Vates
Wieso bringt es der Kirche mehr Schaden als Nutzen, solche schweren Vorwürfe gerichtlich zu klären und im Falle der bewiesenen Schuld die Angeklagten entsprechend den Gesetzen zu bestrafen? Sollte dies alles wirklich besser unaufgeklärt bleiben bzw. ggfls. vertuscht werden?
Auch für solche Dinge gilt das Wort des Herrn: "Die Wahrheit wird euch frei machen!"
Sie sollte also ans Licht kommen.......…More
Wieso bringt es der Kirche mehr Schaden als Nutzen, solche schweren Vorwürfe gerichtlich zu klären und im Falle der bewiesenen Schuld die Angeklagten entsprechend den Gesetzen zu bestrafen? Sollte dies alles wirklich besser unaufgeklärt bleiben bzw. ggfls. vertuscht werden?
Auch für solche Dinge gilt das Wort des Herrn: "Die Wahrheit wird euch frei machen!"
Sie sollte also ans Licht kommen....... .
Stelzer
Na ich wette die Angeklagten sind aber nicht homo
Joseph Franziskus
Was hat sich heutzutage nur für eine verbrecherische Betrügerbande im Vatikan breitgemacht. Finanzielle Machenschaften, Homoseilschaften, die beinahe sämtliche Schaltstellen der macht im Vatikan besitzt halten, zumindest aber unterwandert haben. Sexuelle abartigkeiten und Ausschweifungen, wo immer man genauer hinsieht, Freimaurer mit hohen kirchlichen Ämtern, die diesen Umstand nicht einmal mehr …More
Was hat sich heutzutage nur für eine verbrecherische Betrügerbande im Vatikan breitgemacht. Finanzielle Machenschaften, Homoseilschaften, die beinahe sämtliche Schaltstellen der macht im Vatikan besitzt halten, zumindest aber unterwandert haben. Sexuelle abartigkeiten und Ausschweifungen, wo immer man genauer hinsieht, Freimaurer mit hohen kirchlichen Ämtern, die diesen Umstand nicht einmal mehr leugnen, Hetero sexuelle Kleriker, die jedoch auch teilweise beinahe offen den Zölibat brechen, müssen noch am ehesten damit rechnen, gerügt und manchmal auch suspendiert zu werden, obwohl diese Todsünder bei den lauen Gläubigen, die Anhänger der Vll Sekte sind, schon als annehmbar, ja teilweise schon als tugendhaft gelten und schlussendlich ein vatikanischen Establishment, dessen Klerus katholische Orden U Gemeinschaften schikaniert, auflöst beschimpft und verleumdnet und ad und der anderen Seite Ketzerei fördert, offen Götzendienst praktiziert, das Evangelium leugnet und dem Herrenwort offen widerspricht un schlussendlich sogar zumindest zum Teil, Satanismus Anhänger in ihren Reihen duldet. Es gab sicherlich auch schon in der Vergangenheit immer wieder Verfehlungen, im katholischen Klerus,was aber in den letzten 50 Jahren langsam immer schlimmere Formen angenommen hat, bis Papst Benedikt versuchte, diesen sittlichen Verfall und die regelrecht mafiosen Zustände aufzuhalten. Als er dann immer konkretere Maßnahmen ergriff, ging der vatikanische Sumpf zum Gegenangriff über und Papst Benedikt XVI versuchte, durch seinen Rücktritt noch zu retten, was noch zu retten war. Er dachte, seine Kardinäle würden einen jungen und tatkräftigen neuen Papst wählen, der vielleicht auch besser mit der christenfeindlichen Welt zurecht kommt und seine gesetzten Schritte, besser als er selbst weiter verfolgen wird. Wie sehr er sich dabei jedoch getäuscht hat, hätte wohl niemand für möglich gehalten. Im Nachhinein hat sich sein Rücktritt als einen der größten Fehler herausgestellt, der je ein Papst der hl. Kirche unterloffen ist.
niclaas
Alles so banal, wie das Leben von echten Weltmenschen eben (= Geruch der Schafe). Wenn der Vatikan aus seinen Hausstorys eine Telenovela produzieren würde, wäre der Erfolg vermutlich größer als in den Immobiliengeschäften.
PiusV+X
Die mauern und mauern im Freien...