04:10
Verkehrter Vatikan: Päpstliche Akademie für Verhütung, Ehebruch und Homosexualität Einzelfall-Trick. Die Päpstliche Akademie für das Leben ist nicht mehr das, was sie unter Johannes Paul II. und …More
Verkehrter Vatikan: Päpstliche Akademie für Verhütung, Ehebruch und Homosexualität

Einzelfall-Trick. Die Päpstliche Akademie für das Leben ist nicht mehr das, was sie unter Johannes Paul II. und Benedikt XVI. war, stellt der Moraltheologe E. Christian Brugger auf TheCatholicThing.com fest. Unter der Leitung von Erzbischof Vincenzo Paglia habe die Akademie mehrere unverantwortliche Initiativen zu verantworten. Doch keine sei so übel wie die kürzlich veröffentlichte Aufsatzsammlung „Etica Teologica della Vita“, die über den Einzelfall-Trick unter anderem die Verhütung als legitim hinstellt.

Kein Mittelweg: Gottes Gebote oder satanisches Tue-was-du-willst

Abgedroschene Häresien. Brugger kommentiert den Beitrag von Sigrid Müller, einer Unmoraltheologin der dekadenten Universität Wien. Ihr Text zeige die Ideologie der Akademie, die einen offenen Angriff darstellt auf die katholische Lehre, wonach bestimmte moralische Normalen universell gültig sind. Müllers Horizonte reichen für Brugger nicht weiter als bis zu den abgedroschenen alten Häresien, welche die katholische Moral ablehnen.

Vatikan wärmt verurteilte Situationsethik auf

Aufgewärmte Situationsethik. Müller meint, dass nicht jede Verletzung einer moralischen Norm eine Verletzung dieser Norm darstelle. Normen müssten „in einer konkreten Situation interpretiert werden, die in bestimmte kulturelle und konkrete Bedingungen eingebettet“ sei. Lebensumstände seien angeblich „zu komplex“, als dass eine allgemeine Norm unter allen Umständen verbindlich sein könnte. Die Kirche dürfe moralische Normen nicht als letztverbindliche Wahrheit betrachten. Sie müsse eine situative Notwendigkeit der Interpretation durch den Handelnden anerkennen. Müller hält es in manchen Situationen für sogar erforderlich, gegen die Moral zu handeln. Es könne auch richtig sein, nach einem persönlichen Urteil gegen die kirchliche Lehre zu handeln. Es wäre interessant zu wissen, ob Müller beim staatlichen Gesetz auch so vorgehen will.

Sündigen auf Teufel-komm-raus und keiner zahlt/ist schuldig

Sündigen auf Teufel-komm-raus. Brugger entgegnet der Wiener Unmoral-Theologin mit der Enzyklika Veritatis Splendor von Johannes Paul II. Diese lehrt die Existenz universeller Normen, die ausnahmslos für alle Menschen zu allen Zeiten gültig sind. Somit sind bestimmte Taten in jeder Kultur zu jeder Zeit und unter allen Umständen böse. Johannes Paul II. fällt über die anderslautenden Theorien, wie sie jetzt von der Päpstlichen Akademie für das Leben verbreitet werden, ein scharfes Urteil. Nach Veritatis Splendor, Nummer 76, sind diese Theorien – Zitat: „der Lehre der Kirche nicht treu, wenn sie glauben, die freie und bedachte Wahl von Verhaltensweisen, die den Geboten des göttlichen und des Naturgesetzes widersprechen, als sittlich gut rechtfertigen zu können.“
alfredus
Laut La Salette hat der Dömon weite Bereiche und Mitarbeiter der Kirche in seinen Besitz genommen und läßt sie ihren Glauben und ihre Aufgaben vergessen ... ! Wie anders ist es zu erklären, dass zum Beispiel die deutschen Bischöfe in einer Zeit der Glaubenslosigkeit, anstatt die Brüder und die Kirche zu stärken, an einer neuen Kirche arbeiten, die keinen Segen , aber die Spaltung bringen wird ! …More
Laut La Salette hat der Dömon weite Bereiche und Mitarbeiter der Kirche in seinen Besitz genommen und läßt sie ihren Glauben und ihre Aufgaben vergessen ... ! Wie anders ist es zu erklären, dass zum Beispiel die deutschen Bischöfe in einer Zeit der Glaubenslosigkeit, anstatt die Brüder und die Kirche zu stärken, an einer neuen Kirche arbeiten, die keinen Segen , aber die Spaltung bringen wird ! Synodaler Weg = Afterkirche ! ( lt. Katharina Emmerick )
studer
Der Leiter dieser Behörde ist ein vestockter Sodomit! Wie kann man sie noch ernst nehmen. Sie äussern nur einen dämonischen Gestank, wie die Hl. Katharina von Siena gesagt hätte.
elisabethvonthüringen
Gebet am Freitag
Es sind Finsternisse entstanden, als die Juden den Herrn Jesus gekreuzigt hatten. Und um die neunte Stunde rief der Herr Jesus mit lauter Stimme: „Mein Gott! Mein Gott! Warum hast Du mich verlassen?“ Und mit geneigtem Haupte gab Er Seinen Geist auf.
Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich;
denn durch Dein heiliges Kreuz hast Du die ganze Welt erlöst.
alfredus
Verlassener Jesu am Kreuz, verzeihe uns, dass wir nicht dankbar sind und dich in unseren Gedanken auch sehr oft verlassen ... ! Unser Geist ist willig, aber wir sind so schwach und müde !
Vates
Warum hat J.P. II. in "Veritatis splendor" nichts "de fide" verlautbart (gleichwohl die Kernaussagen gewißlich der beständigen Lehre der Kirche entsprechen und damit per se unfehlbar sind)?
So inkonsequent wie in seiner Erklärung von 1994 über die Unerlaubtheit der Priesterweihe für Frauen. Er hätte dasselbe auch für Diakonen- und Bischofsweihen für Frauen sagen sollen sowie die Ungültigkeit…More
Warum hat J.P. II. in "Veritatis splendor" nichts "de fide" verlautbart (gleichwohl die Kernaussagen gewißlich der beständigen Lehre der Kirche entsprechen und damit per se unfehlbar sind)?
So inkonsequent wie in seiner Erklärung von 1994 über die Unerlaubtheit der Priesterweihe für Frauen. Er hätte dasselbe auch für Diakonen- und Bischofsweihen für Frauen sagen sollen sowie die Ungültigkeit solcher Weihen definieren sollen und alles Gegenteilige anathemisieren sollen.
So bleiben Modernisten immer noch "Schlupflöcher", um Frauenweihen zu fordern!
a.t.m
Dies sind eben die Früchte der antikatholischen Indoktrination die seit dem Unseligen VK II auf die Herde Gottes unseres Herrn einprasselt und über die uns eingeredet werden soll das "Gut = Böse und Böse = Gut" Daher
"Gott unser Herr wir bitten Dich, sorge dafür das sich die innerkirchlichen antikatholischen Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern bekehren, oder sorge dafür das diese Deine Kirche …More
Dies sind eben die Früchte der antikatholischen Indoktrination die seit dem Unseligen VK II auf die Herde Gottes unseres Herrn einprasselt und über die uns eingeredet werden soll das "Gut = Böse und Böse = Gut" Daher
"Gott unser Herr wir bitten Dich, sorge dafür das sich die innerkirchlichen antikatholischen Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern bekehren, oder sorge dafür das diese Deine Kirche verlassen. Und wenn es dafür nötig ist, so mach aus den längst vorhanden Geistigen Schisma ein Körperliches Schisma, so das Deine geliebte Kirche wieder als das erkannt werden kann was Sie ist, nämlich Deine Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche. Amen“

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
JohannesT
JESUS: "WER MICH LIEBT, HÄLT MEINE GEBOTE"!