Ägyptischer Papst distanziert sich von Franziskus' "abrahamitischen Religionen"

Die [Franziskus]-Idee von abrahamitischen Religionen, die unterschiedslos Judentum, Christentum und Islam in einen Topf wirft, ist "kategorisch inakzeptabel", sagte der koptische Papst Tawadros II. gegenüber dem ägyptischen Staatsfernsehen (7. Januar).

Das Konzept der "abrahamitischen Religion" leugne die drei monotheistischen Religionen, erklärte Tawadros. Für ihn ist dies eine "politische Idee", die dazu dient, die Unterschiede zwischen Judentum, Christentum und Islam zu verwischen.

Religionen sind "wie Farben, sie können nicht durch Innovationen oder das Hinzufügen falscher Informationen zu den Konstanten einer bestimmten Religion verändert oder ersetzt werden", erklärte Tawadros.

Ferner erklärte er, dass das Priestertum nach dem Willen Christi, der seine Apostel aus den Reihen der Männer auswählte, diesen vorbehalten ist und dass nicht einmal die Gottesmutter "eine Priesterin sein wollte."

Bild: Tawadros II of Alexandria, 2019 © OSCE, CC BY-SA, #newsSxsfgdkfdz

alfredus
Wir können es drehen und wenden wie wir wollen, die Kirche der Neuzeit, die Kirche des Konzils, hat total versagt und ist ihrem Auftrag nicht gerecht geworden und ist dem ewigen Auftrag Christi, die Welt zu missionieren und christlich zu machen, nicht nach gekommen ... ! Christus sagt : ... geht in alle Welt und lehret sie ... und taufet sie ... ! Sauerteig sollten die Christen sein, das Salz …More
Wir können es drehen und wenden wie wir wollen, die Kirche der Neuzeit, die Kirche des Konzils, hat total versagt und ist ihrem Auftrag nicht gerecht geworden und ist dem ewigen Auftrag Christi, die Welt zu missionieren und christlich zu machen, nicht nach gekommen ... ! Christus sagt : ... geht in alle Welt und lehret sie ... und taufet sie ... ! Sauerteig sollten die Christen sein, das Salz der Erde, doch das Salz ist schal und fad geworden, so dass es zu nichts mehr taugt. Die Christen sind nicht mehr warm oder kalt, sondern lau geworden und so wird der Herr sie aus seinem Munde ausspeien ! Der Herr schickt vermehrt Botschaften vom Himmel, auch durch seine Hl. Mutter Maria, aber keiner nimmt sie ernst. Gerade auch die Kirche müßte dazu Antwort geben, zum Gebet und Umkehr aufrufen, aber sie denkt nicht daran, vertraut lieber der Wissenschaft und macht Welt-Politik ! Wie soll Gott da noch Freude an der Menschheit haben ? Ihm bleibt zur Rettung nur noch das Strafgericht ... !
Sunamis 49
Botschaft 26. Februar 2013

26. Februar 2013 AM / ass

BotschaftderliebenGottesmutter

Meinegeliebten Kinder:


Nun erfährt ihr, was jetzt geschieht: Die grosse Reinigung, da die Spreu vom Weizen getrennt wird. Und diese Reinigung wird noch schmerzvoller werden, weil sich die Menschheit nicht bekehrt hat! Im Gegenteil: Es werden weitere gottlose Gesetze erlassen!


Ja, meine geliebten Kinder:

More
Botschaft 26. Februar 2013

26. Februar 2013 AM / ass

BotschaftderliebenGottesmutter

Meinegeliebten Kinder:


Nun erfährt ihr, was jetzt geschieht: Die grosse Reinigung, da die Spreu vom Weizen getrennt wird. Und diese Reinigung wird noch schmerzvoller werden, weil sich die Menschheit nicht bekehrt hat! Im Gegenteil: Es werden weitere gottlose Gesetze erlassen!


Ja, meine geliebten Kinder:

Der Papst, der jetzige Papst Betet für ihn,denn er wird weiterverfolgt! Ja, es gibt solche aus den eigenen Reihen, die ihm nach dem Leben trachten!

Aberwisst,meinegeliebtenKinder:

Der Heilige GEIST hat ihm gesagt, was er tun muss!


Jetzt aber betet, dass nicht ein Irr-Lehrer diese Stelle einnimmt!

Schon oft habe ich gesagt, dass ie Masken fallen werden! Ja,viele Masken werden jetzt fallen: Unter Kardinälen, Bischöfen und Priestern!
Alles wird jetzt ans Licht kommen!

Ihraber,meinegeliebtenKinder: Betet für diese, damit sie sich noch bekehren, denn die Gnade der Barmherzigkeit GOTTES liegt immer bereit.

AberjetztistdieGerechtigkeitda!
Das Mass ist voll!

GOTT wirdnicht mehr zusehen, wiealles zerstört wird, wieUnschuldige umsLebenkommen, Ungeborene undGeborene!

Habe ich nicht schon so oft gesagt, dass sich die Völker erheben werden und dass Blut fliessen wird, wenn keine Bekehrung stattfindet? Wie oft bin ich gekommen, um zu helfen, ganz besonders den Priestersöhnen! Aber nur wenige hören auf ihre MUTTER und das schmerzt mich sehr, ja, die Trauer ist gross! Aber GOTT lässt jedem Menschen den freien Willen!

Docheineswisst,meinegeliebtenKinder:

Es gibt nur eine, wahre, katholische und
apostolischeKIRCHE, aufdem Felsengebaut!!!

AllesandereistMenschenwerk!UnddeshalbkannnurdanneinHirtundeineHerdesein,wennjenezurewigenWahrheitzurückkehren,dieindieIrregegangensind!!

Ichwiederhole: Zurückkehren!!!

Was aber heute geschieht, das ist Abkehr!!
Und das führt in den Irrtum und ins Verderben!!


Meine geliebten Kinder:

Weiter habe ich euch auch gesagt, dass ihr auf die Zeichen achten sollt.Ja,Zeichen geschehenschon heute! Abersie werdennoch nichtverstanden!Füralles wirdeine Erklärunggesucht!

Ja,meinegeliebtenKinder:
Hört nicht auf die, welche anderes verkünden, als das eine heilige Evangelium und die heiligen zehn Gebote. Wenn dies wieder gehalten wird, dann wird der HERR gnädig sein.

Ja, wie ich auch schon gesagt habe, liegt der neue Samen bereit, und er ist schon ausgesät. Darum ist es auch eure Aufgabe, diesen neuen Samen durch Gebet und Leiden zu nähren. Und im Verborgenen halte ich auch eine neue Priesterschaft bereit.

Jene, die GOTT treu dienen und bereit sind, für die ewige Wahrheit einzustehen, diese meine Priestersöhne segne ich ganz besonders und sage ihnen: Verliert den Mut nie. Bleibt treu in der ewigen Wahrheit. Bleibt bei euren Herden. Nährt sie und gebt ihnen Licht durch das heilige Sakrament der Beichte.

Ja, meine geliebten Kinder:
Folgt nur jenen Priestern und Bischöfen, die in der ewigen Wahrheit sind und auch dafür einstehen. Aber so viele schweigen, wo sie reden müssten.

Nochmals sage ich zu euch, meine geliebten Priestersöhne,dieihrinTreueausharrtunddasKreuzaufeuchnehmt:

Ich weiss, das Kreuz ist schwer, denn ihr trägt es auch für viele eurer Mitbrüder, die es weggeworfen haben. Aber eines versichere ich euch: Ich bin stets mit euch und ich bitte euch: Ruft jeden Tag den Heiligen GEIST an, ER wird euch in dieser Zeit, in dieser finsteren Zeit Kraft, Licht und Mut schenken.

Betet, meine geliebten Kinder. Betet. Verlasst den engen Weg nie, sonst lauert das Verderben.

Betet * Betet * Betet


myrthamaria.blogspot.com/2013/03/
Mile Christi
@Goldfisch Katholiken laufen Bergo sicher nicht nach, da sie erkennen, daß der Wolf im Schafspelz der falsche Prophet ist! Verwechseln Sie bitte Katholiken nicht mit Konzilskirchlern, einer Sekte, die 1962/65 von Roncalli/Montini gegründet wurde!
Magnus11
Sehr gut ausgedrückt. 😎 🙏 🙏
philipp Neri
Immer wieder putzig, wenn Sektierer andere als Sektierer bezeichnen 🤕
philipp Neri
Mile, grüßen Sie Ihren Papst Petrus II vulgo William Kamm, wenn Sie ihn in seiner Zelle besuchen, oder ist er vielleicht schon wieder auf Kinder losgelassen?
Goldfisch
Ein schlauer Mann, der sich auf die Schlingen des Bergoglios nicht einläst. Er hat ihn durchschaut und läßt seine Religion nicht verwässern. Nur die Katholiken laufen dem Dahergelaufenem nach!
Ferner erklärte er, dass das Priestertum nach dem Willen Christi, der seine Apostel aus den Reihen der Männer auswählte, diesen vorbehalten ist und dass nicht einmal die Gottesmutter "eine Priesterin sein …More
Ein schlauer Mann, der sich auf die Schlingen des Bergoglios nicht einläst. Er hat ihn durchschaut und läßt seine Religion nicht verwässern. Nur die Katholiken laufen dem Dahergelaufenem nach!
Ferner erklärte er, dass das Priestertum nach dem Willen Christi, der seine Apostel aus den Reihen der Männer auswählte, diesen vorbehalten ist und dass nicht einmal die Gottesmutter "eine Priesterin sein wollte." >> so ist es.
Tradition und Kontinuität
Auch hier sind Christen gefordert:
Zehn humanitäre Krisen, die 2021 keine Schlagzeilen machten.
(nach einem Bericht der Hilfsorganisation CARE)
Link:
CARE-Bericht: Die zehn Krisen, die 2021 am wenigsten Schlagzeilen machten / Medienanalyse von über 40 Krisen in internationaler Berichterstattung / Krise in Sambia bekam am wenigsten mediale Beachtung
Gast6
In Deutschland waren 1960 noch 94% der Bevölkerung evangelische oder katholische Christen. 2020 waren es noch 51% (44,9 Millionen Menschen).
martin
und wenn du dir den regelmässigen Kirchenbesucheranteil anschaust (10%??) dann bleiben noch knapp 4 Millionen Christen der Rest sind Karteileichen und getaufte Heiden, leider..
Nur die Kirchensteuer hält diesen aufgeblähten Kirchenapparat ab laufen
Petros Patrikios shares this
21
M.RAPHAEL
Das Oberkommando:

LOURDES - Ave Maria de Lourdes + Salve Regina

Wenn die Menschen Ihre Truppen sehen könnten!!! Aber es geht um Liebe, nicht um Macht. Die Macht ist Illusion. Die Liebe zeigt alles klar und deutlich. Deshalb gibt es am Ende keine Entschuldigung.
Tradition und Kontinuität
Eines meiner absoluten Lieblingsvideos 😍 🙏 . Bei der himmlischen Mutter sind wir zuhause, egal wo wir herkommen.
M.RAPHAEL
Leicht abgewandelt von einer gestrigen Antwort in Bezug auf Pater Pagliarani:

Eine der größten Sünden der Konzilskirche besteht darin, dass sie dem Universalismus und dem Rationalismus frönt. Sie glaubt, mit der menschlichen Vernunft bis in letzte Detail die Wege Gottes verstehen und Ihm deshalb auch vorschreiben (sie nennen es wohl helfen) zu können, wo es langzugehen hat. Bergoglio weiß …More
Leicht abgewandelt von einer gestrigen Antwort in Bezug auf Pater Pagliarani:

Eine der größten Sünden der Konzilskirche besteht darin, dass sie dem Universalismus und dem Rationalismus frönt. Sie glaubt, mit der menschlichen Vernunft bis in letzte Detail die Wege Gottes verstehen und Ihm deshalb auch vorschreiben (sie nennen es wohl helfen) zu können, wo es langzugehen hat. Bergoglio weiß besser als Gott, was zu tun ist, um eine humane Welt zu erschaffen und die Kirche zu retten. Das ist vollkommen falsch. Der Mensch hat keinen Gottesstandpunkt. Deshalb kann er das Ganze weder verstehen noch verbessern. Es reicht vollkommen, wenn er an seinem Platz dem Willen Gottes folgt, den er auf Grund der Einwohnung Gottes in seiner Seele ablesen kann (vgl. Jer 31,33).

Niemand muss die Welt bekehren. Wir müssen nur demütig unseren Liebesdienst ableisten, in dem wir vor Ort tun, was Er genau von uns persönlich möchte. Gott und in Seinem Auftrag die Himmelskönigin bilden das Oberkommando. Wir gehorchen im Vertrauen unbedingt. Natürlich haben wir so klar und deutlich wie möglich überall unseren Glauben zu verkünden. Das reicht. Die angesprochene Einzelseele entscheidet dann, ob sie diesen Glauben teilt oder nicht, vor allem abhängig von der uns verborgenen Beziehung zwischen ihr und dem Heiligen Geist (wir dürfen nicht richten). Für Machtmenschen ist das nichts. Da können sie die anderen Menschen nicht in den Griff kriegen. Die menschliche Vernunft des Machens und der Konsequenz sträubt sich. Aber die Liebe und der Gehorsam sind ein und dasselbe. Wir müssen auf das Oberkommando vertrauen. Wir müssen nicht alles verstehen. Vor allem müssen wir gönnen können (vgl. Mt 20, 1-16). Wenn wir mehr Liebe von Gott wollen, müssen wir uns bemühen. Nichts erfreut den Herrn mehr, als wenn wir Ihn um Liebe bitten. Er ist nur allzu bereit, uns zu beschenken. Die Liebe ist dynamisch.

Auch im Militär kann der einfache Soldat nicht alles verstehen. Er hat im Vertrauen zu gehorchen. Das gilt noch mehr für den Geheimdienst. Wer nichts weiß, kann auch keine Geheimnisse verraten, selbst wenn er gefoltert wird. Für uns ist nur wichtig, ob wir wahrhaftig und aufrichtig mit Gott eine Liebesbeziehung pflegen, die die Gottlosigkeit des Alltags aber auch die dunkle Nacht der Einsamkeit erträgt. Die Gottesbeziehung ist kein sentimentales Gefühl. Sie ist ein Mit-Sein im Martyrium. Die Seele strahlt die Gottesliebe nach außen in das Nichts. Sie konsumiert sie nicht wie gebrannte Mandeln oder wie eine trügerische Sicherheit hinter einer menschenverachtenden Impfpflicht.

Tawadros II. scheint den Willen Gottes viel besser zu verstehen als der universalistische und rationalistische Bergoglio. Der Geist der Wüstenväter spricht wohl aus ihm.
M.RAPHAEL
Es geht nicht um Macht!
jonatan
Heute findet man einen katholisch denkenden Papst noch bei den (monophysitischen) Häretikern. So haben sich die Zeiten geändert.
alfredus
Das ist der neue Glaube und Irrglaube zugleich : ... alle Religionen sind gleich ! Jesus sagt : ... niemand kommt zum Vater, außer durch mich ! Da irrte selbst Papst Johannes Paul II. der die Juden unsere " älteren Brüder " nannte, weil die Juden Jesus nicht als Gottes Sohn und nicht als Messias anerkennen. Franziskus geht da noch viel weiter, weil er Jesus Christus noch nicht öffentlich als …More
Das ist der neue Glaube und Irrglaube zugleich : ... alle Religionen sind gleich ! Jesus sagt : ... niemand kommt zum Vater, außer durch mich ! Da irrte selbst Papst Johannes Paul II. der die Juden unsere " älteren Brüder " nannte, weil die Juden Jesus nicht als Gottes Sohn und nicht als Messias anerkennen. Franziskus geht da noch viel weiter, weil er Jesus Christus noch nicht öffentlich als Gottes Sohn bestätigt hat. So wird der Glaube zur Makulatur und schreckt viele ab und kommt dabei den Kirchenfeinden zu Hilfe. Es ist ein Trauerspiel, dass wir heute erleben und niemand kann helfen und Gott läßt es zu, denn er hat andere Pläne.
Joachim-Anna
Katholischer Widerstand@ Terminus "richtig anwenden" hieße dann aber auch nach unserem christlichen Verständnis, dass Jakob seinen Vater betrogen hatte und mit einer Lüge sich den Erstgeburtssegen erschlich, wobei das Linsengericht immer der Aufhänger ist. Einmal logisch hinterfragt: wie kann Esau sich vom Vater den Erstgeburtssegen holen, wenn er ihn bereits verkauft hatte und wie kann er …More
Katholischer Widerstand@ Terminus "richtig anwenden" hieße dann aber auch nach unserem christlichen Verständnis, dass Jakob seinen Vater betrogen hatte und mit einer Lüge sich den Erstgeburtssegen erschlich, wobei das Linsengericht immer der Aufhänger ist. Einmal logisch hinterfragt: wie kann Esau sich vom Vater den Erstgeburtssegen holen, wenn er ihn bereits verkauft hatte und wie kann er dann bemerken, dass sein Bruder ihn schon zweimal betrogen hatte? Da sehe ich einen Widerspruch, zumal Hinterhältigkeit, gepaart mit Schläue, keine Tugenden sind, die Gott so akzeptiert. Vielmehr sehe ich in der Aussage Isaaks die Korrektur und Gerechtigkeit Gottes.: "Es wird einmal geschehen, dass du sein Joch von deinem Halse reißen wirst".