Clicks3K
de.news
96

Kommissar abgelehnt: Die Verkünder des Evangeliums wehren sich

Felipe Eugenio Lecaros Concha, der Präsident der Privaten Vereinigung der Gläubigen der Gemeinschaft "Verkünder des Evangeliums" und sein Generalrat begrüßten am 17. Oktober die vom Vatikan den Verkündern aufgezwungenen Kommissare.

Concha sagte dem Kommissar, Kardinal José Aparecido Gonçalves de Almeida, und seinen Assistenten Folgendes:

"Wir verehren Sie als Bischöfe der Kirche unseres Herrn Jesus Christus und als solche sind Sie Gegenstand unserer Wertschätzung.

Aber wir müssen erklären, dass wir Ihre Eminenz nicht als "Kommissar" der Privaten Vereinigung der Gläubigen "Verkünder des Evangeliums" anerkennen, deren legitim gewählter Präsident ich bin.

Erstens, weil das Dekret, das hier vorgelesen wurde, an eine 'Öffentliche Vereinigung der Gläubigen' gerichtet ist, aber die Verkünder des Evangeliums eine 'Private Vereinigung von Gläubigen' sind. Von Natur aus sind beide wesentlich verschieden, Eure Eminenz.

Es ist, als ob ein Vollzugsbeamter mit einer Benachrichtigung für "Pedro Rodriguez" in das Haus von "Antonio Lopez" käme. Herr Lopez sollte diese Mitteilung nicht annehmen, da es sich um einen sachlichen Fehler handelt. Ebenso können die Verkünder des Evangeliums kein Dekret annehmen, das an eine andere Vereinigung gerichtet ist.

Zweitens, weil die Institution der Verkünder des Evangeliums, die eine 'Private Vereinigung der Gläubigen' sind, keiner Kommissionierung unterliegt, wie sie durch das Kirchenrecht festgelegt ist, das auf dem Naturrecht basiert.

Eine private Vereinigung unter einen Kommissar zu stellen, verstößt gegen das heilige und unantastbare Recht der Gläubigen, sich in der Kirche mit ihren eigenen Statuten und Befugnissen zu verbinden.

Wenn also das Dikasterium für die Laien, die Familie und das Leben, ein Dikasterium von dem wir direkt abhängig sind, nichts unternimmt, halten wir die Angelegenheit für beendet. Das ist, was ich Ihrer Eminenz und Eurer Exzellenz zu sagen hatte."


#newsAlhxdjkfem

Carlus and 2 more users like this.
Carlus likes this.
PeterPascal likes this.
esra likes this.
Endlich hat es einmal jemand gewagt, diesen Leuten ihre Grenzen aufzuzeigen
Carlus and one more user like this.
Carlus likes this.
Immaculata90 likes this.
@Pro Missa Tridentina. Kein Wunder, wenn bei dieser Ausrichtung der Pachamama"papst" den Kommissär schickt!
Joseph Franziskus likes this.
CollarUri likes this.
Wenn ich an die "souveränen" Malteserritter denke, kann ich mir den Ausgang vorstellen.
Carlus and 2 more users like this.
Carlus likes this.
Immaculata90 likes this.
CollarUri likes this.
Gestas likes this.
Endlich wagen Menschen, dem Inhaber der Kathedra Petri Widerstand zu leisten. (Monsignore Gänsswein gehört nicht dazu...)
Joseph Franziskus and 3 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
CollarUri likes this.
Susi 47 likes this.
Don Reto Nay likes this.
@Klaus Elmar Müller Kein Katholik hat das Recht, dem Inhaber der Kathedra Petri Widerstadand zu leisten. Aber Berg glio ist nicht Inhaber der Kathedra Petri, weil es einen häretischen Papst per definitionem nicht gibt!
Carlus
@Klaus Elmar Müller , richtig muß es lauten

Endlich wagen Menschen, dem Räuber der Kathedra Petri Widerstand zu leisten.
Gestas likes this.
Susi 47 likes this.
es mahlen die Mühlen der Kirchenpolitik, so habe ich mir's gedacht, weil die Kirche besteht ja aus einer Menge Leuten, denke ich mir, ist schwierig, die alle geistig gleich zu schalten