Language

Künstler tanzen im Wiener Stephansdom auf der Kommunionbank...

... und Kardinal Schönborn schaut zu. Ein Priester fragt: Ist das noch ein Haus der Gottesbegegnung oder ein Spektakel - für 93 Euro Eintritt?! twitter.com/…/107000133819560…
Write a comment
@Maria Katharina Dass Kardinal Schönborn so was Diabolisches im Wiener Stephansdom erlaubt, ist Wahnsinn und Glaubensabfall hoch Drei!!!! novusordowatch.org/…/flamboyant-rock…
Damit ist er exkommuniziert und er hat damit auch keine Jurisdiktion mehr!
Write a comment
novusordowatch.org/…/flamboyant-rock…
Gehe mal davon aus, dass dies den Stephansdom darstellt.
Man beachte alsdann den Mosaikboden....
Alles klar??
Write a comment
Doch!!
So bitter es auch ist.
Genau dies trifft auf Schönborn zu!
Buchstabe für Buchstabe.
Write a comment
@Maria Katharina so würde ich das nicht sagen über Schönborn, aber Wien und Österr besteht nur aus ungläubigen Katholiken und ungläubigen Sozialisten und der besagte "Künstler" (ich will keinen Namen nennen) rühmte sich öffentlich, Sozialist zu sein. Klar, jeder hat irgend einen Glauben und wenn er nicht für die Kirche und Gott ist, ist er Sozialist. Und der Unglauben, d.i. alles Kirchenfeindlic… More
Write a comment
@kath. Kirchenfreund
Wenn das mit dem "Fäkalkünstler" wirklich so war - was man befürchten kann - dann wundert es mich schon, dass die Gläubigen in Wien nicht aufschreien.
Entschuldigung, aber merkt denn hier keiner, wessen Geistes Kind Schönborn ist.
Ein Freimaurer der obersten Liga!
Ein Steigbügelhalter des Falschen Propheten, der sich erdreistet hat, den Namen Franziskus zu wählen.
Die Fäkali… More
Write a comment
wenn der Stephansdom von Homos besetzt ist, bleibt nur eine Konsequenz: Man geht nicht mehr hin. Homo ist in der Kirche eine Themenverfehlung. Einst hat Schönborn einem Fäkalkünstler (der Kruzifixe öffentlich mit Fäkalien beschmiert hat) die Möglichkeit geboten seine "Werke" im Stephansdom auszustellen. Bekehrt hat er ihn damit aber nicht, vielmehr ist er dann durch Steuerhinterziehung von 1 … More
Write a comment
Sieglinde
Es ist einfach eine Schande wie viele Kirchen durch solche Exzesse entweiht werden und kein Wunder wenn JESUS nicht mehr darin wohnen will.
Write a comment
Ginsterbusch
Er wird keine irdischen Konsequenzen befürchten müssen.
Write a comment
Pater Jonas
@Sahnetorte Ein wahrhaft beklagenswertes Vorbild und Beispiel Seiner Eminenz als Katholik und Apostelfürst
Write a comment
Hugo von Hofmannsthal`s "Jedermann" ist ein frommes Theaterstück in der Tradition mittelalterlicher Mysterienspiele, die bis zu einem gewissen Zeitpunkt quasi-liturgisch auch in der Kirche aufgeführt wurden. Dennoch unpassend, wie ich finde, weil auch ein Trinkgelage vorkommt. Aber von einem religiösen Frevel kann man wegen des klar katholischen Inhaltes nicht sprechen: Jedermann bekehrt sich … More
Write a comment
bitte, ich bin als übrig gebliebener Gläubiger nicht der Mäzen der Homosexuellen und Fäkalkünstler, sondern habe meine eigenen Probleme und daß Schönborn über den Stephansdom verfügt, als ob er sein Eigentum wäre, für das kann ich nicht haften. Ich war schon lange nicht mehr drinnen, bin nur oft vorbei gegangen, aber ich kann den Rest meines Lebens fern bleiben und dann besteht der Katholizismus … More
Write a comment
Marienfloss
" Greuel an Heiliger Stätte" Es gibt für diese Gotteslästerung keine Entschuldigung.
Write a comment
Sunamis 46
Write a comment
Sahnetorte
Kardinal Schönborn wird mir immer unsympathischer,
so wie sein dicker Kollege aus München.
Meine Mutter sagte oft: "Das sind keine Bischöfe,
das sind Waschlappen!"
Vielsagendes Foto: pbs.twimg.com/media/ClOyY5DXIAELk7d.jpg
Write a comment
Timotheus
Das ist eine Schande!
Kardinal Schönborn hat zugelassen und beklatscht,
dass aus dem Haus Gottes eine Räuberhöhle gemacht wurde.
Wie Papst Benedikt richtig bemerkte:
Die schlimmsten Feinde der Kirche kommen nicht von außen,
sondern von innen!
Write a comment
Timotheus
Es gibt in Wien mehr als genug Hallen, in denen man
Theater spielen kann. Der Stephansdom wurde durch dieses
DIABOLISCHE TUN entweiht. Kardinal Schönborn sollte sofort
seinen Rücktritt einreichen, denn er hat nicht begriffen,
was ein Gotteshaus ist. Eine Schande ist das!!!
Write a comment