Clicks2.2K
de.news
21

Interreligiöse Eucharistie: Viele sind berufen, aber nur die Geimpften eingeladen

Philadelphias Erzbischof Nelson Perez feierte am 16. Oktober im Chestnut Hill College eine interreligiöse "Messe für Frieden und Gerechtigkeit" gegen Waffengewalt.

Der Polizei von Philadelphia werden Mittel entzogen. Im vergangenen Sommer entschuldigte sich der Bürgermeister öffentlich bei Kriminellen für den Einsatz von Tränengas, um ihre Krawalle und Plünderungen zu beenden. Im Jahr 2021 hat die Stadt bisher 435 Tötungsdelikte gezählt, von denen 375 durch Schießereien starben. Es gab 1.482 Opfer von Schießereien ohne Todesfolge.

NonVeniPacem.com berichtet über die Eucharistiefeier von Perez, dass 130 Menschen verschiedener Religionen willkommen geheißen, die Ungeimpften aber ausgeladen wurden, "Extra Vacciniam nulla salus!”.

Um den Mahltisch herum lagen T-Shirts des "Philadelphia Memorial to the Lost", die jeweils ein Waffenopfer des vergangenen Jahres repräsentierten.

#newsBxqluwtlcr

Vates
Es gibt keine "interreligiöse Eucharistie", die vielmehr eine synkretistische Blasphemie eingeschleuster NWO-Handlanger ist, wofür hier auch die kabbalistische Zahl 130 der Teilnehmer spricht (zum Glück für die Ungeimpften waren sie ausgeschlossen!)
michael7
Guntherus de Thuringia
Die wahre Kirche Christi sind der heilige Rest gläubiger Christen (nicht der Vatikan).
Sunamis 49
(nach Maria von Agreda († 1665)

Luzifer sagte: Weil Gott aller Voraussicht nach, die Menschen sehr lieben werde, würde die ärgste Rache und schwerste Unbill darin bestehen, dass sie (Anm. die Dämonen) die Wirkungen der göttlichen Liebe verhinderten, indem sie die Menschen betörten, verführten und soviel wie möglich aufreizten, gegen Gott undankbar und rebellisch zu sein. Dadurch würden sie …More
(nach Maria von Agreda († 1665)

Luzifer sagte: Weil Gott aller Voraussicht nach, die Menschen sehr lieben werde, würde die ärgste Rache und schwerste Unbill darin bestehen, dass sie (Anm. die Dämonen) die Wirkungen der göttlichen Liebe verhinderten, indem sie die Menschen betörten, verführten und soviel wie möglich aufreizten, gegen Gott undankbar und rebellisch zu sein. Dadurch würden sie seine Gnade und Freundschaft verlieren. Nach dieser Erkenntnis müssen wir arbeiten und alle Kräfte und Sorgen aufbieten. Wir wollen die Menschen unsern Einsprechungen und unserm Willen unterwürfig machen und sie dadurch verderben. Wir wollen das ganze Menschengeschlecht verfolgen und es um seinen verheißenen Lohn bringen. Wir wollen unsere ganze Wachsamkeit aufbieten, dass die Menschen nicht zur Anschauung Gottes gelangen, weil diese uns ungerechterweise verweigert wurde. Großen Triumph werde ich über sie feiern. Alles werde ich verheeren und meinem Willen unterwerfen. Ich will Irrtümer und Sekten und meine den Gesetzen Gottes zuwiderlaufenden Gesetze verbreiten.

Ich selbst werde aus den Menschen Propheten und Anführer erwecken, in sie meine Irrlehren säen, die sie überall verbreiten sollen. Darauf will ich aus Rache gegen ihren Schöpfer sie zu mir in die Qualen der Hölle hinabziehen. Die Armen will ich bedrängen, die Notleidenden unterdrücken, die Verlassenen verfolgen. Ich will Zwietracht säen, Kriegsflammen entzünden, Völker gegen Völker hetzen, Hochmütige und Freche hervorbringen, die das Gesetz der Sünde überall ausbreiten. Alle, die mir folgen, will ich im ewigen Feuer vergraben. Jene, die sich mir am engsten anschließen, will ich in den Ort der größten Qualen versenken. Das wird mein Reich sein, das ist der Lohn, den ich meinen, Knechten gebe.
Nichelmann
Lieber ungeimpft und die Pizza auf ner Parkbank essen!
Mil Av
Ist doch (theo)logisch und "palliativkatholisch" durchaus nachvollziehbar wenn Gentherapierte bei Eucharistiefeiern bevorzugt werden, denn tritt ein Zustand ein wo man jederzeit plötzlich und unerwartet vor dem Schöpfer erscheinen kann ist eine tägliche sakramentale Existenz unabdingbar. Natürlich ist davon auszugehen dass der Erzbischof von Philadelphia aufgrund similiarer Gedankengänge zu …More
Ist doch (theo)logisch und "palliativkatholisch" durchaus nachvollziehbar wenn Gentherapierte bei Eucharistiefeiern bevorzugt werden, denn tritt ein Zustand ein wo man jederzeit plötzlich und unerwartet vor dem Schöpfer erscheinen kann ist eine tägliche sakramentale Existenz unabdingbar. Natürlich ist davon auszugehen dass der Erzbischof von Philadelphia aufgrund similiarer Gedankengänge zu dieser Entscheidung bewegt wurde. Oder nicht ?
Theresia Katharina
Die Kirche macht allen NWO Kram mit, anstatt den Gläubigen einen Schutzraum zu bieten.
Waagerl
Theresia Katharina
Erpressung
alfredus
@Theresia Katharina Die Kirche braucht selber einen Schutzraum, weil sie von allen Seiten und besonders von ihren Dienern bedrängt und verleumdet wird ... ! Was soll man von solchen Bischöfen halten, denen es sehr gut geht, aber ihr Amt der Lehrtätigkeit nicht ausüben ! Stattdessen wollen sie eine neue und ganz andere Art Kirche konstruieren. Laut La Salette haben ihnen die Dämonen die Sinne …More
@Theresia Katharina Die Kirche braucht selber einen Schutzraum, weil sie von allen Seiten und besonders von ihren Dienern bedrängt und verleumdet wird ... ! Was soll man von solchen Bischöfen halten, denen es sehr gut geht, aber ihr Amt der Lehrtätigkeit nicht ausüben ! Stattdessen wollen sie eine neue und ganz andere Art Kirche konstruieren. Laut La Salette haben ihnen die Dämonen die Sinne verwirrt und so lieben sie Luther als ihren Lehrer und den synodalen Weg als ihre Zukunft ! So können doch nur Irrlehrer handeln, die fern der Lehre und der Vernunft sind. Auf eine Besserung ist nicht zu hoffen, denn am Ende der Zeiten ist der Glaube fast ganz erloschen und der Antichrist übt seine gottlose Herrschaft aus ... !
Nichelmann
Das dürfte Dich dann auch interessieren. - alfredus - Übrigen... Mein Name ist Alf - odysee.com/@DieZeitTickt777:5/Dave-Hunt-2_x264:6
Ginsterbusch ist zurück
Ich will auch gar nicht zum Pachamama-Treffen.
Goldfisch
Na aber das findet FP sicher nicht solidarisch!
Ratzi
Dieser Geimpfte nimmt nicht mehr teil! 😱
Goldfisch
Das Allheilmittel! Es bietet die Sicherheit, das Rendezvou mit dem Tod ein wenig zu beschleunigen.
alfredus
Satan und seine Dämonen zeigen sich immer öffentlicher und dadurch kann man leicht seine Diener erkennen, die Bischöfe und Priester die ihm dienen ... ! Natürlich weiß der Widersacher, daß wer die Hirten hat, bekommt leichter auch seine Schäfchen ! Noch nie in der Geschichte der Kirche haben sich Bischöfe und Priester so über das Lehramt und Lehre der Kirche gestellt, wie das heute der Fall ist …More
Satan und seine Dämonen zeigen sich immer öffentlicher und dadurch kann man leicht seine Diener erkennen, die Bischöfe und Priester die ihm dienen ... ! Natürlich weiß der Widersacher, daß wer die Hirten hat, bekommt leichter auch seine Schäfchen ! Noch nie in der Geschichte der Kirche haben sich Bischöfe und Priester so über das Lehramt und Lehre der Kirche gestellt, wie das heute der Fall ist und besonders in Deutschland geschieht. Sie diese Mietlinge dünken sich erhaben, eine neue Kirche mit neuem Pastoral zu konstruieren ! Sie alle die mitmachen, stehen mit einem Fuß vor dem Abgrund, denn Gott wird kein Mitleid mit ihnen haben !
Goldfisch
NEIN, das Mitleid wird er nicht haben. Gerade die Kirchenmänner werden sehr hart herangenommen werden, sind doch gerade sie diejenigen, die die Herde zum EINEN HIRTEN führen sollten ... und was machen sie??? Sie zerstreuen ... daß Salz im Wind noch untertrieben ist.
Tina 13
Der Feind Gottes zeigt uns wer zu ihm gehört! VOR ALLER AUGEN!
Satan zeigt uns ganz OFFEN WIE ER JESUS CHRISTUS VERSPOTTET, immer mehr seiner dämonischen Diener outen sich als Diener und Befehlsempfänger Satans.

Wacht auf und rettet euch und eure Kinder ! 🙏🙏🙏
kyriake
Bestimmt widmet BerGOGlio seine nächste Enzyklika dem Transhumanismus und der Notwendigkeit von Vakzination und Implantierung von RFID-Chips!! 😤😰😡
Goldfisch
dem ist leider ALLES zuzutrauen, was NICHT mit JESUS CHRISTUS zu tun hat.