Clicks1.3K
Monty Python Kirche: Synode über die synodale Synodalität der Synoden Monty Python Kirche. Vertreter des Vatikans lieferten am Dienstag bei einer Pressekonferenz zur bevorstehenden Bischofssynode …More
Monty Python Kirche: Synode über die synodale Synodalität der Synoden

Monty Python Kirche. Vertreter des Vatikans lieferten am Dienstag bei einer Pressekonferenz zur bevorstehenden Bischofssynode über Synodalität auf direkte Fragen ausweichende Antworten. Ein Journalist bat um eine „präzise und prägnante Definition“ von Synodalität. Darauf meinte Myriam Wijlens, eine Kirchenrechtlerin an der Universität Erfurt, dass es eine „Ungerechtigkeit“ gegenüber dem Konzept der Synodalität wäre, es vor dem synodalen Prozess zu definieren. In blumiger Sprache beschriebe Wijlens Synodalität als eine Blume, die erst dann beschrieben werden könne, wenn sie die Chance hatte, zu blühen.

Wahr ist: Frauen dominieren jede Pfarrei

Frauen. Auf die Frage, ob Frauen ein Stimmrecht in der Bischofssynode erhalten würden, antworteten Kardinal Mario Grech, der Generalsekretär der Bischofssynode, ausweichend negativ. Frauen könnten auf der diözesanen Ebene teilnehmen. Das Ziel des synodalen Prozesses sei ein Konsens. Das Stimmrecht für Frauen lasse ihn nicht kalt. Aber es komme nicht auf das Abstimmen an, denn der Heilige Geist setze auf "Harmonie und Übereinstimmung", mystifizierte er. Grechs Antwort impliziert, dass katholische Stimmen, die vom bereits vor der Synode festgelegten Franziskus-Partei-Konsens abweichen, plattgemacht werden.

Franziskus vermeidet seit Jahren echte synodale Treffen mit seinen Kardinälen

Zehn thematische Kerne. Die sogenannten „zehn thematischen Kerne“ des Synodenprozesses sind wage und nichtssagend. Sie lauten in Wischiwaschi-Prosa: „Die Weggefährten“, „Zuhören“, „Das Wort ergreifen“, „Feiern“, „Mitverantwortung in der Sendung“, „In der Kirche und in der Gesellschaft Dialog führen“, „Mit den anderen christlichen Konfessionen“, „Autorität und Teilnahme“, „Unterscheiden und Entscheiden“ und „Sich in der Synodalität bilden“. Die Wortstatistik des Vorbereitungsdokuments zeigt, dass für die Kirche relevante Inhalte abwesend sind. Beichte, letzte Dinge, Muttergottes, die Heiligen, der Rosenkranz und Abtreibung sind kein Thema. Die Sünde kommt einmal vor. Das Thema Eucharistie kann man je nach Zählung zwei bis vier Mal finden. Verschiedene Wortformen von „Synode“ dominieren und kommen insgesamt 77-mal vor.

Jetzt kommt der Synodenfrühling

Synodenfrühling. Das Vorbereitungsdokument meint, dass wir uns – Zitat: „in einem entscheidenden Übergang der Kirche“ befinden würden und hegt nach dem von oben gewollten Niedergang der letzten Jahrzehnte die Hoffnung, dass die Erfahrung des synodalen Prozesses – kein Witz, sondern Zitat -: „einen neuen Frühling bringen wird“.

Chaos-Strategie

Chaos-Stragegie. Der Kirchenrechtler Ed Condon stellt fest, dass der synodale Prozess gemacht wurde, um Dokumente zu erstellen, die der katholischen Lehre widersprechen. Es gebe keine Leitlinien, in deren Grenzen man sich bewegen müsse. Der Publizist Phil Lawler meint, dass der unorganisierte Prozess der Synoden-Beratungen ein Durcheinander von Meinungen und Empfehlungen produzieren wird. Wahrscheinlich ist, dass das Chaos gezielt produziert wird, um den Glauben der Kirche noch weiter zu untergraben, während der Vatikan mit rigiden Gesetzen gegen alles vorgeht, was katholisch ist.
alfredus
@Carlus Wenn ihr Bischöfe nicht handelt ... ! ? Sie werden nicht handeln, denn die Spitze der Bischofskonferenz hat sie alle im Sack ! Selbst ein gläubiger Bischof wird, sobald er die Bischofskonferenz betritt, geistig umgewendet. Selbst ein Bischof der anderer und somit gläubiger Ansicht ist, traut sich nicht aufzustehen, denn seine Mitbrüder würden ihn, wie schon einige Mitbrüder vor ihm, …More
@Carlus Wenn ihr Bischöfe nicht handelt ... ! ? Sie werden nicht handeln, denn die Spitze der Bischofskonferenz hat sie alle im Sack ! Selbst ein gläubiger Bischof wird, sobald er die Bischofskonferenz betritt, geistig umgewendet. Selbst ein Bischof der anderer und somit gläubiger Ansicht ist, traut sich nicht aufzustehen, denn seine Mitbrüder würden ihn, wie schon einige Mitbrüder vor ihm, totbeißen !
Carlus
Was sol das werden? Das angebliche Konzil hat der Amtskirche, der Nachäfferkirche Besetzter Raum das Fundament geraubt. Die Synodalen Gruppen und deren Geist zeigt in der satanischen Wahrheit der Kirche und Welt den gesamten Flurschaden.
Erklärt nun öffentlich das Schisma und unterwerft das gesamte Lügengebäude von Besetzter Raum dem Anathem, darum bitte ich alle der Kirche treu geblieben …More
Was sol das werden? Das angebliche Konzil hat der Amtskirche, der Nachäfferkirche Besetzter Raum das Fundament geraubt. Die Synodalen Gruppen und deren Geist zeigt in der satanischen Wahrheit der Kirche und Welt den gesamten Flurschaden.
Erklärt nun öffentlich das Schisma und unterwerft das gesamte Lügengebäude von Besetzter Raum dem Anathem, darum bitte ich alle der Kirche treu geblieben Bischöfe. Das sind nicht viele, aber es würde reichen.
Handelt ihr nicht als erste, dann handelt Bergoglio zuerst, das ist aber dann vorab ein Schaden für die Heilige Mutter Kirche.
alfredus
Die Finsternisse zur Zeit Jesu mußten durch das Auferstehungs-Licht Jesu weichen ! Die Finsternisse in unserer Zeit fangen erst richtig an und werden durch unsere Bischöfe und Glaubenswächter, stetig durch weitere Nebel verstärkt ! Der synodale Weg soll es bringen und mit einem neuen konfusen Frühling die Kirchen füllen ... ! Nicht Gott und der Glaube sind das Thema, sondern das Zuhören,More
Die Finsternisse zur Zeit Jesu mußten durch das Auferstehungs-Licht Jesu weichen ! Die Finsternisse in unserer Zeit fangen erst richtig an und werden durch unsere Bischöfe und Glaubenswächter, stetig durch weitere Nebel verstärkt ! Der synodale Weg soll es bringen und mit einem neuen konfusen Frühling die Kirchen füllen ... ! Nicht Gott und der Glaube sind das Thema, sondern das Zuhören, sich Einbringen und das Glauben Gestalten ! Als wenn nicht schon die Laien-Gremien ihren Unglauben und ihren Zeitgeist in die Kirche einbringen würden !
elisabethvonthüringen
Gebet am Freitag
Es sind Finsternisse entstanden, als die Juden den Herrn Jesus gekreuzigt hatten. Und um die neunte Stunde rief der Herr Jesus mit lauter Stimme: „Mein Gott! Mein Gott! Warum hast Du mich verlassen?“ Und mit geneigtem Haupte gab Er Seinen Geist auf.
Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich;
denn durch Dein heiliges Kreuz hast Du die ganze Welt erlöst.
Waagerl
Monty Python Kirche. Vertreter des Vatikans lieferten am Dienstag bei einer Pressekonferenz zur bevorstehenden Bischofssynode über Synodalität auf direkte Fragen ausweichende Antworten. Ein Journalist bat um eine „präzise und prägnante Definition“ von Synodalität. Darauf meinte Myriam Wijlens, eine Kirchenrechtlerin an der Universität Erfurt, dass es eine „Ungerechtigkeit“ gegenüber dem Konzept …More
Monty Python Kirche. Vertreter des Vatikans lieferten am Dienstag bei einer Pressekonferenz zur bevorstehenden Bischofssynode über Synodalität auf direkte Fragen ausweichende Antworten. Ein Journalist bat um eine „präzise und prägnante Definition“ von Synodalität. Darauf meinte Myriam Wijlens, eine Kirchenrechtlerin an der Universität Erfurt, dass es eine „Ungerechtigkeit“ gegenüber dem Konzept der Synodalität wäre, es vor dem synodalen Prozess zu definieren. In blumiger Sprache beschriebe Wijlens Synodalität als eine Blume, die erst dann beschrieben werden könne, wenn sie die Chance hatte, zu blühen. Zitat Ende

Wie war das mit dem Hintertürchen offen halten? Kommt uns doch sehr bekannt vor. Zweites Vatikanisches Konzil!

Keiner weiß was er soll, aber (fast) alle machen mit
😂 🤪
Escorial
Synodaler Weg ist der Sündanalweg...hier passen die Worte Mariens in La Salette über die modernen Theologen: "...irrende Sterne und Kloaken der Unreinheit....!"
Kirchen-Kater
Es ist der komplette Irrsinn ausgebrochen.
Dagegen waren selbst Sozialismus und Kommunismus ein halbwegs seriöser Irrtum.
Escorial
Escorial
"Der Wunderheiler Bergoglio"
Kirchen-Kater
Traurig, und leider doch so sehr zutreffend.
alfredus
Der synodale Prozess ist ein Weg in das Unverbindliche ... ! Hier lassen sich die Bischöfe von Zeit-Theologen und Laien an der Nase herum führen, so wie Zirkusbären hinter ihren Herrchen hertrotten. Dieser der Zeit entsprechende Dialog ist ein letzter " Prozess gegen die Kirche " die vielen Modernisten und den Freimaurern zu katholisch ist. Genauso wie man beim Konzil in eine neue Zeit gehen …More
Der synodale Prozess ist ein Weg in das Unverbindliche ... ! Hier lassen sich die Bischöfe von Zeit-Theologen und Laien an der Nase herum führen, so wie Zirkusbären hinter ihren Herrchen hertrotten. Dieser der Zeit entsprechende Dialog ist ein letzter " Prozess gegen die Kirche " die vielen Modernisten und den Freimaurern zu katholisch ist. Genauso wie man beim Konzil in eine neue Zeit gehen wollte und bösen Schiffbruch erlitt, so ist es auch mit diesen neuen Weg der Worte und wie beim Konzil, ohne den Hl.Geist ... !
elisabethvonthüringen
Liebe zu Erotikautorin: Bischof gibt Amt auf

Ein in Spanien für seine konservativen Ansichten bekannter Bischof soll sein Amt Medienberichten zufolge niedergelegt haben, weil er sich in eine Autorin satanisch-erotischer Bücher verliebt hat.

Xavier Novell Goma war als Spezialist in Fragen der Teufelsaustreibung (Exorzismus) und wegen seines Widerstandes gegen Homosexualität, Sterbehilfe und …More
Liebe zu Erotikautorin: Bischof gibt Amt auf

Ein in Spanien für seine konservativen Ansichten bekannter Bischof soll sein Amt Medienberichten zufolge niedergelegt haben, weil er sich in eine Autorin satanisch-erotischer Bücher verliebt hat.

Xavier Novell Goma war als Spezialist in Fragen der Teufelsaustreibung (Exorzismus) und wegen seines Widerstandes gegen Homosexualität, Sterbehilfe und Abtreibungen sowie als Befürworter der Unabhängigkeit Kataloniens bekanntgeworden, wie spanische Medien berichteten.

Mehr dazu in religion.ORF.at
Klaus Elmar Müller
@elisabethvonthüringen Mitleid mit Novell! Einzelheiten nicht wichtig für mein Seelenleben.
alfredus
Bischof gibt Amt auf ... ? Das ist kein Wunder, wir leben in der Zeit der Dämonen und deshalb gefährlich ! Diese haben eine übernatürliche Kraft, die weit über der der Menschen steht und können deshalb aus einem treuen " Paulus " einen so bösen " Saulus " machen ! Nachdem das meiste Gottesvolk den Glauben verloren hat, greifen die Dämonen mehr und mehr den Klerus an. Da diese bequem und lau …More
Bischof gibt Amt auf ... ? Das ist kein Wunder, wir leben in der Zeit der Dämonen und deshalb gefährlich ! Diese haben eine übernatürliche Kraft, die weit über der der Menschen steht und können deshalb aus einem treuen " Paulus " einen so bösen " Saulus " machen ! Nachdem das meiste Gottesvolk den Glauben verloren hat, greifen die Dämonen mehr und mehr den Klerus an. Da diese bequem und lau geworden sind, haben die Dämonen ein leichtes Spiel ... !