Vates
Der ungerechte Mammon entscheidet demnach also auch zuweilen über die Feststellung von Schuld oder Unschuld........ .
Kirchenkätzchen
Allerdings gemäss weltlichem Mass.
Kirchen-Kater
Frei mauern die Maurer die Mauern, die Ihnen gefallen.
simeon f.
Vielleicht war es ein bisschen früh, ihn als Märtyrer zu bezeichnen. Ich habe keine Ahnung, ob er schuldig ist, oder nicht. Aber mein Gebet für ihn wird nicht lauten, wie das von Tina 13 "Gott schütze ihn." sondern "Gott, sei seiner Seele gnädig und lass ihn Gerechtigkeit widerfahren." Ob er bezüglich dieses Falles der Barmherzigkeit Gottes bedarf, wird er selbst wissen.

Ihn von jeder Schuld …More
Vielleicht war es ein bisschen früh, ihn als Märtyrer zu bezeichnen. Ich habe keine Ahnung, ob er schuldig ist, oder nicht. Aber mein Gebet für ihn wird nicht lauten, wie das von Tina 13 "Gott schütze ihn." sondern "Gott, sei seiner Seele gnädig und lass ihn Gerechtigkeit widerfahren." Ob er bezüglich dieses Falles der Barmherzigkeit Gottes bedarf, wird er selbst wissen.

Ihn von jeder Schuld freizusprechen mag jedenfalls genau so ein Vorurteil sein, wie ihn für schuldig zu halten.
Joseph Franziskus
Vielleicht geht es etwas zu weit, ihn einen Märtyrer zu nennen. Aber bei allen, was in dieser Sache zu erfahren war, ist Kardinal Pell, mit ziemlicher Sicherheit unschuldig vor Gericht gestanden. Das es bei den Bekanntheitsgrad von Kardinal Pell und bei der offensichtlichen Unschuld und einer skandalösen Hetzkampagne der kirchenfeindlichen Staatsmedien, sowie modernistischer römischer Kreise zur …More
Vielleicht geht es etwas zu weit, ihn einen Märtyrer zu nennen. Aber bei allen, was in dieser Sache zu erfahren war, ist Kardinal Pell, mit ziemlicher Sicherheit unschuldig vor Gericht gestanden. Das es bei den Bekanntheitsgrad von Kardinal Pell und bei der offensichtlichen Unschuld und einer skandalösen Hetzkampagne der kirchenfeindlichen Staatsmedien, sowie modernistischer römischer Kreise zur Folge hatte, das katholische Privatleute, weltweit bereit waren, Kardinal Pell, mir ihren eigenen Kapital, eine angemessene und dringend nötige Verteidigung zu gewährleisten, ist m E. absolut korrekt und der Kardinal wäre ansonsten mit Sicherheit andernfalls unschuldig ins Gefängnis gegangen.
Joseph Franziskus
So müssten wir immer reagieren , wenn ein Mann der Kirche, von der Amtskirche im Stich gelassen wird und ohne eigene Schuld vor Gericht gestellt wird
Kirchenkätzchen
@simeon f. Haben wir nicht im Grossen und Ganzen gehört, wie der Sachverhalt war? Hl. Messe mit pomp and circumstances, sprich Bischofsmesse, nachher in der Sakristei soll es passiert sein. Schon diese Anschuldigung ist dermassen weltfremd, dass eine Schuld des Verdächtigten die totale Sensation wäre. Nach der Messe ist der Zelebrant ziemlich geschafft, nach der Messe kommen und gehen …More
@simeon f. Haben wir nicht im Grossen und Ganzen gehört, wie der Sachverhalt war? Hl. Messe mit pomp and circumstances, sprich Bischofsmesse, nachher in der Sakristei soll es passiert sein. Schon diese Anschuldigung ist dermassen weltfremd, dass eine Schuld des Verdächtigten die totale Sensation wäre. Nach der Messe ist der Zelebrant ziemlich geschafft, nach der Messe kommen und gehen Sakristane ein und aus, um aufzuräumen, nach der Messe sind noch Leute mit ihren Bemerkungen zugegen. Darauf hat aber laut Presseberichten kaum irgendein Ankläger noch Richter Rücksicht genommen.
Kirchen-Kater
Die herrschende Klasse sind längst Bonzen und haben sich die Welt schön eingerichtet - für sich selber.
Kirchen-Kater
Sie haben sich die Welt schön eingerichtet.
Tina 13
Gott schütze ihn. 🙏🙏🙏
Goldfisch
Wäre er ein einfacher Priester gewesen, hätte er niemals das Geld gehabt, um seine Unschuld zu beweisen - obwohl das australische Recht behauptet, dass jeder als unschuldig gilt, bis seine Schuld bewiesen ist. >> Wäre er ein einfacher Priester gewesen, wäre er erst gar nicht in diese Situation gekommen, da wäre sich der Ankläger vermutlich zu gut gewesen, sich mit einem einfachen Priester ein …More
Wäre er ein einfacher Priester gewesen, hätte er niemals das Geld gehabt, um seine Unschuld zu beweisen - obwohl das australische Recht behauptet, dass jeder als unschuldig gilt, bis seine Schuld bewiesen ist. >> Wäre er ein einfacher Priester gewesen, wäre er erst gar nicht in diese Situation gekommen, da wäre sich der Ankläger vermutlich zu gut gewesen, sich mit einem einfachen Priester ein Duell zu liefern. Wenn schon gekauft, dann muß es auch einer sein, dem man bewußt was anhängen will.
kyriake
Der Vatikan hat ihn direkt an seine Feinde ausgeliefert und soll gefälligst für die Gerichts- und Anwaltskosten aufkommen!!!
Kirchenkätzchen
Ob es da bei ein paar anderen Verfahren immer nur mit rechten Dingen zugegangen ist?
michael7
"Wäre er ein einfacher Priester gewesen, hätte er niemals das Geld gehabt, um seine Unschuld zu beweisen - obwohl das australische Recht behauptet, dass jeder als unschuldig gilt, bis seine Schuld bewiesen ist."
😡 😭
nujaas Nachschlag
Wäre er ein einfacher Priester, hätte die Gegenseite sich vielleicht nicht so bemüht, ihn schuldig zu sprechen.