05:22
Es gibt nicht die eine neue Messe, sondern zahllose Franziskus‘ Vorgehen gegen die Alte Messe ist zynisch und schwer übergriffig. Das erklärt Pfarrer Guido Rodheudt von St. Gertrud in Herzogenrath, …More
Es gibt nicht die eine neue Messe, sondern zahllose

Franziskus‘ Vorgehen gegen die Alte Messe ist zynisch und schwer übergriffig. Das erklärt Pfarrer Guido Rodheudt von St. Gertrud in Herzogenrath, Bistum Aachen, vor der „Tagespost“. Viele Gläubige hätten erst durch die Begegnung mit der Alten Messe eine kirchliche Heimat gefunden, die ihnen jetzt auf brutale Weise genommen werde. Franziskus‘ Aussage, dass der Novus Ordo der einzige Ausdruck der Messe sei, kann nach Rodheudt von jedem, „der sich eine Restwahrnehmung der Wirklichkeit bewahrt hat, nur mit Kopfschütteln“ zur Kenntnis genommen werden. Es gebe eben nicht „die“ neue Messe. Sondern: „Es gibt zahllose, weil die Liturgie als Schutzraum für den Glauben dem Subjektivismus preisgegeben worden ist.“

Franziskus will den Krieg

Michael Charlier analysiert auf Summorum-Pontificum.de die Lage der Petrusbruderschaft in Deutschland. Sie verfüge weder über nennenswerte eigene Kirchen oder Kapellen noch über eine einzige regulär errichtete Personalpfarrei. Sie sei ständig auf Genehmigungen angewiesen, welche, wenn überhaupt, nur noch restriktiv erteilt werden sollen. Wenn ein einzelner Bischof gegen Traditionis Custodes ausscheren wolle, müsse er mit Konsequenzen bis hin zur Absetzung rechnen. Für Charlier ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Bruderschaft vom Zugang zu ihren pastoralen Arbeitsfeldern abgeschnitten ist. Er rechnet damit, dass im Januar oder Februar weitere Maßnahmen gegen die Altritus-Gemeinschaften folgen. Denn - Zitat: „Franziskus will den Krieg, und er wird ihn bekommen."

Franziskus will Entfernung der Altritus-Katholiken

Der New Yorker Kirchenrechtler und Priester Gerald E. Murray nennt die vatikanischen Ausführungsbestimmungen auf TheCatholicThing.org eine „brutale Ausübung roher kirchlicher Macht mit dem Ziel der Abschaffung der traditionellen lateinischen Messe“. Für Murray haben viele Aussagen von Erzbischof Roche keinen Sinn. Dazu gehört der Generalverdacht, dass Altritus-Katholiken den Novus Ordo nicht anerkennen. Ferner die Behauptung, dass der Novus Ordo der einzige Ausdruck der Römischen Messe sei, zumal es noch weitere approbierte Varianten des Messbuchs gibt, wie den anglo-katholischen Ritus. Schließlich die Aussage, dass die Altritus-Katholiken Spaltungen verursachen würden. Denn –Zitat Murray: „ Es ist der Heilige Stuhl, der die Saat der Spaltung sät, der gläubige Katholiken stigmatisiert und bestraft, weil sie feststellen, dass ihre Nähe zu Gott dadurch gefördert wird, dass sie jener Form des Gottesdienstes anhangen, die in der Geschichte der Kirche unzählige Heilige hervorgebracht hat.“

Weihnachtsfreude als Galgenhumor

Im Klerus ernten die Ausführungsbestimmungen zunehmend Spott, insbesondere das vatikanische Verbot, die Alte Messe im Pfarrblatt zu vermelden. Pfarrer Raymond Blake berichtet, dass jetzt ein Priesterkollege nur noch von der „Jugendmesse“ spreche, weil der Alte Ritus von den Jungen eingefordert werde.

Der Priester Gregory Elder wird seine Alte Messe um 14.30 ebenfalls nicht mehr ankündigen. Künftig heißt es im Pfarrblatt: „Irgendwann nach 14.29 aber nicht später als 14:31 gibt es eine Kultusversammlung für Migranten aus dem Römischen Reich.“

Der Priester Aaron Williams bemerkt, dass es früher hieß: „Wir müssen die Liturgie modernisieren, damit die jungen Leute kommen.“ Jetzt laute die Devise: „Wenn wir die Zeiten der Lateinischen Messe nicht veröffentlichen, werden wir die jungen Leute fernhalten.“

Der Jesuit Robert McTeigue, ein Autor für Aleteia, kommentiert: „Wir sollen wie die Schafe riechen, außer natürlich, die Schafe riechen nach Weihrauch.“

Der Priester John Tee weist darauf hin, dass Franziskus erst am Sonntag den häuslichen Missbrauch als „fast satanisch“ bezeichnet hat. Zitat: „Das liturgische Leben von hunderttausenden Gläubigen zu unterdrücken scheint mir ziemlich ‚hausgemacht‘ zu sein.“
Gabriele Saurugg
Dieser Pseudo Papst zerstört die Kirche Gottes! So viele Priester laufen ihm nach. Haben diese den Geist Gottes nicht empfangen?
Escorial
Bergoglio leugnet jeden Tag die heilige Schrift und so ist es kein Wunder, dass er die Tradition, die auf der Bibel baut, mit allen Mitteln bekämpft. Die Leugnung der Hölle ist ein Grund ihn abzulehnen, genauso wie seine übrigen Lügen. Christus spricht im Evangelium dreißig mal über die Hölle.
alfredus
Diese Finsternisse bestehen nicht erst bei der Kreuzigung, sie waren zwischendurch und zeitlich fast verschwunden, aber in den letzten Jahrzehnten sind sie so dicht und stark geworden, dass man den Glauben nicht mehr sehen kann ... ! So konnte in dieser Finsternis eine Urwaldgöttin fast unbemerkt in den Petersdom gelangen ! Dort wurde sie von den höchsten Repräsetanten der Kirche feierlich …More
Diese Finsternisse bestehen nicht erst bei der Kreuzigung, sie waren zwischendurch und zeitlich fast verschwunden, aber in den letzten Jahrzehnten sind sie so dicht und stark geworden, dass man den Glauben nicht mehr sehen kann ... ! So konnte in dieser Finsternis eine Urwaldgöttin fast unbemerkt in den Petersdom gelangen ! Dort wurde sie von den höchsten Repräsetanten der Kirche feierlich geehrt und belobigt ! Deshalb war es zu erwarten, dass ein Zeichen des Himmels kommen mußte und es kam : Corona ... ! Aber statt einer Bittprozession und Buße, wird von Franziskus die Impfung empfohlen, der sich viele Bischöfe anschließen.
elisabethvonthüringen
Gebet am Freitag
Es sind Finsternisse entstanden, als die Juden den Herrn Jesus gekreuzigt hatten. Und um die neunte Stunde rief der Herr Jesus mit lauter Stimme: „Mein Gott! Mein Gott! Warum hast Du mich verlassen?“ Und mit geneigtem Haupte gab Er Seinen Geist auf.
Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich;
denn durch Dein heiliges Kreuz hast Du die ganze Welt erlöst.
gennen
@Markus ich habe im Moment fast nur englische Kommentare und Artikel. Bitte nachschauen oder muss ich die Einstellungen ändern.
Tradition und Kontinuität
Bei mir haben sich französische Kommentare und Artikel eingeschlichen. Seltsam!
Markus
@gennen
Ja das ist ein Fehler. Danke für den Hinweis.
Ich bin dran
Markus
@gennen
Ist die Liste jetzt besser?
Schöne Grüße!
gennen
@Markus ja ich habe im Moment keinen englischen Beitrag gefunden. Danke.
geringstes Rädchen
elisabethvonthüringen
Gebet am Freitag
Es sind Finsternisse entstanden, als die Juden den Herrn Jesus gekreuzigt hatten. Und um die neunte Stunde rief der Herr Jesus mit lauter Stimme: „Mein Gott! Mein Gott! Warum hast Du mich verlassen?“ Und mit geneigtem Haupte gab Er Seinen Geist auf.
Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich;
denn durch Dein heiliges Kreuz hast Du die ganze Welt erlöst.
alfredus
Zum Gehorsam gehört auch die Vernunft, sonst ist es kein Gehorsam ... ! Wenn man einfach jemandem folgt der Unsinn von sich gibt, ist es nicht nur Dummheit, sondern Kadavergehorsam !
Klaus Elmar Müller
Zum Gehorsam gehören immer Zweie: einer der befiehlt und einer der gehorcht.
Escorial
Der lieben Redaktion ebenfalls ein gnadenreiches Weihnachtsfest und ein Vergelt´s Gott für alle Nachrichten und Veröffentlichungen. Die Mutter Gottes wird uns ins Neue Jahr führen und siegen: "Am Ende wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren!" 😊
Escorial
"Kirchlich" ist diese "rohe Macht" Bergoglios nicht. Es ist ein satanisch-freimaurerischer Machtmissbrauch eines ungültig gewählten Judas, der seinen Hintern zu Unrecht auf dem Stuhl Petri sitzen hat.
alfredus
Es ist sehr beruhigend, dass sich so viele Stimmen melden und das Vorgehen von Franziskus gegen die Hl. Römische Messe, nicht nur verurteilen, sondern auch den Widerstand anmelden ... ! Diesen erkannten Krieg wird Franziskus verlieren und hat ihn wohl schon verloren, denn die Schar die ihm folgt, wird klein bleiben ! Es sieht nicht nur so aus, sondern ist auch so, dass die Unterwelt, bedingt …More
Es ist sehr beruhigend, dass sich so viele Stimmen melden und das Vorgehen von Franziskus gegen die Hl. Römische Messe, nicht nur verurteilen, sondern auch den Widerstand anmelden ... ! Diesen erkannten Krieg wird Franziskus verlieren und hat ihn wohl schon verloren, denn die Schar die ihm folgt, wird klein bleiben ! Es sieht nicht nur so aus, sondern ist auch so, dass die Unterwelt, bedingt durch die heidnische Göttin Pachamama, in die Kirche hinein wirkt und als ein Zeichen der Endzeit erkannt werden muss !
a.t.m
Erinnert sei an die Worte von Papst Paul VI „Wir haben das Gefühl, dass durch irgendeinen Spalt der Rauch des Satans in den Tempel Gottes eingedrungen ist." das er selber es vermutlich gewesen ist, der diesen Spalt durch die NOM öffnete, hat er bewusst verdrängt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Ratzi
Pater Pio...
Escorial
Der Heilige Padre Pio hätte dem perversen Freimaurer den dummen Schädel eingeschlagen.
a.t.m
An den ersten beiden Bildern im Hintergrund kann man im Grunde genommen, den einzig wahren Grund erkennen warum die Alte Messe (Heilige Opfermesse aller Zeiten) eliminiert und die NOM (Nicht Ordentliche Messe) etabliert werden soll. Den in erster wird Gott der Verehrt und das Allerheiligste Sakrament des Altares geheiligt. in zweiter Gott der Herr Verspottet und das Allerheiligste Sakrament des …More
An den ersten beiden Bildern im Hintergrund kann man im Grunde genommen, den einzig wahren Grund erkennen warum die Alte Messe (Heilige Opfermesse aller Zeiten) eliminiert und die NOM (Nicht Ordentliche Messe) etabliert werden soll. Den in erster wird Gott der Verehrt und das Allerheiligste Sakrament des Altares geheiligt. in zweiter Gott der Herr Verspottet und das Allerheiligste Sakrament des Altares Verhöhnt. Und genau zweites will die Afterkirche welche aus dem Umseligen VK II hervor gekrochen ist.

Gottes und Mariens Segen auf allen egen