niclaas
niclaas
11.5K
Alessandro Manzoni – Die Verlobten. Eine mailändische Geschichte aus dem siebzehnten Jahrhundert (Hörspielfassung WDR 2003)
02:19:44
Anemone shares this
niclaas
6762
Weltgebetsoktav – unverleugnet katholisch. In den 20er Jahren beteten Katholiken die Weltgebetsoktav mit folgender Meinung: • Rückkehr aller Außenstehenden in den einzigen Schafstall Petri • Rückkehr …More
Weltgebetsoktav – unverleugnet katholisch.
In den 20er Jahren beteten Katholiken die Weltgebetsoktav mit folgender Meinung:
• Rückkehr aller Außenstehenden in den einzigen Schafstall Petri • Rückkehr der Orientalen zur katholischen Einheit • Rückkehr aller Protestanten Europas zur hl. römischen Kirche • Rückkehr und Unterwerfung der Anglikaner unter die Autorität des Hl. Vaters • Daß alle Christen Amerikas eins werden im Glauben und in der Vereinigung mit dem Stellvertreter Christi • Bekehrung der Juden • Bekehrung aller Heiden
4 pages
matermisericordia
@Alexander VI.: Bei Kohelet musste ich ein paarmal ganz schön schlucken. Nicht einfach und oft schon fast grenzwertig (erinnert mich an die Stoiker) -…More
@Alexander VI.: Bei Kohelet musste ich ein paarmal ganz schön schlucken. Nicht einfach und oft schon fast grenzwertig (erinnert mich an die Stoiker) - so empfand ich es zumindest.
Es ist auch noch keinerlei Bezug zu Jesus Christus darin - somit wurde das Rad ja nicht neu erfunden.
Alexander VI.
Welch nette Formulierung, sorry about it, das Rad ist schon erfunden, haben manche noch nicht geschnallt, ich rate zur Lektüre von Kohelet im AT, ist …More
Welch nette Formulierung, sorry about it, das Rad ist schon erfunden, haben manche noch nicht geschnallt, ich rate zur Lektüre von Kohelet im AT, ist ein kurzes Buch.
4 more comments
niclaas
2507
Regeln der Gesellschaft Jesu & Regeln der Laienbrüder der Gesellschaft Jesu (1932) Regeln der Gesellschaft Jesu • Summarium • Allgemeine Regeln • Regeln der Bescheidenheit • Sendschreiben über die …More
Regeln der Gesellschaft Jesu & Regeln der Laienbrüder der Gesellschaft Jesu (1932)
Regeln der Gesellschaft Jesu
• Summarium • Allgemeine Regeln • Regeln der Bescheidenheit • Sendschreiben über die Tugend des Gehorsams • Die einfachen Gelübde
Regeln der Laienbrüder der Gesellschaft Jesu (ab S. 64)
• Regeln der Laienbrüder • Regeln des Sakristans • Regeln des Krankenwärters • Regeln des Pförtners • Regeln des Kleiderbewahrers • Regeln des Einkäufers • Regeln des Ausspenders oder des Bruders, der die Vorratskammer und den Keller zu besorgen hat • Regeln des Koches • Regeln des Aufweckers • Regeln des Bruders, der Nachts in den Zimmern nachsieht • Heilige Messen und Gebete, die den Unsrigen allgemein vorgeschrieben sind
102 pages
michael7
Selbst wenn die Regel sehr stark den Gehorsam des Willens und des Verstandes betont, so übersieht sie dennoch nicht, dass Gehorsam nur in dem, "was …More
Selbst wenn die Regel sehr stark den Gehorsam des Willens und des Verstandes betont, so übersieht sie dennoch nicht, dass Gehorsam nur in dem, "was nicht offenbar Sünde ist" (S. 15), möglich und verantwortbar ist, weil beim Gehorsam das Auge letztlich immer "auf Gott, unseren Schöpfer und Herrn, gerichtet sein" muss. "Denn Er ist es, um dessentwillen man dem Menschen Gehorsam leistet" (S. 16).
Wenn uns also etwas befohlen wird, was dem Willen Gottes, den göttlichen Tugenden des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe oder der Überlieferung der Kirche widerstreitet, welche diese Tugenden durch die Jahrhunderte weiterträgt, dann gilt das, was die Kirche seit den Tagen der Apostel mit Festigkeit vertritt: "Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen" (Apg. 5,29; vgl. 4,19).
Petros Patrikios
Bei diesem "Heiligen" soll man besser nicht in Feierlaune geraten. Das Sündenregister ist groß : das Ereignis von Assisi! - In Indien hat er sich vor …More
Bei diesem "Heiligen" soll man besser nicht in Feierlaune geraten. Das Sündenregister ist groß : das Ereignis von Assisi! - In Indien hat er sich vor aller Welt von einer Götzenpriesterin mit einer roten Kuhmistpaste das Zeichen des Götzen Schiwa auf die Stirn malen lassen. - Leugnen der Erbsünde. - Irrtum in der Trinitaetslehre, der Hl. Geist geht nur vom Vater aus. - Fanatisches Vertreten der Allerloesungslehre. - Wahrlich, ein seltsamer Heiliger.
niclaas
12.5K
Michelangelo und das Wunder der Vatikanischen Pietà. Ausschnitt aus einer italienischen Doku von 2016.More
Michelangelo und das Wunder der Vatikanischen Pietà.
Ausschnitt aus einer italienischen Doku von 2016.
09:59
intellego1
Mutter Christi.
niclaas
131.9K

Kann ein Katholik Sozialdemokrat sein?

Beantwortet 1919 von Franz Zach († 1941), Redakteur der St. Josef-Bücherbruderschaft in Klagenfurt/Kärnten, in der gleichnamigen Schrift mit folgendem Inhaltsverzeichnis als „Merkblatt für jeden …More
Beantwortet 1919 von Franz Zach († 1941), Redakteur der St. Josef-Bücherbruderschaft in Klagenfurt/Kärnten, in der gleichnamigen Schrift mit folgendem Inhaltsverzeichnis als „Merkblatt für jeden Katholiken“:
Der rote Wolf im Schafspelz schleicht unter den Katholiken herum, um sie einzufangen. Der Katholik kann und darf aber nicht Sozialdemokrat sein, denn:
1. Die Sozialdemokratie leugnet Gott
• Ohne Gott gibt es aber kein Glück
2. Die Sozialdemokratie glaubt nicht an Jesus Christus
• Doch ohne Christus gibt es kein Glück
3. Die Sozialdemokratie haßt die katholische Kirche und ihre Priester
• Das sozialdemokratische Schlagwort „Religion ist Privatsache“ ist nur für den Gimpelfang 4. Die Sozialdemokratie fordert „Trennung von Kirche und Staat“ • Diese Forderung steht aber im Widerspruch mit der gesunden Vernunft und mit der Lehre der Kirche 5. Die Sozialdemokratie leugnet die christliche Sittenlehre und die Gebote Gottes • Die Sozialdemokratie fordert die „Freie Liebe“ 6. Die Sozialdemokratie …More
alfredus
Es ist wahr, man könnte unchristlich werden, wenn man dieses Bild der Eintracht und Verlogenheit sieht. Theoretisch und auch praktisch sind all drei …More
Es ist wahr, man könnte unchristlich werden, wenn man dieses Bild der Eintracht und Verlogenheit sieht. Theoretisch und auch praktisch sind all drei Verräter, wobei die einen Verräter im Glauben sind, der andere an Deutschland. Gemeinsam scheinen sie einen schwachen Glauben zu haben, dafür sind sie stark vom Zeitgeist durchtränkt. Diese kirchlichen Autoritäten haben vergessen, wofür sie Gott berufen hat. Wenn sie nicht umkehren, werden ihnen diese Unterlassungen schwer auf der Brust liegen. 😇 😈 🤫
dlawe
Es ist so traurig in unserer Gesellschaft. Unsere armen Kinder. Aber in GOTT istHoffnung, dass er das Böse überwindet.More
Es ist so traurig in unserer Gesellschaft. Unsere armen Kinder.
Aber in GOTT istHoffnung, dass er das Böse überwindet.
11 more comments
niclaas
151.5K
Jean-Nicolas Grou – Handbüchlein für innerliche Seelen. Jean-Nicolas Grou S. J. (1731–1803) ist seit dem »großen Aufbruch« in den 60ern in Vergessenheit geraten. Diese Sammlung einzeln verfaßter …More
Jean-Nicolas Grou – Handbüchlein für innerliche Seelen.
Jean-Nicolas Grou S. J. (1731–1803) ist seit dem »großen Aufbruch« in den 60ern in Vergessenheit geraten. Diese Sammlung einzeln verfaßter Artikel ist nach wie vor ein Klassiker der spirituellen Literatur; hier in gekürzter Fassung.
68 pages
Katholik25
@Waagerl wissen Sie vielleicht ob es andere Bücher von P. Grou auf Deutsch auch gibt? Habe nur auf Englisch gefunden. Ewiges vergelts Gott
Waagerl shares this
5 more comments
niclaas
958

Hl. Helena (18. August)

Heiligenvita aus: Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867. 18. August. Die heilige Helena. † 328. (Vornehmheit.) In der heiligen Grabkirche zu Jerusalem wird …More
Heiligenvita aus:
Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867.

18. August.
Die heilige Helena. † 328.
(Vornehmheit.)
In der heiligen Grabkirche zu Jerusalem wird jeden Abend von den Franziskanern eine Prozession gehalten; sie gehen nämlich in den großen weiten Räumen zu allen Altären und Stellen, an welchen ein christliches Andenken haftet. Dort beten und singen sie Gebete und Lieder, welche sich auf die Bedeutung des Ortes beziehen. In der Tiefe der Kirche, wohin man wie in einen Keller hinabsteigt, ist eine Kapelle der h. Helena geweiht. Wenn die Prozession hieher kommt, so singen die Franziskaner eine lateinische Hymne, welche auf deutsch ungefähr also heißt:
Nun Helena uns loben läßt;
Ihr Herz hält Männermuth umfaßt, Ihr’ Heiligkeit allhin erglänzt In einem Ruhme unbegrenzt. Von Lieb zu ihrem Jesus wund Sie glühend forscht nach theurem Fund, Das Kreuz ist es, wornach sie ringt Und steilauf so zum Himmel dringt. Mit Fasten sie ihr Fleisch regiert …More
niclaas
1727

Hl. Rochus (16. August)

Heiligenvita aus: Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867. 16. August. Der heilige Rochus. † 1327. (Pest-Patron.) Du hast vielleicht auch schon ein Heiligenbild …More
Heiligenvita aus:
Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867.

16. August.
Der heilige Rochus. † 1327.
(Pest-Patron.)
Du hast vielleicht auch schon ein Heiligenbild gesehen, worauf ein Mann ist in schwarzer Pilgertracht und zu seinen Füßen ein Hündlein, das ein Brod trägt. Dieser Pilger ist der h. Rochus. In einer mehr als 300 Jahre alten Legende steht Folgendes von diesem Heiligen:
„Rochus ist geboren in der statt Mumplier (Montpellier) im lande Narbonien, und hieß sein vattar Johannes, und sein muter Libera. dem Johanni feind underthon gewesen vil stett, die het er geregiert nach gerechtigkeit in götlicher liebe, wie wol er sich vast übet in der ritterschaft. Nun war Libera unfruchtbar bis das si alt warde, da wißtens nit, wie sei ein kind überkämen, das sie doch fast begerten. da ward Libera ermanet sie solt den allmechtigen gott fleißlich anruffen und sein werte mutter Mariam um einen sun, der da wär gott genäm und nutz allen underthanen. Libera …More
Vered Lavan
✍️ Wichtig: Das Rochustäfelchen mit Gebetbüchlein !: www.theresia.ch/rochus-tafelchen.html Zum Schutz gegen Seuchen und ansteckende Krankheiten.More
✍️ Wichtig: Das Rochustäfelchen mit Gebetbüchlein !: www.theresia.ch/rochus-tafelchen.html
Zum Schutz gegen Seuchen und ansteckende Krankheiten.
niclaas
434

Hl. Athanasia (14. August)

Heiligenvita aus: Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867. 14. August. Die heilige Athanasia. † 860. (Schönheit der Tugend.) Es sind bereits tausend Jahre, daß …More
Heiligenvita aus:
Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867.

14. August.
Die heilige Athanasia. † 860.
(Schönheit der Tugend.)
Es sind bereits tausend Jahre, daß auf der griechischen Insel Aegina ein frommes Ehepaar lebte, Nicetas und Irene. Sie hatten ein Töchterlein, welches so gelehrsam war, daß es schon mit dem siebenten Jahre fleißig in der h. Schrift las und die Psalmen auswendig wußte. Athanasia, so hieß das Mädchen, saß einst allein mit einer Handarbeit; da sah sie einen höchst glänzenden Stern herabschweben bis zu ihrer Brust und wurde von demselben angestrahlt, worauf er wieder verschwand. Von dieser Zeit an war ihr Inneres besonders erleuchtet, so daß ihr die Eitelkeiten dieser Welt mehr und mehr ganz zuwider wurden. In dieser Stimmung hatte sie sich vorgenommen, in ein Kloster zu gehen; allein ihre Eltern ließen ihr den freien Willen nicht, sondern nöthigten sie gleichsam mit Gewalt, sich zu verehelichen. Sie hatte aber erst sechszehn …More
niclaas
4588

Hl. Radegund (13. August, überlieferter Kalender)

Heiligenvita aus: Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867. 13. August. Die heilige Radegund. † 578. (Läßliche Sünde.) Was achtet man im gewöhnlichen Leben …More
Heiligenvita aus:
Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867.

13. August.
Die heilige Radegund. † 578.
(Läßliche Sünde.)
Was achtet man im gewöhnlichen Leben geringer, als eine Dienstmagd? Und doch kann eine arme, einfältige Dienstmagd vor Gott und allen himmlischen Geistern sich ein Ansehen und eine Geltung verschaffen, wie kein König und Kaiser durch alle Macht und Herrlichkeit sich zu erwerben vermag, nämlich durch Heiligkeit in Gesinnung und Wandel. Ja selbst die Welt hat sich schon gezwungen gefühlt, mancher Person später große Verehrung darzubringen, die während ihrer Lebzeiten im niedersten Stande gedient hat. Derartiges wird in einer ältern Schrift also berichtet: „Im Jahr 1691 wurden die Gebeine der h. Radegund, die vorher mit einem großen Stein bedeckt waren, erhoben, zur Form der menschlichen Gestalt wieder zusammengesetzt und mit sehr schönem Schmuck, namentlich mit einem seidenen, goldgestickten Kleide von der Gräfin Fugger von Wellenburg …More
RupertvonSalzburg
@Viandonta Kennt überhaupt jemand noch den Pater Damian? Meinen Sie diesen: www.heiligenlexikon.de/BiographienD/Damian_de_Veust… Von dem hab ich schon …More
@Viandonta
Kennt überhaupt jemand noch den Pater Damian?
Meinen Sie diesen: www.heiligenlexikon.de/BiographienD/Damian_de_Veust…
Von dem hab ich schon ein Buch gelesen über seine Missionsarbeit.
Vered Lavan
Hier gibt es auch eine Liste: www.heiligenlexikon.de/KalenderAugust/13.htm
2 more comments
niclaas
670

Hl. Klara von Assisi (12. August, überlieferter Kalender)

Heiligenvita aus: Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867. 12. August. Die heilige Klara. † 1253. (Klarheit.) Der Apostel Paulus schreibt im Brief an die Galater …More
Heiligenvita aus:
Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867.

12. August.
Die heilige Klara. † 1253.
(Klarheit.)
Der Apostel Paulus schreibt im Brief an die Galater 5,24: „Die nun Christo angehören, kreuzigen ihr Fleisch sammt den Lüsten und Begierden.“ Was heißt nun das, sein Fleisch und seine Lüste und Begierden kreuzigen? Und welches sind die Nägel, womit man es an das Kreuz heftet? – Darauf gibt die beste Antwort das Leben der h. Klara.
Sie war in Lebensverhältnissen, welche für ein junges Mädchen die angenehmsten sind, die man sich nur denken mag. Von höchst angesehenen adeligen Eltern geboren, begabt mit außerordentlicher Schönheit und ungewöhnlichem Verstand, stand ihr die Welt mit all’ ihrer Lust offen. Allein außer dem, daß sie von Kindheit an ein unschuldiges frommes Leben geführt hatte, so fügte es Gott, daß sie den h. Franziskus, welcher mit ihr aus derselben Stadt, aus Assisi, war, predigen hörte. Klara verglich seine Worte und Werke mit …More
niclaas
1679

Hl. Laurentius (10. August)

Heiligenvita aus: Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867. 10. August. Der heilige Lorenz. † 258. (Religiöses Schwanken.) Wenn man vor die Stadt Rom hinausgeht …More
Heiligenvita aus:
Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867.

10. August.
Der heilige Lorenz. † 258.
(Religiöses Schwanken.)
Wenn man vor die Stadt Rom hinausgeht, führt ein menschenleerer Weg zuerst zwischen Gartenmauern, dann ganz im Freien zu dem Gottesacker von der großen volkreichen Stadt. Dort steht aber einsam eine gegen vierzehnhundert Jahre alte Kirche, die Kirche des h. Lorenzius. In der Wand des Chors ist eine große Steinplatte zu sehen; sie ist von weißgelbem Marmor und hat viele runde Löcher; zugleich sieht man rothe und rothbraune Flecken darauf. Der Franziskaner, welcher mir den Stein zeigte, sagte, auf diesen Stein sei der Leichnam des h. Lorenzius gelegt worden, als man ihn vom eisernen Rost genommen, und die Flecken seien von seinem Blut und der gebratenen Haut. Unten in einer Vertiefung der Kirche liegen seine Ueberreste; ein Altar ist darüber, an welchem ich die h. Messe gelesen habe. Was man von diesem hochverehrten Heiligen weiß …More
elisabethvonthüringen
Es ist so heiß...der 10. August wird vielen in Erinnerung bleiben... Chaos und Panik in Hauptstadt Die bei Touristen sehr beliebte portugiesische Insel …More
Es ist so heiß...der 10. August wird vielen in Erinnerung bleiben...
Chaos und Panik in Hauptstadt
Die bei Touristen sehr beliebte portugiesische Insel Madeira wird von einem Flammeninferno heimgesucht. In der Hauptstadt Funchal herrschen Chaos und Panik. Auch Touristen sind betroffen. Bisher kamen drei Menschen in den Flammen ums Leben.
Lesen Sie mehr …
niclaas
581

Hl. Aurelius und hl. Natalia (27. Juli)

Heiligenvita aus: Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867. 27. Juli. Der heilige Aurelius und die heilige Natalia. † 852. (Gemischte Ehe.) Im neunten Jahrhundert …More
Heiligenvita aus:
Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867.

27. Juli.
Der heilige Aurelius und die heilige Natalia. † 852.
(Gemischte Ehe.)
Im neunten Jahrhundert hatten die Sarazenen den größten Theil von Spanien in ihrer Gewalt, und die Christen hatten schwere Bedrückung und Verfolgung von ihnen zu dulden. Damals lebte in der Stadt Cordova ein Jüngling Namens Aurelius von vornehmem Geschlechte und bedeutendem Vermögen. Da er schon in der Kindheit seinen mohammedanischen Vater und seine christliche Mutter verloren hatte, so erzog ihn mit großer Sorgfalt eine Tante bis in’s Jünglingsalter und brachte ihm den Glauben an den Sohn Gottes bei, so daß er recht fest im Christenthum wurde. Die übrigen Verwandten bestanden aber darauf, daß er auch die arabischen Wissenschaften studiere, was ihn jedoch glücklicher Weise nicht abwendig machte von seinem Glauben und seiner Liebe zur katholischen Kirche, da er das Trügerische und Nichtige in der mohammedanischen …More
niclaas
684

Hl. Anna (26. Juli)

Heiligenvita aus: Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867. 26. Juli. Die heilige Anna. (Kindersegen.) In der Bibel ist nichts zu finden von den Eltern der …More
Heiligenvita aus:
Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867.

26. Juli.
Die heilige Anna.
(Kindersegen.)
In der Bibel ist nichts zu finden von den Eltern der seligsten Jungfrau Maria; hingegen in einer andern Schrift, welche fast so alt ist, als das neue Testament, findet sich ein Bericht darüber. Man heißt jene Schrift das Evangelium des Jakobus; sie hat zwar nicht das Ansehen und die Gültigkeit der h. Schrift, aber darum mag doch das Meiste darin wahr sein; es wurden in den ältesten Zeiten, selbst in den Kirchen Stücke daraus vorgelesen. Darin heißt es:
„Joachim war überaus reich und brachte seine Opfergaben dem Herrn im Tempel doppelt dar nach seiner Gewohnheit, indem er sprach: Es soll mein Ueberfluß für das ganze Volk sein und zur Vergebung der Sünden, daß sich der Herr meiner erbarme. Es nahete aber der große Tag des Herrn und es brachten die Söhne Israels ihre Gaben dar. Und es stand dem Joachim Einer aus dem Stamme Ruben entgegen und sprach:…More
niclaas
413

Hl. Magnerich (25. Juli)

Heiligenvita aus: Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867. 25. Juli. Der heilige Magnerich. † 596. (Treue.) Die Stadt Trier an der Mosel ist eine der ältesten …More
Heiligenvita aus:
Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867.

25. Juli.
Der heilige Magnerich. † 596.
(Treue.)
Die Stadt Trier an der Mosel ist eine der ältesten Städte, die es in Deutschland gibt. Fünfhundert Jahre nach Christi Geburt war der h. Nicetius daselbst Bischof. Dieser fürchtete, wie es recht ist, keine fürstliche Gewalt und selbst den Tod nicht, wenn es sich darum handelte, seine Pflicht zu thun. Weil König Chlothar manche Ungerechtigkeit ausübte, so tadelte ihn Nicetius nicht nur, sondern belegte ihn auch mit der Kirchenstrafe des Bannes. Darüber erbost, vertrieb Chlothar den heiligen Bischof aus dem Lande. In der Welt ist viel die Rede von Freundschaft und festem Charakter und Ehrenhaftigkeit; aber wenn Jemand in’s Unglück kommt, so verlassen ihn meistens seine vormaligen Freunde und Kameraden, wie das vorher anhängliche Ungeziefer den Leib verläßt, sobald er todt ist. Wie oft kann man die Klage hören, daß keine Uneigennützigkeit und …More
niclaas
385

Hl. Arbogast (21. Juli)

Heiligenvita aus: Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867. 21. Juli. Der heilige Arbogast. † 678. (Die Auferstehung.) Bei der Stadt Hagenau im Elsaß steht ein …More
Heiligenvita aus:
Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867.

21. Juli.
Der heilige Arbogast. † 678.
(Die Auferstehung.)
Bei der Stadt Hagenau im Elsaß steht ein großer Wald, einige Stunden lang und breit. Dort wohnten vor zwölfhundert Jahren gottselige Einsiedler und unter ihnen auch einer mit Namen Arbogast. Dieser war aus Aquitanien gebürtig, seine vornehmen reichen Eltern hatten ihm eine gute Erziehung geben lassen; aber diese Erziehung war anders und viel besser ausgefallen, als sie es gewünscht hatten. Die Eltern hätten gern einen wohlgesitteten und wohlunterrichteten Sohn gehabt, welcher gut in die Welt passe und ihnen vor der Welt alle Ehre mache. Statt dessen bekam Arbogast Abscheu vor der Welt und ihrer Luft und wollte gänzlich der Gottseligkeit leben. Er verließ Eltern und Vaterland und wanderte weit hinweg in den Wald bei Hagenau und führte daselbst ein heiligmäßiges Leben.
Arbogast blieb aber hier nicht lange verborgen; sein heiliger …More
niclaas
1490

Hl. Kamillus von Lellis (18. Juli, überlieferter Kalender)

Heiligenvita aus: Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867. 18. Juli. Der heilige Camillus. † 1614. (Spielsucht.) Die Frau eines Soldaten im Königreich Neapel …More
Heiligenvita aus:
Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867.

18. Juli.
Der heilige Camillus. † 1614.
(Spielsucht.)
Die Frau eines Soldaten im Königreich Neapel bekam noch einen Sohn, da sie schon die Jahre erreicht hatte, wo ein Weib in der Regel keine Kinder mehr zu erwarten hat. Der Vater kümmerte sich nicht viel um die Erziehung des Knaben; er wurde zwar in die Schule geschickt; aber Karten und Würfel waren ihm lieber, als das Lernen; daher brachte er es kaum so weit, daß er ein wenig lesen und schreiben konnte. Achtzehn Jahre alt geworden, ging er auch zu den Soldaten, und sollte nun mit seinem Vater einen Feldzug gegen die Türken mitmachen. Allein da sich ihr Regiment in der Stadt Ancona einschiffen sollte, wurden Beide schwer krank, so daß sie zurückbleiben mußten. Da nachher sowohl Vater als Sohn wieder zur Genesung kamen, wollten sie in ihre Heimath zurückreisen; aber auf dem Weg erkrankte der Vater auf’s Neue, mußte bei Loretto liegen bleiben …More
Eugenia-pia
Heiliger Camillus, bitte für uns um eine grosse Gottes- und Nächstenliebe! +
niclaas
534

Unsere Liebe Frau auf dem Berge Karmel (16. Juli)

Heiligenvita aus: Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867. 16. Juli. Das Fest Mariä vom Karmel. (Das Skapulier.) Nazareth liegt an der aufsteigenden Wand eines …More
Heiligenvita aus:
Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867.

16. Juli.
Das Fest Mariä vom Karmel.
(Das Skapulier.)
Nazareth liegt an der aufsteigenden Wand eines Berghthales, rings von Anhöhen umschlossen. Wenn man weiter hinaufsteigt und gegen Abend schaut, so sieht man das Meer und ein großes Gebirg, den Karmel, der sich wie eine mächtige Mauer bis in’s Meer hinstreckt. Auf der letzten Höhe, wo die Bergwand steil zum Meer absinkt, steht das schöne Kloster der Karmeliten. Eine edle prachtvolle Kirche von Marmor steht dort zur Ehre derjenigen erbaut, welche drüben in Nazareth vor 1800 Jahren als arme Jungfrau gelebt hat. Fast tausend Jahre früher noch hat an jenem Berge der große Prophet Elias gelebt und hat Schüler um sich gesammelt, wie auch jetzt noch eine große Höhle unten am Berg gezeigt wird, welche die Prophetenschule heißt, weil hier Elias seine Schüler unterrichtet haben soll. Der Mönchsorden der Karmeliten betrachtet auch den Propheten …More
niclaas
469

Sel. Kinga (14. Juli)

Heiligenvita aus: Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867. 14. Juli. Die selige Kinga. † 1292. (Eheliche Keuschheit.) Im vorigen Monate ist das Leben des h. …More
Heiligenvita aus:
Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867.

14. Juli.
Die selige Kinga. † 1292.
(Eheliche Keuschheit.)
Im vorigen Monate ist das Leben des h. Ladislaus, Königs von Ungarn, erzählt worden. Mehr als zweihundert Jahre später entsproß aus seiner Nachkommenschaft die selige Kinga oder, wie ihr Name sonst noch geschrieben wird, Zingua. Ihr Leben gibt mir Anlaß von Etwas zu sprechen, dessen Natur nicht wohl gestattet deutlich auf der Kanzel davon zu reden, während doch gerade aus der Unwissenheit hierin zahllos viele und schwere Versündigungen hervorgehen, und gewöhnlich ungebeichtet und unbereut in die andere Welt vor den Richterstuhl des unendlich Heiligen hinübergenommen werden.
Kinga zeigte schon als Kind eine ganz außerordentliche Frömmigkeit; zur Jungfrau herangewachsen, zeichnete sie sich wie an Tugend und Verstand so auch durch körperliche Schönheit aus. Damals war Boleslaus Herzog von Krakau und Pommern, ein noch junger Mann, reich …More
niclaas
472

Hl. Eugenius von Karthago (13. Juli)

Heiligenvita aus: Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867. 13. Juli. Der heilige Eugen. † 505. (Sünde gegen den h. Geist.) Die Theile von Afrika, wo jetzt Algier …More
Heiligenvita aus:
Alban Stolz, Legende. oder: Der christliche Sternenhimmel, Freiburg i. Br. 1867.

13. Juli.
Der heilige Eugen. † 505.
(Sünde gegen den h. Geist.)
Die Theile von Afrika, wo jetzt Algier liegt, gehörten früher zu dem römischen Reich, und blühten im Anfang des fünften Jahrhunderts nicht nur durch Wohlstand, Wissenschaft und Kunst, sondern das Volk war auch allgemein gut katholisch. Da brach das wilde Volk der Vandalen mit ihrem fürchterlichen König Genserich in Afrika ein und eroberte die römischen Provinzen. Die Vandalen waren aber sämmtlich der arianischen Ketzerei ergeben und haßten den katholischen Glauben, und wollten ihn deßhalb mit Gewalt in Afrika ausrotten. Die Kirchen wurden den Katholiken zum Theil genommen oder zerstört, die Bischöfe vertrieben und verschiedenartige Verfolgung und Druck gegen die Rechtgläubigen ausgeübt. Der Bischofssitz in der Hauptstadt Karthago war deßhalb 24 Jahre schon verwaist; endlich erlaubte der König Hunnerich, daß die Katholiken wieder …More