Marotte muss man deutlich widersprechen ! Der Zeitgeist der Mode, will alle Farben in Öffentlichkeit und Werbung Grau und Schwarz ! Die Muttergottes wurde dazu befragt und sie sagte …More
Schwarzer Adventskranz .. ? Das ist eine Ausgeburt von Schwachsinn ! Advent die Zeit des Wartens auf den Herrn, mit einem schwarzen Adventskranz bezeigen, ist ein Symbol für den Niedergang im Glauben. Dieser Mode-Marotte muss man deutlich widersprechen ! Der Zeitgeist der Mode, will alle Farben in Öffentlichkeit und Werbung Grau und Schwarz ! Die Muttergottes wurde dazu befragt und sie sagte : .. durch die Sünde die sich auf die Seele legt, liebt diese das Dunkele .. !
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Susi 47 likes this.
alfredus likes this.
Theresia Katharina
Bei mir gibt es einen grünen Adventskranz aus Nordmanntanne, weil die kaum nadelt, umwickelt mit einem roten Band! Dazu eine Kerze, die in den Kranz gestellt wird und die für die ganze Adventszeit reicht, auch die wird mit einem roten Band umwickelt!
Habe ich mit Kindern und Jugendlichen in öffentlichen Räumen zu tun, nehme ich eine Echtwachskerze mit einem innenliegenden LED-Licht, um …More
Bei mir gibt es einen grünen Adventskranz aus Nordmanntanne, weil die kaum nadelt, umwickelt mit einem roten Band! Dazu eine Kerze, die in den Kranz gestellt wird und die für die ganze Adventszeit reicht, auch die wird mit einem roten Band umwickelt!
Habe ich mit Kindern und Jugendlichen in öffentlichen Räumen zu tun, nehme ich eine Echtwachskerze mit einem innenliegenden LED-Licht, um Feuer-und Rauchprobleme zu vermeiden wegen der Rauchmelder!
Gestas and 4 more users like this.
Gestas likes this.
Susi 47 likes this.
Eremitin likes this.
alfredus likes this.
Turbata likes this.
Theresia Katharina
Bloß keine schwarzen Kerzen verwenden, auch wenn diese früher als Wetterkerzen Verwendung fanden, da diese auch von den Anhängern des Widersachers Christi benutzt werden nach glaubwürdigen Aussteigerberichten.
Auch keine schwarze Kranz-Deko, denn Advent ist Zeichen der Hoffnung auf das Kommen unseres Herrn Jesus Christus!
Gestas and 4 more users like this.
Gestas likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
alfredus likes this.
Turbata likes this.
michael7 likes this.
nujaas Nachschlag
Ich habe noch keinen schwarzen Kranz gesehen.
Eremitin likes this.
Eremitin
ich auch nicht
nujaas Nachschlag
Manche Trends sind einfach Rohrkrepierer. Alles kann man den Leuten doch nicht andrehen.
Melchiades
Da sieht man im Grunde, dass bei vielen " der Adventskranz" nur noch zur reinen Deko, ohne jeglichen Sinn, verkommen ist. Man hat ihn zwar, aber was er eigentlich bedeutet ? Keine Ahnung !
Doch, da einige die Aufgabe haben für die ganze Familie, also auch für die erwaschenen Kinder und deren Familien die Adventskränze zugestalten, ist manchmal Ärger vorprogrammiert.
Deshalb habe ich mich z.B. …More
Da sieht man im Grunde, dass bei vielen " der Adventskranz" nur noch zur reinen Deko, ohne jeglichen Sinn, verkommen ist. Man hat ihn zwar, aber was er eigentlich bedeutet ? Keine Ahnung !
Doch, da einige die Aufgabe haben für die ganze Familie, also auch für die erwaschenen Kinder und deren Familien die Adventskränze zugestalten, ist manchmal Ärger vorprogrammiert.
Deshalb habe ich mich z.B. schon vor Jahren in so weit mit meinen " Leuten" geeinigt weisse Kerzen, wenn es sein muss, Zapfen mit etwas kunst Schnee, aber, weil es im Norden Tradition ist, auf jeden Fall auch die kleinen Äpfel und rotgoldens Schleifenband. Oder wenn alle Stricke reißen als Ersatz den Friesenbaum, da er auch nur vier kleine rote Kerzen hat und von Adam und Eva ,auch auf die Geburt des Herrn hinweist.
Theresia Katharina likes this.
Theresia Katharina
Auch eine Idee!
Susi 47 likes this.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
Susi 47
es kommen schwarze zeiten auf uns zu!!!

die leute werden immer verrückter gemacht-
schwarze adventskränze welch ein unsinn-

rot ist sehr schön und
lila auch, ich gatte mal weisse kerzen aber der gefiel mir nicht-
rot ist am schönsten
weil es warm aussieht
bert
Und warum keine liturgischen Farben?
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
michael7 likes this.
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
alfredus likes this.
Elista
Mein Adventskranz hat immer rote Kerzen und Zapfen. Die Trendfarben können mir gestohlen bleiben. Man muss ja nicht alles mitmachen!
Susi 47 likes this.
bert
Und warum keine liturgischen Farben?
Eremitin and 2 more users like this.
Eremitin likes this.
Turbata likes this.
Theresia Katharina likes this.
Eremitin
nee wirklich, scheußlich! Letztes Jahr waren es noch graue Kerzen, wird immer schlimmer. Ich bin da keine Trendsetterin, sondern bleibe traditionell katholisch
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Elista likes this.
Nicolaus
Habe ich immer fertig beim Lidl gekauft, weder Zeit noch Lust für philosophische Ergüsse für so ein Teil, einer aus Kunststoff wäre mir am liebsten, gibt es wohl nur in den USA, dafür hatte ich einen herrlich kitschigen Christbaum 1.55 Meter und war immer ein Genuss... das Getuschel und die Blicke darüber
Susi 47 and one more user like this.
Susi 47 likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
vir probatus
Dahinter steckt die Industrie, die jedes Jahr neue Dekoartikel verkaufen will.
An Weihnachten erkenne ich regelmässig wie wir zu Konsumsklaven dressiert wurden, aber eben nicht nur da.
Es muss maximal alle 8 Wochen irgendein Event geben, bei dem richtig konsumiert wird. Gleich im neuen Jahr geht es los mit Karneval.
Ostern ist in Bezug auf Geschenke wie ein zweites Weihnachten geworden, Halloween…More
Dahinter steckt die Industrie, die jedes Jahr neue Dekoartikel verkaufen will.
An Weihnachten erkenne ich regelmässig wie wir zu Konsumsklaven dressiert wurden, aber eben nicht nur da.
Es muss maximal alle 8 Wochen irgendein Event geben, bei dem richtig konsumiert wird. Gleich im neuen Jahr geht es los mit Karneval.
Ostern ist in Bezug auf Geschenke wie ein zweites Weihnachten geworden, Halloween war früher komplett unbekannt.
Dann der ganze Plastikmüll der in wirklich billigster Ramsch-Ware steckt: Überraschungseier bspw.
Vielleicht sollte Thunfisch-Gretel auf dem Sektor auch mal tätig werden.
Denn das ist Umweltverschmutzung mit sehr kurzlebigen Gütern.
Elista
Niemand wird gezwungen, das alles zu kaufen.
Susi 47 and 4 more users like this.
Susi 47 likes this.
alfredus likes this.
Faustine 15 likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Lutrina likes this.
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Turbata likes this.
Theresia Katharina likes this.
vir probatus
Am Ende wird man durch gesellschaftlichen Zwang eben doch gezwungen. Nach dem Motto "Alle Besucher müssen doch sehen, daß wir nicht rückständig sind."
Isolde Essen
Wenn mittlerweile sogar eine Kirchenzeitung
einen schwarzen Adventskranz als empfehlenswert und zeitgemäß
beurteilt und dafür wirbt, dann braucht man sich über nichts mehr
zu wundern.
michael7 and one more user like this.
michael7 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Turbata
Da Advent auf Christi Kommen hinweist, sollte der Kranz das auch ausdrücken: "grüne Nadeln" für die Hoffnung; rote Kerzen: Liebe zum Herrn. Violette Kerzen: Umkehr zu ihm...so in der Art. Aber SCHWARZ? Was soll den das?
alfredus likes this.