Heilwasser
1261.5K

Viele wissen nicht, dass alle Menschen von Adam und Eva abstammen

Viele wissen nicht, dass alle Menschen von Adam und Eva abstammen Zuletzt hat Pius XII. im sog. Monogenismusstreit die Sache klargestellt: Alle Menschen stammen von Adam und Eva ab. Die Erschaffun…
CollarUri
Neuste Ausgrabungen in verschiedenen Ländern belegen, dass die Kultur- und Entstehungsgeschichte der Kommunikation komplett neu geschrieben werden muss.

Nachdem russische Wissenschaftler im letzten Jahr bis zu einer Tiefe von 100 m gegraben hatten, fanden sie Spuren einer Kupferleitung, die auf ein Alter von 1000 Jahren datiert wurde und kamen zu dem Schluss, dass ihre Vorfahren schon vor …More
Neuste Ausgrabungen in verschiedenen Ländern belegen, dass die Kultur- und Entstehungsgeschichte der Kommunikation komplett neu geschrieben werden muss.

Nachdem russische Wissenschaftler im letzten Jahr bis zu einer Tiefe von 100 m gegraben hatten, fanden sie Spuren einer Kupferleitung, die auf ein Alter von 1000 Jahren datiert wurde und kamen zu dem Schluss, dass ihre Vorfahren schon vor tausend Jahren ein funktionierendes Telefonnetz hatten.

Um nicht abgehängt zu werden, gruben in den folgenden Wochen amerikanische Wissenschaftler auf eine Tiefe von 200 m. Daraufhin war in den amerikanischen Zeitungen zu lesen:
"US-Wissenschaftler haben in 2000 Jahre alten Erdschichten Spuren eines Glasfaserkabels gefunden. Daraus ist zu schließen, dass in Amerika bereits 1000 Jahre vor den Russen hochtechnologische digitale Telefonie zum Standard gehörte."

Eine Woche später berichtete eine bayerische Zeitung: "Nachdem sie im Inntal bis auf eine Tiefe von 800 m vorgedrungen waren, haben bayerische Wissenschaftler absolut nichts gefunden. Dies lässt den Schluss zu, dass unsere bayerischen Vorfahren bereits vor 5000 Jahren eine drahtlose Mobilfunktechnologie nutzten - Handys."
Heilwasser
Haha, und ich habe nirgends gegraben und komme zu dem Schluss: dass ich lieber oberirdisch telefoniere. 😎
LeoStratz
Ist die Erde ein junger Planet? - Dr. Roger Liebi

www.youtube.com/watch
Heilwasser
Da haben wir's! Danke für das sehr lehrreiche Video.
Aquila
LeoStratz Doch, Dinosaurier-Knochenfunde gibt es! Z.B. fand der Forscher Mark Armitage vor einigen Jahren bei Ausgrabungen in Montana ein Dinosaurierfossil, dazu noch (und das war eine Sensation) weiches Gewebe!!!
Heilwasser
@Aquila Beweis?
Heilwasser
@Aquila Fossilien sind übrigens wieder Beweise für die Sintflut.
CollarUri
@Heilwasser
Sie schreiben über die Länge der Schöpfungstage:
>>Das werden wir nicht herausfinden ohne eine Zusatzoffenbarung<<. Da haben Sie Recht. Allerdings sagen Sie nachher, es sei >>so<< geschehen.
Sehen Sie hier etwa kein Problem?
Sie sagen, Fakt ist, es ist "so" geschehen; dabei geben Sie im selben Atemzug zu, dass Sie nicht wissen, wie es geschehen ist.
Klar wird derjenige Schöpfungstag,…More
@Heilwasser
Sie schreiben über die Länge der Schöpfungstage:
>>Das werden wir nicht herausfinden ohne eine Zusatzoffenbarung<<. Da haben Sie Recht. Allerdings sagen Sie nachher, es sei >>so<< geschehen.
Sehen Sie hier etwa kein Problem?
Sie sagen, Fakt ist, es ist "so" geschehen; dabei geben Sie im selben Atemzug zu, dass Sie nicht wissen, wie es geschehen ist.
Klar wird derjenige Schöpfungstag, an dem der Tag erschaffen wurde, nach menschlichem Ermessen kein Tag im Sinne des heutigen Tages mit seinen 24 Stunden gewesen sein. Um das einzusehen, hat Gott uns den Verstand gegeben.
Und wenn wir erst einmal einen solchen Zusammenhang begriffen haben, können wir uns auch durchaus mit Recht fragen, wie es mit den andern Fragen zur Genesis ist, etwa ob zur Zeit Noahs wirklich die ganze Welt im heutigen Sinn unter Wasser stand oder nicht eher die "Welt", wie sie in der Antike beschrieben wurde und allenfalls einen Teil Europas, einen Teil Asiens und evtl. noch einen Teil Afrikas, aber keineswegs den ganzen Globus erfasste?
Es wäre also möglich, dass die Antike Welt zwar ganz überschwemmt war, aber nicht der ganze Globus.
Im übrigen ist mit der Annahme, jeder stamme blutsmässig von Noah ab, sowie die Vermutung, Noah habe auch das Mammut und den Dactylosaurus an Bord gehabt, in naturwissenschaftlichem Sinn so weit hergeholt, dass auch ein Katholik wenigstens zeitweise zum Schluss kommen kann,
>>das werden wir nicht herausfinden ohne eine Zusatzoffenbarung<<.
Heilwasser
@CollarUri Die Bibel ist das Buch der Wahrheit, daher ist die Schöpfungsgeschichte so geschehen, wie es dasteht, wobei man aufpassen muss, welcher der 4 Schriftsinne zu verwenden ist. Bei den Schöpfungs"tagen" könnte es theoretisch sein, dass ein allegorischer Sinn vorliegt, doch wissenschaftlich bewiesen ist dies nicht. Und was die Erzählung über Noah angeht, da kann man sich ganz sicher sein, …More
@CollarUri Die Bibel ist das Buch der Wahrheit, daher ist die Schöpfungsgeschichte so geschehen, wie es dasteht, wobei man aufpassen muss, welcher der 4 Schriftsinne zu verwenden ist. Bei den Schöpfungs"tagen" könnte es theoretisch sein, dass ein allegorischer Sinn vorliegt, doch wissenschaftlich bewiesen ist dies nicht. Und was die Erzählung über Noah angeht, da kann man sich ganz sicher sein, weil die Bibel sagt, dass das Wasser die ganze Erde bedeckte und es heißt, dass es den Herrn "reute", den Menschen gemacht zu haben und weil es heißt, dass nur Noah und seine drei Söhne mit den Frauen, insgesamt 8 Personen, in der Arche waren und weil so genau darauf geachtet wird, dass von jedem genannten Tier zwei mitgenommen werden sollen. Die Flut und wie hoch sie stieg und wie lange sie dauerte, all das ist so konkret beschrieben, dass es hier sicher keine Möglichkeit der Andersauslegung gibt. Der Buchstabe ist hier eindeutig, nirgends zweideutig. Das kann nur eine reale Begebenheit gewesen sein. Außerdem spricht das NT davon, dass der Herr die Welt damals im Wasser gereinigt hat, jetzt kommt er im Feuer. Zudem wurde der Regenbogen in die Wolken als Zeichen dieses Bundes gesetzt, der bis heute sichtbar ist (auch wenn das manch einer wieder belächelt). Warum die Schöpfungstage nicht zwingend heutige 24h sein müssen: weil es nirgends steht und weil diese Tage schon "Tage" genannt sind, bevor die Sonne überhaupt erschaffen war. D.h. es liegt alles an der genauen Lesart der Bibel. Noah hatte sicher keine Dinosaurier dabei. Sicher nicht, weil diese erst im 17./18. Jahrhundert erfunden wurden, siehe unten das verlinkte Video zu den Dinosauriern. Die christliche Mystik lehrt absolut nirgends, dass es Dinosaurier gab. Und wissenschaftlich lässt sich die Theorie gut entlarven, siehe das gemeinte Video. Somit gibt es keinen Grund, daran zu glauben. Das wäre für mich Glaube+Wissenschaft.
CollarUri
>>dass das Wasser die ganze Erde bedeckte<<
Das heisst je nach Übersetzung:
"dass das Wasser das ganze Land bedeckte".
Ich versuche ehrlich, Sie zu verstehen, kann es aber nicht.
Heilwasser
@CollarUri In Gen 6ff steht überdeutlich, dass alle Wesen vom Erdboden verschwinden sollten: "alle Wesen, die Ich gemacht habe" (Gen 7,4) und die ganze Erzählung wiederholt vielfach, dass nur Noah und sein Anhang überlebten, sonst niemand. Dann heißt es noch, dass "alle Völker" der Erde von den Überlebenden der Arche abstammen. In der EÜ ist ständig von der ganzen Erde die Rede. Ich weiß nicht, …More
@CollarUri In Gen 6ff steht überdeutlich, dass alle Wesen vom Erdboden verschwinden sollten: "alle Wesen, die Ich gemacht habe" (Gen 7,4) und die ganze Erzählung wiederholt vielfach, dass nur Noah und sein Anhang überlebten, sonst niemand. Dann heißt es noch, dass "alle Völker" der Erde von den Überlebenden der Arche abstammen. In der EÜ ist ständig von der ganzen Erde die Rede. Ich weiß nicht, wo hier ein Problem liegen sollte. Es ist ganz klar, dass nur Noah und sein Anhang überlebt haben. ///"Die Flut auf der Erde dauerte vierzig Tage. Das Wasser stieg und hob die Arche immer höher über die Erde. Das Wasser schwoll an und stieg immer mehr auf der Erde, die Arche aber trieb auf dem Wasser dahin. .... Erde .... Da verendeten alle Wese aus Fleisch, die sich auf der Erde geregt hatten, Vögel, Vieh und sonstige Tiere, alles, wovon die Erde gewimmelt hatte, und auch alle Menschen. Alles, was auf der Erde durch die Nase Lebensgeist atmete, kam um. ....." (Gen 7,17ff)
LeoStratz
Die Mythochondrien sind eine Erbsequenz der DNA, die nur von der Frau weiter vererbt wird. Da diese Erbsequenz bei allen Menschen gleich ist, ist klar dass alle Menschen von ein und derselben Frau abstammen.
*Isu*
Das ist jetzt etwas arg vereinfacht ausgesagt, aber ja: de.wikipedia.org/wiki/Mitochondriale_Eva
Salzburger
"Mythochondrien" vielleicht, Mitochondrien werden jedenFalls auch von Männern weitergegeben. Und sie sind auch nicht "gleich" (ich gehöre z.B. zur Gruppe T2). Und schließlich zeigen sie z.B., dass einige unserer europäischen SteinzeitAhnen sich Neandertalerinnen nahmen - weshalb es zwar für den (angeblichen) "Homo sapiens" eine "UrEva" gibt, welche aber nicht UrMutter all unserer Ahnen war.
Die …More
"Mythochondrien" vielleicht, Mitochondrien werden jedenFalls auch von Männern weitergegeben. Und sie sind auch nicht "gleich" (ich gehöre z.B. zur Gruppe T2). Und schließlich zeigen sie z.B., dass einige unserer europäischen SteinzeitAhnen sich Neandertalerinnen nahmen - weshalb es zwar für den (angeblichen) "Homo sapiens" eine "UrEva" gibt, welche aber nicht UrMutter all unserer Ahnen war.
Die hier immer wiedergekehrte BeHauptung, man müsse den MonoGenismus unbedingt verteidigen, weil die ErbSünde gleichsam physisch vererbt würde, ist ohnehin krudester Materialismus (und ward z.B. vom KKK zurückgewiesen).
LeoStratz
Zitat aus obigen Link: "....Aufgrund des besonderen Baus der Spermien stammen alle Mitochondrien, sowohl bei Männern als auch bei Frauen, aus der Eizelle und tragen somit das mütterliche Genom....."
Neandertaler sind vor 40000 Jahren ausgestorben. Für mich ist es ein Rätsel wie sich Homo Sapiens mit Neantetaler vermischt hat, da man die Altersbestimmung der Mitochondrien auf ca. 7000 Jahren …More
Zitat aus obigen Link: "....Aufgrund des besonderen Baus der Spermien stammen alle Mitochondrien, sowohl bei Männern als auch bei Frauen, aus der Eizelle und tragen somit das mütterliche Genom....."
Neandertaler sind vor 40000 Jahren ausgestorben. Für mich ist es ein Rätsel wie sich Homo Sapiens mit Neantetaler vermischt hat, da man die Altersbestimmung der Mitochondrien auf ca. 7000 Jahren festgelegt hat. Dies würde in die biblische Chronolgie passen, was natürlich nicht sein darf, weil man in der modernen Wissenschaften keine Schöpfung zulassen will.
Heilwasser
@Salzburger Der Erbsündenmakel ist bei der Empfängnis mitgeliefert, da "gefallene" Menschen (beim Sündenfall: Adam u. Eva) keine "ungefallenen" Menschen hervorbringen können. Physisch äußert sich das sehr wohl in der gefallenen Natur des Menschen, der in Eden ursprünglich auf einer höheren Stufe war. Vorher hatte man z.B. eine fluoreszierende Galle, danach eine Schwarzgalle.
Heilwasser
Den Neandertaler gibt es genausowenig wie die Dinosaurier, die mittlerweile entmystifiziert sind, zumindest ist er nicht so alt wie behauptet.
LeoStratz
@Heilwasser Das ist neu für mich, Kann ich ein paar Links dafür bekommen. Im übrigen gibt es noch den Denisovamenschen, Soll der auch nicht existiert haben??
Heilwasser
@LeoStratz Gerne, das sehr aufschlussreiche Video: Dinosaurier gab es nie
Heilwasser
"Denisovamenschen": Für mich ganz klar: das AT zählt nur wenige tausend Jahre. Von daher kann man das alles völlig vergessen. Ich bin der festen Überzeugung, dass alle von Adam und Eva abstammen und im Besonderen auch von denen, die mit Noah in der Arche waren.
One more comment from Heilwasser
Heilwasser
Die Geschlechterreihen sind genau von Adam u. Eva ab angegeben bis Noah.
LeoStratz
@Heilwasser Ich bin überrascht, dass man so einfach alles auf Betrug reduzieren soll.
Ich weiß dass die Alterbestimmung durch die c14 Methode sehr fragwürdig ist, da die Menge von C14 in biologischem Material nicht in allen erdgeschichtlichen Perioden gleich war. Das weiß man inzwischen auch und versucht eine sogenannte °Feinabstimmung° zu machen.
Für mich etwas unglaubwürdig. Das ist alles so …More
@Heilwasser Ich bin überrascht, dass man so einfach alles auf Betrug reduzieren soll.
Ich weiß dass die Alterbestimmung durch die c14 Methode sehr fragwürdig ist, da die Menge von C14 in biologischem Material nicht in allen erdgeschichtlichen Perioden gleich war. Das weiß man inzwischen auch und versucht eine sogenannte °Feinabstimmung° zu machen.
Für mich etwas unglaubwürdig. Das ist alles so dummes Geschwätz wie dass CO2 in den gemessenen Konzentrationen in der Athmosphäre giftig sei. In einem Gärkeller kann die Konzentration vielleicht giftig werden. Kann sein dass die korrupten Politiker und "Wissentschafler" sich zuviel im Weinkeller aufhalten.
Heilwasser
@LeoStratz Man darf ruhig überrascht sein. Ich habe mich mit so einigen Methoden beschäftigt und bin eindeutig draufgekommen, dass man alle diese wiss. Methoden sehr leicht entmystifizieren kann. Ich glaube da gar nix mehr, was der Bibel widerspricht, denn diese behaupten mit abstrusen Hypothesen, der Bibel widersprechen zu können. Nicht mit mir. Ernst zu nehmende Wissenschaftler, die der Bibel …More
@LeoStratz Man darf ruhig überrascht sein. Ich habe mich mit so einigen Methoden beschäftigt und bin eindeutig draufgekommen, dass man alle diese wiss. Methoden sehr leicht entmystifizieren kann. Ich glaube da gar nix mehr, was der Bibel widerspricht, denn diese behaupten mit abstrusen Hypothesen, der Bibel widersprechen zu können. Nicht mit mir. Ernst zu nehmende Wissenschaftler, die der Bibel nachgeforscht haben, haben die Wahrheit bestätigt. Oder die, welche die archäologischen Angaben Emmericks bestätigt haben, das ist für mich sinnvolle Wissenschaft: Glaube + Wissenschaft. Alles andere nehm ich nimmer ernst. Auch gibt uns Hildegard v. Bingen ganz andere Hinweise zur Entstehung der Erde, was die Wissenschaftler heute noch nicht wissen.
Heilwasser
LeoStratz
@Salzburger Was hat denn die flache Erde zu tun mit dem Thema das Heilwasser und ich besprechen?????
Heilwasser
@Salzburger Keine Sorge, ich bin Anhänger von Glaube+Wissenschaft, wobei ich bei "Wissenschaft" erst einmal die mystische Wissenschaft befrage, z.B. die "eingegossene Wissenschaft" einer Maria v. Agreda, die Wissenschaft des Kreuzes sozusagen. Ich bin mir sicher, dass diese mit der Naturwissenschaft nur konform gehen kann. // Sie wollen vermutlich sagen: So einen Krampf wie die "flache-Erde-…More
@Salzburger Keine Sorge, ich bin Anhänger von Glaube+Wissenschaft, wobei ich bei "Wissenschaft" erst einmal die mystische Wissenschaft befrage, z.B. die "eingegossene Wissenschaft" einer Maria v. Agreda, die Wissenschaft des Kreuzes sozusagen. Ich bin mir sicher, dass diese mit der Naturwissenschaft nur konform gehen kann. // Sie wollen vermutlich sagen: So einen Krampf wie die "flache-Erde-Theorie" gibt es auch unter Christen. Die Erde ist sicher eine Kugel, zumal dies ganz eindeutig wissenschaftlich bewiesen ist, das Jesuskind immer mit einer Kugel erschienen ist, nie mit einer Scheibe und weil ich das ganz einfach erklären könnte: Wenn im Osten die Sonne aufgeht, müsste sie gleichzeitig auch bei uns im Westen aufgehen, doch es ist noch ein paar Stunden dunkel. Das alleine reicht schon aus, um zu beweisen, dass die Erde gekrümmt sein muss. Auch geben die original Bibeltexte das Wort "chug" (Kugel) wieder und es wird in der Bibel beschrieben, wie ein Kreis um die Wassertiefen gezogen wurde. Wenn dieser Kreis konsequent über die Erde gezogen wurde, kann die Erde, da der Kreis in die Tiefe ging, nur noch eine Kugel sein, niemals eine Scheibe. Die Scheibentheoretiker kommen also nur auf diese Theorie, weil die Bibelübersetzungen ungenau sind oder auch nicht richtig verstanden werden und weil es früher die Scheibentheorie einmal gab, die sich eher auf frühere Philosophen-Wissenschaftler bezieht als auf die Bibel.
Roland Wolf
@LeoStratz C14 wird nur zur Alterbestimmung bis etwa 55.000 Jahren eingesetzt da die Halbwertszeit danach die Menge an C14 unter die Nachweisgrenze drückt. Für die Bestimmung menschlicher Werke reicht das für gewöhnlich, sonst muss man sich am umliegenden Gestein und Zerfallsreihen wie Uran-Blei behelfen.

Die Entstehung von C14 mag in der Vergangenheit etwas anders gewesen sein, aber da wo wir …More
@LeoStratz C14 wird nur zur Alterbestimmung bis etwa 55.000 Jahren eingesetzt da die Halbwertszeit danach die Menge an C14 unter die Nachweisgrenze drückt. Für die Bestimmung menschlicher Werke reicht das für gewöhnlich, sonst muss man sich am umliegenden Gestein und Zerfallsreihen wie Uran-Blei behelfen.

Die Entstehung von C14 mag in der Vergangenheit etwas anders gewesen sein, aber da wo wir den Zerfall "eichen" können, z.B. mithilfe der Dendrochronologie fünktioniert das sehr gut.
Ein schnellerer Kerzzerfall in der Vergangenheit kann dagegen ob der Energiefreisetzung ausgeschlossen werden.

Der Film "Dinosaurier gibt es nicht" ist außerordentlich schlecht recherchiert, die Schlussfolgerungen mehr als nur ein wenig falsch. Also ja, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gab es den Neandertaler und auch die anderen Hominiden.
Heilwasser
Die C14-Methode ist der größte Unsinn überhaupt! Das ist einfach nur Rück-Berechnung mittels Zerfall. Und wer beweist uns dann bitte, wie die Beschaffenheit eines Staubkörnchens am Anfang der Erdzeit war? Niemand. Hier reicht doch keine Rückberechnung, sondern man müsste ein materielles Beweisstück des Zeitenanfangs der Erde besitzen und das haben wir nicht. Die C14-Methode taugt überhaupt nicht …More
Die C14-Methode ist der größte Unsinn überhaupt! Das ist einfach nur Rück-Berechnung mittels Zerfall. Und wer beweist uns dann bitte, wie die Beschaffenheit eines Staubkörnchens am Anfang der Erdzeit war? Niemand. Hier reicht doch keine Rückberechnung, sondern man müsste ein materielles Beweisstück des Zeitenanfangs der Erde besitzen und das haben wir nicht. Die C14-Methode taugt überhaupt nicht dazu, um den Anfang der Erdzeit zu berechnen. Der Dinosaurierfilm ist außerordentlich gut und lehrreich, nicht wie Herr Wolf behauptet. Das hat bei ihm Methode.
Salzburger
@Heilwasser Ihre "mystische Wissenschaft" wird gewöhnlich "Aberglaube" genannt.
Manche brauchen sowas halt.
Heilwasser
@Salzburger Der katholische Glaube ist der wissenschaftlichste überhaupt. Während es vielleicht den Eindruck macht, dass andere "wissenschaftlicher" seien, weil sie sich in unnötigen Details vertiefen, behält die christliche Wissenschaft die Detailtreue im Wesentlichen und darin ist sie den andern weit überlegen, was Wahrheit, Klugheit, Weisheit, Unterscheidung angeht. Katholischer Glaube wie …More
@Salzburger Der katholische Glaube ist der wissenschaftlichste überhaupt. Während es vielleicht den Eindruck macht, dass andere "wissenschaftlicher" seien, weil sie sich in unnötigen Details vertiefen, behält die christliche Wissenschaft die Detailtreue im Wesentlichen und darin ist sie den andern weit überlegen, was Wahrheit, Klugheit, Weisheit, Unterscheidung angeht. Katholischer Glaube wie die Mystik sind offenbart und daher so tief wahr.
LeoStratz
@Heilwasser
Knochen von Dinos findet man natürlich nicht mehr. Um die Versteinerungen der Knochen von der umgebenden Natur zu unterscheiden braucht man wohl viel Erfahrung.
www.youtube.com/watch
LeoStratz
@Roland Wolf

Die Behauptung, dass sich der heutige Mensch mit den Neanterthaler gekreuzt hat kann ich nicht nachvollziehen. Der Neanterthaler ist vor 40000 Jahren ausgestorben und die heutige Menschheit existiert seit ca. 6500 Jahren. Man behauptet zwar Neanterthaler DNA Sequenzen in unserer heutigen menschlichen DNA nachweisen zu können.(Vorallem bei Nordleuten und Asiaten) Wie das zustande …More
@Roland Wolf

Die Behauptung, dass sich der heutige Mensch mit den Neanterthaler gekreuzt hat kann ich nicht nachvollziehen. Der Neanterthaler ist vor 40000 Jahren ausgestorben und die heutige Menschheit existiert seit ca. 6500 Jahren. Man behauptet zwar Neanterthaler DNA Sequenzen in unserer heutigen menschlichen DNA nachweisen zu können.(Vorallem bei Nordleuten und Asiaten) Wie das zustande kam weiß ich nicht. Die unten aufgeführte Studie bezüglich des Alters von unserer Urmutter ist im angesehenen Nature Genetics veröffentlicht worden. Dieser Studie ist natürlich umgehend wiedersprochen worden. Nur der Wiederspruch war nicht so gut, als dass er in Nature Gentics veröffentlicht worden wäre.
www.youtube.com/watch
Salzburger
@Heilwasser Sie wissen ganz genau, daß Ihre kosmosophische "Weisheiten" von quasi keinem TheoLogen - auch keinem rechtgläubigen - geteilt worden ist, weil er mit TheoLogie eben nichts zu tun hat.
Heilwasser
@Salzburger Naja, wenn so manche zweifellos heilige Mystiker keine Theologen waren und wenn z.B. ein DDDr. Albert Drexel, Priester und selber Mystiker, als Herausgeber der Mystischen Stadt Gottes (Maria v. Agreda), ein Werk, das allein auf der Gabe der "eingegossenen Wissenschaft" beruht, aber von Kirchenvätern in den einzelnen Aussagen vielfach bestätigt wird, kein Theologe war, dann .... ja …More
@Salzburger Naja, wenn so manche zweifellos heilige Mystiker keine Theologen waren und wenn z.B. ein DDDr. Albert Drexel, Priester und selber Mystiker, als Herausgeber der Mystischen Stadt Gottes (Maria v. Agreda), ein Werk, das allein auf der Gabe der "eingegossenen Wissenschaft" beruht, aber von Kirchenvätern in den einzelnen Aussagen vielfach bestätigt wird, kein Theologe war, dann .... ja dann brauche ich die Zustimmung der andern auch nicht.
Salzburger
@Heilwasser Ihr hw. P.Drexel hatte TheoLogie studiert, aber nicht unterrichtet. Und nicht jede Mystikerin war intelligent genug, das GeSchaute zu verstehen.
Zeigen Sie mir, wo LehrAmt oder TheoLogen (gerade auch rechtglaeubige) diesen AberGlauben als Teil des christlichen Glaubens betrachten.
Heilwasser
@Salzburger Stimmt nicht! "Prof. DDDr. Drexel". Zur Info--->

Prof. Albert Drexel, 1889-1977, dreifacher Doktor; österreichischer Sprachwissenschaftler und Völkerkundler aus Hohenems/Vorarlberg.

Dritter unter fünf Priester- Brüdern, 1914 Priesterweihe, 1932 Privatausienz bei Pius XI., Dozent an der Päpstlichen Missionshochschule, später auch Experte für Rassenfragen am Vatikan.

Wichtigste spra…More
@Salzburger Stimmt nicht! "Prof. DDDr. Drexel". Zur Info--->

Prof. Albert Drexel, 1889-1977, dreifacher Doktor; österreichischer Sprachwissenschaftler und Völkerkundler aus Hohenems/Vorarlberg.

Dritter unter fünf Priester- Brüdern, 1914 Priesterweihe, 1932 Privatausienz bei Pius XI., Dozent an der Päpstlichen Missionshochschule, später auch Experte für Rassenfragen am Vatikan.

Wichtigste sprachwissenschaftliche Werke:
«Gliederung der afrikanischen Sprachen», «Atlas Linquisticus», «System einer Philosophie der Sprache», «Die indogermanischen Sprachen», «Völker der Erde» - ein Werk, das seine Flucht vor dem Nationalsozialisten und ein langjähriges Exil in Lichtenstein unabdingbar machte.

Theologische Werke: «Religionswissenschaft: Religionsphilosophie, Religionsgeschichte», «Grundriß der Religionswissenschaft», «Probleme des Christentums», «Ein neuer Prophet?» Teilhard de Chardin. Analyse einer Ideologie, «Katholisches Glaubensbuch», «Vom Sinn des Lebens», «Geheimnis der Ewigkeit», «Gott - Erlösung - Ewigkeit», «Religion - Glaube - Kirche», «Aszese und Mystik».

Dramen: «Die Heilige Passion» - Passionsspiel, «Abel» - Drama einer Familie, «Jeremias» - Tragödie eines Volkes, «Emmanuel» - Mysterium der Weihnacht, «Magdalena» - Drama einer Seele, «Franziskus» - geschichtliches Drama, «Der Retter Roms» (Pius XII.) - Geschichtliches Drama.

Albert Drexel -
Wissenschaftler und Mystiker,
Prophet und Dulder!
Salzburger
Da steht nirgends, dass der einzige, den Sie überhaupt aufbieten können, auch TheoLogie unterrichtete. Eher Linguistik.
Heilwasser
@Salzburger Der Kindergarten ist bei mir verkehrt, ok?
Heilwasser
@Salzburger Religionswissenschaft dürfte doch ziemlich theologisch sein und als Priester wird er wohl den Auftrag Jesu zur Verkündigung der Gottrede haben und als Mystiker hat er dies vorzüglich getan, aber hier ham's was Nichttheologisches, wenn Ihnen das mehr zusagt: Wer kennt sich aus: Von wem stammt dieser Spruch?
Salzburger
Dass Ihre grosse Hoffnung ein Buch zur ReligionsWiss. schrieb, heißt nicht, dass Er diese unterrichte. Aber wie gesagt: 1 einziger würde Ihr Kraut auch nicht fetter machen.
Heilwasser
@Salzburger Die Liste der Heiligen, die Sie noch vergessen haben, sparen wir uns dann einfach, denn Sie essen Ihr Kraut ja anders, wie wir bereits wissen. 🥱
Salzburger
@Heilwasser Na, welche Heiligen denn? Oder nennen Sie mir von mir aus statt anerkannter TheoLogen irgendein kirchliches Dokument, das Ihren unwissenschaftlichen Materialismus&Positivismus teilt.
Heilwasser
@Salzburger Lesen Sie Ambrosius, lesen Sie Augustinus oder Hildegard zur Schöpfung oder sonst irgendeinen Heiligen, aber ich befürchte, die sind Ihnen sowieso zu "platonisch" oder zumindest wissenschaftlicherseits eher unangenehm. Ich hab keine Lust mehr auf Ihren Krautsalat.
Heilwasser
@Salzburger Oder sagen Sie mal, welche konkrete "wissenschaftliche" Aussage Sie denn gerne anbieten möchten. Bisher lese ich nur Kindergartenkritik. Werden Sie doch mal wissenschaftlich.
Salzburger
@Heilwasser "Meine" PLATON und Hl.AUGUSTINUS haben dann&wann en passant irgendwelche Theorien zu MatheMatik oder Physik in den Raum geworfen - allerdings schon auf wesentlich höherem Niveau -, aber als Geistige selbstredend, ohne das mit MetaPhysik zu vermischen oder sich dafür näher zu interessieren.
Salzburger
"Oder sagen Sie mal, welche konkrete "wissenschaftliche" Aussage Sie denn gerne anbieten möchten. Bisher lese ich nur Kindergartenkritik. Werden Sie doch mal wissenschaftlich.":
Ja, dann sage ich's: Ich habe mich jahrelang mit oben genanntem Thema beschäftigt, ganze JahrJänge von AmericanJournalHumanGenetics/AJHG (also kein populärwiss. Zeugs a la GEO) gelesen, oder andere wiss. ZeitSchriften …More
"Oder sagen Sie mal, welche konkrete "wissenschaftliche" Aussage Sie denn gerne anbieten möchten. Bisher lese ich nur Kindergartenkritik. Werden Sie doch mal wissenschaftlich.":
Ja, dann sage ich's: Ich habe mich jahrelang mit oben genanntem Thema beschäftigt, ganze JahrJänge von AmericanJournalHumanGenetics/AJHG (also kein populärwiss. Zeugs a la GEO) gelesen, oder andere wiss. ZeitSchriften wie PNAS, Nature, Science. Freilich auch die Bücher von L.L.CAVALLI-SFORZA, S.OPPENHEIMER, B.SYKES u.a.
Roland Wolf
@LeoStratz Die in dem Video unterstellete Mutationsrate wird nirgendwo sonst gefunden, der Fehler wäre auch extrem hoch. Die ursprünglichen Sudien (Cann et al) hatten das Problem eine sehr kleine Studiengruppe unzersucht zu haben (147 Personen) Neuere Studien haben mehr Probanden untersucht und bessere Sequenzierungsmethoden zur Verfügung. Die grundlegenden Daten haben sich seither nicht mehr …More
@LeoStratz Die in dem Video unterstellete Mutationsrate wird nirgendwo sonst gefunden, der Fehler wäre auch extrem hoch. Die ursprünglichen Sudien (Cann et al) hatten das Problem eine sehr kleine Studiengruppe unzersucht zu haben (147 Personen) Neuere Studien haben mehr Probanden untersucht und bessere Sequenzierungsmethoden zur Verfügung. Die grundlegenden Daten haben sich seither nicht mehr wesentlich verschoben.

Die Daten pendeln sich seither auf 175.000 +/- 50.000 ein. Die Mutationsrate müsste so erheblich höher sein um eine Schöpfung vor 6000 Jahren zu erreichen das dies längst dokumentiert würde.
Dazu kommt das bei einer wörtlichen Auslegung der Bibel ein weiterer "Flaschehals" vor etwa 4000 Jahren zu finden sein müsste (Die Flut) Haben wir aber nicht.

Es gibt einen solchen Flaschenhals auf wenige tausend Menschen, das ist aber sehr viel länger her und vermutlich auf einen Vulkanausbruch zurückzuführen.

Eine Entstehung der Welt vor 6.000 Jahren wiederspricht so ziemlich allem was wir von Wissenschaft wissen. Wenn Sie sich selbst ein Bild machen wollen:

Die Universität Bonn hat Bohrkerne aus einem See der seit ca. 600.000 Jahren besteht. In dieser Zeit haben sich jedes Jahr gut unterscheidbare Ablagerungen gebildet die im Laufe der Jahre versteinert sind.
Wenn Sie fragen wird man Ihnen diese Kerne sicherlich zeigen, Sie können nachzählen:

www.archaeologie-online.de/…/klimakapriolen-…
de.wikipedia.org/wiki/Warve
Roland Wolf
@Heilwasser @LeoStratz Der Film "Dinosaurier gibt es nicht" der eine evolutionsbegeisterte Presse von 1840 beschreibt, Darwin aber erste 1858 publizierte, der Film?
Der behauptet das es keine Laienfunde von Fossilien gibt oder das in der Vergangenheit niemand solche Fossilien beschrieben hat?
www.steinkern.de/inhaltsangaben.html

Der Film der behauptet die Skelettfunde seien allesamt Produkt …More
@Heilwasser @LeoStratz Der Film "Dinosaurier gibt es nicht" der eine evolutionsbegeisterte Presse von 1840 beschreibt, Darwin aber erste 1858 publizierte, der Film?
Der behauptet das es keine Laienfunde von Fossilien gibt oder das in der Vergangenheit niemand solche Fossilien beschrieben hat?
www.steinkern.de/inhaltsangaben.html

Der Film der behauptet die Skelettfunde seien allesamt Produkt einer welt- und jahrhunderteumspannenden Verschwörung?

Der behauptet es sein kein vollständiges Skelett gefunden worden und die in den Museen seien allesamt manipuliert und verfälscht?

welt-der-wunder.s3.eu-central-1.amazonaws.com/…/Fossil_iStock-I…

Der ist voll super. Reiht sich ein in die Werke von Fips Asmussen und Hape Kerkerling.

Lieber Heilwasser: Dan Brown schreibt erfundene Unterhaltungsliteratur, keine Dokumentationen.
Heilwasser
@Salzburger DDDr. Drexel ist als Religionswissenschaftler, Sprach- und Völkerkundler unter diesem Thema exakt der Richtige. Frühe Sprachen, frühere Völker, Entstehung der Religionen. Genau das richtige Thema, schon bemerkt?
Heilwasser
@Roland Wolf Fossilien könnten ein hervorragender Hinweis auf die Sintflut sein, schon bedacht? Fossilien gibt es genug, das bestreitet doch niemand. Außerdem ist der Film über die Dinosaurier weitgehend hervorragend, da gibt es keinen Zweifel. Zeigen Sie mir doch den Ausgrabungsbeweis auch nur eines einzigen vollständigen Dinosauriers von der Größe, wie sie in den Museen herumgeistern. Zur …More
@Roland Wolf Fossilien könnten ein hervorragender Hinweis auf die Sintflut sein, schon bedacht? Fossilien gibt es genug, das bestreitet doch niemand. Außerdem ist der Film über die Dinosaurier weitgehend hervorragend, da gibt es keinen Zweifel. Zeigen Sie mir doch den Ausgrabungsbeweis auch nur eines einzigen vollständigen Dinosauriers von der Größe, wie sie in den Museen herumgeistern. Zur Info: in China gibt es eine Firma, die Knochenmasse künstlich herstellt. Die Dinosaurier hat es nie gegeben!
Roland Wolf
@Heilwasser Wären die Fossilien durch die Flut entstanden wäre diese nach Gewicht geschichtet. Dies ist jedoch nicht der Fall statt dessen nach Erdaltern. Ich habe der Post auf die Sie geantwortet haben das Foto eben eines solchen kompletten Fossils beigefügt. Sie sollten es sich mal ansehen.
Heilwasser
@Roland Wolf Wo haben Sie denn die Aussagen über die Fossilien her? Erdalter passen halt besser in Ihre Ideologie hinein, aber die ganzen historischen Beweise wollen nicht recht über 3000 Jahre v. Chr. hinausreichen. Das Foto hatte ich gesehen. Was unterscheidet es großartig von einem Hund oder einem Känguruh oder ähnlichem? Das ist doch kein Millionen von Jahren alter Dinosaurier!!!
Heilwasser
Ach ja, @Roland Wolf, wenn Sie schon von Fips Asmussen reden: Zeichentrickfilme wie die Feuersteins sind genau die Kategorie, welche übrigens Ihre Theorien stützen. Das sollte Ihnen zu denken geben.
Roland Wolf
@Heilwasser Eine weltumfassende Flut hätte zwei Dinge hinterlassen müssen: Eine einzige, sehr mächtige, Sedimentschicht in der die Fossilien nach spzoifiscchem Gewicht geschichtet sind. Wir finden jedoch Sedimentgestein mit vielen Lagen die in langen Zeitläufen angewachsen sind. Auch sind die vorhandenen Fossilen eben nicht nach Gewicht geschichtet, sondern nach Alter.

So sieht Sedimentgestein …More
@Heilwasser Eine weltumfassende Flut hätte zwei Dinge hinterlassen müssen: Eine einzige, sehr mächtige, Sedimentschicht in der die Fossilien nach spzoifiscchem Gewicht geschichtet sind. Wir finden jedoch Sedimentgestein mit vielen Lagen die in langen Zeitläufen angewachsen sind. Auch sind die vorhandenen Fossilen eben nicht nach Gewicht geschichtet, sondern nach Alter.

So sieht Sedimentgestein aus, eine einzige, mächtige Schicht ist nicht darunter:

thumbs.dreamstime.com/z/sedimentgestein…

Die Fossilien finden sich weltweit in einer völlig anderen Anordnung als wir dies bei einer Flut erwarten können:

www.cgg-online.de/…/RegelFossilabl.…

Und ja, das Alter von Gestein lässt sich hervorragend anhand von Zerfallsreihen bestimmen. Z.T lässt sich dies noch durch Warven u.ä. abgleichen.

www.geology.wisc.edu/…/Wilde2001Nature…

"Ideologie": Entweder ist das der etwas ungelenke Versuch einer Beleidigung oder Sie sollten versuchen die Welt durch eine andere als Ihre Brille zu sehen. Wissenschaft ist nicht ideologie- sonder faktengebunden. Und bislang haben Sie keinen einzigen Fakt der Ihre Sicht der Dinge unterstützt.

Was das Fossil angeht: Wenn Sie es ernst meinen das dies ein Kängeru oder ein Hund sein könnte erklärt das vieleicht warum Sie diesen "Film" ernst nehmen. Die einzelnen Phylae (Familien) der Tiere werden unter anderem durch Skelettmerkmale voneinander abgegrenzt. So ist die Unterscheidung der Amphibien und der Reptilien durch die unterschiedliche Ausbildung von Becken und Beinen möglich. Bei den Therapoden ist es die Knochenstruktur u.ä.

Genau hier ist schon der erste Fehler des Films: Die Forscher des 19 Jhd. haben die Dinosaurier nicht erfunden. Sie fanden Fossilien die sich in keine bekannte Phylae einordnen konnten und führten daher eine neue ein.
Ein Dinosaurierskelett hat eine ganze Reihe von Merkmalen die von anderen Lebewesen abheben:

de.wikipedia.org/wiki/Dinosaurier

Und nein, die Feuersteins hatten Dinosaurier und Menschen zur selben Zeit. Außerhalb von Comics behaupten dies nur Betrüger wie Kent Hovind.
Heilwasser
@Roland Wolf Ist schon amüsant, was bei Ihnen immer alles "sein müsste" dass etwas stimmig sei. Es gibt viele Hinweise auf die Sintflut, aber die interessieren Sie nicht. So sieht die Sachlage aus. Es gibt historisch sogar sehr viele Hinweise, wenn man die Entwicklung der Völker mal genau unter die Lupe nimmt, die allesamt nicht über 3000 Jahre v. Chr. hinausgehen. Man kann mal eine Sprachanalys…More
@Roland Wolf Ist schon amüsant, was bei Ihnen immer alles "sein müsste" dass etwas stimmig sei. Es gibt viele Hinweise auf die Sintflut, aber die interessieren Sie nicht. So sieht die Sachlage aus. Es gibt historisch sogar sehr viele Hinweise, wenn man die Entwicklung der Völker mal genau unter die Lupe nimmt, die allesamt nicht über 3000 Jahre v. Chr. hinausgehen. Man kann mal eine Sprachanalyse und eine Völkeranalyse machen und dann kommt man um dieses Datum nicht herum. Die ganze Sache mit den Dinosauriern, die vor Millionen von Jahren gelebt haben sollen, ist wissenschaftlich gesehen völliger Humbug, aber total! Die Einordnung der gefundenen Knochen ist völlig willkürlich und hat mit der Realität null komma null Prozent zu tun! Falls es auch nur irgendwie wahrscheinlicher sein sollte, dass Dinosaurierknochen Millionen von Jahren alt sind als dass die gefundenen Tierknochen, die man einfach als Dinsaurierknochen deklariert hat, nur wenige tausend Jahre alt sind, dann zeigen Sie mir den Beweis, aber den können Sie niemals erbringen, da es 1. keinen einzigen schlüssigen wissenschaftlichen Beweis für solche alte Knochen gibt (weil das auch gar nicht sein kann) 2. geschweige denn hat man jemals einen ganzen Dinosaurier der Größe wie sie massenweise in den Museen ausgestellt sind, gefunden, auch Sie nicht Herr Wolf! Und 3. öffnen Sie mal ein Grab mit Knochen und schauen Sie, was nach wenigen Jahrzehnten davon noch übrig ist. Fossilien sind wissenschaftlich ein sehr guter Hinweis auf die Sintflut ob es Ihnen passt oder nicht. Informieren Sie sich mal richtig!
Heilwasser
@Roland Wolf Sie könnten sich ja den sehr guten Vortrag von Dr. Liebi anhören: Ein Muss ->Ist die Erde ein junger Planet? - Dr. Roger Liebi, den man deswegen sehr ernst nehmen könnte, weil er meiner Meinung nach zu den besten Bibelkennern unserer Zeit zählen dürfte. Und er benennt eine ganze Reihe der gängigsten wissenschaftlichen Behauptungen. Das sind schon top Beweise dabei, muss man ganz …More
@Roland Wolf Sie könnten sich ja den sehr guten Vortrag von Dr. Liebi anhören: Ein Muss ->Ist die Erde ein junger Planet? - Dr. Roger Liebi, den man deswegen sehr ernst nehmen könnte, weil er meiner Meinung nach zu den besten Bibelkennern unserer Zeit zählen dürfte. Und er benennt eine ganze Reihe der gängigsten wissenschaftlichen Behauptungen. Das sind schon top Beweise dabei, muss man ganz klar sagen. Das Video beweist eindeutig, dass die Zeitrechnung im Bereich der "Vorgeschichte" von der Wissenschaft nicht richtig bearbeitet wurde. Er zeigt genau auf, wie so einiges nicht zusammenpasst, was da an Hypothesen aufgestellt wurde. Die Bibel hingegen ist sehr genau. Es gibt da nur ganz geringfügige Unterschiede in den Übersetzungen, aber auf Millionen von Jahren kommt man da sicher nicht, weder bei Menschen, noch bei Tieren und auf Dinosaurier kommt man schon gar nicht. Erzählen Sie nicht immer von fehlenden Beweisen, wenn Sie die eindeutige Entlarvung der wissenschaftlichen Fehler nicht eingestehen können. Wissenschaftliche Fehlhypothesen verdienen eben nicht das Prädikat "wissenschaftlich". Es sind Fabeleien, sonst nichts.
Roland Wolf
@Heilwasser Das Sie erkennen wollen was wissenschaftlich ist, oder was ein wissenschaftlicher Humbug ist schon spannend. Praktisch jeder Ihrer Sätze macht sehr deutlich das Sie von Wissenschaft sehr wenig bis nichts verstehen.

Sie haben einfach einen Haufen von Behauptungen aufgestellt ohne dies in irgendeiner Weise zu belegen.

Genetische Studien Belegen das das Volk der Koi-San seit über 100.…More
@Heilwasser Das Sie erkennen wollen was wissenschaftlich ist, oder was ein wissenschaftlicher Humbug ist schon spannend. Praktisch jeder Ihrer Sätze macht sehr deutlich das Sie von Wissenschaft sehr wenig bis nichts verstehen.

Sie haben einfach einen Haufen von Behauptungen aufgestellt ohne dies in irgendeiner Weise zu belegen.

Genetische Studien Belegen das das Volk der Koi-San seit über 100.000 Jahren besteht:
www.morgenpost.de/…/Das-aelteste-Vo…

Ich habe mir aufgrund des Links von LeoStratz den Liebie zumindest zum Thema Erdalter bereits angeschaut.

Er behauptet das die Zerfallsraten nicht konstant sein müssen, die Astronomie beweist das Gegenteil.
Wir stehen nicht auf einem glühenden Gesteinsbrocken, also ist der Zerfall von Uran nicht signifikant schneller.
Offenbar unterscheidet der gute Dr. nicht zwischen U235 und U238 mit erheblich unterschiedlichen Halbwertszeiten.
Wer soll denn das ernst nehmen?
Cavendish
Alle Menschen aus jedem Winkel der Welt können miteinander Kinder bekommen - der klarste Beleg für die katholische Lehre der gemeinsamen Abstammung. Katholischen Rassismus gibt es nicht. Deshalb schmerzen die derzeitigen blindwütigen Attacken auf Denkmäler katholischer Missionare besonders.
*Isu*
Das könnte inhaltlich so aus der freikirchlichen Gemeinde stammen, in der ich gerade verkehrte und das gefällt mir an denen auch. (Damit man mich nicht missversteht, bin katholisch, hier aktuell allerdings in der absoluten Diaspora und die evangelische Staatskirche geht nun gar nicht.)
Salzburger
Aber die denken damit genauso materialistisch wie die, die offen ungläubig sind.
Auch der ganze EndZeit-Schmarrn - mich interessiert das SeelenHeil meiner Lieben und meiner selbst, das physische Ende der Welt an sich nicht!
Ischa
Isu: vor 40 Minuten angemelder und schon so indoktriniert, wie geht das?
*Isu*
Sie bringen da etwas durcheinander. War schon bibeltreu bevor ich hier landete. Also ehrlich, Ihre Vorstellung ist schon reichlich merkwürdig. Und gemein klingt es irgendwie auch.
Salzburger
@*Isu* Ihr "freikirchlich" bedeutet nichts anderes als: YankeeSekte - kleine, verlogene KrämerSeelen ohne Niveau, ohne Bildung, ohne Kultur - und somit auch ohne GOTT!
Und Protestanten sind auch nicht "bibeltreu".

P.scr.: Schön, daß Sie jetzt bei uns sind!
*Isu*
Salzburger, finde, realistisch trifft es da besser als materialistisch.
Cavendish
@Salzburger, aus einer Wahrheit wird woanders keine Unwahrheit, nur weil eine Aussage nicht ausschließlich im eigenen "Stall" verkündet wird. Wo Freikirchler recht haben, haben sie recht, wo sie unrecht haben, haben sie unrecht.
Gerti Harzl
@*Isu* Die Aufnahmeprüfung durch das immer sehr "nette" selbsternannte Empfangskomitee ist bestanden ;-)
Salzburger
@Cavendish Wenn Sie den Terminus "Freikirchler" verwenden, glauben Sie, daß es außerhalb der Hl.Kirche Heil gibt?
Zeigen Sie mir irgendeinen begnadeten Menschen, der diese verlogenen, GOTTlosen KrämerRatten je ertragen hätte!
Cavendish
@Salzburger, warum wählen Sie so hasserfüllte Worte ("verlogene, gottlose Krämerratten")? "Extra ecclesiam salus non est"gilt unverrückbar. Die spannende Frage ist, wo denn "Ecclesia" ist. Vergessen Sie bitte nicht die Worte des HERRN aus Mt. 18,20: "Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen" - und zwar nach dem alles bestimmenden Maßstab der Liebe (…More
@Salzburger, warum wählen Sie so hasserfüllte Worte ("verlogene, gottlose Krämerratten")? "Extra ecclesiam salus non est"gilt unverrückbar. Die spannende Frage ist, wo denn "Ecclesia" ist. Vergessen Sie bitte nicht die Worte des HERRN aus Mt. 18,20: "Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen" - und zwar nach dem alles bestimmenden Maßstab der Liebe (1 Kor. 13,13). Eines ist der HERR ganz sicher nicht: ein Bürokrat, der nur denjenigen hereinlässt, der an der richtigen Zimmertür klopft.
Salzburger
@Cavendish Weil es wahr ist, vgl. zu den PuritanerRatten KIERKEGAARD, NIETZSCHE, M.SCHELER, M.WEBER, W.SOMBART, E.VOEGELIN.
Salzburger
p.scr.: "Der Puritaner spricht von Gott - und denkt an Geld." (v.HOFMANNSTHAL)
Ischa
Herzlichen Glückwunsch, dass Sie mit diesem absurden Beitrag auf der Hauptseite gelandet sind!
*Isu*
Nur kein Neid ...
Ischa
Sorry, ich liebe das Forum. Aber mit Theologie hat es wenig zu tun, oder sehen Sie das anders?
Salzburger
Ja, leider ist es nur zu verständlich, daß so viele Satanisten&Zyniker dieses Forum besuchen - allzuviele hier entsprechen leider perfekt dem, was sich ein materialistischer Wissenschaftler unter einem Gläubigen, ein KonzilsKatholik unter einem Traditionalisten vorstellt.
Salzburger
... aber das kann uns in unserem Glauben nicht irremachen.
*Isu*
Wieso? Es ist doch gottlogisch, dass Er die Welt erschaffen hat. Gehören Sie auch zu den Trollen hier?
Salzburger
Daß ER die Welt erschaffen hat, darum geht's hier gar nicht, sondern um das Wie.
Sicher glaube ich auch (wie sogar die Deisten es noch taten), daß ER das tat, aber das genaue Wie interessiert nur den Wissenschaftler in mir, nicht den Gläubigen in mir. Letztlich kaum mehr als das Wetter oder was ein AfD/FPÖ/...-Politiker zu Covid19 oder irgendeinem Park mal sagte.
*Isu*
Wie ich schon sagte, stelle ich mir das lieber ganz real vor, anstatt wissenschaftlich theoretisch ...
Wissenschaft interessiert mich sogar sehr, nur taugen mir falsifizierbare Theorien nicht wirklich zum Glauben.
Salzburger
Glauben Sie, daß es den VerFassern der Bibel darauf ankam, ein naturwiss. korrektes LehrBuch der Physik&BioLogie zu schreiben? Oder nicht eher tiefsinnige Gleichnisse mit symbolischer BeDeutung?
Und den Schmarrn, den ZeitPunkt der ErSchaffung der Welt auszurechnen, unternahm m.W. erstmals ein anglikanischer "Bischof" der BarockZeit - nichts, was irgendeine Autorität hätte. (Und das Werk einer …More
Glauben Sie, daß es den VerFassern der Bibel darauf ankam, ein naturwiss. korrektes LehrBuch der Physik&BioLogie zu schreiben? Oder nicht eher tiefsinnige Gleichnisse mit symbolischer BeDeutung?
Und den Schmarrn, den ZeitPunkt der ErSchaffung der Welt auszurechnen, unternahm m.W. erstmals ein anglikanischer "Bischof" der BarockZeit - nichts, was irgendeine Autorität hätte. (Und das Werk einer Mystikerin ist sicher nicht "wissenschaftlich"; außerdem hatte - hoffentlich - gar nicht diese Mystikerin jene - falsche - EinGebung, sondern die NeuHerausgeber des Werkes.)
Bei aller Skepsis auch gegenüber der Wissenschaft - theoretisch hätte der Teufel alle Funde und GenDaten fälschen können - scheint es momentan klar zu sein, daß ein UrMann ("Adam") und ein UrWeib ("Eva") vor 200-300.000 Jahren lebten (Allerdings geht der Trend in der Wissenschaft neuerdings eher in Richtung PolyGenese; z.B. stammen ~5% des europäischen ErbGutes vom NeanderThaler.)
Heilwasser
@Salzburger An Weihnachten wird aus dem Römischen Martyrologium die Zahl 5199 vorgesungen. D.h. diese Zahl muss schon früher der Kirche offenbart worden sein. Ich bin sicher, die Geschichte in Eden hat 4fachen Sinn: literalen, allegorischen, anagogischen und moralischen. Und was nun den Literalsinn angeht: bin ich davon überzeugt, dass Adam und Eva genauso erschaffen wurden. Man kann jedes …More
@Salzburger An Weihnachten wird aus dem Römischen Martyrologium die Zahl 5199 vorgesungen. D.h. diese Zahl muss schon früher der Kirche offenbart worden sein. Ich bin sicher, die Geschichte in Eden hat 4fachen Sinn: literalen, allegorischen, anagogischen und moralischen. Und was nun den Literalsinn angeht: bin ich davon überzeugt, dass Adam und Eva genauso erschaffen wurden. Man kann jedes Detail der Schöpfungserzählung für bare Münze nehmen. Dann kommt es nur noch drauf an, welcher Sinn an jeder einzelnen Stelle vorliegt. Augustinus sagt z.B. nicht an jeder Bibelstelle kommen alle vier Schriftsinne gleichzeitig vor. So wissen wir also, wie wir mit den Schöpfungstagen umgehen müssen. Tatsache ist: dass sie als Schöpfungstage genannt sind. Ob diese Tage schon der Länge unserer Tage entsprochen haben, ist schwer zu sagen. Unmöglich ist es nicht. Aber in der Bibel heißt es auch: bei Gott ist 1 Tag wie 1000 Jahre. Die Bezeichnung "Tag" kann auch für ein Tagwerk stehen und somit für die lichtvolle Erschaffung innerhalb dieses Zeitraums. Das werden wir nicht herausfinden ohne eine Zusatzoffenbarung. Fakt ist aber: es ist so geschehen. Und bei der Erschaffung Adam und Evas kann man nicht herumdeuteln, da Christus am Holz des Kreuzes gestorben ist, um die Sünde am Holz der Erkenntnis von Gut und Böse zu sühnen. Die Erlösungstat ist viel zu bedeutungsschwer, als dass Eden nicht wortwörtlich geschehen sein könnte. ///Und was den Stand der menschlichen Naturwissenschaft angeht, bin ich mittlerweile ganz fest davon überzeugt, dass sie viel weniger weiß, als sie meint zu wissen, zumindest was genaue Daten angeht, die ich für völlig falsch halte. Die Kirche hatte schon recht, dass sie nicht dem "Positivismus" verfiel.
Heilwasser
Was Urmann und Urfrau angeht, die Geschlechterfolgen von Adam und Eva bis Noah sind genau angegeben, natürlich nur innerhalb gewisser auserwählter oder nennenswerter Persönlichkeiten des AT. Oft beruht die Nennung darauf, dass die Guten und die Bösen genannt werden sollen. Aber die Namen und die Jahresangaben sind bekannt. Da kann man nicht stark aus.
Salzburger
Sie verfielen leider einem unwissenschaftlichen Positivismus, wo Sie Mystik&Religion mit Wissenschaft vermischen, so als ob das das selbe Niveau wäre. (Ich vermute, dass Sie auch zu denen gehören, die hier weiß GOTT wie viele und welche Theorien zum CoronaVirus platzierten, weil das für Sie alles gleich wichtig ist wie GlaubensFragen.)
Wie geschrieben, interessiert einen gläubigen Menschen nicht,…More
Sie verfielen leider einem unwissenschaftlichen Positivismus, wo Sie Mystik&Religion mit Wissenschaft vermischen, so als ob das das selbe Niveau wäre. (Ich vermute, dass Sie auch zu denen gehören, die hier weiß GOTT wie viele und welche Theorien zum CoronaVirus platzierten, weil das für Sie alles gleich wichtig ist wie GlaubensFragen.)
Wie geschrieben, interessiert einen gläubigen Menschen nicht, wann die Welt wie geschaffen wurde.
*Isu*
Das interessiert einen Gläubigen sehr wohl. Und so fängt auch die Bibel an.
Salzburger
Sie werden sich's nicht vorstellen können - aber es soll Leute geben, für die der Glaube ein bißchen mehr ist als ein abergläubisches Amalgam von KosmoGonien, EndZeit-Spekulationen, VerschwörungsTheorien zu Covid19.
2 more comments from Heilwasser
Heilwasser
@Roland Wolf
Danke für die detaillierten Infos. Allerdings sieht man, dass an
gewissen Stellen eine Hypothese/Annahme vonnöten ist, auch
wenn diese aus menschlich wissenschaftlicher Sicht wahrscheinlich
sei.

Da würde ich mich lieber auf die Hl. Schrift verlassen. Die
Geschlechterfolgen sind in der Bibel genauestens genannt.
Die exakten Zahlen. Man weiß, wer wann gelebt hat. Man
weiß auch, …More
@Roland Wolf
Danke für die detaillierten Infos. Allerdings sieht man, dass an
gewissen Stellen eine Hypothese/Annahme vonnöten ist, auch
wenn diese aus menschlich wissenschaftlicher Sicht wahrscheinlich
sei.

Da würde ich mich lieber auf die Hl. Schrift verlassen. Die
Geschlechterfolgen sind in der Bibel genauestens genannt.
Die exakten Zahlen. Man weiß, wer wann gelebt hat. Man
weiß auch, wann die Sintflut war.

Anderer Vorschlag: Die Naturwissenschaftler müssten doch
das Datum der Sintflut mit ihren Methoden messen können.
Mögen die Wissenschaftler doch mal den zugrundeliegenden
hypothetischen Maßstab auf die biblische Zahl der Sintflut legen.
Dann wird man sicher sehen, wie Bibel und menschl. Wissenschaft zu-
sammenpasst.

Aber das will man nicht, obwohl man das leicht tun könnte.
Man könnte dann ohne weiteres weitere Zahlen der Bibel
überprüfen können. Das wäre überhaupt kein Problem.

Es bleibt dabei: Die Erde ist erschaffen worden 5199 v. Chr. !

P.S.: Glauben Sie's mir: Die menschl. Wissenschaft überschätzt
sich sehr, was genaue Daten angeht. Die Wahrheit ist, dass die
Zahlen letztlich abgeschätzt werden müssen. Es sind gar keine
genauen Daten möglich
.
Roland Wolf
@Heilwasser Der Nachweis erfolgt über eine Altersbestimmung der Gesteinsschicht in dem das Skelett gefunden wurde. Hierzu bedient man sich tatsächlich der Zusammensetzung von Gesteinen, zum Beispiel der Rate zwischen U238 und Pb206, oder U235>Pb207, Ka40>Ar40 oder Rb87>Sr87.
C14 fällt für die Bestimmung dieses Alters aus, die Halbwertszeit von unter 6000 Jahren erlaubt keine Bestimmung von …More
@Heilwasser Der Nachweis erfolgt über eine Altersbestimmung der Gesteinsschicht in dem das Skelett gefunden wurde. Hierzu bedient man sich tatsächlich der Zusammensetzung von Gesteinen, zum Beispiel der Rate zwischen U238 und Pb206, oder U235>Pb207, Ka40>Ar40 oder Rb87>Sr87.
C14 fällt für die Bestimmung dieses Alters aus, die Halbwertszeit von unter 6000 Jahren erlaubt keine Bestimmung von Altern jenseits von ca. 60.000 Jahren. die Tatsache das in solchen Skeletten kein C14 nachgewiesen wird sagt jedoch schon das das Alter weit jenseits 6000 Jahren sein muss.

Die Zerfallsreihen dieser Elemente lassen sich gut messen, es isst auch extrem unwahrscheinlich das sich diese über die Zeit erheblich verändert hätten.
Zum einen sehen wir das Licht extrem weit entfernter Sterne, dessen Spektren würden uns veraten wenn sich an den Zerfallsraten etwas wesentlich geändert hätte.
Speziell bei U238/235>Pb206/207 gibt es eine weiteren, sehr eindeutigen Hinweis. Bei diesem Zerfall wird erheblich Energie frei (siehe Hiroschima, Tschernobil). wäre das auf der Erde bei Ihrer Entstehung vorhandene Uran so schnell in Blei zerfallen, das es in 6000 Jahren zur jetzt vorhandenen Verteilung käme wäre die Erde ein geschmolzener Gesteinshaufen. Da wir beide posten können gehe ich davon aus das wir nicht auf einen geschmolzenen Gesteinshaufen leben.

Also ja, da ist ein Nachweis erbracht.

Wenn wir von dem Dinosaurierskelett abstrahieren, es gibt weitere Belege das die Erde weit, weit älter ist als 6000 Jahre. dazu gehören die Dendrochronologie, Die Feststellung von jährlichen Scheellfällen in alten Gletschern, versteinerte Sedimentablagerungen die Jährliche Überschwemmungen dokumentieren u.ä.
LeoStratz
@Roland Wolf Bezüglich der Alterbestimmung weise ich auf den Link hin den ich oben reingestellt habe ;Roger Liebi
ab 1.07.22 Sehr aufschlußreich!!!!
Roland Wolf
@LeoStratz Ohne dem Dr. zu nahe treten zu wollen, aber das ist leider etwas kurz gesprungen. Liebi bestreitet das die Annahme Kerzzerfall sei konstant bewiesen sei. Er behauptet genausogut könnte der Zerfall von Uran in Blei zu anderen Zeitpunkten anders, also schneller, verlaufen sein.
Diese Aussage ist nachweislich falsch, dafür gibt es zwei Belege:

- Wir sehen das Licht sehr weit entfernter …More
@LeoStratz Ohne dem Dr. zu nahe treten zu wollen, aber das ist leider etwas kurz gesprungen. Liebi bestreitet das die Annahme Kerzzerfall sei konstant bewiesen sei. Er behauptet genausogut könnte der Zerfall von Uran in Blei zu anderen Zeitpunkten anders, also schneller, verlaufen sein.
Diese Aussage ist nachweislich falsch, dafür gibt es zwei Belege:

- Wir sehen das Licht sehr weit entfernter Sterne, dieses Licht bildet also Ereignisse ab die vor Millionen, ja sogar Milliarden von Jahren statt fanden. Wir würden in diesem Licht sehen ob der Kernzerfall in der Vergangenheit anders gewesen wäre. Ist er nicht.

- Beim Kernzerfall wird Energie frei und davon nicht wenig, siehe Hiroshima und Nagasaki. Wäre der Kerzzerfall des vorgefundenen Urans derartig schnell gewesen das wir die heutigen Mengen Blei 206 nach 600 Jahren finden wäre die Erde ein Ball glühenden Gesteins. Und dies selbst tausende von Jahren nach Verlangsamung des Zerfalls. Da ich im Moment posten kann gehe ich davon aus das die Erde kein glühender Ball ist, fällt also auch aus.

Auch ist die Aussage unterschiedliche Methoden zur Altersbestimmung würde sehr unterschiedliche Ergebnisse erbringen falsch. Zumindestens die Zerfallsreihen die die Bestimmung langer Zeitläufe ermöglichen sind sich im Rahmen einer Fehlerquote von ca. 5% sehr einig.

Bestimmungen über Verwitterung oder Leitfossilien sind da mit einer höheren Fehlerquote behaftet, aber gar nichts davon käme auf 6000 Jahren.

Die Aussage es ließe sich nur magmatisches Gestein bestimmen ist etwas irreführend. Wenn wir von Sedimentgestei absehen war jedes Gestein auf dieser Welt einmal geschmolzen und ein kleiner Teil ist irgendwann erstarrt. Dazu braucht es keinen Vulkan.
Heilwasser
@charlemagne
Danke für den Link. Da sieht man, wie hypothetisch
die wiss. Methoden zur Bestimmung des Erdalters
sind. Auch die C14-Methode hat einen Haken: Man
geht offensichtlich von Zerfallsprozessen aus, die
Millionen von Jahren zurückgehen würden. So sagt
man. Aber auch hier muss ein willkürlicher Maßstab
anfänglich festgelegt werden, der auf den Beobach-
tungen dieses Forschers beruhen. …More
@charlemagne
Danke für den Link. Da sieht man, wie hypothetisch
die wiss. Methoden zur Bestimmung des Erdalters
sind. Auch die C14-Methode hat einen Haken: Man
geht offensichtlich von Zerfallsprozessen aus, die
Millionen von Jahren zurückgehen würden. So sagt
man. Aber auch hier muss ein willkürlicher Maßstab
anfänglich festgelegt werden, der auf den Beobach-
tungen dieses Forschers beruhen. Er hat sich den
Maßstab selber so festgelegt, weil er es sich zeitlich
so vorgestellt hat. Hilft alles nix.
Die Erde wurde genau 5199 v. Chr. erschaffen und
zwar Montag, den 25. März ! Das ist offenbart und
daher richtig !

Die Erde wurde erschaffen und ist eben nicht
aufgrund eines evolutiven Werdungsprozesses, der
Milliarden von Jahren gedauert hätte, entstanden.
charlemagne
Heilwasser
@Roland Wolf
Ach, 60 Millionen Jahre gleich und das auch noch
"nachweislich".

Frage: Wie wollen Sie denn das nachweisen ?
****************
"Riesen" sind bei Emmerick Menschen gewesen, hab
ich geschrieben, nichts anderes. Die Dinosaurier müssten
demnach mit einer anderen Bezeichnung in der Bibel
auftauchen, falls sie überhaupt auftauchen, aber ich
vermute schon. In den Psalmen und bei Jesaja…More
@Roland Wolf
Ach, 60 Millionen Jahre gleich und das auch noch
"nachweislich".

Frage: Wie wollen Sie denn das nachweisen ?
****************
"Riesen" sind bei Emmerick Menschen gewesen, hab
ich geschrieben, nichts anderes. Die Dinosaurier müssten
demnach mit einer anderen Bezeichnung in der Bibel
auftauchen, falls sie überhaupt auftauchen, aber ich
vermute schon. In den Psalmen und bei Jesaja ist z.B.
der Begriff "Ungeheuer der See" und "Ungeheuer, das
im Meer ist" vorhanden. Das ist noch nicht der Land-
Dinosaurier, aber da müsste man einfach weitersuchen.
Ich hab mich noch nicht damit beschäftigt.

Saarländer94
Meinen Sie die Stellen, wo davon die Rede ist, dass
ein "Erdkreis" um die Wassertiefen bzw. Abgründe
gezogen wird ?
Fälschlicherweise schloss man daraus, dass die Erde
eine Scheibe sein müsste, aber den Erdkreis kann
man überall ziehen, weil es eine Kugel ist. Alleine
aus der Aussage, dass ein Erdkreis um die Wassertiefen
bzw. Tiefen bzw. Abgründe gezogen wurde, legt schon
die Kugel fest, denn wenn eine Tiefe vorhanden ist, die
durch Ziehen eines Kreises entsteht, muss es zusammen
mit der Oberfläche eine Kugelform ergeben. Jedenfalls
ist da schon eine Scheibe ausgeschlossen. Früher hat
man eben so gedacht. Da hatte man die Bibel noch
nicht ganz verstanden an dieser Stelle.
Roland Wolf
@Heilwasser

Hier finden Sie Bilder des Skeletts eines Tyranosaurus Rex, es ist nachweislich älter als 60 Millionen Jahre.

www.br.de/…/t-rex-skelett-g…

Dies ist wohl kaum das Skelett eines "Riesen" und ein kurzer Blick auf das Gebiss wird Ihnen etwas über seine Diät verraten. Soviel sei schon gesagt: Gräser und Nüsse waren es nicht.
a.t.m
@Svizzero
@CSc
Ja ich kenn diese Regeln. Wir befolgen diese hier nicht!

Also Lügen sie sich im Grunde genommen nur selber an.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
a.t.m
@Svizzero Aha sie Glauben sie an die Heilige Schrift, aber lehnen das was in der Heiligen Schrift geschrieben steht ab und stellen diese auch als Lügengeschichte hin, also wie soll das zusammenpassen?? Sie sagen also JA und NEIN zur selben Sache, ich hoffe sie wissen was Gott der Herr davon hält.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Heilwasser
@a.t.m
Sie wissen doch, dass sich die Kirche bei solchen Nuancen
bisher zurückgehalten hat, aber nochmal: Immerhin und
zum Erstaunen vieler wird die Zahl 5199 im Röm. Marty-
rologium an Weihnachten vorgesungen.

Maria v. Agreda hat ein wiss. Werk verfasst, die Mystische
Stadt Gottes (mittels der Gnade der eingegossenen Wissenschaft),
und da nennt sie die Zahl 5199 auch wieder.

Darum sollte …More
@a.t.m
Sie wissen doch, dass sich die Kirche bei solchen Nuancen
bisher zurückgehalten hat, aber nochmal: Immerhin und
zum Erstaunen vieler wird die Zahl 5199 im Röm. Marty-
rologium an Weihnachten vorgesungen.

Maria v. Agreda hat ein wiss. Werk verfasst, die Mystische
Stadt Gottes (mittels der Gnade der eingegossenen Wissenschaft),
und da nennt sie die Zahl 5199 auch wieder.

Darum sollte man diese Zahl ernst nehmen.
Mehr kann man dazu nicht sagen.
Mehr braucht es auch nicht.
Der Glaube zählt. Agreda ist glaubwürdig, ihr
Leib ist unversehrt.

Gesegneten Tag, muss weg ! 😇
a.t.m
@Heilwasser Wann und in welchen öffentlichen Schreiben oder gar Glaubenswahrheit hat den die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche die Jahreszahl 5199 als einzige Richtig und Gültig Jahreszahl festgestellt? Und bitte währen sie so gut zu diesen offiziellen Schreiben zu verlinken, Danke.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
a.t.m
@Svizzero Das sie nicht an die Heilige Schrift und somit ja auch nicht an Gott dem Herrn und seine Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Glauben, und denen sie ja nichts anderes als UNGEHORSAM entgegenbringen, zeigt eben das sie nichts anderes auf, das sie Glauben das sie mehr Wissen als diese und diese gefälligst sich an ihre antikatholischen Vorstellungen, Willen und Glauben zu …More
@Svizzero Das sie nicht an die Heilige Schrift und somit ja auch nicht an Gott dem Herrn und seine Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Glauben, und denen sie ja nichts anderes als UNGEHORSAM entgegenbringen, zeigt eben das sie nichts anderes auf, das sie Glauben das sie mehr Wissen als diese und diese gefälligst sich an ihre antikatholischen Vorstellungen, Willen und Glauben zu richten haben. Daher hetzen sie ständig gegen diese und fordern zum Ungehorsam auf.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Heilwasser
@a.t.m
Tut mir leid, aber 5199 ist eine kirchlich festgelegte
Zahl. Das ist katholisch. Ich halte mich daran !

Gesegneten Tag !

@Saarländer94
Geht klar, ich werd kein Wissensgschaftler 😎
Am Dinosauriergeheimnis bin ich auch brennend
interessiert. Wir bleiben am Ball.
Heilwasser
@Svizzero
Der büchstäbliche (materielle) Sinn trifft nicht
überall zu, aber in Eden schon, weil Christus nur
wegen der Erbsünde leiden musste/wollte. Sonst
würde das ganze Erlösungsmysterium keinen Sinn
ergeben. Viele verstehen es ja auch nicht, gerade
deswegen, weil sie Eden nicht ernst nehmen bzw.
nicht kennen.
CollarUri
Aber wir kennen ja keine "biologische" oder "psychologische" Übertragung der Erbsünde. Ist etwa nicht zu glauben, dass im Moment, wo die Erbsünde dem Menschen anzuhaften begann, sie sich auch auf andere Wesen übertrug, sowie auch denkbar, dass sie durch irgendeinen uns unbekannten Mechanismus selbst auf fernste Planeten hin übertragen worden ist?
Heilwasser
@Saarländer94
Immerhin haben Sie jetzt eine Bibelstelle gesucht.
Ist gut. Aber die Riesen sind nach Emmerick große
Menschen. Sie waren anfangs größer an Gestalt
und wohl auch an Weisheit. Die Größe, die Schön-
heit, das Alter hat abgenommen. Aber es gibt
noch andere Hinweise auf Dinosaurier. Ich hab
mich damit noch nicht genau beschäftigt. Müsste
das mal machen. Bisher ist es noch ein Geheimnis
More
@Saarländer94
Immerhin haben Sie jetzt eine Bibelstelle gesucht.
Ist gut. Aber die Riesen sind nach Emmerick große
Menschen. Sie waren anfangs größer an Gestalt
und wohl auch an Weisheit. Die Größe, die Schön-
heit, das Alter hat abgenommen. Aber es gibt
noch andere Hinweise auf Dinosaurier. Ich hab
mich damit noch nicht genau beschäftigt. Müsste
das mal machen. Bisher ist es noch ein Geheimnis
für mich, aber das lässt sich klären.
a.t.m
@Heilwasser Viele übersehen oder wollen nicht wahrhaben, das eben Gott der Herr in völlig anderen Maßstäben misst als wir Menschen, vgl.:

90 Psalm 90: Denn tausend Jahre sind vor dir wie der Tag, der gestern vergangen ist, und wie eine Nachtwache.

Petrus 3: Das eine sollt ihr, Geliebte, nicht übersehen: Ein Tag ist bei dem Herrn wie tausend Jahre und tausend Jahre wie ein Tag.

Denn eines …More
@Heilwasser Viele übersehen oder wollen nicht wahrhaben, das eben Gott der Herr in völlig anderen Maßstäben misst als wir Menschen, vgl.:

90 Psalm 90: Denn tausend Jahre sind vor dir wie der Tag, der gestern vergangen ist, und wie eine Nachtwache.

Petrus 3: Das eine sollt ihr, Geliebte, nicht übersehen: Ein Tag ist bei dem Herrn wie tausend Jahre und tausend Jahre wie ein Tag.

Denn eines ist auch sicher Gottes Wesen ist für den Menschen unbegreiflich.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Heilwasser
@Svizzero
Katholische Überzeugungen ? Doch, doch, ist Lehre der
Kirche: ---->An Weihnachten wird in der Liturgie das
Römische Martyrologium vorgesungen, wo es heißt,
Christus ist 5199 nach Erschaffung der Welt am 24./25.
Dez. geboren. Das ist katholisch.

P.S.: Wenn manche meinen, das nicht glauben zu wollen,
sind die schuld, kann ich nix für ! ☕
Heilwasser
@Saarländer94
Siehe vorigen Kommentar an Svizzero und das noch:
Weil Sie die Sonne erwähnen:
Sie wurde in einem extra Schöpfungsakt an den Himmel
gesetzt.

Die Wissenschaft denkt, die Sonne würde noch 1 Million
Jahre leuchte (oder so ähnlich) und sei 4-5 Milliarden
Jahre alt. Woher will man das wissen ? Das kann man
überhaupt nicht wissen. Man stellt es sich aufgrund von
Prozessen auf der Sonn…More
@Saarländer94
Siehe vorigen Kommentar an Svizzero und das noch:
Weil Sie die Sonne erwähnen:
Sie wurde in einem extra Schöpfungsakt an den Himmel
gesetzt.

Die Wissenschaft denkt, die Sonne würde noch 1 Million
Jahre leuchte (oder so ähnlich) und sei 4-5 Milliarden
Jahre alt. Woher will man das wissen ? Das kann man
überhaupt nicht wissen. Man stellt es sich aufgrund von
Prozessen auf der Sonnenoberfläche so vor.

Aber jetzt kommt's: Neuerdings hat die Sonne dort erhöhte
Explosionsprozesse, wodurch die UV-Strahlung schädlich
erhöht ist: Das entspricht wiederum der Offb, wo es heißt,
dass in der Endzeit die Sonne heißer und unangehm sein
wird und die Leute immer noch weitersündigen. Die aktuellen
Sonnenexplosionen weisen darauf hin, dass die Sonne eine
Art Sterbeprozess durchmacht. Die Wissenschaftler würden
jetzt ihre Annahme, dass sie noch 1 Million Jahre scheint,
revidieren müssen. Auch das ist biblisch: Sie wird sich verdunkeln.
Aquila
@Heilwasser Eine Bemerkung zu Ihrem Beitrag, wo Sie das Römische Martyrologium erwähnten: Leider haben sich inzwischen die Modernisten darüber hergemacht und seit 2004 wird Im NOM gelesen bzw. gesungen: Milliarden Jahre waren vergangen, seit Gott im Anfang Himmel und Erde geschaffen; Millionen Jahre, seit er den Menschen gebildet...
Heilwasser
@Svizzero
Nein, das ist biblisch. Es stellt sich auch für
Spätzünder (und sind wir nicht alle irgendwie
Spätzünder für die Wahrheit ?) immer mehr
heraus, dass die Bibel recht hat.

Ja, es gibt gewisse Geheimnisse, aber die kann
man bei genauem Lesen evtl. lösen.

Mein letztes Rätsel sind eigentlich nur die Dino-
Saurier. Aber ich meine, dass die Bibel sogar ge-
wisse Hinweise darauf hat.

Den …More
@Svizzero
Nein, das ist biblisch. Es stellt sich auch für
Spätzünder (und sind wir nicht alle irgendwie
Spätzünder für die Wahrheit ?) immer mehr
heraus, dass die Bibel recht hat.

Ja, es gibt gewisse Geheimnisse, aber die kann
man bei genauem Lesen evtl. lösen.

Mein letztes Rätsel sind eigentlich nur die Dino-
Saurier. Aber ich meine, dass die Bibel sogar ge-
wisse Hinweise darauf hat.

Den Neandertaler und astronomische Zeitrechnungen
muss man vergessen, Svizzero. Im Römischen Martyro-
logium hört man an Weihnachten, dass Christus am
25. 12. (ca. 0 Uhr meines Wissens) des Jahres 5199
nach Erschaffung der Welt geboren wurde. Das ist
ein feststehendes Datum !

P.S.: Wie funktioniert Naturwissenschaft: Man gräbt
die Erde auf, hat 2 Meter Erdschichten, die man unter-
sucht und erforscht. Dabei entdeckt man unterschied-
liche Abschnitte und diese Abschnitte möchte man
dann in Zeitabschnitte einteilen.

Was dann geschieht, basiert alles völlig auf Hypothese,
auf Annahme, die auf einem persönlichen Weltbild
zugrunde liegt, bzw. auf jenem, dass unter den Wissen-
schaftlern gerade so gängig ist (während bei denen
heute was gängig ist und morgen schon wieder über-
holt; die biblischen Daten hingegen bleiben immer
dieselben !)
6 more comments from Heilwasser
Heilwasser
@Svizzero
Die Welt wurde am Montag, 25. März 5199 vor Christi
Geburt erschaffen. (Vgl. Maria v. Agreda, vgl. auch Röm.
Martyrologium an Weihnachen, wo die Zahl 5199 vor-
gelesen wird. (Dann gehen die Leute heim und wissen
nix mehr davon - schade, schade, schade, denn es ist
die Wahrheit !)

P.S.: Aber nicht die darwinsche Evolution 😁 🤫
Heilwasser
@Svizzero
Manches hat sich im Lauf der Jahrhunderte
im biblisch entsprechenden Sinne verändert, z.B. die Lebens-
dauer der Menschen, die vor der Sintflut viel höher war.
Eine gewisse Artenvielfalt mag sich vielleicht entwickelt
haben, aber auch da steht der Schöpfer dahinter: creatio
continua.

Evolution nach Darwin ist natürlich falsch !
Entwicklung gemäß schöpferischem Wirken ist richtig !


More
@Svizzero
Manches hat sich im Lauf der Jahrhunderte
im biblisch entsprechenden Sinne verändert, z.B. die Lebens-
dauer der Menschen, die vor der Sintflut viel höher war.
Eine gewisse Artenvielfalt mag sich vielleicht entwickelt
haben, aber auch da steht der Schöpfer dahinter: creatio
continua.

Evolution nach Darwin ist natürlich falsch !
Entwicklung gemäß schöpferischem Wirken ist richtig !


P.S.: Es kommt nur auf die richtige Sichtweise an. ☕ 🧐
Heilwasser
@Svizzero
Die Erschaffung des Menschen ist ein Schöpfungsakt,
keine Evolution ! Tiere wurden in einem extra Schöpfungs-
akt am 5. und 6. Tag erschaffen. 👌
Heilwasser
@Saarländer94
In Gen 4,25 heißt es z.B.:
Adam erkannte noch einmal seine Frau. Sie gebar einen
Sohn und nannte ihn Set (Setzling); denn sie sagte: Gott
setzte mir anderen Nachwuchs ein / für Abel, weil ihn
Kain erschlug.

Manches muss man länger suchen.

Ach ja, ich habs gefunden in Gen 5, 4f.:
"Nach der Geburt Sets lebte Adam noch achthundert
Jahre und zeugte Söhne und Töchter. Die gesam…More
@Saarländer94
In Gen 4,25 heißt es z.B.:
Adam erkannte noch einmal seine Frau. Sie gebar einen
Sohn und nannte ihn Set (Setzling); denn sie sagte: Gott
setzte mir anderen Nachwuchs ein / für Abel, weil ihn
Kain erschlug.

Manches muss man länger suchen.

Ach ja, ich habs gefunden in Gen 5, 4f.:
"Nach der Geburt Sets lebte Adam noch achthundert
Jahre und zeugte Söhne und Töchter. Die gesamte
Lebenszeit Adams betrug neunhundertdreißig Jahre,
dann starb er."
Heilwasser
Lieber Saarländer94,
Die Bibel verschweigt sicher nichts, sie hält sich nur
ans Wesentliche und lässt manches für uns ein Ge-
heimnis sein oder hält manches zumindest ein biss-
chen verdeckt. Und manches muss man einfach länger
suchen. Die selige Anna Katharina Emmerick
schreibt, dass Adam und Eva mehrere Kinder hatten.
Darauf könnten wir allerdings selber mit höchster
Wahrscheinlichkeit dara…More
Lieber Saarländer94,
Die Bibel verschweigt sicher nichts, sie hält sich nur
ans Wesentliche und lässt manches für uns ein Ge-
heimnis sein oder hält manches zumindest ein biss-
chen verdeckt. Und manches muss man einfach länger
suchen. Die selige Anna Katharina Emmerick
schreibt, dass Adam und Eva mehrere Kinder hatten.
Darauf könnten wir allerdings selber mit höchster
Wahrscheinlichkeit daraus schließen, dass die ersten
Menschen laut Bibel sehr sehr alt geworden sind,
ca. 900 Jahre und mehr. Dass Adam und Eva nur
Kain und Abel gezeugt hätten, wäre also gemäß
menschlicher Überlegung schon sehr sehr sehr
unwahrscheinlich. 🤗
-----> es steht sogar in der Bibel, siehe nächster
Kommentar, dass Adam mehrere "Söhne und Töchter"
hatte.
Heilwasser