de.news
122.8K

Jerusalemer Bischof: Israel muss das Existenzrecht der Palästinenser anerkennen

Jerusalems Weihbischof Rafic Nahra (64) erklärte gegenüber AsiaNews.it (10. Oktober), dass das israelische Regime ohne "Sicherheit" sein wird, solange es so handelt, als würden die fünf Millionen …More
Jerusalems Weihbischof Rafic Nahra (64) erklärte gegenüber AsiaNews.it (10. Oktober), dass das israelische Regime ohne "Sicherheit" sein wird, solange es so handelt, als würden die fünf Millionen Palästinenser "nicht existieren", wie es u.a. der Finanzminister des Regimes getan hat.
Frieden im Heiligen Land könne nicht ohne Gerechtigkeit, Recht und gegenseitige Anerkennung des Existenzrechtes auskommen.
Die Palästinenser "können nicht ignoriert werden". Faktoren wie die illegalen jüdischen Siedlungen bis hin zu den jüngsten jüdischen Angriffen auf die Al-Aqsa-Moschee schüren die Wut des palästinensischen Volkes. Sie fühlen sich machtlos, weil andere für sie entscheiden.
Bereits 187.000 (sic) Palästinenser mussten ihre Häuser in Gaza verlassen.
Um den israelisch-palästinensischen Konflikt zu entschärfen, müsse den Palästinensern zuerst die "Würde" und das Recht auf ein freies und sicheres Leben in ihrem Land garantiert werden.
Solange diese Bedingungen nicht erfüllt sind, "wird es keinen …More
michael7
Jeder, der noch einigermaßen bei Verstand ist, wird davor warnen (müssen), mit blindem Hass etwas "Gutes" bewirken zu wollen!
Selbst nach einer Terror-Operation muss die Antwort besonnen und dem Frieden dienend bleiben!
Erzherzog Eugen
@Guntherus de Thuringia ja Pius XII hat ja seine Gesinnung gezeigt bei den Gesprächen mit Prinz Philipp von Hessen die streng geheim waren und im Auftrag Hitlers erfolgten dank der Archivöffnung von Papst Franziskus kommt das alles jetzt raus
Pius XII hat es auch nach 1945 nicht für notwendig empfunden die Shoa zu verurteilen es folgten nur Israel kritische Stellungnahmen
der Weihbischof befindet …More
@Guntherus de Thuringia ja Pius XII hat ja seine Gesinnung gezeigt bei den Gesprächen mit Prinz Philipp von Hessen die streng geheim waren und im Auftrag Hitlers erfolgten dank der Archivöffnung von Papst Franziskus kommt das alles jetzt raus
Pius XII hat es auch nach 1945 nicht für notwendig empfunden die Shoa zu verurteilen es folgten nur Israel kritische Stellungnahmen
der Weihbischof befindet sich da ganz im Geiste Pacellis das stimmt wobei ich dem Weihbischof die gute Absicht abnehme Pacelli nicht
Guntherus de Thuringia
Vergelts Gott, Herr Weihbischof. Papst Pius XII. hätte keinen anderen Standpunkt eingenommen.
charlemagne
Sehenswerte Doku über die Entstehung Israels
Die Geschichte Palästinas im 20. Jahrhundert, Teil 1: 1896-1939
charlemagne
Der Nahost-Experte Michael Lüders hatte vor mehr als zwei Jahren in der Sendung „phoenix runde“ im Hinblick auf die Lage im Gazastreifen die menschenverachtende Politik der israelischen Regierung angeprangert. Dabei warf er dem Westen vor, nicht die gleichen Maßstäbe an Israel zu setzen, die etwa an Russland gesetzt werden. Nun geht das Video erneut viral.
Israel hat dort nichts verloren“
Klaus Elmar Müller
Da hat der "schlaue" Mann den "richtigen" Zeitpunkt erwischt, um sinngemäß zu erklären: "Habt Mitleid mit - der palästinensischen Wut!"
Pie Jesus
@Klaus Elmar Müller Nicht Hamas, sondern Israel hindert die Menschen Gaza zu verlassen auch wenn der SPIEGEL und andere was anderes behaupten. Berichten zufolge hat das israelische Militär die Menschen aufgefordert, Gaza zu verlassen, und die Hamas hindert sie daran. Die Nachrichtenportale verbreitete lediglich, was Israel ihnen gesagt hatte. Wer die Nachrichten länger aufmerksam verfolgt, weiß, …More
@Klaus Elmar Müller Nicht Hamas, sondern Israel hindert die Menschen Gaza zu verlassen auch wenn der SPIEGEL und andere was anderes behaupten. Berichten zufolge hat das israelische Militär die Menschen aufgefordert, Gaza zu verlassen, und die Hamas hindert sie daran. Die Nachrichtenportale verbreitete lediglich, was Israel ihnen gesagt hatte. Wer die Nachrichten länger aufmerksam verfolgt, weiß, dass diese Grenzabschnitte vom israelischen Militär und nicht von der Hamas abgesperrt werden. Denn verschiedene Hilfsorganisationen haben verzweifelt versucht, Hilfsgüter nach Gaza zu bringen, wurden aber vom israelischen Militär vereitelt.
Klaus Elmar Müller
Segr geehrter @Pie Jesus ! 1. Israel will nicht die Hamas "bestrafen", sondern vernichten. Dazu muss es freie Hand in Nord-Gaza haben und hat die Bevölkerung dort aufgefordert, für eine Zeit in den Süden zu ziehen. Die Mauer um Gaza ist eine notwendige (!) Schutzmaßnahme, und bitte bedenken Sie: 2. Deutschland hat seine Ostflüchtlinge nach 1945 integriert und zu Wohlstand gebracht, während die …More
Segr geehrter @Pie Jesus ! 1. Israel will nicht die Hamas "bestrafen", sondern vernichten. Dazu muss es freie Hand in Nord-Gaza haben und hat die Bevölkerung dort aufgefordert, für eine Zeit in den Süden zu ziehen. Die Mauer um Gaza ist eine notwendige (!) Schutzmaßnahme, und bitte bedenken Sie: 2. Deutschland hat seine Ostflüchtlinge nach 1945 integriert und zu Wohlstand gebracht, während die arabischen Länder die geflüchteten Palästinenser in Lagern hielten, jahrzehntelang, als Mahnmal gegen Israel. 3. Vor der Staatsgründung Israels gab es keinen palästinensischen Staat, sondern ein Nomadengebiet, das von den reichen palästinensischen Beduinen verlassen wurde. Die Palästinenser wurden nicht vertrieben.
Falk B
Dann erklären Sie doch bitte, wie man die HAMAS mit solch Mitteln vernichtet?
Laufen HAMAS Sympathisanten und Mitglieder, aus erkennungsgtündrn, alle samt in Uniform, oder tragen die T-shirts, Armbinden und ähnliches?
Kann man eine Terrororganisation tatsächlich mit Gewalt und Terror vernichten?
Es gibt nur einen einzigen Weg Terrorgruppen tatsächlich wirksam zu bekämpfen. Man muss ihnen das Wasser …More
Dann erklären Sie doch bitte, wie man die HAMAS mit solch Mitteln vernichtet?
Laufen HAMAS Sympathisanten und Mitglieder, aus erkennungsgtündrn, alle samt in Uniform, oder tragen die T-shirts, Armbinden und ähnliches?

Kann man eine Terrororganisation tatsächlich mit Gewalt und Terror vernichten?

Es gibt nur einen einzigen Weg Terrorgruppen tatsächlich wirksam zu bekämpfen. Man muss ihnen das Wasser abgraben. Bis auf ganz wenige Ausnahmen, wird kaum jemand zu Waffen, Sprengstoff... greifen und Zivilisten niedermachen, wenn er/sie in Frieden zu Hause sitzen könnte, ein Einkommen hätte...

Wen man jedoch nichts zu verlieren hat, in ständiger Gewalt lebt, Frau, Kind, Familie, Freunde, Bekannte durch Gewalt verloren hat, wenn man keine Stimme hat, keine Möglichkeiten etwas zu ver@ndern... Dann greift man nach dem letzten Strohhalm der sich noch bietet!!
Werte
Klaus Elmar Müller
Wer einen Krieg anfängt, sollte sich vorher seinen Chancen gut überlegen.
Falk B
„Israel hat dort nichts verloren“
Eines bedingt das andere!More
„Israel hat dort nichts verloren“

Eines bedingt das andere!