Marsch für die Familie, Wien 2018

Das Polit-Establishment will uns von der Straße weghaben

Interview mit Alfons Adam, Initiator des Marsch für die Familie.
05:45
St. Martin
Wo ist denn diese "sexualaufklärung"des 10 Jährigen Buben Passiert? In Wien oder in einem Bundesland?
CSc

Wir brauchen das Schöne, Wahre und Gute

Kurzrede von Immanuel Nagel am Marsch für die Familie, 16. Juni 2018
04:43

Finanzdirektor zu Wiener Oberarzt: Wollen Sie Karriere machen oder die Kranken am Leben erhalten?

Peter Stolberg zeigt am Marsch für die Familie die schleichende Einführung der Euthanasie in Östereich. Zwischenruf aus dem Publikum: "Hitler lässt grüßen"
07:21

Bekenntnis zur Familie verpönt oder sogar strafbar

Dr. Emanuel Aydin, Chorepiskopos der Syrisch-orthodoxen Kirche
08:34

Darf ein Christ Gewalt anwenden?

Schwester Katharina Deifel referiert am Wiener Stephansplatz, 16. Juni 2018
05:05
Ein einfacher Christ
Grundsätzliche Zustimmung. Doch entnehme ich der Bibel nicht, dass Jesus bei der Tempelreinigung jemanden "verdroschen" hat. Ist es wirklich notwendi…More
Grundsätzliche Zustimmung. Doch entnehme ich der Bibel nicht, dass Jesus bei der Tempelreinigung jemanden "verdroschen" hat. Ist es wirklich notwendig sich einer derartigen Ausdrucksweise zu bedienen?
Außerdem habe ich meine Zweifel daran, was Muslime sich unter einem "umfassenden Heilszustand" vorstellen. Die 72 Huris?

Merkels Worte "Wir schaffen es" werden nicht erfüllt

Vortrag von Ján Čarnogurský, ehemaliger slowakischer Dissident, Politiker, Ministerpräsident der Slowakei am 16. Juni 2018 in Wien.
11:08
Theresia Katharina
@elisabethvonthüringen Das sind alles leere Worte von Herrn Bosbach ohne Folgen! Jeden Tag strömen Tausende Migranten, wahrscheinlich 6.000-8.…More
@elisabethvonthüringen Das sind alles leere Worte von Herrn Bosbach ohne Folgen! Jeden Tag strömen Tausende Migranten, wahrscheinlich 6.000-8.000 in unser Land, ununterbrochen!
elisabethvonthüringen
View one more comment

"In der Tiefkühlbox sind die Leichen der Abtreibungsopfer"

Kurzreferat von Wolfram Schrems, Human Life International - Ja zum Leben Österreich, am Marsch für die Familie, 16. Juni 2018, Wiener Stephansplatz.
03:17
Tradition und Kontinuität
So weit sind wir gesunken!!!!!

Best of: Spinnenphobie und Klaustrophobie - Wörter mit "Phobie" haben vorne das Negative

Höhepunkte des "Marsches für die Familie" 2018 am 16. Juni in Wien.
06:08
Sandorn
Ewiges Vergelt's Gott für Bischof Laun, Mag. Schrems und alle anderen Redner sowie für die Organisatoren und Teilnehmer! Ich hoffe, unsere Regierungs…More
Ewiges Vergelt's Gott für Bischof Laun, Mag. Schrems und alle anderen Redner sowie für die Organisatoren und Teilnehmer!
Ich hoffe, unsere Regierungsmitglieder schauen sich die Beiträge zum diesjährigen Marsch für die Familie an.
Für unser Vaterland hoffe ich, dass diese Regierung die "Homoehe" nicht per Gesetz in Kraft setzt.
Für unser Vaterland und alle Menschen, die hier leben, hoffe ich zutiefst, dass diese Regierung jene bestehenden Gesetze, welche den Geboten Gottes entgegenstehen bzw. diese faktisch niedertreten, aufheben oder so korrigieren, dass die Menschen eine Ordnung und Führung durch Gesetze vorfinden, welche im Einklang mit der Ordnung Gottes, den Geboten Gottes, stehen.
Es muss für alle klar erkennbar und verständlich sein, was GUT und WAHR ist, und was falsch und Sünde ist.
So wird Gottes Segen über uns mit Allmacht walten und wir sehen das Heil Gottes mitten unter uns.
Ottaviani
Wichtig ist das jeder für seine Meinung demonstrieren kann im rahmen der geltenden Gesetze

Jene, die Ideologien herumschreien, negieren die Wissenschaften

Prof. Dr. Heinrich Wohlmeyer am Wiener Stephansplatz, 16. Juni 2018
04:48

Traurig, dass man für die Familie demonstrieren muss

Grußworte der Wiener Stadträtin Ursula Stenzel, vorgetragen von Graf Peter von Stolberg.
02:07
Eremitin
für etwas so Selbstverständliches wie "Familie" demonstrieren, ist eigentlich nur zum Kopfschütteln, ja wenn es nicht so traurig wäre....

Der wahre Freund Europas will, dass die EU verschwindet

Abschließende Worte von Dr. Alfons Adam am Stephansplatz in Wien, 16. Juni 2018
02:05

Wer nicht linksextrem ist, wird zum "Nazi" gestempelt

Eröffnungsrede von Martin Lohmann am Marsch für die Familie in Wien, 16. Juni 2018.
15:01
HerzMariae
Hervorragend!
hooton-plan
Wenn es nach mir gegangen wäre, so hätte sich Martin Lohmann bei k-tv niemals einschleichen können, nicht mal 5 Minuten lang.
View 4 more comments

Karl Marx war nach aller Wahrscheinlichkeit ein Satanist

Klare und unterhaltsame Rede beim Marsch für die Familie von Bischof Andreas Laun. Stephansplatz, Wien, 16. Juni 2018.
24:20
Klaus Elmar Müller
Sehr geehrter @hooton-plan: Als "mosaisches Gesetz" bezeichnet man die fünf Bücher Moses, die Tora, nicht den Babylonischen Talmud. Über Letzteren …More
Sehr geehrter @hooton-plan: Als "mosaisches Gesetz" bezeichnet man die fünf Bücher Moses, die Tora, nicht den Babylonischen Talmud. Über Letzteren konnte ich in der Kürze der Zeit nur herausbringen, dass Jesus dort als falscher und zuletzt gesteinigter Prophet dargestellt wird; ferner lässt sich aus den bei Wikipedia bezeichneten Textabschnitten des Babylonischen Talmud`s nichts Kommunistisches schlussfolgern, z.B. Abgabenpflicht an sozial Bedürftige, die es im Kommunismus ja gar nicht mehr geben darf, sogar an Priester -der Kommunismus ist atheistisch-, ferner viel anderes Religiöse (Festtage, Riten, Reinheitsvorschriften), zudem Familienrecht -der Kommunismus ist familienfeindlich-.
hooton-plan
@Klaus Elmar Müller Ihre Ausführungen sind interessant. Wenn Sie sich in das Thema mehr vertiefen möchten, empfehle ich Ihnen den Babylonischen …More
@Klaus Elmar Müller Ihre Ausführungen sind interessant. Wenn Sie sich in das Thema mehr vertiefen möchten, empfehle ich Ihnen den Babylonischen Talmud (ca. 9'000 Seiten) sowie Schriften über die Kabbala zu lesen, dann können Sie die mosaischen Gesetze (nicht zu verwechseln mit den10 Geboten) auch besser verstehen.
View 7 more comments