M.RAPHAEL
M.RAPHAEL
2471

Irdisches Paradies anstatt Jenseitsvertröstung

Vor vielen Jahren habe ich eine Talkshow im Fernsehen gesehen, in der ein Gast rasend gegen die Jenseitsvertröstung gewütet hat. Es sei ein teuflisches Verbrechen, armen Menschen Verzicht und Opfer zu …More
Vor vielen Jahren habe ich eine Talkshow im Fernsehen gesehen, in der ein Gast rasend gegen die Jenseitsvertröstung gewütet hat. Es sei ein teuflisches Verbrechen, armen Menschen Verzicht und Opfer zu predigen, damit sie irgendwann in einen imaginären Himmel kommen können, den es wahrscheinlich gar nicht gibt. Stattdessen sollten sie hier auf der Erde glücklich werden und sich holen, was sie kriegen können.
Zulehner hat folgendes dazu veröffentlicht:
univie.ac.at/api/object/o:925605/get
Da auch dieser Konzilsbuchhalter nur in seinen Kopfgeburten lebt, verkennt sein Artikel die Gewalt der Problematik. „Ein wenig spirituell, aber dann mitten in der Welt“ versucht einen Kompromiss, den es nur in Idealen oder Ideologien geben kann. Entsprechend würden auch die meisten atheistischen Intellektuellen mit Zulehner eine quasibuddhistische Nachdenklichkeit und Tiefe jedem modern säkularen Menschen empfehlen. Gerade grüne Perverse sind fast immer unglaublich sensibel und spirituell. Sie sind trotzdem …More
Rodenstein
Nimm einem Menschen die Transzendenz weg und du kannst ihm jeden Kredit, jeden Schwachsinnskonsum, jede Droge, jeden Bullshit-job andrehen. Er wird …More
Nimm einem Menschen die Transzendenz weg und du kannst ihm jeden Kredit, jeden Schwachsinnskonsum, jede Droge, jeden Bullshit-job andrehen. Er wird alles machen und noch viel mehr, weil er ja aus den paar Jahrzehnten, die er hat, alles rausholen muß.
In ungefähr dieser Weise goß seinerzeit unser Lateinlehrer Wasser in den Wein seiner gesinnungsstrammen Kolleg*nnen aus den Fachbereichen Deutsch und Laberfächer.
T H
Bekanntlich sind "imaginäre Himmel" und imaginäre Höllen eng miteinander verbundene Grundelemente religiöser Vorstellungen, aus denen unverzichtbar …More
Bekanntlich sind "imaginäre Himmel" und imaginäre Höllen eng miteinander verbundene Grundelemente religiöser Vorstellungen, aus denen unverzichtbar religiöse Macht und deren Rituale hervorgehen.

Die sichtbare goldene Kirche kommt aus dem strahlenden Himmel

Mein geliebter Vater, der nicht arm war, hat immer wieder betont, dass jeder Reichtum sinn- und nutzlos ist, wenn man ihn nicht teilen kann. Ich denke, das erklärt das Leben und vor allem die Liebe sehr gut. …More
Mein geliebter Vater, der nicht arm war, hat immer wieder betont, dass jeder Reichtum sinn- und nutzlos ist, wenn man ihn nicht teilen kann. Ich denke, das erklärt das Leben und vor allem die Liebe sehr gut.
Wir leben in Bezug auf das Andere und die Anderen. Ohne den Blick des Anderen gibt es überhaupt nichts (vgl. Emmanuel Lévinas). Erst in ihm kommen wir zu uns, können wir uns erkennen und verstehen. Das Sein haben wir nur gemeinsam.
Nehmen wir an, jemand hat eine wunderschöne Yacht im Mittelmeer. Wenn er sie ganz alleine hat und niemand davon weiß, mag er vielleicht ein paar Tage die Seeluft und einige schöne Sonnenuntergänge genießen, aber dann wird alles sehr langweilig. Selbst wenn er ein Raumschiff hätte, wäre seine Situation nicht besser.
Die Yacht wird erst wirklich schön, wenn er sie mit anderen teilen kann. Die Kinder Gottes, die der Liebe und der Wahrheit verpflichtet sind, werden lauter unterschiedliche Menschen auf die Yacht einladen, weil sie ihr Glück mit jenen gemeinsam …More
Salzburger
Idealismus&Altruismus ist verkappter Egoismus (der von NIETZSCHEs "Idealkastraten", d.h. der Feigen/Schwachen/VerLogenen). Und "Der Egoist kann gerettet …More
Idealismus&Altruismus ist verkappter Egoismus (der von NIETZSCHEs "Idealkastraten", d.h. der Feigen/Schwachen/VerLogenen). Und "Der Egoist kann gerettet werden, der Altruist nicht, weil er sich schon für gerettet hält." (GOMEZ DAVILA).
Der homo religiosus steht unentwegt in einem Ringen, einem DiaLog einzig mit seinem unerbittlichen, unerreichbaren GegenÜber und sonst mit niemandem: "Die Weltgeschichte ist der Dialog der Einsamen." (idem)
M.RAPHAEL
4506

Harry Potter und die Kirche im Kopf

Kürzlich war ich wieder einmal in einer großen Buchhandlung. Es ist unglaublich, wie viele fiktionale Bücher publiziert werden. Die Autoren erfinden unablässig neue Welten, die zuerst allein in ihrem …More
Kürzlich war ich wieder einmal in einer großen Buchhandlung. Es ist unglaublich, wie viele fiktionale Bücher publiziert werden. Die Autoren erfinden unablässig neue Welten, die zuerst allein in ihrem Kopf und dann ausschließlich in den Köpfen der Leser existieren.
In der einen Alltagswelt, in der wir alle zusammen leben und gegeneinander um das Überleben kämpfen, mit Frühstück, Tram, Bus, Arbeitsplatz, Einkaufen, Fernsehen, Schlafen, etc. gibt es nichts von all diesen fiktionalen Geschichten im Kopf. Aber scheinbar können die Menschen den normalen Alltag kaum ertragen. Wer den ganzen Tag am Fließband steht, hat kaum ein erfülltes Leben. Obwohl die Manager, die Fließbänder beaufsichtigen, mir glaubwürdig versichert haben, dass viele Fließbandarbeiter die Arbeit gerade deshalb mögen, weil ihre Monotonie ihnen erlaubt, in unendliche Welten abzutauchen. Jemand der z.B. konzentriert internationale Großkredite organisiert, kann genau das nicht.
Ein bekanntes Beispiel für Fiktion im Kopf ist …More
Guntherus de Thuringia
Sehr geehrter @M.RAPHAEL, bei einem tête-à-tête zu einer Tasse Kaffee, Tee oder Schokolade, meinetwegen auch Quellwasser aus der Flasche, kann man,…More
Sehr geehrter @M.RAPHAEL, bei einem tête-à-tête zu einer Tasse Kaffee, Tee oder Schokolade, meinetwegen auch Quellwasser aus der Flasche, kann man, unter Umständen, besser Gedanken austauschen als hier auf dieser - trotz allem schätzenswerten - Platform. Nur einen einzigen Punkt möchte ich herausgreifen: "GOTT KOMMT ZURÜCK! ZITTERT!" Dazu wäre manches zu sagen. Hier nur dieses eine: Gott war nie weg. Entweder er ist oder er ist nicht. Wenn er ist (wie ich glaube), dann ist er immer da, mehr als wir selbst. Wenn Sie das oben mit großen Buchstaben sozusagen hinausschreien, hört es sich an wie die Drohung mit einer wiederbelebten mittelalterartigen katholizistischen Alleinherrschaft. Nun, die katholische Kirche hatte ihre Chance: ein Jahrtausend fast unumschränkter Alleinherrschaft über die Geister und Seelen, manchmal sogar Leiber der Europäer. Die Bilanz ist (wie bei allen Weltreligionen) gemischt. Die Kirche brachte Gutes und Schlechtes. Aber es ist vorbei. Ich sage nicht, dass es mit …More
Guntherus de Thuringia
@Oenipontanus, platzen Sie vor Wut? Fragt Sie ein "Buchhalter", GdT.
2 more comments

Keine Heilige Kirche ohne den Heiligen Geist

Das Vat. 2 Konzil war von Anfang an falsch. Es wurde von den Feinden regelrecht entwickelt, um die Kirche zu zerstören. Die, die tiefer sehen, haben das immer gewusst. Das Ganze ist unglaublich perfide …More
Das Vat. 2 Konzil war von Anfang an falsch. Es wurde von den Feinden regelrecht entwickelt, um die Kirche zu zerstören. Die, die tiefer sehen, haben das immer gewusst.
Das Ganze ist unglaublich perfide. Immer gibt es ein paar erzkonservative Konzilsdeppen, die bedingungslos der Meinung sind, dass sie im traditionellen Sinn katholisch seien. Hinter dieser Maske der Geborgenheit der alten heilen katholischen Welt haben die Modernisten ein leichtes Spiel, die Kirche nach und nach mit einer Salamitaktik des langsamen Fröschekochens völlig zu zersetzen und in eine humanistisch pseudokommunistische Institution zu verwandeln, in der am Ende alle Religionen gleichgeschaltet werden, selbst wenn das eine völlige Neudefinition des Papstamtes bedarf.
Das funktioniert nur, weil diese kirchenzerstörenden Teufel von den konzilsbejahenden Erzkonservativen gedeckt und gerechtfertigt werden. Deshalb sind die Scheinbewahrer viel schlimmer als die alles verändernden Satanisten im hohen Klerikergewand mit …More
Immanuel Kant
Wer das zweite vatikanische Konzil nicht akzeptiert, ist ein Glückskind von Gottes Gnaden, das sich seine Reinheit bewahrt und dem Teufel den Stinkefinger …More
Wer das zweite vatikanische Konzil nicht akzeptiert, ist ein Glückskind von Gottes Gnaden, das sich seine Reinheit bewahrt und dem Teufel den Stinkefinger gezeigt hat.
Tradition und Kontinuität
Wer das (unverfälschte) Zweite Vatikanische Konzil nicht akzeptiert, stellt sich außerhalb der katholischen Kirche. Punkt. Fertig.
One more comment
M.RAPHAEL
1708

Im Auftrag des Teufels

Gestern Nacht habe ich nach vielen Jahren wieder den hervorragenden Film, „Im Auftrag des Teufels“, gesehen. Ich war perplex. Hier war die Konzilskirche in Reinform, die Kirche des Satans. Herr BerGOG …More
Gestern Nacht habe ich nach vielen Jahren wieder den hervorragenden Film, „Im Auftrag des Teufels“, gesehen. Ich war perplex. Hier war die Konzilskirche in Reinform, die Kirche des Satans. Herr BerGOG war mit seinen kleinen Konzilsbuchhalterteufeln in Hurenform glänzend vertreten:
IM AUFTRAG DES TEUFELS (1997) - Trailer Deutsch
IM AUFTRAG DES TEUFELS (1997) - Trailer Deutsch
Im Auftrag des Teufels Szene Teil 1 Ende
Im Auftrag des Teufels Szene Teil 1 Ende
Im Auftrag des Teufels Szene Teil 2 Ende
Im Auftrag des Teufels Szene Teil 2 Ende
Im Auftrag des Teufels Szene Teil 3 Ende Im Auftrag des Teufels Szene Teil 3 Ende Diese kleinen Konzilsidioten/-kleriker sind frech wie Gassendreck. Wie es schon in der Schule immer nur die Frechen waren, die Sex hatten, die Gottlosen, die uns Fromme, die eifrig dem Religionslehrer zugehört haben, für rückschrittliche und enge Idioten gehalten haben, so wird das auch heute weiterhin auskristallisiert. Es ändert sich nichts. Der alte Kampf hört nie auf. …More
Michael Karasek
Kein Film für Christen.

Das Vat. 2 Kainskonzil der Neidhammel

Gen 4, 7: „Nicht wahr, wenn du recht tust, darfst du aufblicken; wenn du nicht recht tust, lauert an der Tür die Sünde als Dämon. Auf dich hat er es abgesehen, / doch du werde Herr über ihn!” Kain …More
Gen 4, 7: „Nicht wahr, wenn du recht tust, darfst du aufblicken; wenn du nicht recht tust, lauert an der Tür die Sünde als Dämon. Auf dich hat er es abgesehen, / doch du werde Herr über ihn!”
Kain erschägt seinen Bruder Abel, weil er es nicht erträgt, dass dieser vom Herrn mehr beschenkt wird als er selbst. Er ist der erste Neidhammel. Allerdings weist Gen 4, 7 schon auf das eigentliche Problem hin. Kain tut nicht recht von Anfang an. Deshalb kann Gott ihn eben nicht beschenken wie Abel. Kain fordert. Er ist gierig. Er ist nicht demütig. Deshalb kann ihn Gott gar nicht lieben wie Abel. Kain wiederholt die Ursünde. Er frisst die verbotene Frucht, die Lebenskraft seines Bruders Abel, gerade weil sie sich ihm entzieht.
Das ist der Neid. Er ist wahrscheinlich einer der wichtigsten Motivatoren der Menschen. Es war auch Neid auf das goldene Unverfügbare, das das Vat. 2 Konzil motiviert hat. Hier sind die kleinen und trockenen Konzilsbuchhalter. Mühselig und fleißig haben sie sich voller …More
Guntherus de Thuringia
"als Dämon"?

Homokleriker sollen heilige Nonnen kontrollieren?

Karmelitin gründet autonomes Kloster Kontemplative Mönche und Nonnen verneinen die Homo- „kirche” der Buchhalter. „Ihr kleinen Bischöfe, mit 2 Zi, Kü, Bad, Hintergrund, wollt eine Bauklötzchenkirche …More
Karmelitin gründet autonomes Kloster
Kontemplative Mönche und Nonnen verneinen die Homo- „kirche” der Buchhalter.
„Ihr kleinen Bischöfe, mit 2 Zi, Kü, Bad, Hintergrund, wollt eine Bauklötzchenkirche, die eurer Kleinheit entspricht. Einen goldenen Hochaltar erträgt ihr nicht. Den habt ihr kleinen Machtfuzzis nicht im Griff. Zu groß und zu schön!”
„Euer Lego NOM hat keine Chance, unserer Berufung zur ewigen Anbetung gerecht zu werden. Ihr armen Wichte! Wahrscheinlich versteht ihr noch nicht mal unsere Kritik. Traurig! Das einzig aufregende für euch kleinen Buchhalter (Das Konzil der Buchhalter) ist die Homosexualität. Mehr ist nicht. Oh, sind wir toll und wichtig! Nein, ihr seid verachtenswert!”
All for God - Carmelites of the Holy Face of Jesus
Carlus shares this
Bitten wir im Gebet Gott um seinen Schutz und Segen für diese klösterliche Gemeinschaft.More
Bitten wir im Gebet Gott um seinen Schutz und Segen für diese klösterliche Gemeinschaft.
Guntherus de Thuringia
Jesus verlangte keine goldenen Hochaltäre. Manche entdecken das spät, manche nie.
4 more comments

Gottesdienst oder Menschendienst

Wie viel Leid und Wut bestimmen den Kampf um die katholische Kirche! Hier und da werden fromme Priester schon in die Wildnis versetzt, weil sie öffentlich mit einem Birett und einer schwarze Soutane …More
Wie viel Leid und Wut bestimmen den Kampf um die katholische Kirche! Hier und da werden fromme Priester schon in die Wildnis versetzt, weil sie öffentlich mit einem Birett und einer schwarze Soutane gesehen worden sind, leider von genau denen, die unablässig fälschlicherweise behaupten, katholisch zu sein.
Auch die NOM Laien bestehen auf ihrer katholischen Identität, weil sie diese für ihre soziale Positionierung unbedingt brauchen. Sie sind genauso egoistisch wie alle entschiedenen Konzils- „katholiken”. Keine Konzilsmutter erzieht ihre Kinder noch zur unbedingten Hingabe an Gott. In unserem Dorf haben wir eine ausgebildete Organistin, aber die will nicht spielen, weil der Sonntagmorgen ihr gehört. Also wer ist der letzte Kantor, der sich bedingungslos opfert, der Tradikatholik!!!
Die Konzilssekte ist ein Sozialverein. Ja, man strengt sich an, aber nur dort, wo es einem etwas bringt, wie in einem Verein, einer Partei oder einer NGO. Früher oder später ist das der Tod dieser „Kirche”, …More

Die Heilige Kirche besiegt die befreiungstheologische Ideologie des V2 Konzils

Der quälende, nicht enden wollende geistliche Kampf, mit dem die Katholiken gegen das Vat. 2 Konzil wüten müssen, hat mit dem Satanismus der Befreiungstheologie zu tun. Demnächst werde ich auf den …More
Der quälende, nicht enden wollende geistliche Kampf, mit dem die Katholiken gegen das Vat. 2 Konzil wüten müssen, hat mit dem Satanismus der Befreiungstheologie zu tun. Demnächst werde ich auf den herablassenden und bevormundenden Armenhass von Helder Camara (sein Vater war ein Buchhalter (Lorenzer, Das Konzil der Buchhalter)) und die schwarze Messe mit dem Namen Katakombenpakt vom 16.11.1965 zurückkommen.
Hélder Câmara – Wikipedia
Katakombenpakt – Wikipedia
Wir haben es wirklich mit schwarzer Magie zu tun. Aber die Teufel werden dennoch nicht gewinnen.
Das folgende Video von Michael Matt ist reinste Hoffnung:
THEY DIDN’T DIE IN VAIN: Traditional Catholicism in the Heart of the Vendee
Das ist die katholische Kirche, wie sie dem Himmel entspricht: gleichzeitige Hl. Messen in den Seitenkapellen, keinerlei „participatio actuosa”, große Familien, Kindergeschrei, Frauen mit Schleier, Gregorianik, Weihrauch, Rosenkranz, volle Beichtstühle, Butterbrot, etc. Das ist das wahre Geheimnis des …More

Eine Rosenkranzprozession im strömenden Regen ist nicht normal

Auch ein Eintritt in ein Kartäuserkloster ist nicht normal. Der Zölibat ist nicht normal. Das Gleiche gilt für das gesamte vorkonziliare kirchliche Leben. Welche Märtyrer oder Heilige sind normal? Sie …More
Auch ein Eintritt in ein Kartäuserkloster ist nicht normal. Der Zölibat ist nicht normal. Das Gleiche gilt für das gesamte vorkonziliare kirchliche Leben. Welche Märtyrer oder Heilige sind normal? Sie entsprechen ja gerade nicht der Norm. Sie sind anders, genauso wie die frommen Frauen, die jeden Morgen nüchtern die Frühmessen besuchen und überhaupt pausenlos Gott anbeten. Ist es normal jeden Tag den Rosenkranz zu beten? Ist die Regula Benedicti eine Regel für normale Leute, besonders Kapitel 6 und 7?
Ist es normal ans Kreuz zu gehen, anstatt Pflegeheime für Bedürftige zu bauen? Ist es normal von den Toten aufzustehen?
Die Liste ließe sich beliebig verlängern. Es wird klar, dass wahres, authentisch katholisches Leben immer das Gegenteil von normal sein muss. Wer normal sein will, kann nicht an den wahren Gott glauben. Er ist „katholisch” aus einem anderen, einem sozialen Grund.
Dabei wollen die meisten Menschen normal sein, denn das bedeutet, dass man es im Leben einfacher hat, dass man …More
LIGHT PROTECTOR
@Erzherzog Eugen : ... weil Sie wissen, was Ihnen als homo***ueller Christenfeind "blüht", geraten Sie in Rage. 🥱 Selber schuld, den falschen Weg …More
@Erzherzog Eugen : ... weil Sie wissen, was Ihnen als homo***ueller Christenfeind "blüht", geraten Sie in Rage. 🥱
Selber schuld, den falschen Weg gewählt zu haben. 🥴
Sie haben sich für den gehörnten Ewigkeitsverlierer entschieden, während wir Katholiken den Sieger in Ewigkeit, CHRISTUS, gewählt haben. 😇
Erzherzog Eugen
@LIGHT PROTECTOR Meine Gedult mit Ihnen geht zu Ende
7 more comments

Die „Kirche” der Normalen

Warum hassen die Konzils- „katholiken” die Heilige Opfermesse? Weil sie normal sind. Sie sind ganz mittelmäßig. Sie sind trocken. Sie haben kein besonderes oder aufrührerisches Erleben. Nichts stört …More
Warum hassen die Konzils- „katholiken” die Heilige Opfermesse?
Weil sie normal sind. Sie sind ganz mittelmäßig. Sie sind trocken. Sie haben kein besonderes oder aufrührerisches Erleben. Nichts stört ihren bürgerlichen Fleiß, sich über die, aus ihrer Sicht getriebenen, Verlierer hinwegzusetzen.
In meiner Zeit am Rande der Düsseldorfer Kunstszene war die Vernichtungswut der Normalen gegenüber den Kreativen immer wieder ein sehr wichtiges Thema, aber immer auch ein dunkles Tabu, das man am liebsten gerne verdrängt hätte. Der Hass der Spießer aus Mettmann (nicht Mettwurst), die niemals Fehler machen (sexuelle Perversionen wie Untreue oder Homosexualität gehören nicht dazu), gegen die verrückten Künstler vom Ratinger Hof war grenzenlos. Es war auch Neid. Warum haben diese Typen Talente, die der strebsame Erfolgsbürger mit seinen Statussymbolen nicht hat? Das widersprach dem Grundprinzip der aufgeklärten Moderne mit ihrer postulierten Menschenrechts- und Chancengleichheit.
Aber weder Talente …More
T H
Ich bin allemal lieber "normal" als religiösem Wahn verfallen.

Die furchtbare Verachtung der Armut

Es ist schlimm arm zu sein. Wenn kontemplative Mönche auf Eigentum verzichten und die Armut wählen, um Gott bedingungslos verherrlichen zu können (vgl. Mt 6,19-34, besonders 6, 24: „Ihr könnt nicht …More
Es ist schlimm arm zu sein. Wenn kontemplative Mönche auf Eigentum verzichten und die Armut wählen, um Gott bedingungslos verherrlichen zu können (vgl. Mt 6,19-34, besonders 6, 24: „Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.”) dann ist das nicht lieb und nett. Im realen Leben folgt als Konsequenz ein Opfer gnadenloser Verachtung zu werden.
Das wissen die Menschen, obwohl sie sich dessen nicht bewusst werden wollen. Fast alle, besonders auch die Konzils- „katholiken” ziehen deshalb den Reichtum und die Macht vor. Gerade auch österreichische Stifte, die aus genau diesem Grund mit Josef II einen Pakt zur Macht- und Besitzerhaltung geschlossen haben, verleihen ihren Stiftsherren Ehre, soziale Anerkennung und gesellschaftliche Bedeutung. Da hat man natürlich Nachwuchs.
Ich glaube, dass die gesamte Konzilssekte am Ende dem Mammon und nicht Gott geweiht ist. Dazu gleich mehr.
Ich kenne einen sehr, sehr reichen Mann. Wir haben uns gerne und sind deshalb miteinander offen und ehrlich. Auch …More

Die Heilige Kirche kommt vom Himmel her

Wie konnte es das Vat.2 Konzil jemals geben? Wie konnte überhaupt eine Vorstellung die Mehrheit der Bischöfe überzeugen, dass ein Aggiornamento in Bezug auf die säkulare Moderne, eine Verweltlichung …More
Wie konnte es das Vat.2 Konzil jemals geben? Wie konnte überhaupt eine Vorstellung die Mehrheit der Bischöfe überzeugen, dass ein Aggiornamento in Bezug auf die säkulare Moderne, eine Verweltlichung im Sinne von Gaudium et spes, jemals auch nur ansatzweise der Wahrheit entsprechen würde?
Die Heilige Kirche kommt zusammen mit dem Herrn aus dem Himmel auf die Erde. Wie Dieser ist Sie wunderbar und niemals von einer rein menschlichen Vernunft erfassbar. Was hat Sie mit der modernen Welt zu tun?
Die natürliche Vernunft kann die Existenz Gottes erkennen, mehr nicht. Aber selbst das kann von den Menschen, die Gott verneinen, geleugnet werden. Die Physikalisten und Naturalisten, auch an der Uni Wien, sind frei zu glauben, was sie wollen. Niemand kann sie zwingen, weil Gott selbst ihre Freiheit akzeptiert und sich aus der Welt Seiner Verneiner vollkommen zurückzieht. Dann gibt es Gott für sie nicht mehr. Sie leben im Reich des Herrn der Welt/Satan vollkommen ohne Gott. Aber ohne Ihn haben sie …More
Andrea Maria Sieghild
T H eigentlich sollten Sie ganz entspannt darüber stehen , was das Lehramt der Kirche von sich gibt ... Sie, als abgefallener Katholik, Troll oder …More
T H eigentlich sollten Sie ganz entspannt darüber stehen , was das Lehramt der Kirche von sich gibt ... Sie, als abgefallener Katholik, Troll oder bezahlter Aufmischer stehen doch über dieser Lehre , sie betrifft Sie doch nicht, schließlich haben Sie doch Ihre eigene Weisheit.
Also entspannen Sie sich bitte.
T H
Wenn ja nur all die selbst ernannten, "Gehorsam, Unterwerfung und Keuschheit" einfordernden Himmelsexperten jeglicher Couleur andere Leute unbelästigt …More
Wenn ja nur all die selbst ernannten, "Gehorsam, Unterwerfung und Keuschheit" einfordernden Himmelsexperten jeglicher Couleur andere Leute unbelästigt lassen könnten, anstatt zu meinen, ihnen ständig Vorschriften machen zu können - ja wenn das Wörtchen Wenn nicht wär ...

Das gottlose Nein der Konzilssekte zur Wüstenarmut

Zuerst: Im NOM gibt es liebe und fromme Priester und Gläubige. Sie sind Opfer des Vat. 2 Konzils. Sie haben keine Wahl, auch meistens keinerlei Informationen über die Problematik dieses anthropozentrischen …More
Zuerst: Im NOM gibt es liebe und fromme Priester und Gläubige. Sie sind Opfer des Vat. 2 Konzils. Sie haben keine Wahl, auch meistens keinerlei Informationen über die Problematik dieses anthropozentrischen „Konzils”. Niemals werde ich diese Frommen angreifen. Der NOM ist gültig und erlaubt, weil auch der Herr diese verirrten Schafe niemals verlassen wird.
Darüber hinaus werde ich auch die lustigen Freunde des Spaßes um ein Lagerfeuer mit Gitarre im Wienerwald niemals kritisieren, die das Vat.2 Konzil nicht verstehen. Ich selber mag eine liebevolle und lustige Gemeinschaft sehr, z.B. in unserem Kirchenchor.
Aber menschenfreundlich ist die Konzils- „kirche”, besser die Konzilssekte, eben nur scheinbar. Sie ist nicht katholisch. Um die Heilige Kirche zu verteidigen, muss sie rücksichtslos entlarvt werden.
Die Konzilsbetreiber und -verteidiger sind voller Wut und Hass auf die Wahrheit. Sie lügen. Sie geben vor, dass sie im Sinne der katholischen Tradition katholisch sind und die Lehre nicht …More
Maria Magdalena
Die wahre EINE (einzige!) HEILIGE Kirche Jesu Christi ist und bleibt für alle Zeiten unüberwindbar! Diese steht fest begründet auf dem unzerstörbaren …More
Die wahre EINE (einzige!) HEILIGE Kirche Jesu Christi ist und bleibt für alle Zeiten unüberwindbar! Diese steht fest begründet auf dem unzerstörbaren Fundament Petri!
Wo wäre demnach diese sichere Festung Ihrer Ansicht nach heute zu finden?
Ihr Beitrag, @M.RAPHAEL, ist leider sehr schwammig und verwirrend!
Mir vsjem
Der Artikel zeugt von einer einzigen Unvereinbarkeit. Die meisten NOM-Priester sind heute, im Jahr 2024, nicht mehr gültig geweiht. Wie soll es dann …More
Der Artikel zeugt von einer einzigen Unvereinbarkeit.
Die meisten NOM-Priester sind heute, im Jahr 2024, nicht mehr gültig geweiht. Wie soll es dann bei ihnen eine "Frömmigkeit" geben? Nur lieb sein schafft nicht den wahren Glauben.
"Sie haben keine Wahl" ist schon mal grundverkehrt, Intellektuelle mit Abitur und Studium als "Opfer" zu bezeichnen.
6 Jahre Zeit gehabt, während des Theologiestudiums sich Schriftmaterial zu beschaffen, Vergleiche zu ziehen und abzuwägen, wie es denn vor dem Konzil war und mit welchem Unterschied. Der NOM hat vor GOTT keine Gültigkeit, ist wertlos und schädlich und deswegen nicht erlaubt.
Sie beurteilen nach dem Augenschein, nicht aber mit GOTTES Auge.
Es scheint eher, dass Sie mit ihren wiederholten Rechtfertigungsversuchen nur ihr schreiendes Gewissen besänftigen wollen. Zu wissen, dass die Sekte nicht katholisch ist, sie nennen sie sogar "böse" und Satansanbeter, und dennoch fühlen Sie sich dort zuhause und gehen aus- und ein. Glauben Sie nicht, dass auch …More
Der Glaube der Konzilssekte, die Konzilstheologie, beinhaltet die Vorstellung, dass es in allen (todos, todos, todos) Menschen ein göttliches Prinzip gibt, das Gute in der Psyche, im Archetypus Jesus …More
Der Glaube der Konzilssekte, die Konzilstheologie, beinhaltet die Vorstellung, dass es in allen (todos, todos, todos) Menschen ein göttliches Prinzip gibt, das Gute in der Psyche, im Archetypus Jesus Christus personifiziert, das die ganze Menschheit durch die je individuellen Religionen und in einem unabschließbaren Prozeß der Selbsttranszendenz (Karl Rahner) zu einer globalen bewusstseinserweiterten humanistischen Gemeinschaft führt.
Dieses Christusprinzip, das aus allen Menschen anonyme Christen macht, gibt es nicht. Es gibt nichts Göttliches im Menschen, unabhängig davon wie sich der Mensch bzgl. seiner persönlichen Beziehung zu Gott entscheidet, genausowenig wie es eine Dignitas infinita! (Psycho-Tucho) gibt.
Gott handelt nicht durch die Natur hindurch. Gott kommt nicht aus dem Inneren, aus der Psyche/dem Herz des Menschen (vgl. Mk 7,15 (Das gesamte Kapitel 7 von Markus ist für die Konzilssekte äußerst relevant); Mt 15,19). Gott kommt von außen, aus dem übernatürlichen goldenen Himmel. …More
nujaas Nachschlag
Woher wissen Sie, daß Gott nicht auch durch die Natur hindurch wirkt?
Mara2015 shares this
4 more comments

Liebe ist keuscher Respekt vor der Wahrheit

Eine alles verzeihende schwammherzige Liebe ist niemals Liebe. Ein Gott, der todos, todos, todos, egal wie böse und gemein, liebt, liebt gerade nicht. Deshalb ist das liebe Jesulein der Konzilssekte …More
Eine alles verzeihende schwammherzige Liebe ist niemals Liebe. Ein Gott, der todos, todos, todos, egal wie böse und gemein, liebt, liebt gerade nicht. Deshalb ist das liebe Jesulein der Konzilssekte hinter seiner Maske der Unschuld in Wahrheit der Teufel.
Wenn ich die reuelosen Homosexuellen bitte, die Kirche zu verlassen, dann weil sie Feinde der Wahrheit und der Liebe sind, egal für wie lieb sie sich selbst halten.
Liebe gibt es immer nur zusammen, in der objektiven Wahrheit. Sie bedeutet, dem anderen in seiner objektiven, von Gott gewollten Wahrheit gerecht zu werden. Ich liebe einen 130 Kilo schweren Mann nur, wenn ich ihn als den, der er objektiv ist, anerkenne. Wenn er aus Angst vor seiner Männlichkeit, in einer gnadenlos feministischen Welt der Vergötzung von Frauen, in eine Illusion flüchtet, dass er eine zierliche Ballerina ist, dann wäre es lieblos, ihn darin zu bestätigen. Ich würde mich an seiner öffentlichen Lächerlichkeit mitschuldig machen. Alle lachen über die grauslich …More
Walther Weissberg
Sie sind so voller Hass und Verbitterung, Sie tun mir leid. Möge Gott Ihre verletzte Seele berühren.

Schändung der Kinderstube der Unschuld

Die Heilige Katholische Kirche kann gar nichts anderes als ein Hort der Unschuld sein. Ihr größtes Ideal ist die Heilige Familie, das Fundament der Ewigen Liebe, das der gesamten Schöpfung und der …More
Die Heilige Katholische Kirche kann gar nichts anderes als ein Hort der Unschuld sein. Ihr größtes Ideal ist die Heilige Familie, das Fundament der Ewigen Liebe, das der gesamten Schöpfung und der Weitergabe des Lebens eingeschrieben ist.
Wie gerne erinnere ich mich an die Heiligen Abende in meiner geliebten Familie, in der wir alle für einander da waren. Wir haben zusammen gespielt und gelacht. Wir waren ohne jeden Hintergedanken. Es war eine Atmosphäre bedingungslosen Vertrauens, fragloser Treue und gegenseitiger Hingabe. Selbst die traurige Erinnerung meines Vaters an seinen geliebten jüngeren Bruder, der am Heiligen Abend in Russland von einem Kontrollgang nicht mehr zurückgekehrt war, gehörte dazu. Wir sind Familie. Keiner wird vergessen. Keiner wird zurückgelassen, über den Tod hinaus. Die Liebe wacht über Ihre unschuldigen Kinder.
Warum will die homosexuelle Konzilssekte das zerstören? Die Homosexuellen müssen sich doch nicht mehr für ihre soziale Anerkennung in die Kirche flüchten …More
M.RAPHAEL
1823

Ich bin klein, mein Herz ist rein

Es ist schon merkwürdig, wie alles vergessen worden ist, was früher jeder gewusst hat. Der Teufel beherrscht wirklich die Welt, vor allem hat er mit dem Vat.2 Konzil die Heilige Kirche infiltriert. …More
Es ist schon merkwürdig, wie alles vergessen worden ist, was früher jeder gewusst hat. Der Teufel beherrscht wirklich die Welt, vor allem hat er mit dem Vat.2 Konzil die Heilige Kirche infiltriert. Jetzt kontrolliert sie der Wurm. Um seinen Besitz zu festigen beten ihn Kardinäle in Rom unablässig an:
Exposing Satanic Ritual Abuse: Kyle Clement discuss Catholic Clergy!
Am wichtigsten für Satan sind sexuelle Perversion und Unzucht. Nur so bekommt er das Blut der abgetriebenen Kinder geliefert. Alles findet hinter der unglaublichen Lüge statt, dass gelebte Sexualität etwas gutes und menschliches sei. Die Wende zur Homokirche spricht Bände.
Vor allem aber verhindert die sexuelle Triebhaftigkeit die kindliche Reinheit und Unschuld der Seele, die unbedingte Voraussetzungen dafür sind, dass Gott in ihr Wohnung nimmt. In der schwarz braunen Fäkalienseele des genitalen Charakters mit dem rücksichtslosen Willen zur orgastischer Befriedigung wütet der Hass auf Gott. Selbst der liebste und netteste …More
Heiliger Erzengel Raffael
Wahr: Vor allem aber verhindert die sexuelle Triebhaftigkeit die kindliche Reinheit und Unschuld der Seele, die unbedingte Voraussetzungen dafür sind …More
Wahr: Vor allem aber verhindert die sexuelle Triebhaftigkeit die kindliche Reinheit und Unschuld der Seele, die unbedingte Voraussetzungen dafür sind, dass Gott in ihr Wohnung nimmt.

Habe ich mich geirrt?

Gestern habe ich in einem Kommentar Frau Marianne Schlosser als Teufelin bezeichnet. Evtl. habe ich mich geirrt. Falls sie gut katholisch und fromm ist, bitte ich um Entschuldigung. Dann bin ich einem …More
Gestern habe ich in einem Kommentar Frau Marianne Schlosser als Teufelin bezeichnet. Evtl. habe ich mich geirrt. Falls sie gut katholisch und fromm ist, bitte ich um Entschuldigung. Dann bin ich einem Missverständnis zum Opfer gefallen.
Sie ist stark in der Konzilssekte involviert. Das verlangt schon eine gewisse Identifikation. Aber ich kenne sie nicht.
Generell stehe ich zu meinem Kommentar, in dem ich der Konzils- „institution” vorwerfe, dass sie mit Hilfe Satans, ihrem Gott, ihren übernatürlichen Anspruch unbedingt bewahren will. Die Beibehaltung des Zölibats und der Ausschluss der Frauenweihe dienen genau dazu. Das Rattenrom ist in diesem Sinn peinlichst genau darauf bedacht, auf keinen Fall eine formelle Häresie zu begehen. Nur so kann es weiter grenzenlos materiell häretisch sein, um dadurch die Welt in eine perverse Sexorgie des Todes zu verwandeln. Die weiße Eiterbeule hütet sich vor jeder lehramtlichen Verkündigung. Umso perverser, umso mehr pochen sie darauf, nichts am …More
Josefa Menendez
Jedem fällt es schwer sich zu entschuldigen, deshalb finde ich es von M.RAPHAEL anständig und nett, dies öffentlich zu tun. (P. von Salzig)
Ischa Ischa Ischa
Ein Beispiel für Prof. Marianne Schlossers Niveau auf allen Ebenen, auch der katholischen:Vortrag: Die Berufung der Frau im Lichte der Dreifaltigkeit
10 more comments

Die Lüge ist die Differenz zwischen Weltvorstellung und Realität

In fast jedem Mafia Film wird früher oder später ein Verbrecherboss die Aussage machen, dass er diesen oder jenen Polizisten in seiner Hand hat. Die Hand also bedeutet Macht, immer, ohne Ausnahme und …More
In fast jedem Mafia Film wird früher oder später ein Verbrecherboss die Aussage machen, dass er diesen oder jenen Polizisten in seiner Hand hat. Die Hand also bedeutet Macht, immer, ohne Ausnahme und überall. Wenn der Mensch im NOM Gott stehend und ohne Ehrfurcht (vor dem absoluten Herrscher muss man knien) in die Hand bekommt, dann versteht er die Botschaft, die die Konzilssekte ihm vermitteln will. Er ist Boss. Gott ist sein Diener. Es geht nur um den Menschen. Er ist in der Mitte, im Zentrum, auf dem Thron des Willens, dem Volksaltar. Das ist die anthropozentrische Wende des Vat. 2 Konzils.
Allein der existentielle Vollzug durch den Körper und seine Sprache zählt für das menschliche Leben. Die Geschichterln, z.B. die traditionelle Lehre der Kirche, die dann noch im NOM gepredigt werden, um durch die katholische Kultur den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu gewährleisten, sind nur noch solange von Belang, solang es überhaupt diese Kultur gibt. Wenn sich die gesellschaftlichen …More