Clicks2K
de.news
31

Erst jetzt? Benedikt "besorgt" über Kirche in Deutschland

Die Treffen zwischen Franziskus und Benedikt finden in der Regel im Kloster Mater Ecclesiae statt und sind "äußerst vertraulich", so Erzbischof Georg Gänswein gegenüber AlfaYOmega.es (9. April).

Er habe sich nie getraut, einen der beiden nach dem Inhalt ihrer Gespräche zu fragen, mystifiziert Gänswein. Wie man Franziskus kennt, müssen die Gespräche recht oberflächlich und belanglos sein.

Gänswein erklärt, dass es für Benedikt "überdeutlich" sei, dass die Situation der deutschen Kirche "derzeit von Spannungen und Verwirrungen geprägt ist, die Anlass zur Sorge geben." Er fügt hinzu, dass Benedikt XVI. sich dieser Situation "bewusst" sei.

Der gebrechliche Benedikt nehme den "Mangel an Einheit" in vielen "grundlegenden Aspekten des Glaubens" wahr und erkennt ihn, sagt Gänswein. Er erklärt aber nicht, warum Benedikt XVI. nie ernsthafte Anstrengungen unternommen hat, dies zu ändern, als er noch Papst war. Das erinnert an das berühmte spanische Sprichwort: "Weine nicht wie eine Frau um das, was du nicht wie ein Mann verteidigen konntest."

Bild: © Mazur, CC BY-NC-ND, #newsSqwotikghc

jamacor
catharina
Die kirchliche Lage in Deutschland sei "von Spannungen und Verwirrungen geprägt ist, die Anlass zur Sorge geben." Das ist er, wie er immer war. (Zumindest in den "mutigeren" Momenten.)
a.t.m
Vermutlich wird im nun ansatzweise bewusst, was er mit seinen eigenen antikatholischen innerkirchlichen jahrzehntelangen Verhalten alles Angestellt und Vernichtet hat. Im Grunde genommen hat er mit seiner Flucht aus dem Papstamt nichts anderes gemacht als zu versuchen vor seinen eigenen Unheiligen Früchten zu fliehen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
byzantiner
@a.t.m Ihr Kommentar ist ungerecht macht mich traurig
a.t.m
@byzantiner Ja die Wahrheit schmerzt und macht einen traurig, aber was hat den der Kleriker - Episkopat Ratzinger und später als Papst Benedikt XVI gegen die Umsetzung der freimaurerische Pläne zur Übernahme Roms und der Nach VK II Religionsgemeinschaft unternommen? Siehe kathpedia.com/index.php?title=Die_ständige_Anweisung_der_Alta_Ve , kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html hat er nicht…More
@byzantiner Ja die Wahrheit schmerzt und macht einen traurig, aber was hat den der Kleriker - Episkopat Ratzinger und später als Papst Benedikt XVI gegen die Umsetzung der freimaurerische Pläne zur Übernahme Roms und der Nach VK II Religionsgemeinschaft unternommen? Siehe kathpedia.com/index.php?title=Die_ständige_Anweisung_der_Alta_Ve , kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html hat er nicht jahrzehntelang massiv mitgeholfen diese Pläne in die Tat umzusetzen??

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
a.t.m
@byzantiner Und ich finde es ungerecht und bin traurig darüber, das sie mir nicht antworten.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
byzantiner
@a.t.m ja dass ich spät antworte, da ist Ihre Anmerkung berechtigt.

Meine Absicht ist es nicht jemanden zu widersprechen bzw konträr zu diskutieren.
@a.t.m
Pabst Benedikt ist über jeden Zweifel erhaben, frühere Jugendsünden hat er verworfen und einen Kurswechsel vollzogen. Hätte er als Pabst mehr machen können? Sicher .VII ist genug fehlinterpretiert worden im Sinne eines virtuellen nicht …More
@a.t.m ja dass ich spät antworte, da ist Ihre Anmerkung berechtigt.

Meine Absicht ist es nicht jemanden zu widersprechen bzw konträr zu diskutieren.
@a.t.m
Pabst Benedikt ist über jeden Zweifel erhaben, frühere Jugendsünden hat er verworfen und einen Kurswechsel vollzogen. Hätte er als Pabst mehr machen können? Sicher .VII ist genug fehlinterpretiert worden im Sinne eines virtuellen nicht realen Konzils, um seine Terminologie zu verwenden, da hat er doch grosses vollbracht. Auch was die Entweltlichung der dt, aufsässigen Kirche betrifft und sein Kirchenbegriff in Dominus Iesus, beides ist in D hochgegangen wie eine Bombe unt er hat fast einen shitstorm bekommen.
Damit sie das verstehen empfehle ich das folgende Video von Magstrauss die in dieser Frage emotional ähnlich denkt und argumentiert wie ich
youtube.com/watch?v=bVQjme6oHG0
das folgende nimmt zuviel Zeit weg, daher keine Empfehlung, eher noch das Video ganz unten aber es zeigt dass VII einfach fehlinterpretiert wurde, u.a. durch die Medien, das die realen Absichten positiv waren und anders gemeint
youtube.com/watch?v=fGcylGZmQq4
Ihre beiden Links hab ich gerade gelesen, das sind Anstrengungen, die in der Kirche chancenlos sind, Pabst Benedikt hätte sie als erster bekämpft falls sie irgendwo sichtbar geworden wären, ich kenne mich da nicht aus und habe von solchen konkreten Plänen noch nie etwas gehört in dem Sinne dass sie über eine Mini Minderheit hinausgehen, einzelne aus dem protestantischen Gruppierungen kommende Einflüsse z.B. bei der Kirchenmusik , da bin ich d"accord, da gibt es einige solche rEinflüsse , aber sehe das nicht als Teil einer Gesamtverschwörung sondern als ein hedonistischer Gesamtimpuls oder von mir aus auch die Suche nach dem Glück: .
auch bei dem Video von Bischof Oster dazu kann es sein dass Sie nicht verstehen was ich meine bzw einen Zusammenhang herzustellen erst ab min 4.39
youtube.com/watch?v=Gd8ewZeQ-a4
byzantiner
oder ein Beispiel von heute von Pabst Franziskus wo die Herabkunft des Heiligen Geistes auf alle möglichen Volksangehörigen mit unterschiedl Sprachen nun praktisch auch auf Andersgläubige übertragen wird, die zwar auch genauso vielfältig zusammengesetzt sind aber nicht an den dreieinigen Gott glauben.
Zumindest verstehe ich das so und sehe das dann, falls das so gemeint wäre, völlig anders. (…More
oder ein Beispiel von heute von Pabst Franziskus wo die Herabkunft des Heiligen Geistes auf alle möglichen Volksangehörigen mit unterschiedl Sprachen nun praktisch auch auf Andersgläubige übertragen wird, die zwar auch genauso vielfältig zusammengesetzt sind aber nicht an den dreieinigen Gott glauben.
Zumindest verstehe ich das so und sehe das dann, falls das so gemeint wäre, völlig anders. (Wenn von Mission gesprochen werden würde wäre das natürlich eine ausgezeichnete Aussage).: Zitat wörtlich

"Die Zukunft unserer Gesellschaften ist eine „bunte“ Zukunft, reich an Vielfalt und interkulturellen Beziehungen. Aus diesem Grund müssen wir heute lernen, in Harmonie und Frieden zusammenzuleben. Besonders lieb geworden ist mir die Szene, wie das Volk von Jerusalem an Pfingsten, dem „Tauftag“ der Kirche, unmittelbar nach der Herabkunft des Heiligen Geistes die Verkündigung der Heilsbotschaft vernimmt: »Parther, Meder, und Elamiter, Bewohner von Mesopotamien, Judäa und Kappadokien, von Pontus und der Provinz Asien, von Phrygien und Pamphylien, von Ägypten und dem Gebiet Libyens nach Kyrene hin, auch die Römer, die sich hier aufhalten, Juden und Proselyten, Kreter und Araber – wir hören sie in unseren Sprachen Gottes große Taten verkünden« (Apg 2,9-11).

Dies ist das Ideal des neuen Jerusalem (vgl. Jes 60; Offb 21,3), wo alle Völker in Frieden und Harmonie vereint Gottes Güte und die Wunder der Schöpfung rühmen. Aber um dieses Ideal zu erreichen, müssen wir alle im Bewusstsein einer tiefen gegenseitigen Verbundenheit danach streben, die Mauern einzureißen, die uns trennen, und Brücken zu bauen, die eine Kultur der Begegnung fördern. In dieser Hinsicht geben uns die gegenwärtigen Migrationsbewegungen die Möglichkeit, unsere Ängste zu überwinden und uns von den vielen unterschiedlichen Gaben bereichern zu lassen. Dann können wir, wenn wir es denn wollen, die Grenzen in besondere Orte der Begegnung verwandeln, wo sich das Wunder eines immer umfassenderen Wir ereignen kann.

kath.net/news/75104
a.t.m
@byzantiner Mit vielen Worten versuchen sie Phrasenhaft meiner Frage auszuweichen daher noch einmal. Was hat den der Kleriker - Episkopat (er war ja auch 22 Jahre lang Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre die ja in meinen Augen unter seiner Führung zur Schutzkongregation für Häretiker und Schismatiker mutierte) Ratzinger und später als Papst Benedikt XVI gegen die Umsetzung der …More
@byzantiner Mit vielen Worten versuchen sie Phrasenhaft meiner Frage auszuweichen daher noch einmal. Was hat den der Kleriker - Episkopat (er war ja auch 22 Jahre lang Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre die ja in meinen Augen unter seiner Führung zur Schutzkongregation für Häretiker und Schismatiker mutierte) Ratzinger und später als Papst Benedikt XVI gegen die Umsetzung der freimaurerische Pläne zur Übernahme Roms und der Nach VK II Religionsgemeinschaft unternommen? Siehe kathpedia.com/index.php?title=Die_ständige_Anweisung_der_Alta_Ve , kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html hat er nicht jahrzehntelang massiv mitgeholfen diese Pläne in die Tat umzusetzen??
Also was hat er dagegen aktiv unternommen???

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
byzantiner
Sie unterstellen Pabst Benedikt ständig schlechter Taten oder Absichten, statdessen hat er grosses bewirkt wie keine anderer und ist einer der grössten Päbste aller Zeiten. Dies habe ich begründet und vermute weiterhin dass meine Behauptung vor einigen Monaten, dass sie sein buch mein Leben gar nicht gelesen haben, richtig ist. Deswegen habe ich mir die Mühe gemacht, via youtube Sie von der …More
Sie unterstellen Pabst Benedikt ständig schlechter Taten oder Absichten, statdessen hat er grosses bewirkt wie keine anderer und ist einer der grössten Päbste aller Zeiten. Dies habe ich begründet und vermute weiterhin dass meine Behauptung vor einigen Monaten, dass sie sein buch mein Leben gar nicht gelesen haben, richtig ist. Deswegen habe ich mir die Mühe gemacht, via youtube Sie von der Grossartigkeit dieses Pabstes zu überzeugen
Was ich zu Ihren Links gesagt habe, ist dass ich die dort aufgestellten Behauptungen noch nie von ernsthafter Seite gehört habe und mich da auch aber nicht auskenne!
Zitat von oben: "Ihre beiden Links hab ich gerade gelesen, das sind Anstrengungen, die in der Kirche chancenlos sind, Pabst Benedikt hätte sie als erster bekämpft falls sie irgendwo sichtbar geworden wären, ich kenne mich da nicht aus und habe von solchen konkreten Plänen noch nie etwas gehört in dem Sinne dass sie über eine Mini Minderheit hinausgehen" Das Wort Verschwörungstheorien habe ich vermieden. Für Freimaurerei habe ich mich noch nie interessiert und was für Probleme Pabst Benedikt in D bekommen hat weil er gegen schismatiker und häretiker vorgegangen ist wissen Sie ja selbst.
Nochmals. Ich bin kein Mensch der strittige Diskussionen sucht, aber wenn es mich traurig macht, dann gebe ich in der Sache kontra,das ist aber nicht gegen Sie persönlich gerichtet.
byzantiner
Haben Sie die Bücher von Andreas Englisch gelesen? Sein Buch
Der Pakt gegen den Papst: Franziskus und seine Feinde im Vatikan ist echt unter der Gürtellinie
Wie der Pabst Benedikt fertig gemacht hat weil er gegen solche Misstände knallhart vorgegangen ist?
Das hat mich genauso traurig gemacht
One more comment from byzantiner
byzantiner
Schauen Sie sich bitte erstmal dieses Video an
youtube.com/watch?v=bVQjme6oHG0
a.t.m
@byzantiner Wollen sie nun behaupten das seine Heiligkeit Papst Gregor XVI als auch seine Heiligkeit Papst PIUS IX keine ernst zu nehmenden Seite darstellen ? siehe eben kathpedia.com/index.php?title=Die_ständige_Anweisung_der_Alta_Ve
Und wenn sie selber nicht erkennen (können oder wollen?) das schon fasst alle Punkte dieser Forderungen kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html
der Feinde …More
@byzantiner Wollen sie nun behaupten das seine Heiligkeit Papst Gregor XVI als auch seine Heiligkeit Papst PIUS IX keine ernst zu nehmenden Seite darstellen ? siehe eben kathpedia.com/index.php?title=Die_ständige_Anweisung_der_Alta_Ve
Und wenn sie selber nicht erkennen (können oder wollen?) das schon fasst alle Punkte dieser Forderungen kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html
der Feinde Gottes unseres Herrn und seiner Kirche über und nach dem Unseligen VK II umgesetzt wurden, dann kann ich ihnen auch nicht helfen. Und hören sie auf mir Aussagen in den Mund zu legen die ich nie gemacht habe, den mit den seinen Worten (Absichten) war Papst Benedikt XVI (leider aber auch als Präfekt) wahrlich katholisch, aber eben nicht mit seinen Früchten (Taten) . Und es steht eben nicht geschrieben "an ihren Wörtern also werdet ihr ..." sondern eben "An ihren Früchten also werdet ihr..."

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
byzantiner
Ich habe mich zu Ihrer Aussage "Im Grunde genommen hat er (Papst Bnedikt) mit seiner Flucht aus dem Papstamt nichts anderes gemacht als zu versuchen vor seinen eigenen Unheiligen Früchten zu fliehen." geäussert!
Die von Ihnen zitierten Päpste können doch gar keine Statements zu heutigen Themen oder Personen wie Pabst Benedikt mehr abgeben weil sie schon gestorben sind. Sie bringen ständig …More
Ich habe mich zu Ihrer Aussage "Im Grunde genommen hat er (Papst Bnedikt) mit seiner Flucht aus dem Papstamt nichts anderes gemacht als zu versuchen vor seinen eigenen Unheiligen Früchten zu fliehen." geäussert!
Die von Ihnen zitierten Päpste können doch gar keine Statements zu heutigen Themen oder Personen wie Pabst Benedikt mehr abgeben weil sie schon gestorben sind. Sie bringen ständig Aussagen von auch von mir verehrten Personen wie diese,das Problem ist aber dass Sie behaupten sie hätten sich zu heutigen Themen geäussert, was sie aber gar nicht können. Sie gehen von gleichen Sachverhalten aus was aber so gar nicht möglich ist und als Folge die Subsumtion falsch ist, auch wenn die rechtl Grundlage unverändert ist.
a.t.m
@byzantiner Hat es nun das von mir verlinkte Schreiben "Alta Venditia" kathpedia.com/index.php?title=Die_ständige_Anweisung_der_Alta_Ve gegeben oder nicht?? Denn SIE wahren es der die genannten Päpste Papst Gregor XVI als auch seine Heiligkeit den Seligen Papst PIUS IX als nicht ernst zu nehmende Seite hingestellt hat. Also hören sie auf mich hier zu verleumden und gegen mich zu hetzen. Das …More
@byzantiner Hat es nun das von mir verlinkte Schreiben "Alta Venditia" kathpedia.com/index.php?title=Die_ständige_Anweisung_der_Alta_Ve gegeben oder nicht?? Denn SIE wahren es der die genannten Päpste Papst Gregor XVI als auch seine Heiligkeit den Seligen Papst PIUS IX als nicht ernst zu nehmende Seite hingestellt hat. Also hören sie auf mich hier zu verleumden und gegen mich zu hetzen. Das dieses Schreiben kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html auch echt ist, zeigt eben die Tatsache das die in diesen Schreiben gestellten Forderungen in Nach VK II Ritus = NOM schon fasst alle umgesetzt wurden.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
byzantiner
Zitat:"Also hören sie auf mich hier zu verleumden und gegen mich zu hetzen."
Ich habe hier nur meine Aussagen in der Sache begründet, im Moment habe ich den Eindruck dass diese Sie nur gering interessieren und stelle daher meine Kommentare ein. Jeder Katholik hat die freie Wahl ob er die Sonntagspflicht in der neuen oder alten Messe erfüllt. Sie sollten Pabst Benedikt dankbar sein dass dies bei …More
Zitat:"Also hören sie auf mich hier zu verleumden und gegen mich zu hetzen."
Ich habe hier nur meine Aussagen in der Sache begründet, im Moment habe ich den Eindruck dass diese Sie nur gering interessieren und stelle daher meine Kommentare ein. Jeder Katholik hat die freie Wahl ob er die Sonntagspflicht in der neuen oder alten Messe erfüllt. Sie sollten Pabst Benedikt dankbar sein dass dies bei den Petrusbrüdern möglich ist, vor Pabst Benedikt gab es diese Möglichkeit nach VII in der Kirche nicht.
Nichts davon ist gegen Sie gerichtet, aber Ihre Aussage vom 12. April kann man so nicht stehen lassen.
Also nichts für ungut
a.t.m
@byzantiner Nur warum bringen sie dann keine Beweise vor, die Beweisen das dieser den Feinden Gottes unseres Herrn entgegen gewirkt hat, das dieser aktiv gegen Häretiker und Schismatiker und auch gegen den liturgischen Missbrauch vorgegangen ist?? Also wo bleiben die Beweise ?

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Maria Katharina
† † †

Weint vielmehr Meiner Kirche wegen.
12. Februar 2013
Meine kleinen Kinder, es ist Jesus, der zu euch spricht. Der Himmel ist in diesen düsteren Tagen ebenso bestürzt wie jeder einzelne von euch. Die Jungfrau der 7 Schmerzen vergießt Tränen über Mein Göttliches Heiligstes Herz. Ein Trauerfall tritt ein, ohne dass man ihn verhindern kann, und die Welt trauert dem Ende des vorigen Papstes …More
† † †

Weint vielmehr Meiner Kirche wegen.
12. Februar 2013
Meine kleinen Kinder, es ist Jesus, der zu euch spricht. Der Himmel ist in diesen düsteren Tagen ebenso bestürzt wie jeder einzelne von euch. Die Jungfrau der 7 Schmerzen vergießt Tränen über Mein Göttliches Heiligstes Herz. Ein Trauerfall tritt ein, ohne dass man ihn verhindern kann, und die Welt trauert dem Ende des vorigen Papstes Johannes Paul II. nach.
Was diesen Sohn, Benedikt XVI. betrifft, der die Entscheidung getroffen hat, sich von der Kirche zurückzuziehen, so vereint er sich aus ganzem Herzen mit dem Schmerz der Kirche, die in ihrer letzten Erschütterung im Sterben liegt. Und er ist es, der mit ihr geht bis ins Grab. Er ist es, der für Sie (vor Ihr) stirbt. Er hat soeben Sein Leben für sie hingegeben, und da er Sie in ihrer Agonie sieht, 'stirbt er mit Ihr'. Dieses Kind Gottes bewahrt seine Reinheit, indem es die wahre Kirche Jesu Christi, die nicht mehr ist (Sie ist vor Ihm untergegangen), bis ins Grab begleitet. Sie wird allerdings bald mit Jesus, bei Seinem nächsten Kommen, wieder erstehen. (Meine wahre Kirche mit allen ihren Heiligen, die sie herbeisehnen.)
Die Kirche hat Ihren Papst nicht begraben. Sie wird ihn bald mit Ihr verherrlichen. Sie wird aus all den Leiden ihrer heiligen Kinder, die mit diesem heiligen Papst um sie trauern, von neuem hervorgehen.
Jesus, Maria, Joseph vor dem Kreuz der Welt.

† † †

Das ist euer Schutz.
5. März 2013
Herr Jesus, ich komme, um Dich zu bitten, mir zu helfen, den Rücktritt unseres guten Papstes Benedikt XVI. aus der Kirche, der sein päpstliches Amt niederlegte, richtig einzustufen.
Er hat getan, was er tun musste.
Durch seinen Weggang hat er die Kirche soeben in jenen sicheren Zufluchtshafen geführt, in den er sich flüchten sollte: in das Gebet und die Anbetung Gottes.
Welcher Feind des Herrn kann in die lebendige und leidenschaftliche Seele eines Sohnes Gottes eindringen? Wahrhaftig, welcher wahre Christ hat diesen sicheren Zufluchtsort, der dem Feind verwehrt sein wird, nicht schon in seinem Innersten erkannt? Er steht unter dem Schutz der Wahrheit, wo es auch dem Arglistigsten niemals gelingen wird, ihn von Seinem Weg des Kreuzes abzubringen, von einem Weg, den er seit eh und je befolgt, und den er im Begriffe ist bis zum Kreuz, wo Gott auf ihn wartet, weiterzugehen.
Die Befreiung aller Meiner Kinder, die an ihren Retter Jesus Christus glauben, ist nach wie vor allen reinen Herzen gegeben, die dem Gebet und der Anbetung zugewandt sind.
Mein Kind, fahre fort ...
Gott und Seine Kirche zu preisen,
mit deinen Brüdern zu beten,
den Armen zu helfen und vor allem deine Feinde in der Gnade Gottes zu lieben.
Und bete für Meinen Papst, der das geistige Boot eurer Rettung in Gott ist. Ich vertraue ihm alle eure Seelen an, die ihm in seinem Schutzgebet folgen werden.
JNSR zu der Jesus Christus spricht.
Maria Katharina
Durch seinen Rückzug hat er die Kirche (noch) gerettet.
Wenn er nicht mehr ist, haben die Wölfe absolut freie Bahn.
Stelzer
Mehr Wölfe bzw. Wolf geht nicht oder Sie kennen die ganzen Ungeheuerlichkeiten von Franziskus nicht. Daß Benedikt da immer noch sagt er stünde voll hinter ihm???? Habe gerade gelesen daß
Franziskus einen bekennenden und praktizierenden Homosexuellen in die päpstliche Kinderschutzorganisation berufen hat. Auf diese erheute Ungeheuerlichkeit reagieren die Wegseher , auch sonst noch traditionelle …More
Mehr Wölfe bzw. Wolf geht nicht oder Sie kennen die ganzen Ungeheuerlichkeiten von Franziskus nicht. Daß Benedikt da immer noch sagt er stünde voll hinter ihm???? Habe gerade gelesen daß
Franziskus einen bekennenden und praktizierenden Homosexuellen in die päpstliche Kinderschutzorganisation berufen hat. Auf diese erheute Ungeheuerlichkeit reagieren die Wegseher , auch sonst noch traditionelle Priester wie in Heiligenkreuz, überhaupt nicht,
Maria Katharina
Bei FP gebe ich Ihnen recht. Ich kenne jede Ungeheuerlichkeit von Bergo.
Habe da eine exakte Liste (die ich persönlich zwar nicht benötige, die ich aber gerne jenen vorlege, die ihn als "heiligen Vater" sehen!).
alfredus
Nicht vor den Wölfen fliehen ... ? Sicher hätte Benedikt XVI. als er noch Papst war vieles ändern können, aber hätte man auf ihn gehört ? Denken wir nur an die Änderung der Wandlungsworte : ... für Viele ! Bereits hier gab es einen Aufstand, der bis heute anhält. Der Klerus mit seinen Bischöfen, ist in über fünfzig Jahren schon so vom Glauben abgekommen, dass man mit ihnen nichts mehr unte…More
Nicht vor den Wölfen fliehen ... ? Sicher hätte Benedikt XVI. als er noch Papst war vieles ändern können, aber hätte man auf ihn gehört ? Denken wir nur an die Änderung der Wandlungsworte : ... für Viele ! Bereits hier gab es einen Aufstand, der bis heute anhält. Der Klerus mit seinen Bischöfen, ist in über fünfzig Jahren schon so vom Glauben abgekommen, dass man mit ihnen nichts mehr unternehmen konnte ! Auch das war ein Grund zum Rücktritt ! Aber viele die ihn noch als Papst sehen, sind endtäuscht, dass er so wenig öffentliche Glaubensstärke vermittelt und zu diesem, die Kirche schädigenden Pontifikat, total schweigt !
Goldfisch
Sicher hat Benedikt XVI. als er noch Papst war vieles ändern wollen, aber man hat nicht auf ihn gehört!! Man hat sein eigenes Süppchen gekocht und ihn einfach beiseite gestellt. Die Mehrheit konnte das durchboxen - Benedikt wußte das von Anfang an und war alles andere als begeistert, als die Wahl zum Papst auf ihn gefallen ist.
Kirchenkätzchen
@alfredus Er ist der Papst, ob er jetzt stark führt, schwach führt, ob auf ihn gehört wird, ob nicht auf ihn gehört wird, ob er es weiss oder nicht und ob er es will oder nicht. Und immerhin zeigt er es einmal mehr: Er ist es.
Bethlehem 2014
So ein Zitat darf man vielleicht (noch) in Spanien bringen,
aber doch nicht im emanzipierten und "zivilisierten" Deutschland...!
Kirchenkätzchen
Auch trifft es nicht zu. So frech wie jetzt hat sich der deutsche Dämon früher nicht aufgeführt. Das Gespräch zeigt, dass der Papst sich dessen bewusst ist und seine Kirche nach wie vor regiert.
Klaus Peter
Warum nicht? Stimmt daran etwas nicht?
Kirchenkätzchen
Es scheint ihm die geistliche Macht abzusprechen, über die Hunde den Bann zu verhängen. Aber er hat diese Macht in ganzem Umfang.
Klaus Elmar Müller
Dass Männer entschiedener für eine Sache kämpften als Frauen, stimmt nicht. Viel zu oft ist das Gegenteil der Fall.
Bethlehem 2014
Genau! - Und Frauen verlieren dabei auch oft nicht so schnell wie Männer das Detail aus dem Auge!