de.news
132.3K

Ehrlich im Umgang mit dem Christen-Fraß. Von Privatperson Paul Spätling

Franziskus bedauert, dass der russisch-orthodoxe Patriarch Kyrill keine „gemeinsame Erklärung zur Brüderlichkeit“ unterschrieben habe, wohl aber vor drei Jahren der Großimam Ahmed Al-Tayyeb! Alle tutti fratelli? Außer Patriarch Kyrill? Er weigert sich. Zu Recht.

Was soll eine solche Erklärung, da dieser Mohammedaner in der Universität Kairo lehrt, dass alle Muselmanen, die sich zum Christentum bekehren, getötet werden müssen? Schöne „Brüderlichkeit“! Davon wollen Bischöfe wie Genn und Bode nichts hören. Was soll eine solche Tutti-Frutti-Erklärung?

Wenn ich Bischof Genn von Münster recht verstehe, würde er eher mit Al Tayyeb eine solche Erklärung der Brüderlichkeit unterschreiben als mit seinem Glaubensbruder Kyrill.

Kennt Bergoglio immer noch nicht die Takkiya, die Verstellung, die Allah von seinen Anhängern im Umgang mit den Ungläubigen verlangt? Allah ist, wenn es ihn überhaupt, gibt, an Falschheit und Verschlagenheit nicht zu überbieten! Da ist mir ein russischer Patriarch Kyrill doch tausendmal lieber als dieser Lügenbold Al Tayyeb.

So schmieren uns die Musulmanen hier an. Mein Wohnungsnachbar kam dieser Tage an meine Tür mit forderndem Klopfen und drängte mir einen türkischen Döner, ein Fehlprodukt, auf. Seine Tochter habe versehentlich diesen „Fraß“ mit Schweinefleisch gefüllt gekauft, nicht ohne zu bemerken, dass er 10 Euro gekostet habe. Wie großherzig von ihm, mir das zu schenken!

Nach Sure 5,61 sind wir Christen Schweine. Der letzte Dreck. So behandeln sie uns Deutsche. Dank Merkel und Allah! Von Millionen Mohammedanern werden wir in unseren eigenem Land beallahert. Dank der Militär-Grünen, der Ober-Tussi von Köln, ruft in der Domstadt der Muezzin per Lautsprecher täglich durch die Straßen vom überdimensionalen Minarett.

Grüne regen sich bei uns schon auf, wenn nur einmal im Jahr eine Fronleichnamsprozession durch die Straßen zieht. Nicht von ungefähr ist Grün die Farbe der Allah-Anbeter.

Hingegen können sich Bischöfe und der ganze Schwarm von Weihbischöfen gar nicht über Putin, Kyrill und Trump beruhigen. Kein Wort darüber, wie sich seit Merkel das Straßenbild in unsern Vaterland verändert hat. Am Ende werden die Musulmanen Deutschland übernehmen. So ist es jedenfalls geplant: „Rübe ab!“, heißt es dann. Siehe Suren: 47,5: 5,34; 9,30; 9,37; 4,90. Wie schön dazu Sure 5,61. Danach sind wir Christen Schweine.

Tutti fratelli. Gilt aber nur für Männer. Denn laut Sure 3,14 besteht das Paradies aus unbefleckten „Jungfrauen“. Nach Gebrauch sind sie wieder jungfräulich. Dank Allah. Schön, dass Al Tayyad Bergoglios „Erklärung zur Brüderlichkeit“ unterschrieben hat! Das lässt die Herzen aller Männer höher schlagen.
Ratzi
Oh Bergo, die Katze kann das Mausen nicht lassen!
sedisvakanz
@de.news Ob Bergoglio noch immer nicht "Takkiya", die muslimische "Kunst" der Verstellung kennt, fragen Sie? 🥴
Niemand beherrscht sie besser als er! 😡
Oenipontanus
"Takkiya" ist nicht die "Kunst der Verstellung", sondern eine Art Indult, welches es dem Muslim bei Gefahr für Leib und Leben erlaubt, seinen Glauben zu verleugnen oder religiöse Pflichten nicht zu erfüllen.
simeon f.
@sedisvakanz
Ich finde, dass Bergoglio ein hundsmisserabler Schauspieler ist und somit auch in der "Kunst" der Takkiya nur ein drittklassiger Interpret ist. Nur sind die meisen Menschen so sehr gehirngewaschen, dass sie auch die schlechtesten Lügen für wahr erachten. Man schaue nur auf Drosten und Lauterbach, die in ihrer Drittklassigkeit dem "Papst" in nichts nachstehen. Auch im "katholischen" …More
@sedisvakanz
Ich finde, dass Bergoglio ein hundsmisserabler Schauspieler ist und somit auch in der "Kunst" der Takkiya nur ein drittklassiger Interpret ist. Nur sind die meisen Menschen so sehr gehirngewaschen, dass sie auch die schlechtesten Lügen für wahr erachten. Man schaue nur auf Drosten und Lauterbach, die in ihrer Drittklassigkeit dem "Papst" in nichts nachstehen. Auch im "katholischen" Milieu ist das nicht anders. Die "Seher" von Medjugorje sind ebenfalls gruselig schlechte Schauspieler und doch rennen die Leute ihnen massenhaft hinterher.
simeon f.
@Oenipontanus Das kommt doch unter dem Strich auf das Gleiche heraus. Denn was "Gefahr für den Glauben" ist, ist ein willkürlich dehnbahrer Gummibegriff.
Oenipontanus
Nicht Gefahr für den Glauben, sondern Gefahr für Leib und Leben und da ist nicht sehr viel Spielraum!
miracleworker
Würde mal diagnostizieren, dass T längst in der synkretistisch "katholischen" Kirche umfangreich praktiziert wird . . . wie war das noch mit der ELEMENTE-Theologie 🤔 ??
Alfonso M.
Herr Bergoglio ist Freimaurer genau so wie seine 5 Vorgänger.
Er ist der schlechteste Schauspieler dabei.
sedisvakanz
@Oenipontanus Ich weiß, wie weitreichend takkiya ist.
Bei Bergoglio ist es ein "umgekehrtes takkiya": er gibt vor ein gläubiger Katholik zu sein, ist aber ein ganz offensichtlich ein Kryptojude und Freimaurer.
Oenipontanus
@sedisvakanz
Ich glaube nicht, dass Sie wissen, was "takkiya" meint. Auf Bergoglio ist dieses Konzept ohnehin nicht anwendbar, da er kein Musel ist.
sedisvakanz
@Oenipontanus Verstehen Sie keine Metaphern?
Ich habe von einem zum Christentum bekehrten, ehemaligen Islamgelehrten der "berühmten" AlAqsa Universität gelesen, was Takkiya ist und was es alles beinhaltet.
Der wird es ja wohl gewusst haben...
Alfonso M.
Es geht ja nicht darum ihn zu mögen oder nicht.
Wenn die Pius ihn anerkennen, das sollten und müssen sie ihn und das schändliche Konzil gehorchen.
Dieser Mann ist nachweislich kein katholik und kann somit kein Amt inne haben.
youtu.be/wMjhjqAY1lIMore
Es geht ja nicht darum ihn zu mögen oder nicht.
Wenn die Pius ihn anerkennen, das sollten und müssen sie ihn und das schändliche Konzil gehorchen.

Dieser Mann ist nachweislich kein katholik und kann somit kein Amt inne haben.

youtu.be/wMjhjqAY1lI
sedisvakanz
@Alfonso M. Ich weiß, auch ein sündhafter Papst kann gültiger Papst sein, wenn er die Lehre nicht ändert.
Aber ich habe mich sofort nach Bergoglios "Wahl" aus einem speziellen Grund gründlich über ihn informiert. Das war damals noch möglich. Nach und nach verschwanden dann alle negativen Infos über ihn aus dem Internet. Als ich das alles sah und gelesen habe, war mir klar, dass Bergoglio alles …More
@Alfonso M. Ich weiß, auch ein sündhafter Papst kann gültiger Papst sein, wenn er die Lehre nicht ändert.
Aber ich habe mich sofort nach Bergoglios "Wahl" aus einem speziellen Grund gründlich über ihn informiert. Das war damals noch möglich. Nach und nach verschwanden dann alle negativen Infos über ihn aus dem Internet. Als ich das alles sah und gelesen habe, war mir klar, dass Bergoglio alles ist - nur nicht katholisch.
. Was er als "Papst" sehr schnell mit "Amoris Laetitia" bewies.
Aber es störte die Bergoglioverliebten überhaupt nicht, dass er in seiner ersten Enzykika gerade Ehebruch erlaubt hatte.
Das was sie störte, war meine Kritik.
Wie gesagt, damals war ich noch in der Konzilssekte.

Auf Ratzingers frommes Getue war ich noch hereingefallen und hielt ihn für einen frommen und guten Papst, ohne seine häretische Theologie zu kennen.
Es reichte mir, dass er so fromm und lieb schien, um ihn für einen guten Papst zu halten.
So gesehen, war Begoglio für mich ein Segen und Augenöffner, weil er es nicht verbarg, dass er nicht katholisch ist