de.news
122.6K

Le Parisien: Stimmungsmasche gegen das Institut Christus der Hohepriester

Die Oligarchenzeitung LeParisien.fr (29. September) hat eine vierteilige Hetzkampagne gegen das Institut von Christus dem Hohepriester (ICRSS) rausgelassen. Das antikatholische Blatt ist sogar darüber empört, dass das ICRSS "den Papst verunglimpft" (sic).

• Das ICRSS hat über 130 Priester in 15 Ländern.

• In zehn Jahren haben nur etwa 25 Mitglieder, zumeist Mitglieder ohne ewige Gelübde, aber auch einige Diakone und Priester, die ICRSS verlassen - was in diesen Zeiten nicht viel ist.

• Der Hetzartikel beruft sich auf verärgerte ehemalige Mitglieder, insbesondere auf Sébastien und Frédéric Goupil, die die ICRSS verlassen haben, um ein neues Institut zu gründen.

• Ziel des faktenarmen Artikels ist es, den Vatikan dazu zu bewegen, gegen das ICRSS vorzugehen.

• LeParisien beschwert sich über "zu viel Luxus" im ICRSS [pikantes Detail: LeParisien gehört zu LVMH, einem der führenden Luxuskonzerne der Welt].

• Es überrascht nicht, dass das Regimeblatt verärgert ist, dass der ICRSS [angeblich] die französische Opposition begünstigt.

• In dem Ein-Meinungs-Artikel wird beklagt, dass der ICRSS nur eine Meinung zulasse.

• Er wirft dem Gründer des ICRSS, Monsignore Gilles Wach, 66, vor, "[manchmal] Zigarren zu rauchen", "Meeresfrüchte zu essen", "die Armen zu verachten" [aber er hat seine Karriere in Afrika begonnen und den ICRSS dort gegründet], die Französische Revolution zu verurteilen, mehr als eine Soutane zu besitzen und Wutanfälle zu haben [wie Franziskus].

• Wenn Wach großzügig ist und ein potenzielles Mitglied in ein "tolles Restaurant" einlädt, nennt LeParisien das eine "Verführungsaktion".

• An dieser Stelle ist es müßig, den Rest des Propagandastücks zu lesen.

Bild: © Phil Roussin, CC BY-NC-ND, #newsWxenbromei

Rodenstein
Trolle nicht füttern!
Erzherzog Eugen
grade bei dieser Gemeinschaft lohnt sich das tiefer graben sollte es zur Visitation kommen ich 2 dicke Dossiers hier
Vates
Nicht nur plumpe Stimmungsmache gegen ein im Prinzip blühendes altrituelles Institut, sondern wohl "Handreichung" für den Exterminator Franziskus, es baldmöglichst mit einer Visitation "heimzusuchen"....... .
Roche und Braz dürften als Schergen schon die Messer wetzen...... .
Sunamis 49
herr beschütze diese priester
Franz Graf
Angeblich traditionstreue Priester wie diese Gebrüder Goupil, spielen den progressiven Gottesfeinden, innerhalb und außerhalb der Amtskirche, auf ganz besonders dumme, unkluge Weise, in deren Karten. Man nennt diese Sorte von Mitbrüdern im geistlichen Amt treffender Weise "Nestbeschmutzer.
Klaus Elmar Müller
Vielleicht eine von Bergoglio bestellte Artikelserie. Sozusagen als Fanfarenstoß einer römischen Kriegshandlung. Bergoglio könnte in Eile sein, falls er noch vor seinem Ableben die katholische Kirche vernichtet sehen will.
Ein Priester
So ist es leider, wenn Priester und Laien für Christus und seine Wahrheit einstehen
Tradition und Kontinuität
Auch das fällt unter "Konservative müssen fertiggemacht werden". Von der Welt ist leider nichts anderes zu erwarten. Wir Katholiken sollten aber auf jeden Fall fest zusammenstehen.
Peter Endgültig
Fester zusammenstehen? FSSPX haßt FSSP, FSSP haßt FSSPX und beide hassen ICRSS...
Gabriela Meier
als Laienmitglied des Instituts Christus König kann ich nur Gutes über die Anbetungsschwestern des Instituts und die Patres und Oblaten sagen- ich hatte zuvor keinerlei Neigung zum alten Ritus und fand durch die Beichte in Altötting zum Institut. Ein großer Segen.
Erzherzog Eugen
@Gabriela Meier Liebe Frau Meier wie weit haben Sie Einblick in die wirtschaftliche Gebarung des Hauses die Lebensführung der Priester und anderen Internas
Nach außen schaut alles prächtig aus dafür sorfgt schon der ewig untröstliche Abbe Willweber und Monsignore Schmitz
alfredus
Jesus warnt seine Jünger und sagt : ... haben sie mich verfolgt, so werden sie auch euch verfolgen ... ! Verfolgung gehört zum Glauben, denn die Unterwelt hat viele Helfer, auch in der Kirche . Der Christ muss sich laufend bewähren, denn die Welt ist gegen ihn ... !