Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
Clicks3.8K
de.news
168

Ruini-Kommission: Medjugorje-Seher sind nicht reif im Glauben, einer ist ein offenkundiger Lügner

Der Journalist David Murgia, hat Auszüge aus dem dreißigseitigen Medjugorje-Bericht der Kommission von Kardinal Ruini durchsickern lassen (IlSegnoDiGiona.com, 7. Februar). Die Kommission wurde 2010 gebildet.

Der Bericht behauptet "mit hinreichender Sicherheit", dass "die ersten sieben Erscheinungen an sich glaubwürdig" seien, und bezeichnet die Hypothese eines dämonischen Ursprungs als unbegründet.

Das trügerische Hauptargument sind die "positiven Früchte" von Medjugorje. Die Kommission stimmte mit 13 zu 1, dass der Beginn des Phänomens nicht allein auf Manipulation oder menschliche Dynamiken zurückzuführen sei, "sondern einen übernatürlichen Ursprung" habe.

Sie stellte jedoch eine "wiederholte Banalität" einiger Botschaften von Medjugorje fest, vermisst Elemente der Transzendenz [Wunder] und rät, dass die "sprachliche Formulierung" der noch laufenden Botschaften von einem Priester überwacht [und korrigiert?] werden sollte.

Der Bericht stellt fest, dass die Seher "eine in bestimmten Aspekten zweideutige Beziehung zu Geld haben". Sie "erscheinen in der Tat weder in ihrem Glauben noch in ihrer Kirchlichkeit reif" und manchmal psychologisch instabil.

Über einen Seher, den Murgia nicht namentlich nennt, heißt es im Bericht, dass seine "einzige Arbeit" Konferenzen über Medjugorje seien, er "mehrfach gelogen" habe und weniger glaubwürdig sei.

#newsMytimglchv

Rita 3
an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen---die Einen un die Anderen
Pazzo
Svetiste Kraljice Mira-Hrasno:

Das wahre Heiligtum der "Königin des Friedens", 40 km von Medjugorje
Svetiste Kraljice Mira-Hrasno: Das wahre Heiligtum der "Königin des Friedens", 40 km von Medjugorje

WHY does the ‘Gospa’ of Medjugorje NEVER speak about her own HRASNO, also called the "Hercegovacka Fatima", which is the official shrine in the diocese of Trebinje-Mrkan, dedicated to the ‘Queen …More
Svetiste Kraljice Mira-Hrasno:

Das wahre Heiligtum der "Königin des Friedens", 40 km von Medjugorje
Svetiste Kraljice Mira-Hrasno: Das wahre Heiligtum der "Königin des Friedens", 40 km von Medjugorje

WHY does the ‘Gospa’ of Medjugorje NEVER speak about her own HRASNO, also called the "Hercegovacka Fatima", which is the official shrine in the diocese of Trebinje-Mrkan, dedicated to the ‘Queen of Peace‘ since 1977?
www.unitypublishing.com/Apparitions/ShrineMostar.htm

Links für Fotos und mehr Info muß man in die Suchmaske eingeben "Svetiste Kraljice Mira-Hrasno".
ZagoraByzanz
Auf geht's, laßt uns nach Hrasno zur der wahren rechtgläubige katholische Maria Mutter Gottes Erscheinungen Wallfahrtsort pilgern und nicht nach Medjugorje wo der Luzifer-Teufel und seinen Dämonen hausen.
Elista
Bitte posten Sie doch was zu Hrasno, habe im Internet nichts dazu gefunden. Es würde mich interessieren. Hvala, Danke.
Pazzo
@Elista Ich habe weiter unten zwei Links dazu angegeben. Es gibt aber leider keine weitere Info dazu. Auch auf Google.maps wurde ich nicht wirklich schlau, wenn es stimmt, daß Hrasno 40km südöstlich von Medju liegen soll. @ZagoraByzanz
Elista
Ich werde mich bei Gelegenheit bei meinen kroatischen Freunden erkundigen, danke!
Pazzo
@Elista Hab "zufällig" grad gefunden: Svetiste Kraljice Mira Hrasno, einige Links mit Fotos. Ich werde einen Artikel erstellen.
L. vom Hl. Kreuz
Elista
Bitte posten Sie doch was zu Hrasno, habe im Internet nichts dazu gefunden. Es würde mich interessieren. Hvala, Danke.

Bei Interesse:
Das Heiligtum der «Königin des Friedens»
Liberanosamalo
Pater Tomislav Vlasic, der erste geistl. Begleiter der sog. "Seher" und von der "Gospa" so gelobte, evangelisiert ja mittlerweile andere Planeten:
www.marcocorvaglia.com/medjugorje-en/medjugorje-a-ge…

😀
Pazzo
Zur Laisierung von P. Tomislav Vlašić
www.medjugorje.de/…/pater-tomislav-…
Liberanosamalo
In 2008, the exorcist Bishop Andrea Gemma said: “At Medjugorje, everything happens for the sake of money: pilgrimages, overnight stays, the sales of trinkets.” It’s “a mixture between personal and diabolical interests: the false seers and their helpers are pocketing the money, and the Devil creates discord between the faithful and the Church.” Indeed, the seers’ street in Medjugorje, according …More
In 2008, the exorcist Bishop Andrea Gemma said: “At Medjugorje, everything happens for the sake of money: pilgrimages, overnight stays, the sales of trinkets.” It’s “a mixture between personal and diabolical interests: the false seers and their helpers are pocketing the money, and the Devil creates discord between the faithful and the Church.” Indeed, the seers’ street in Medjugorje, according to author Joachim Bouflet, is cynically known by locals as “Millionaire’s Row.”
niclaas
Ein Freund von mir war letztes Jahr in Medjugorje und hatte sich erst vor Ort nach einer Unterkunft umgeschaut. Er traf zufällig einen Mann, der ihn wohl sympathisch fand und deshalb in seine große Pension mitnahm, die ansonsten leer stand und auch nicht mit Gästen gefüllt werden sollte. Medjugorje ist eine willkommene Geldwaschanlage in einem dysfunktionalen korrupten Kleinstaat, der in einer …More
Ein Freund von mir war letztes Jahr in Medjugorje und hatte sich erst vor Ort nach einer Unterkunft umgeschaut. Er traf zufällig einen Mann, der ihn wohl sympathisch fand und deshalb in seine große Pension mitnahm, die ansonsten leer stand und auch nicht mit Gästen gefüllt werden sollte. Medjugorje ist eine willkommene Geldwaschanlage in einem dysfunktionalen korrupten Kleinstaat, der in einer Region von Drogen-, Waffen-, Prostitutions- und Schleuserkriminalität liegt.
Pazzo
Es ist hilfreich, wenn @Tina 13 hier Botschaften einstellt, so können sich alle von der verworrenen Sprache überzeugen. Hier nur als Beispiel:

"Liebe Kinder! Dies ist der Tag, den der Herr mir gegeben hat, um Ihm für jeden von Euch zu danken, für jene, die sich bekehrt und meine Botschaften angenommen und auf den Weg der Bekehrung und der Heiligkeit begeben haben. Freut euch, meine lieben …More
Es ist hilfreich, wenn @Tina 13 hier Botschaften einstellt, so können sich alle von der verworrenen Sprache überzeugen. Hier nur als Beispiel:

"Liebe Kinder! Dies ist der Tag, den der Herr mir gegeben hat, um Ihm für jeden von Euch zu danken, für jene, die sich bekehrt und meine Botschaften angenommen und auf den Weg der Bekehrung und der Heiligkeit begeben haben. Freut euch, meine lieben Kinder, denn Gott ist barmherzig und liebt euch alle mit Seiner unermesslichen Liebe und führt euch durch mein Kommen hierher zum Weg des Heils. Ich liebe euch alle und gebe euch meinen Sohn, damit Er euch den Frieden gibt. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid."

Spricht so banal die Gottesmutter oder ist der Übersetzer der deutschen Sprache nicht ganz mächtig? Sind Medju-Fans unfähig, solche Worte als das zu reflektieren, was sie sind? Flüchten sie sich in eine selbstinterpretierte Wunschwelt, um nicht aus ihrem Traum erwachen zu müssen. Jeder einfache Dorfpfarrer wüßte dazu Sinnvolleres zu predigen.

Ich erinnere mich an eine Begebenheit, schon länger her, wonach ein Pilger unfreiwillig Zeuge wurde, als die Seher (und ein Pater?) nach der "Erscheinung" beratschlugen: "Was sollen wir heute wieder erzählen, was sie gesagt hat?" Sicher erinnert sich ein User daran.
niclaas
Über die beschriebene Sakristei-Szene habe ich auch gelesen, es war meiner Erinnerung nach P. Slavko Barbaric, der die »Gospa« redaktionell unter die Fittiche nahm. Barbaric stand in permanenten Ungehorsam zum Ortsbischof Peric, der ihm die seelsorgliche Tätigkeit aus guten Gründen in Medjugorje verbot. Es ficht seine Verehrer nicht an, daß ihn ein plötzlicher Tod ereilte, (was traditionell nie …More
Über die beschriebene Sakristei-Szene habe ich auch gelesen, es war meiner Erinnerung nach P. Slavko Barbaric, der die »Gospa« redaktionell unter die Fittiche nahm. Barbaric stand in permanenten Ungehorsam zum Ortsbischof Peric, der ihm die seelsorgliche Tätigkeit aus guten Gründen in Medjugorje verbot. Es ficht seine Verehrer nicht an, daß ihn ein plötzlicher Tod ereilte, (was traditionell nie als ein gutes Zeichen verstanden wird) – stattdessen sehen sie sich bestätigt, da er gerade auf dem Kreuzberg unterwegs war …
Liberanosamalo
Es ist auch eindeutig zu erkennen, dass die Botschaften, je nach geistl. Begleiter der "Seher" stark variieren. Ein Bekannter von mir, der einige Monate in Medju gelebt hat und Pater Slavko ebenfalls als geistl. Begleiter hatte, wurde von diesem, während eines Beichtgesprächs, mitten ins Gesicht geschlagen, weil er eine für diesen wohl unangenehme Frage stellte. Soviel zu der "Heiligsprechung" …More
Es ist auch eindeutig zu erkennen, dass die Botschaften, je nach geistl. Begleiter der "Seher" stark variieren. Ein Bekannter von mir, der einige Monate in Medju gelebt hat und Pater Slavko ebenfalls als geistl. Begleiter hatte, wurde von diesem, während eines Beichtgesprächs, mitten ins Gesicht geschlagen, weil er eine für diesen wohl unangenehme Frage stellte. Soviel zu der "Heiligsprechung" Pater Slavkos, die durch die sog. "Erscheinung" einen Tag nach dessen Tod erfolgte.
L. vom Hl. Kreuz
Pazzo
"Ich erinnere mich an eine Begebenheit, schon länger her, wonach ein Pilger unfreiwillig Zeuge wurde, als die Seher (und ein Pater?) nach der "Erscheinung" beratschlugen: "Was sollen wir heute wieder erzählen, was sie gesagt hat?"

niclaas

"Über die beschriebene Sakristei-Szene habe ich auch gelesen, es war meiner Erinnerung nach P. Slavko Barbaric, der die »Gospa« redaktionell unter die …More
Pazzo
"Ich erinnere mich an eine Begebenheit, schon länger her, wonach ein Pilger unfreiwillig Zeuge wurde, als die Seher (und ein Pater?) nach der "Erscheinung" beratschlugen: "Was sollen wir heute wieder erzählen, was sie gesagt hat?"

niclaas

"Über die beschriebene Sakristei-Szene habe ich auch gelesen, es war meiner Erinnerung nach P. Slavko Barbaric, der die »Gospa« redaktionell unter die Fittiche nahm."

Liberanosamalo

"...Ein Bekannter von mir, der einige Monate in Medju gelebt hat und Pater Slavko ebenfalls als geistl. Begleiter hatte, wurde von diesem, während eines Beichtgesprächs, mitten ins Gesicht geschlagen, weil er eine für diesen wohl unangenehme Frage stellte...."

"Pater Schmidberger hatte im Sommer in Zaitzkofen wieder einige "Medjugorianer" unter den Exerzitanten, die sich weigerten anzuerkennen, dass alles nur Fake ist. Dann erzählte er folgende WAHRE Begebenheit. Eine ihm befreundete Familie hatte vor einigen Jahren den "Seher" Jakov bei sich zu Gast, weil er einige Vorträge halten wollte. Die Familienmutter war ganz verdutzt, als Jakov um 19.00 h keine Erscheinung hatte und sprach ihn darauf an, worauf er auf die Uhr schaute, ach ja sagte, darum bat, in ein Nebenzimmer gehen zu können, wo er "seine Erscheinung" haben könne. Ca. 7 min. später kam er wieder ins Wohnzimmer, sagte: Die Gottesmutter liebt euch alle, setzte sich wieder vor den Fernseher und zündete sich eine neue Zigarette an, als wenn nichts gewesen wäre..."

Seid Ihr auch bereit mit Euren Geschichten auf den Grund zu gehen? L.vom Hl. Kreuz
Pazzo
"Wie im Alten Bund sog. Lügenpropheten auftraten, die dem Volk nach dem Mund redeten, so hat es auch im Neuen Bund schon zahlreiche falsche Mystiker und Visionäre gegeben. Die Kirche hat für die Prüfung dieser Phänomene verschiedene Kriterien aufgestellt, deren erstes und wichtigstes die Übereinstimmung mit dem Glauben der Kirche ist. Eine „Offenbarung“, die im Gegensatz zur definierten Lehre …More
"Wie im Alten Bund sog. Lügenpropheten auftraten, die dem Volk nach dem Mund redeten, so hat es auch im Neuen Bund schon zahlreiche falsche Mystiker und Visionäre gegeben. Die Kirche hat für die Prüfung dieser Phänomene verschiedene Kriterien aufgestellt, deren erstes und wichtigstes die Übereinstimmung mit dem Glauben der Kirche ist. Eine „Offenbarung“, die im Gegensatz zur definierten Lehre der Kirche steht, kann nicht von Gott kommen. Auch lächerliche und unpassende Verhaltensweisen der angeblichen Erscheinung werden eher zu einem negativen Urteil über die Echtheit eines Phänomens führen. Wenn z. B. den Seherkindern ganze Ziborien voll konsekrierter Hostien zu essen und volle Kelche mit dem kostbaren Blut zu trinken gegeben wurden – wie von einer Erscheinung berichtet wird –, dann ist deren Echtheit nahezu ausgeschlossen."
Auszug aus fsspx.de/…/die-tugend-des-…
Liberanosamalo
Das interessiert die "lieben Kinder" leider nicht. Harte, klare, katholische Worte der Tradition oder Kirchenlehre sind nichts für deren von Welteinheitsreligionserscheinungen weichgespülte Ohren. Solche Aussagen wie unten in der eingestellten Botschaft von tina13, wie: "Es geht kein Gottesgeschöpf verloren" sind doch in der Konzilssekte up to date. Wie anders klingen die Worte der echten …More
Das interessiert die "lieben Kinder" leider nicht. Harte, klare, katholische Worte der Tradition oder Kirchenlehre sind nichts für deren von Welteinheitsreligionserscheinungen weichgespülte Ohren. Solche Aussagen wie unten in der eingestellten Botschaft von tina13, wie: "Es geht kein Gottesgeschöpf verloren" sind doch in der Konzilssekte up to date. Wie anders klingen die Worte der echten Muttergottes von Fatima: "Ihr habt die Hölle gesehen, wohin die armen Sünder kommen. So viele Seelen gehen verloren, weil keiner für sie betet und opfert."
Waagerl
Schlimm, schlimm, schimm, dass die Kirche von so vielen falschen Propheten und Visionären zersetzt wird! Auch Gtv ist dafür ein Umschlagsplatz geworden! Möge Gott eingreifen und diese Götzen zerstören!
Katholik25
Frage an die Medjugorjeanhänger: die Seher haben gesagt dass die Gospa mit ihnen den Rosenkranz gebetet hat. Und zwar den ganzen. Von Vatee Unser bis zum Schluss. Nur meine Frage: wie kann die Gospa die ohne sünde und Schuld is folgendes beten: und vergib uns unsere Schuld.
Maria Katharina
Die wahre Erkenntnis kommt nur vom HERRN selber. ER führt es dann so, wie es für suchende Personen von Nöten ist.
Deshalb ist mein oberster "Ansprechpartner" der HERR.
Gerade in diesen stürmischen Zeiten.
JESUS, ich vertraue auf DICH. Sorge DU!!!
L. vom Hl. Kreuz
Katholik25 Das kann ich so nicht bestätigen.

Das „Vaterunser“ Gebet hat Jesus Christus die Jünger vor der Himmelfahrt gelehrt. Die junge Kirche hat sich nach der Himmelfahrt im einmütigen Gebet viele Tage auf die Ausgießung des Hl. Geistes vorbereitet. Mutter Jesu war dabei. Weil das Vaterunser zuerst ein Lobpreis und Anbetung Gottes ist und dann eine Bitte, hat Mutter Gottes nicht unterlassen …More
Katholik25 Das kann ich so nicht bestätigen.

Das „Vaterunser“ Gebet hat Jesus Christus die Jünger vor der Himmelfahrt gelehrt. Die junge Kirche hat sich nach der Himmelfahrt im einmütigen Gebet viele Tage auf die Ausgießung des Hl. Geistes vorbereitet. Mutter Jesu war dabei. Weil das Vaterunser zuerst ein Lobpreis und Anbetung Gottes ist und dann eine Bitte, hat Mutter Gottes nicht unterlassen Gott zu preisen und anzubeten.

Der ARTIKEL 2 „VATER UNSER IM HIMMEL" im Katechismus hilft weiter und das Magnifikat auch. L. vom Hl. Kreuz
Pazzo
@Katholik25 Die Antwort von @L. vom Hl. Kreuz wird Sie wohl kaum befriedigen. Ob er/sie denn verstanden hat, was Sie gefragt haben?
Katholik25
@Pazzo ich glaube nicht dass @L. vom Hl. Kreuz weiss was er da geschrieben hat
SCIVIAS+
Wo ist das Problem, sogar Jesus hat gebetet, Vater vergib mir wenn ich gesündigt habe. ( Nachzulesen bei Maria Valtorta ) Aber wahrschlich werden auch diese Visionen angezweifelt.
Katholik25
@SCIVIAS+ ehrlich jetzt? Ist das jetzt Ihr ernst? Sie wissen schon dass Jesus Gott ist, 2 göttliche Person. Und ohne Sünde. Jesus hat nie gesündigt. Und warum sollte Jesus um Vergebung bitten? Also bitte, das ist lächerlich. Und ja, ich zweifle diese Visionen von der Maria Valtorta an.
SCIVIAS+
Der treffende Titel des Buches, von der besagten Visionärin heißt ja, DER GOTTMENSCH, LEBEN UND LEIDEN unseres HERRN JESUS CHRISTUS. Also ich habe keine Probleme damit, auch weil Jesus die Natur eines Menschen angenommen hat. Und es zeugt ja nur von Demut. Aber lesen sie doch selber, ich glaube im 12 Band. Und bitte meine Schilderung war nur Sinngemäß, weil ich dieses Buch derzeit nicht zur …More
Der treffende Titel des Buches, von der besagten Visionärin heißt ja, DER GOTTMENSCH, LEBEN UND LEIDEN unseres HERRN JESUS CHRISTUS. Also ich habe keine Probleme damit, auch weil Jesus die Natur eines Menschen angenommen hat. Und es zeugt ja nur von Demut. Aber lesen sie doch selber, ich glaube im 12 Band. Und bitte meine Schilderung war nur Sinngemäß, weil ich dieses Buch derzeit nicht zur Verfügung habe. @Katholik25
Katholik25
@SCIVIAS+ ich kenne dieses Buch und hab es gelesen. Jesus war uns in allem gleich außer der Sünde.
SCIVIAS+
Natürlich, er war vollkommen, aber trotzdem hat er sich dem Urteil seines Vaters unterstellt. ( Urteil oder Bewertung, können sie sich aussuchen )
Katholik25
@SCIVIAS+ von welchem Urteil reden Sie?
L. vom Hl. Kreuz
Oben steht: Ein Bild von der Kirche. Eine falsche Nachricht und ein Cartoon als Begleiterscheinung.

Die Kirche ruht friedlich an ihrem Ort, als ob sie uns zurufen will:

Wie willkommen sind auf den Bergen / die Schritte des Freudenboten, der Frieden ankündigt, / der eine frohe Botschaft bringt und Rettung verheißt, / der zu Zion sagt: Dein Gott ist König. Jesaja 52,7
catharina
Medjugorje: Ist das nicht der Ort, zu dem Don Reto Nay oft Pilgerfahrten geleitet hat?
Pazzo
@Don Reto Nay Was sagen Sie dazu?
Virgina
Liebe Medjugorjekinder: Wir alle besuchen diesen Gnadenort so oft wir wollen, wir lassen die Gegner weiterhin in Ruhe zappeln!
Es ist wirklich Zeitverschwendung ihre Kommentare zu lesen!
Goldfisch
Zeitverschwendung dafür, ist das Richtige WORT! -
Tina 13
Maria Katharina
👌 👏
Tina 13
🙏
Tina 13
Pazzo
Im Laufe der Entwicklung von „Međugorje" gelangte Žanić zu dem Schluss, dass dort lediglich eine schlechte Kopie des diözesanen Wallfahrtsortes Hrasno geschaffen worden sei. In Hrasno wird Maria nämlich schon seit langer Zeit als "Königin des Friedens" verehrt.
Als nämlich 1981 die angeblichen Marienerscheinungen in Međugorje begannen, war Žanić als zuständiger Ortsordinarius mit ihnen befasst, …More
Im Laufe der Entwicklung von „Međugorje" gelangte Žanić zu dem Schluss, dass dort lediglich eine schlechte Kopie des diözesanen Wallfahrtsortes Hrasno geschaffen worden sei. In Hrasno wird Maria nämlich schon seit langer Zeit als "Königin des Friedens" verehrt.
Als nämlich 1981 die angeblichen Marienerscheinungen in Međugorje begannen, war Žanić als zuständiger Ortsordinarius mit ihnen befasst, weil die Pfarrei zu seinem Bistum gehörte. Anfangs war Žanić den angeblichen Erscheinungen und vermeintlichen Sehern sehr positiv eingestellt und hielt sie für glaubwürdig und echt. Nach und nach zweifelte er aber an deren Authentizität und später bestätigten die Untersuchungskommissionen, dass dort keine übernatürlichen Vorgänge nachzuweisen waren (non constat de supernaturalitate).
de.wikipedia.org/wiki/Pavao_Žanić
Pazzo
Svetiste Kraljice Mira Hrasno Unter diesem Stichwort findet man Infos und Fotos (grad gefunden) - Das wahre Heiligtum der "Königin des Friedens"
Pazzo
HRASNO, das echte Heiligtum der "Königin des Friedens":
Das 1977, vier Jahre vor den Erscheinungen in Medjugorje, offziell anerkannte Heiligtum der "Königin des Friedens" in Hrasno, 40 km von Medjugorje, ist bei den Medjugorje-Pilgern unbekannt. Papst Johannes Paul II. hat es erwähnt im Juni 1984, September 1984 und März 1988. @ZagoraByzanz
Quelle: "Eine Reise nach Medjugorje", Dominus-Verlag…More
HRASNO, das echte Heiligtum der "Königin des Friedens":
Das 1977, vier Jahre vor den Erscheinungen in Medjugorje, offziell anerkannte Heiligtum der "Königin des Friedens" in Hrasno, 40 km von Medjugorje, ist bei den Medjugorje-Pilgern unbekannt. Papst Johannes Paul II. hat es erwähnt im Juni 1984, September 1984 und März 1988. @ZagoraByzanz
Quelle: "Eine Reise nach Medjugorje", Dominus-Verlag, S. 184
Pazzo
Ich bedauere es sehr, wenn der Exorzist Amorth sagt: "Medjugorje ignorieren, ist für Christen unentschuldbar." Das vereinbart sich nicht mit der kirchlichen Lehre, wonach niemand gezwungen ist, an Privatoffenbarungen, Erscheinungen, etc. zu glauben. Es wäre zu prüfen, in welchem Zusammenhang er so etwas äußert
Liberanosamalo
Wer kann schon überprüfen, ob er das überhaupt gesagt hat. Pater Pio "muss" heutzutage auch immer wieder erscheinen, um Privatoffenbarungen den nötigen Nachdruck zu geben. Wenn er es tatsächlich gesagt haben soll, dann war er auch schon nicht mehr so ganz auf dem richtigen Dampfer.
Goldfisch
Ach ein Mr. Besserwisser weiß natürlich - was ein absolut unbedeutender Exorzist wie Armorth, unmöglich wissen konnte - wie der Hase läuft! Aber @Pazzo weiß alles! Super!
Pazzo
@Goldfisch Sie beginnen mit Unterstellungen. Nicht ICH weiß es, die KIRCHE sagt etwas dazu, das haben Sie vielleicht übersehen zu lesen.
Katholik25
@Pazzo Ach sehen Sie nicht dass Menschen wie @Goldfisch & Co es egal ist was die Kirche sagt bzw der Bischof. Gospa steht ja über der Kirche bzw dem Bischof laut Medjugorje
Maria Katharina
Was DIESE Kirche dazu sagt, ist mir ganz sicherlich egal. Für jene kann man nur noch beten. Deshalb bin ich ja auch aus dieser Menschen-Mach-Geldabsaug-Gesellschaft ausgetreten.
Was die wahren Hirten der wahren Kirche zu sagen haben, ist was Anderes. Doch diese werden ja aus der Kirche hinausgemobbt. Alles vorausgesagt und prophezeit!! 🤫
Pazzo
@Katholik25 Klar schreibe ich nicht für @Goldfisch & Co, das ist vergebliche Mühe, sondern für die stillen Tausende von Lesern. Ich bin überzeugt, daß für eine ganze Menge von ihnen es nicht umsonst ist, was wir hier schreiben. Da mögen etliche dabei sein, die vom Besuch von Medju enttäuscht sind und sich fragen, woran das liegt.
Maria Katharina
Da mögen etliche dabei sein, die vom Besuch von Medju enttäuscht sind und sich fragen, woran das liegt.
_______
AN IHNEN SELBER!!!!
Pazzo
@Maria Katharina
Moment mal, Werteste: Sie widersprechen sich laufend. Was die Kirche dazu sagt, ist Ihnen egal. Sie sind gegen NOM & Co, der aber in Medju fröhliche Ursprüng feiert, verteidigen aber den Ort und die Botschaften. Sie sind aus der "Menschen-Mach-Geldabsaug-Gesellschaft ausgetreten" und bevorzugen die Piusse, nehmen aber nicht deren Ansicht zu Medju an. Wissen Sie eigentlich …More
@Maria Katharina
Moment mal, Werteste: Sie widersprechen sich laufend. Was die Kirche dazu sagt, ist Ihnen egal. Sie sind gegen NOM & Co, der aber in Medju fröhliche Ursprüng feiert, verteidigen aber den Ort und die Botschaften. Sie sind aus der "Menschen-Mach-Geldabsaug-Gesellschaft ausgetreten" und bevorzugen die Piusse, nehmen aber nicht deren Ansicht zu Medju an. Wissen Sie eigentlich selbst noch, was Sie wollen?
nujaas Nachschlag
Maria Katharina ist nicht die einzige auf gloria, die ihr eigenes Lehramt aufmacht, Das gehört zu den größten Überraschungen, die mir die Katholiken der Tradition (als gäbe es andere) bereiten. WisiKi fordert meist ziemlich unsinnige Sachen, die fordern nicht, die geben sie sich einfach aus ihrer persönlichen Freiheit und Gott Unmittelbarkeit.
Katholik25
@Maria Katharina wieviele Kirchen gibt es jetzt?
Maria Katharina
Wenn Sie Widersprüche darin sehen, ist das Ihre Ansicht!

Ich weiß genau, was ich will: Seien Sie unbesorgt.
1.
Was diese Kirche dazu sagt (Sie wird ja von den Wölfen "regiert") ist mit egal. Richtig!
2.
Ich bin gegen den Modernismus, der dem HERRN missfällt. Ebenfalls richtig. Falsch hingegen ist, dass man sagt, dass es grundsätzlich im NOM keine würdige Messe mehr geben würde. Und somit …More
Wenn Sie Widersprüche darin sehen, ist das Ihre Ansicht!

Ich weiß genau, was ich will: Seien Sie unbesorgt.
1.
Was diese Kirche dazu sagt (Sie wird ja von den Wölfen "regiert") ist mit egal. Richtig!
2.
Ich bin gegen den Modernismus, der dem HERRN missfällt. Ebenfalls richtig. Falsch hingegen ist, dass man sagt, dass es grundsätzlich im NOM keine würdige Messe mehr geben würde. Und somit keinen guten Priester. Das wiederum ist falsch.
3.
In Medju war ich noch nie. Kann somit deren Messfeiern nicht beurteilen. Die Botschaften kann ich gar nicht im Einzelnen verteidigen, da ich sie kaum kenne. Nur ganz wenige. Den Ort verteidige ich selbstverständlich, da es für mich klar ist, dass Medju ein wahrer Erscheinungsort ist. Kenne hierzu aus weitem Umfeld viele, viele echte Bekehrungen....
4.
Aus der Afterkirche bin ich raus. Richtig! Nicht aber aus der wahren Kirche.

Und letztlich:
5.
Ich bevorzuge nicht die Piusse sondern allgemein die lat. Messe, da dies der Wille Gottes ist. Bei mir sind halt die Pius-Brüder näher. Das ist der Grund. Bin aber auch ab und an bei der Petrus-Bruderschaft.
Nein: Deren Ansicht über Medju nehme ich nicht an. Das habe ich aber auch persönlich so erklärt, als es einmal zu einem Gespräch darüber kam. Ich lasse mir Niemandens Ansichten aufdrücken. Daraufhin wurde der nette Priester aber äußerst "unangenehm". Nichts mehr da von Nettigkeit. Aber: Egal. Komme wegen der Messe und nicht wegen Medju oder Diskussionen über irgendwelche Botschaften oder Seher dort hin!!!!!
Maria Katharina
@Katholik25
Ach, in unserer Stadt gibt es schon viele Kirchen....
Muss erst nachzählen!! 😁

Aber Sie meinen wohl eher den Unterschied zwischen Afterkirche und der wahren Kirche, gell?
Ich weiß schon, wo diese zu finden ist! Danke sehr!! 🤗
Pazzo
@Maria Katharina "Ich esse meine Suppe nicht! Nein, meine Suppe eß' ich nicht!" Eine Suppe, die Sie noch kaum gekostet haben, das nämlich, was in ihr drin ist (Botschaften), wie Sie schreiben. Überdenken Sie bitte, was ich Ihnen geschrieben habe, und Ihre Antwort dazu. Vielleicht bemerken Sie dann, daß Sie sich prinzipiell den Argumenten um "Tina & Co" anschließen, obwohl Sie zu diesem Thema …More
@Maria Katharina "Ich esse meine Suppe nicht! Nein, meine Suppe eß' ich nicht!" Eine Suppe, die Sie noch kaum gekostet haben, das nämlich, was in ihr drin ist (Botschaften), wie Sie schreiben. Überdenken Sie bitte, was ich Ihnen geschrieben habe, und Ihre Antwort dazu. Vielleicht bemerken Sie dann, daß Sie sich prinzipiell den Argumenten um "Tina & Co" anschließen, obwohl Sie zu diesem Thema viel zu wenig Eigenwissen zugeben. Ihre eigene Einstellung zur Kirche paßt doch gar nicht zu diesem Kreis, der - wie auch die Medjugorjianer - den NOM verteidigen. Sie wissen sehr gut, daß Gläubige, die sich von der NOM-Kirche nicht mehr angesprochen fühlen, ihren Glauben ernster nehmen, so wie Sie das auch für sich entschieden haben. Vielleicht sind Sie in einem Alter, in dem es Zeit wäre, erwachsen zu werden - wenn ich so Ihre oft schnippischen Antworten lese, wie zB hier zu @Katholik25
Maria Katharina
Die Erkenntnis gibt der HERR. Alles gut. Dass Medju echt ist, daran habe ich nie gezweifelt. Ebenso wie beispielsweise auch an Lungenschmid oder dem BdW. Da kann kein Mensch der Welt was daran rütteln.
Tschüssi!! 🤗
Pazzo
@Maria Katharina Lesen Sie mal hier (grad gefunden): "Wenn z. B. den Seherkindern ganze Ziborien voll konsekrierter Hostien zu essen und volle Kelche mit dem kostbaren Blut zu trinken gegeben wurden – wie von einer Erscheinung berichtet wird –, dann ist deren Echtheit nahezu ausgeschlossen."
Aus fsspx.de/…/die-tugend-des-…
Es wird nicht mitgeteilt, wo das war. Aber wo gab/gibt es mehrere "Sehe…More
@Maria Katharina Lesen Sie mal hier (grad gefunden): "Wenn z. B. den Seherkindern ganze Ziborien voll konsekrierter Hostien zu essen und volle Kelche mit dem kostbaren Blut zu trinken gegeben wurden – wie von einer Erscheinung berichtet wird –, dann ist deren Echtheit nahezu ausgeschlossen."
Aus fsspx.de/…/die-tugend-des-…
Es wird nicht mitgeteilt, wo das war. Aber wo gab/gibt es mehrere "Seherkinder"?
Maria Katharina
Ich brauch dazu nichts lesen. Ich habe meine Überzeugung. Alles andere wäre Zeitverschwendung.
Pazzo
Vergessen Sie nicht, liebe @Maria Katharina, man muß ein Leben lang dazulernen! Auch im Glauben müssen wir ständig wachsen.
Maria Katharina
Aber ja. Da gebe ich Ihnen recht. Nur lege ich die Führung und Schulung hierfür in die Hände des HERRN. Alles gut!! 🤗
Katholik25
Auch ein Exorzist kann irren. Dieses unentschuldbar klingt für mich wie du "musst" daran glauben
Goldfisch
ein @Katholik25 auch!
Maria Katharina
Der war gut!! 👏 👏 😀 😀 😀
nujaas Nachschlag
Wobei ein Exorzist es besser wissen müßte, ganz egal was er von speziell dieser Privatoffenbarung hält.
Winfried
"Der Bericht behauptet "mit hinreichender Sicherheit", dass "die ersten sieben Erscheinungen an sich glaubwürdig" seien, und bezeichnet die Hypothese eines dämonischen Ursprungs als unbegründet."

Dann möge man mir erklären, was sich ab der achten Erscheinung - wie viele gab es insgesamt? - ereignet haben soll, um als nicht-glaubwürdig zu gelten.

🥴
Tina 13
Maria Katharina
Absolut!
Wo er recht hat, hat er recht.
Medju ist ohne jeden Zweifel echt. Da kann sich der freimaurerische Klerus auf den Kopf stellen, wie er will.
Das wird nix....
Tina 13
Stelzer
Und wer glaubt Kardinal Ruini. Irgend ein Urteil dieser Truppe ist nicht relevant
Maria Katharina
EBEN!!! 😀
Katholik25
@ZagoraByzanz hab ich alles auch erlebt. Man wird schon gerichtet dass man in die Hölle kommt wenn man nicht dran glaubt
Virgina
Selig die wo glauben, die zeigen ein strahlendes friedliches Gesicht! Mit der Gospa und mit einem starkem Wanderstock befinden sie sich auf dem Weg Richtung Jesus!
Und dieser Stock heisst „Glauben“!
ZagoraByzanz
Wenn man die sogenannten Seher und die falsche Mutter Gottes Erscheinungen kritisiert oder verneint, wird man sofort angegriffen. Dies habe ich in Kroatien höchstpersönlich erlebt. Ich habe auch schon versucht sie über die Medjugorjelügen im Bereich der katholische Kirchengesetze aufzuklären. Aber dies hilft nicht, die naiven und labilen Katholiken gehorchen nicht. Ihr werdet mir nicht glauben …More
Wenn man die sogenannten Seher und die falsche Mutter Gottes Erscheinungen kritisiert oder verneint, wird man sofort angegriffen. Dies habe ich in Kroatien höchstpersönlich erlebt. Ich habe auch schon versucht sie über die Medjugorjelügen im Bereich der katholische Kirchengesetze aufzuklären. Aber dies hilft nicht, die naiven und labilen Katholiken gehorchen nicht. Ihr werdet mir nicht glauben wie sie den Bischof Emeritus Ratko Perić von Mostar beleidigen, beschuldigen, daß er die Franzikanerpatres vertreiben will, wie immer beim monatlichen Lügenerscheinungen wird er von "Mutter Gottes" als Täter gegen Gott und die exkommunizierten Expatres als Opfer dargestellt. Ich muß euch noch was erzählen: Ich habe ein Benediktuskreuz in Medjugorje für etwa 2 KM (14 Kuna) gekauft. Nach etwa eine Woche später fiel das Kreuz auseinander, im linken Hand hielt ich das Kreuz und mit der rechten Hand den Jesus Christus. Sofort habe ich dieses Benediktuskreuz entfernt. Für mich ist es ein Beweis gewesen, daß in Medjugorje nicht die Mutter Gottes erschienen ist und die falschen Seher bis heute gelogen haben.
😈 😜 🤬 😡
Maria Katharina
Wer in der Lage ist, zu erkennen, erkennt, dass Medju echt ist.
Wer nicht, der halt nicht.
Amorth hat sich diesbezüglich deutlich ausgedrückt.
Elista
@ZagoraByzanz "Ich muß euch noch was erzählen: Ich habe ein Benediktuskreuz in Medjugorje für etwa 2 KM (14 Kuna) gekauft. Nach etwa eine Woche später fiel das Kreuz auseinander, im linken Hand hielt ich das Kreuz und mit der rechten Hand den Jesus Christus. Sofort habe ich dieses Benediktuskreuz entfernt. Für mich ist es ein Beweis gewesen, daß in Medjugorje nicht die Mutter Gottes erschienen …More
@ZagoraByzanz "Ich muß euch noch was erzählen: Ich habe ein Benediktuskreuz in Medjugorje für etwa 2 KM (14 Kuna) gekauft. Nach etwa eine Woche später fiel das Kreuz auseinander, im linken Hand hielt ich das Kreuz und mit der rechten Hand den Jesus Christus. Sofort habe ich dieses Benediktuskreuz entfernt. Für mich ist es ein Beweis gewesen, daß in Medjugorje nicht die Mutter Gottes erschienen ist"
Ein Benediktuskreuz für 2 KM ist Ramschware. Bei den Andenkenläden sind mache unseriöse dabei. Meines dort hat mehr gekostet, dafür hält es immer noch!
Goldfisch
Haut euch doch alle die Köpfe ein, über die Frage, ob Medjugorje wahr oder nicht wahr ist.
Für mich ist das Thema durch.
nujaas Nachschlag
Zum Köpfe einhauen ist das Thema doch gar nicht wichtig genug. Dass wir umkehren sollen, wissen wir doch mit und ohne Medjugorje.
Maria Katharina
Mich juckt eine andere Anschauung diesbezüglich überhaupt nicht.
Auch FSSPX-Priester lehnen sich da weit aus dem Fenster und meinen, es besser zu wissen.
(Obwohl ich deren heilige Messen usw. sehr schätze!!)
Aber: Okay. Ich muss ja mit ihnen nicht über Botschaften oder Erscheinungen plaudern...
Schließlich habe ich ja meinen freien Willen!!
nujaas Nachschlag
Gott unmittelbar wie ein Protestant aber von Modernismus reden.
Pazzo
ORF Orientierung Pilgerort Medjugorje 10.11.2019

Wie kommt es, daß Mirjana in den Videos bei Erscheinungen (hier bei min 3:57) stets seelisch zerrüttet wirkt, schon zitterig zum Erscheinungstreffpunkt wankt, gestützt werden muß, so manche Träne vergießt.
Warum fällt niemandem auf, wie sich Mirjana bei ihren Erscheinungen als Nervenbündel zeigt. Ich habe mehrere Videos dazu im Gedächtnis. Es ist …More
ORF Orientierung Pilgerort Medjugorje 10.11.2019

Wie kommt es, daß Mirjana in den Videos bei Erscheinungen (hier bei min 3:57) stets seelisch zerrüttet wirkt, schon zitterig zum Erscheinungstreffpunkt wankt, gestützt werden muß, so manche Träne vergießt.
Warum fällt niemandem auf, wie sich Mirjana bei ihren Erscheinungen als Nervenbündel zeigt. Ich habe mehrere Videos dazu im Gedächtnis. Es ist aber auch eine gewaltige Anstrengung, diese ganze Geschichte am Laufen halten zu müssen. Wurde sie von ihren "Mitspielern" zu dieser Rolle ausersehen, weil man ihr das bessere Durchhaltevermögen zutraute? Von ihren Verehrern wird es ihr wohl als Ergriffenheit ausgelegt. Mir fallen dazu andere Erklärungen ein.
Wenn ich an anerkannte Seher denke, so erinnere ich mich daran, daß sie während der Erscheinungen zutiefst glücklich und strahlend waren. "Die Muttergottes ist so schön, daß man sterben möchte, um sie wiederzusehen", sagte zB ein solches Seherkind. Keines dieser anerkannten Seher hatte sich jemals widersprochen, selbst nicht die 7jährige Jazinta in Fatima. Bei den Engelserscheinungen 1916 war sie ganze 6!
Hat man eigentlich schon vergessen, was Vicka sagte, als sie beim Augentest blinzelte und zurückwich: "Ich befürchtete, daß die Gottesmutter das Jesuskind fallen läßt!" Diesen Satz muß man sich wirklich auf der Zunge zergehen lassen und darüber staunen, wenn man sich in die Situation hineindenkt.
Auch bedeutsam: Niemals zuvor hatte sich die Gottesmutter in die Verwaltung der Diözese eingemischt.
Bedauerlich nur, daß Medju-Fans keinen auch noch so augenscheinlichen Gegenargumenten zugänglich sind, was wiederum deutlich macht, wer der Herrscher dieses Ortes ist.
gennen
@Pazzo das nennt man Hirnwäsche, genau so ist es mit dem Buch der Lüge. Alles nur Hirnwäsche, schade.
Goldfisch
Hier wird wieder mal der Glaube bis ins Kleinste zerpflückt.
Jeder soll glauben, wovon er überzeugt ist
. Diese Streitgespräche hier sind satanisch, merkt ihr das nicht?? Ihr führt euch auf wie Hyänen, die nur auf das nächste in euren Ohren "falsch klingende Wort" warten, um es zu zerreißen. - Ende der Diskussion. Jedem das Seine. Und wenn es sich am Ende anders als erwartet herausstellt, ist …More
Hier wird wieder mal der Glaube bis ins Kleinste zerpflückt.
Jeder soll glauben, wovon er überzeugt ist
. Diese Streitgespräche hier sind satanisch, merkt ihr das nicht?? Ihr führt euch auf wie Hyänen, die nur auf das nächste in euren Ohren "falsch klingende Wort" warten, um es zu zerreißen. - Ende der Diskussion. Jedem das Seine. Und wenn es sich am Ende anders als erwartet herausstellt, ist es so, und jeder muß es so wie es dann eben ist, akzeptieren.
Pazzo
@Goldfisch Wenn Sie uns das Zerpflücken des Glaubens vorwerfen, so muß ich das strengstens zurückweisen. Glaube und Medjugorje sind - bittesehr - zwei verschiedene Dinge!
Katholik25
@Pazzo genauso ist es. In Fatima oder Lourdes hat die Muttergottes immer gesagt dass die Seher auf den Bischof hören sollen egal was er sagt. Und in Medjugorje sagt sie aufeinmal: Hört nicht auf den Bischof. Ihn erwartet zuerst mein Gericht und das Gericht meines Sohnes. Hä? Die Muttergottes ist würdiger als ihr Sohn zuerst zu richten und dann er? Und seit wann richtet sie? Das macht doch nur …More
@Pazzo genauso ist es. In Fatima oder Lourdes hat die Muttergottes immer gesagt dass die Seher auf den Bischof hören sollen egal was er sagt. Und in Medjugorje sagt sie aufeinmal: Hört nicht auf den Bischof. Ihn erwartet zuerst mein Gericht und das Gericht meines Sohnes. Hä? Die Muttergottes ist würdiger als ihr Sohn zuerst zu richten und dann er? Und seit wann richtet sie? Das macht doch nur Gott.
Katholik25
@Goldfisch das ist ein Diskussionsforum. Seit wann ist diskutieren satanisch?
Liberanosamalo
@Pazzo Nicht nur Mirjana's Verhalten ist verstörend. Was mich sehr stutzig gemacht hat, war ein "Auftritt" von Vicka. Die hat die ganze Zeit Handküsschen in die Zuschauermenge geworfen und Leuten zugewunken, die es gar nicht gab. Die Halle war nur ungefähr zur Hälfte besetzt, wir saßen in der letzten Reihe und hinter uns war niemand mehr und genau dort hat sie die ganze Zeit wie hysterisch …More
@Pazzo Nicht nur Mirjana's Verhalten ist verstörend. Was mich sehr stutzig gemacht hat, war ein "Auftritt" von Vicka. Die hat die ganze Zeit Handküsschen in die Zuschauermenge geworfen und Leuten zugewunken, die es gar nicht gab. Die Halle war nur ungefähr zur Hälfte besetzt, wir saßen in der letzten Reihe und hinter uns war niemand mehr und genau dort hat sie die ganze Zeit wie hysterisch hingewunken, die ganze Zeit während ihres Vortrages, niemand hat zurückgewunken oder irgendetwas. Ich dachte mir damals nur, dass mit ihr etwas nicht ganz stimmen kann.
Pazzo
@Liberanosamalo Ja, Vicka's Verhalten erscheint krankhaft exaltiert (in den Videos).
dlawe
Was wir immer wussten: "Medjugorje ist nicht echt - alles Lüge"
Heilwasser
@dlawe Die Feinde von Medjugorje wussten von Anfang an, dass es echt ist, weil die Feinde nicht so dumm sind und wissen, dass der Teufel nicht mal 40 Jahre lang erscheint, um den Leuten die Beichte schmackhaft zu machen. Leider sind hier die Feinde oft schlauer als die andern.
Katholik25
Und das komische ist dass die sogenannten Seher nie Füsse von der Muttergottes gesehen haben, sondern immer nur Hufen.
Mangold03
@Katholik25 > sorry, aber sowas bescheuertes hab ich noch nie gehört oder gelesen!!!
Katholik25
@Mangold03 dann lesen Sie und informieren Sie sich
Heilwasser
@Manold03 Er geht vielleicht zu oft ins Kino. 😉 😀
Katholik25
@Heilwasser Nein, ich benutze meinen Verstand den mir der Herr gegeben hat
Heilwasser
@Katholik25 Sie meinen ehrlicherweise eher die Phantasie.
Katholik25
@Heilwasser ich kann es Ihnen nicht übel nehmen dass Sie ein Medjugorjeanhänger sind. Ich war selbst einer. Sie müssen sich einige Fragen stellen zu Medjugorje ob es wirklich echt ist.
Heilwasser
@Katholik25 Kein Problem für Sie, das Leben kann manchmal eine Achterbahnfahrt sein, d.h. hier: wieder zurück zu Medju. Aber: suum cuique, jedem das Seine!
Goldfisch
@Katholik25, > ich benutze meinen Verstand den mir der Herr gegeben hat >> dann sollten sie auch das Herz dazunehmen, denn das ist absoluter Stumpfsinn, den Sie von sich geben. Überlegen sie mal: Wer würde behaupten, daß die Gottesmutter Hufe hat?? Doch nur einer, der mit dem Satan in Verbindung steht und diese Erscheinungen schlechtreden und untergraben möchte. Ich habe viel, sehr viel über …More
@Katholik25, > ich benutze meinen Verstand den mir der Herr gegeben hat >> dann sollten sie auch das Herz dazunehmen, denn das ist absoluter Stumpfsinn, den Sie von sich geben. Überlegen sie mal: Wer würde behaupten, daß die Gottesmutter Hufe hat?? Doch nur einer, der mit dem Satan in Verbindung steht und diese Erscheinungen schlechtreden und untergraben möchte. Ich habe viel, sehr viel über die Botschaften und allem drum herum von ANfang an gelesen, NIE wurde da auch nur ein Wort verwendet, daß gegen die BS und Erscheinungen vestieße. Aber - egal wie auch immer - WER nicht glauben will, hat sich bereits entschieden. Aber wenn man schon so in ein Muster verstrickt ist, können die besten Argumente nicht's ausrichten. Als Thema für mich gegessen.
Katholik25
@Heilwasser Nein danke, ich bleibe ein Ex-Medju-Anhänger.
Katholik25
@Goldfisch das haben die Seher selbst gesagt und nicht irgendwer.
Maria Katharina
Solche Diskussionen bringen Null. Man muss die Wahrheit verteidigen. Aber mehr auch nicht. Sollen sich jene halt vor Gott schuldig machen, mit ihrer Anti-Medju-Hetze. Sie können jedenfalls in Bälde nicht behaupten, dass sie nicht gewarnt worden wären, Echtes - sprich: vom Himmel Kommendes - dem Satan zuzuschreiben (gilt im Übrigen auch und besonders für das BdW!)
Wer den HERRN erfahren hat, an …More
Solche Diskussionen bringen Null. Man muss die Wahrheit verteidigen. Aber mehr auch nicht. Sollen sich jene halt vor Gott schuldig machen, mit ihrer Anti-Medju-Hetze. Sie können jedenfalls in Bälde nicht behaupten, dass sie nicht gewarnt worden wären, Echtes - sprich: vom Himmel Kommendes - dem Satan zuzuschreiben (gilt im Übrigen auch und besonders für das BdW!)
Wer den HERRN erfahren hat, an dem prallen alle Argumente ab.
Die Gnade der Unterscheidung muss eben erworben - und nicht angelesen oder nachgeplappert - werden.
Goldfisch
Wenn ich ein Haar in der Suppe finden will, finde ich auch eines, und wäre es nur die Wimper von der Henne!
Katholik25
Ich würde da ein Video von dr gregorius hesse mir anhören. Es heisst Wunder, Erscheinungen und Botschaften. Es muss nicht mal der Teufel im Spiel gewesen sein. Eher waren es die 2 Patres die den Braten gerochen haben. Die Kinder haben ja gelogen indem sie gesagt haben dass sie die muttergottes gesehen haben. Und die 2 Patres haben da Geld und viele Büsse gesehen mit Menschen. Aber lieber selbst …More
Ich würde da ein Video von dr gregorius hesse mir anhören. Es heisst Wunder, Erscheinungen und Botschaften. Es muss nicht mal der Teufel im Spiel gewesen sein. Eher waren es die 2 Patres die den Braten gerochen haben. Die Kinder haben ja gelogen indem sie gesagt haben dass sie die muttergottes gesehen haben. Und die 2 Patres haben da Geld und viele Büsse gesehen mit Menschen. Aber lieber selbst anhören
Pazzo
Medjugorje wird von der Kirche weiter - als Gebetsstätte, nicht als Erscheinungsort!!! - anerkannt bleiben müssen, denn wie will man die unzähligen Anhänger in aller Welt auffangen, wenn sie einmal erkannt haben werden, dass Medjugorje nicht echt ist?
Mangold03
Und selbst wenn es eine Gebetsstätte bleiben soll - ist das immer noch verbunden mit vielen Früchten, den diese Gebets- und Erhörungsstätte ausdrückt. Was ist an einer Gebetsstätte so abwertend? Für die Muttergottes spielt es keine Rolle, ob Gebetsstätte oder Erscheinungsort, wichtig ist nur, Umkehr und Gebet zum Allmächtigen Gott. Das ist alles!
Pazzo
@Mangold03 Kirchlicherseits ist es verboten, nach Medju zu kommen der Erscheinungen wegen. So steht es im entsprechenden Schreiben, das es mir nicht der Mühe wert ist, jetzt herauszusuchen.
Voraussichtlich befinden sich die meisten Pilger nun wohl im Ungehorsam.
Goldfisch
Also mir kann auch die Kirche nicht vorschreiben, wohin ich reisen darf und wohin nicht, solange nicht meine Reise von ihnen bezahlt wird. Daß der eine oder andere Seher seine Position ausnützt (von einem weiß ich selber!) das hat aber mit dem Gnadenort nichts zu tun. Und selbst wenn jetzt die Botschaften frei erfunden wären, Medjugorje ist und bleibt ein Gnadenort, solange dort die vielen …More
Also mir kann auch die Kirche nicht vorschreiben, wohin ich reisen darf und wohin nicht, solange nicht meine Reise von ihnen bezahlt wird. Daß der eine oder andere Seher seine Position ausnützt (von einem weiß ich selber!) das hat aber mit dem Gnadenort nichts zu tun. Und selbst wenn jetzt die Botschaften frei erfunden wären, Medjugorje ist und bleibt ein Gnadenort, solange dort die vielen Bekehrungen stattfinden. @Mangold03
Pazzo
Lourdes und Fatima waren die bedeutendsten Wallfahrtsorte im westlichen Europa - bis der Widersacher sich nicht ganz sittsamer Jugendlicher bediente (die älteste von ihnen hatte bereits Halluzinationen aufgrund von Drogen - schon in ihrer Schule war sie bekannt dafür) und SEINEN EIGENEN Wallfahrtsort gründete. Selbstverständlich, um die "Hohe Frau" (so betiteln Dämonen die Gottesmutter, weil sie …More
Lourdes und Fatima waren die bedeutendsten Wallfahrtsorte im westlichen Europa - bis der Widersacher sich nicht ganz sittsamer Jugendlicher bediente (die älteste von ihnen hatte bereits Halluzinationen aufgrund von Drogen - schon in ihrer Schule war sie bekannt dafür) und SEINEN EIGENEN Wallfahrtsort gründete. Selbstverständlich, um die "Hohe Frau" (so betiteln Dämonen die Gottesmutter, weil sie ihren Namen nicht auszusprechen wagen) zu übertreffen.
Gutemine
Hätten sich die Leute an das, was die Muttergottes in Lourdes und Fatima gefordert hat, gehalten, wäre Medjugorje nicht notwendig geworden.
Die Jugendlichen sind ausreichend von Kommunisten bedroht und von Ärzten untersucht worden. Wann hat je der Satan sich junger Menschen bedient, um zum Rosenkranzgebet aufzurufen oder zur Beichte? Manchmal sind die Argumente der Gegner schon sehr …More
Hätten sich die Leute an das, was die Muttergottes in Lourdes und Fatima gefordert hat, gehalten, wäre Medjugorje nicht notwendig geworden.
Die Jugendlichen sind ausreichend von Kommunisten bedroht und von Ärzten untersucht worden. Wann hat je der Satan sich junger Menschen bedient, um zum Rosenkranzgebet aufzurufen oder zur Beichte? Manchmal sind die Argumente der Gegner schon sehr unüberlegt.
Pazzo
@Gutemine In den von mir erwähnten Büchern (und nicht nur dort, sondern schon vielfach vernommen) wird die Vorgangsweise der Dämonen erwähnt: Sie nehmen "gute" Früchte in Kauf, wenn sie anderswie großen Schaden anrichten können. Solche Diskussionen bringen nichts, solange nicht das gleiche Hintergrundwissen über die Entstehung/Vorgänge auf beiden Seiten vorhanden ist. Erst dann wäre eine …More
@Gutemine In den von mir erwähnten Büchern (und nicht nur dort, sondern schon vielfach vernommen) wird die Vorgangsweise der Dämonen erwähnt: Sie nehmen "gute" Früchte in Kauf, wenn sie anderswie großen Schaden anrichten können. Solche Diskussionen bringen nichts, solange nicht das gleiche Hintergrundwissen über die Entstehung/Vorgänge auf beiden Seiten vorhanden ist. Erst dann wäre eine sinnvolle Diskussion angebracht. Solange bleibt es seitens der Befürworter nur eine sektenhafte Beschwörung.
Mangold03
@Pazzo >> Selbstverständlich, um die "Hohe Frau" (so betiteln Dämonen die Gottesmutter, weil sie ihren Namen nicht auszusprechen wagen) zu übertreffen. <<< versündigen Sie sich nicht gegen den Himmel!
Pazzo
Mir vsjem
Wenn es echt wäre, hätte die Lügensekte in Rom dies längst verbannt und verboten!
gennen
Was mir auffällt ist, dass die Menschen die an den Erscheinungen von Medjugorje glauben auch an das Bdl, Mario von Brindsi u.s.w. glauben. Es kommt doch nicht darauf an, desto mehr du den Propheten glaubst, desto katholischer bist du. GOTT ALLEIN UND SEIN SOHN UNSEREN HERRN JESUS CHRISTUS, DEN UNSERE MUTTER MARIA UNS GESCHENKT HAT. DAS ALLEIN IST DER WAHRE GLAUBE. Die Bibel die worte …More
Was mir auffällt ist, dass die Menschen die an den Erscheinungen von Medjugorje glauben auch an das Bdl, Mario von Brindsi u.s.w. glauben. Es kommt doch nicht darauf an, desto mehr du den Propheten glaubst, desto katholischer bist du. GOTT ALLEIN UND SEIN SOHN UNSEREN HERRN JESUS CHRISTUS, DEN UNSERE MUTTER MARIA UNS GESCHENKT HAT. DAS ALLEIN IST DER WAHRE GLAUBE. Die Bibel die worte Gottes ist das wahre Buch. 🙏
Heilwasser
@gennen
"DAS ALLEIN IST DER WAHRE GLAUBE. Die Bibel ..."
*****************

Ja eben. In der Bibel stehen jede Menge Propheten, denen auch schon nicht geglaubt wurde, doch geglaubt hätte werden sollen.
gennen
Ja, dann @Heilwasser glauben Sie denen mal, anstatt jeden falschen nachzulaufen.
Heilwasser
@gennen Au wei, muss es denn jedesmal derselbe Käs sein? Glauben heißt nunmal glauben, nicht dauernd anzweifeln. Hier geht es um Medju und das ist echt. >Medjugorje ignorieren ist für Christen unentschuldbar (P. Amorth)
Mangold03
@gennen > richtig, aber lesen sie mal in der Bibel nach, da steht auch schon: "in schweren Zeiten hat Gott seinem Volk Propheten gesandt, damit es gewarnt wir. Doch wenige haben auf sie gehört."- Auch denen, die das alles nicht brauchen, wird es sicher schwerer fallen, sich in der Not zurechtzufinden.
gennen
@Mangold03 ich weiß, was in der Bibel steht, dass der Herr Propheten senden wird. Steht nicht auch in der Bibel, dass wir aufpassen sollen, vor den falschen Propheten ? Wir müssen unterscheiden. Wenn doch schon zu lesen ist, was gegen Medjugorje steht, dann sollte es uns zu denken geben. Ich muss zugeben es wird gebetet und gebeichtet, aber die Erscheinungen sind nicht echt.
Maria Katharina
Man kann immer nur letztendlich die wahre Erkenntnis vom HERRN selber bekommen. Alles Andere ist Nachgeplapper. Aber nicht die Erkenntnis, die der HERR einem selber gibt und die dann gemeißelt in Stein ist!
Heilwasser
In irgendeinem Heft, ich weiß nicht mehr, vielleicht von Franco Adessa über Don Villa, da war abgedruckt die Mitgliedschaft von Kardinal Ruini im 4. Grad der FM. Alles mit Beweisphoto und Unterschrift des Kardinals. Medjugorje ist echt und bleibt echt !
Goldfisch
An den Früchten werdet ihr sie erkennen! - So lautet doch ein sehr ernstzunehmender Bibelspruch!
Welche Früchte kamen aus Medjugorje? >> Bekehrungen, Bekehrungen und nochmals Bekehrungen.
Die Messen, Rosenkranzgebete und Anbetung drücken so viel Wärme, Gefühl und Miteinander aus, daß man es unmöglich missen möchte. Egal was immer darüber auch berichtet wird.
Daß sich die Seher mitunter …More
An den Früchten werdet ihr sie erkennen! - So lautet doch ein sehr ernstzunehmender Bibelspruch!
Welche Früchte kamen aus Medjugorje? >> Bekehrungen, Bekehrungen und nochmals Bekehrungen.
Die Messen, Rosenkranzgebete und Anbetung drücken so viel Wärme, Gefühl und Miteinander aus, daß man es unmöglich missen möchte. Egal was immer darüber auch berichtet wird.
Daß sich die Seher mitunter verändert haben - möchte ich gar nicht bestreiten - ist ohne weiteres möglich, nur der Ort M. drückt das Umfeld und Sein der Muttergottes aus.
Welche Früchte kamen/kommen vom Vatikan?
> Kirchenflucht, Kirchenflucht und nochmals Abwenden der Katholiken aus ihrer einst noch intakten Kirche. Keine Sehnsucht in den Menschen, kein Aufruf zur Umkehr und kein praktizieren der Gebote. - Was ist an unserer Kirche dann noch echt?
Mir vsjem
Die faulen Früchte sind das Aufgeben des Katholischseins!
Der Höllendrache ist Nachäffer Gottes. Er lässt sich dort anbeten, für ihn wird gefastet und er ist imstande, glückliche "Bauchgefühle" zu erzeugen. Ja, das ist sein Werk!
Was er in Medjugorje zunichte machen will ist Fatima und Lourdes, von der Kirche anerkannte Erscheinungen! In Medjugorje wird man zur Konzilskirche "bekehrt" und zum …More
Die faulen Früchte sind das Aufgeben des Katholischseins!
Der Höllendrache ist Nachäffer Gottes. Er lässt sich dort anbeten, für ihn wird gefastet und er ist imstande, glückliche "Bauchgefühle" zu erzeugen. Ja, das ist sein Werk!
Was er in Medjugorje zunichte machen will ist Fatima und Lourdes, von der Kirche anerkannte Erscheinungen! In Medjugorje wird man zur Konzilskirche "bekehrt" und zum Glaubensabfall.

Deswegen haben die Befürworter keine Hemmungen, wenn dort die Gospa sagt:

„Sage...allen, dass ihr es seid, die sich getrennt haben auf Erden. Die Muselmanen und die Orthodoxen sowie die Katholiken sind vor meinem Sohne und vor mir alle gleich, weil sie meine Kinder sein.“

Das ist ein anderes Evangelium! „Und selbst, wenn ein Engel vom Himmel käme und euch ein anderes Evangelium verkündet, der sei verflucht.“

Oder wenn die Gospa erklärt:
"Vor Gott sind alle Religionen gleich -

Ich sehe, dass sich die Menschen retten können, wenn sie ihre eigene Religion gut leben."


Die Medjugorjeanhänger müssen also glauben, sagt es doch ihre Gospa, dass es egal ist, welche Religion man lebt, welchen Glauben man hat. Auch ohne Sakramente, ohne Beichte, ohne Taufe: Sie kommen alle, alle in den Himmel"
Und damit sind die Anhänger sofort nicht mehr katholisch, sie sind abgefallen!

„...Die Erscheinungen in Medjugorje stellen eine Verbindung dar zur Charismatischen Bewegung, die unkatholisch und modernistisch beeinflußt ist. In Medjugorje engagiert sich ‚die Jungfrau’ aber für die Charismatische Bewegung und verlangt, deren Praktiken einzuführen.“ (Frère Michel de la Sainte Trinité, der große Sachkenner von Fatima)

Nein, nur durch die Kirche, die Taufe und den Glauben und den übrigen Sakramenten kommt uns das Heil zu!
Gutemine
@Mir vsjem Können Sie Ihre Zitate belegen? Das würde mich schon sehr interessieren. Wieso sollte die Muttergottes Eucharistie, regelmäßige Beichte, tägliche Bibellektüre, tägliches Rosenkranzgebet und regelmäßiges Fasten einfordern, wenn sie nebenbei erklären würde, dass vor Gott alle Relgionen gleich wären? Sollte sie, die ununterbrochen versucht, uns zu ihrem Sohn hinzuführen, selbst dessen …More
@Mir vsjem Können Sie Ihre Zitate belegen? Das würde mich schon sehr interessieren. Wieso sollte die Muttergottes Eucharistie, regelmäßige Beichte, tägliche Bibellektüre, tägliches Rosenkranzgebet und regelmäßiges Fasten einfordern, wenn sie nebenbei erklären würde, dass vor Gott alle Relgionen gleich wären? Sollte sie, die ununterbrochen versucht, uns zu ihrem Sohn hinzuführen, selbst dessen Kreuzestod lächerlich machen, indem sie erklärt, dass "alle, alle" in den Himmel kommen?
Mangold03
@Mir vsjem > Nein, nur durch die Kirche, die Taufe und den Glauben und den übrigen Sakramenten kommt uns das Heil zu! >> Was sie sagen im letzten Satz, straft Sie Lügen für den oberen Teil. Denn genau das verkündet Medjugroje: Umkehr, Reue, Beichte. Wieviele Beichten werden dort Tag für Tag gehört, ist das kein Sakrament??? - Wieviele Menschen, auch Nichtgläubige wurden in Medjugorje gewandelt…More
@Mir vsjem > Nein, nur durch die Kirche, die Taufe und den Glauben und den übrigen Sakramenten kommt uns das Heil zu! >> Was sie sagen im letzten Satz, straft Sie Lügen für den oberen Teil. Denn genau das verkündet Medjugroje: Umkehr, Reue, Beichte. Wieviele Beichten werden dort Tag für Tag gehört, ist das kein Sakrament??? - Wieviele Menschen, auch Nichtgläubige wurden in Medjugorje gewandelt, haben sich taufen lassen und sind somit Kind Gottes geworden. Durch Medjugorje. Ohne Taufe kein Anteil an Jesu - somit auch kein Heil.
Maria Katharina
Uh-aahhh. Gähn. Die Küble-Dampfplauderin...
Tja. 🙄 😁
Virgina
Haben die Medjugorje Gegner den Frieden noch immer nicht gefunden?
Sie leiden so sehr aus lauter Neid!
Pazzo
@Virgina @Goldfisch @propaterpio+++ Neid, worauf? Traditionalisten haben das Bessere gewählt und schauen nach Medju mit Bedauern und Mitleid für die Suchenden. Viele kommen höchst freudig erfüllt von dort zurück, nach etlicher Zeit ist bei ihnen davon nichts mehr vorhanden - sie müssen aufs Neue wieder hin. . . Kreislauf der Suchenden.
gennen
Ich kenne auch 2 Damen, die glauben sie müssten jedes Jahr dort hin fahren. Ich habe denen zwei ein Buch über den wahren Glauben geschenkt, wo der Beichtspiegel z.B; drin steht und die Erklärung das Glaubensbekenntnis, deren Antwort war: "es ist uns zu anstrengend zu lesen", obwohl sie sonst Bücher lesen. Den wahren Glauben nehmen sie nicht an.
Mangold03
@Pazzo > Viele kommen höchst freudig erfüllt von dort zurück, nach etlicher Zeit ist bei ihnen davon nichts mehr vorhanden - sie müssen aufs Neue wieder hin. . . Kreislauf der Suchenden. >>Irrtum: Das ist die Sehnsucht, eine Sehnsucht die sie zuhause vermutlich nicht finden und die man sich dort immer wieder holen kann, ein Ruhepol eine Oase des Friedens, Erholung für die Seele und gleichzeitig …More
@Pazzo > Viele kommen höchst freudig erfüllt von dort zurück, nach etlicher Zeit ist bei ihnen davon nichts mehr vorhanden - sie müssen aufs Neue wieder hin. . . Kreislauf der Suchenden. >>Irrtum: Das ist die Sehnsucht, eine Sehnsucht die sie zuhause vermutlich nicht finden und die man sich dort immer wieder holen kann, ein Ruhepol eine Oase des Friedens, Erholung für die Seele und gleichzeitig auftanken. Diese Sehnsucht, hat man sie einmal geschnuppert, kriegt man sie nicht mehr los! So sieht's aus; also nicht vorschnell urteilen, wenn sie keine Ahnung davon haben.
Pazzo
@Mangold03 So fängt man die Mäuse!
Liberanosamalo
Das ist genau der falsche Geist, der einen umtreibt. "Unruhig ist unser Herz, bis es ruht in Dir, o Gott!" Wer tausende von Kilometern fahren muss, um seine Sehnsucht erfüllt zu bekommen, hat den Frieden in Ihm noch nicht gefunden. Ich habe es selbst erlebt, war 8 mal in Medjugorje - das, was man dort findet, ist der Ungeist der NOM-Sekte.
Pazzo
Gläubige nehmen die beschwerliche Reise dorthin auf sich, anstatt sich in einer Anbetungskirche auf die Knie zu werfen. Da stimmt doch sowieso was nicht?
Magdalena C
Was heißt hier "anstatt"? Fahren Sie auch hin und wieder wohin "anstatt" in eine Anbetungskirche zu gehen?
Gutemine
@Pazzo Was soll nicht stimmen? Das tägliche Standardprogramm eines Medjugorjepilgers umfasst eine Hl. Messe in der Muttersprache am Vormittag, eine Hl. Messe auf Kroatisch am Abend, mindestens drei Rosenkränze (aufgeteilt vor und nach der kroatischen Messe), Eucharistische Anbetung, Kreuzweg auf den Kreuzberg bzw. Rosenkranz auf den Erscheinungsberg, zusätzlich während des Aufenthaltes …More
@Pazzo Was soll nicht stimmen? Das tägliche Standardprogramm eines Medjugorjepilgers umfasst eine Hl. Messe in der Muttersprache am Vormittag, eine Hl. Messe auf Kroatisch am Abend, mindestens drei Rosenkränze (aufgeteilt vor und nach der kroatischen Messe), Eucharistische Anbetung, Kreuzweg auf den Kreuzberg bzw. Rosenkranz auf den Erscheinungsberg, zusätzlich während des Aufenthaltes unbedingt: Beichte.

Sogar ohne irgendwelche Erscheinungen ist ein solches Programm sehr heilsam und nachahmungswürdig. Wie oft haben wir zu Hause in einer Anbetungskirche ein solches Programm?
@sudetus Die vielen Pilger müssen auch beherbergt werden, da bleibt es nicht aus, dass Leute auch gutes Geld verdienen. Aber die meisten Pilger legen Wert auf ein eigenes Bett. Ich bin auch nicht mehr in dem Alter, wo man im Auto schläft.
Pazzo
@Gutemine @Virgina @Goldfisch @propaterpio+++ Es ist ein l a n g e r Weg eines in Medju "Bekehrten", bis er zum tiefen Glauben der Tradition findet - falls überhaupt. Meine Medju-Befürworter sind allesamt nicht zu Traditionalisten geworden, nehmen stehende Handkommunion im NOM, plappern Rosenkränze, etc. Das nenne ich wahrlich nicht "Bekehrung".
Gutemine
@Pazzo Aber es ist ein Weg, der sonst nicht gegangen würde. Wenn Sie Bekehrung daran messen, ob man Mundkommunion nimmt und die lateinische Messe besucht, dann darf ich mich mit meiner ganzen Familie als bekehrt bezeichnen. Ich glaube aber nicht, dass das ausreichend ist. Wer jemals im Glauben stehenbleibt und meint nicht mehr hungrig und durstig sein zu müssen, weil er schon alles hat, hat in …More
@Pazzo Aber es ist ein Weg, der sonst nicht gegangen würde. Wenn Sie Bekehrung daran messen, ob man Mundkommunion nimmt und die lateinische Messe besucht, dann darf ich mich mit meiner ganzen Familie als bekehrt bezeichnen. Ich glaube aber nicht, dass das ausreichend ist. Wer jemals im Glauben stehenbleibt und meint nicht mehr hungrig und durstig sein zu müssen, weil er schon alles hat, hat in Wahrheit schon alles verloren.
Pazzo
@Gutemine Wir werden sogar im Himmel immer noch weiter wachsen in der Erkenntnis Gottes, hab ich mal irgendwo gelesen.
Maria Katharina
Wenn jemand sich durch Medju nicht bekehrt, kann ja vorkommen, dann liegt das aber zu 100 Pro nicht an Medju, sondern den jenen Menschen selber. Die entweder nur aus Sensationslust dorthin pilgern, oder die (noch) nicht in der Lage sind, zu erkennen.
Sicher muss man nicht zwangsläufig dafür nach Medju fahren.
Aber: Wem es machbar ist, und wem am wahren Glauben was liegt, der wird es tun. Weil er …More
Wenn jemand sich durch Medju nicht bekehrt, kann ja vorkommen, dann liegt das aber zu 100 Pro nicht an Medju, sondern den jenen Menschen selber. Die entweder nur aus Sensationslust dorthin pilgern, oder die (noch) nicht in der Lage sind, zu erkennen.
Sicher muss man nicht zwangsläufig dafür nach Medju fahren.
Aber: Wem es machbar ist, und wem am wahren Glauben was liegt, der wird es tun. Weil er die Gnade der Unterscheidung und die Erkenntnis (welche alleine vom HERRN kommt) geschenkt bekommen hat.
Wer sich in Medju - oder wo und wie auch immer - zum wahren Glauben bekehrt oder dazu gefunden hat, der ist gefestigt. Natürlich auch vermehrt angegriffen. Das Eine geht kaum ohne das Andere...
Deswegen durchlaufen wir die schwerste Prüfung und Läuterung des Glaubens schlechthin... Und. Es ist wahr, dass viele falsche Propheten in Erscheinung treten/werden.
Aber man muss auch erkennen können, wo sie stecken...
Meist stecken sie nämlich da, wo man sie nicht vermutet....
sudetus
Medjugorje : die größte Lüge des Jahrhunderts, aber : Pecunia non olet ! Und sie rennen hin wie die Schafe zur Schlachtbank- Wahnsinn !
Mangold03
Da reden Leute, die keine Ahnung haben. Schon mal dort gewesen??
Maria Katharina
Nein! Wie die Schafe zur Schlachtbank rennen die Schafe, die in SEINE Kirche "rennen". Weil SEINE Kirche bereits vom Rauch Satans eingenebelt wurde. Dort sitzt tragischerweise ein Großteil der falschen Propheten. FP an forderster Front! Aber dort rennen sie hin, nichtsahnend und huldigen den Feinden des HERRN.
Da haben sie aber seltsamerweise keine Bedenken.
Nehmen Handkommunion, das satanisc…More
Nein! Wie die Schafe zur Schlachtbank rennen die Schafe, die in SEINE Kirche "rennen". Weil SEINE Kirche bereits vom Rauch Satans eingenebelt wurde. Dort sitzt tragischerweise ein Großteil der falschen Propheten. FP an forderster Front! Aber dort rennen sie hin, nichtsahnend und huldigen den Feinden des HERRN.
Da haben sie aber seltsamerweise keine Bedenken.
Nehmen Handkommunion, das satanische neue Gotteslob, laufen dem Falschen Propheten nach. Alles anscheinend kein Problem...
Da brat mir doch einer 'nen Storch....
gennen
@Maria Katharina der arme Storch! Sie und die Anderen hier, die für Medj. sind, können uns nicht, als nicht gläubig nennen. Unser Herr Gott, sieht nicht danach, ob wir an Medj. glauben oder nicht. 🤫
Maria Katharina
Um das geht es doch gar nicht.
Es geht darum, dass man vom Himmel Kommendes dem Widersacher zuschreibt. Das ist Sünde gegen den Heiligen Geist.
Dann lieber schweigen. Der HERR versteht diesbezüglich keinen "Spaß".
Liberanosamalo
Der Herr findet es bestimmt auch nicht spaßig, vom Priester während der Mahlfeier ständig den Allerwertesten ansehen zu müssen. Was Sie oben beschreiben, trifft doch genau auf Medjogorje zu: NOM-Zirkus in Reinkultur. Oder habe ich etwas verpasst und es wurde dort endlich die 1. Heilige Messe gelesen? Nehmen das falsche Messbuch, haben Lektorinnen, politisch korrekte Fürbitten, Shaking Hands... …More
Der Herr findet es bestimmt auch nicht spaßig, vom Priester während der Mahlfeier ständig den Allerwertesten ansehen zu müssen. Was Sie oben beschreiben, trifft doch genau auf Medjogorje zu: NOM-Zirkus in Reinkultur. Oder habe ich etwas verpasst und es wurde dort endlich die 1. Heilige Messe gelesen? Nehmen das falsche Messbuch, haben Lektorinnen, politisch korrekte Fürbitten, Shaking Hands... alles, was das NOM-Volk so mag. Über so etwas hat die echte Muttergottes in La Salette geweint. Aber lasst euch ruhig weiter an der Nase rumführen und haltet euch für die "Erkennenden".
Maria Katharina
Danke sehr. Ebenso gesegnetes Erkennen!
sudetus
jawohl mein lieber Mangold03, ich war dort- einmal und nicht wieder- uns hat dort damals ein österreichischer Monsignore aufgeklärt über den Schwindel der dort abgeht, das war 1985 ! Es ist ja lachhaft diese albernen immer gleichen säuseligen "Botschaften"- die Muttergottes ist doch kein Ratschweib ! Schaut euch doch diese " Seher " an- stinkreich sind sie alle und lachen über die dummen naiven …More
jawohl mein lieber Mangold03, ich war dort- einmal und nicht wieder- uns hat dort damals ein österreichischer Monsignore aufgeklärt über den Schwindel der dort abgeht, das war 1985 ! Es ist ja lachhaft diese albernen immer gleichen säuseligen "Botschaften"- die Muttergottes ist doch kein Ratschweib ! Schaut euch doch diese " Seher " an- stinkreich sind sie alle und lachen über die dummen naiven Leute die ihnen das Geld hintragen . O Sancta Stultitia ! Das man auch nie die Füsse der angebl. " Gottesmutter" sieht sagt alles !
Pazzo
@ZagoraByzanz In einem der beiden hier von mir erwähnten Bücher wird hingewiesen auf einen echten und anerkannten Erscheinungsort, ganz wenige Kilometer südöstlich von Medjugorje. Dieser Ort wird aber totgeschwiegen. Als Kroate wissen Sie vielleicht darüber Bescheid?
Pazzo
Bereits die erste Erscheinung war eine Lüge der Jugendlichen, als sie diese Lüge erfanden, um ihr schlechtes Gewissen wegen verbotener Handlungen zu überdecken, was ein Franziskanerpater ganz schnell zu nutzen wußte.

"Medjugorje verstehen" von Donal Anthony Foley
shop.strato.de/epages/61306125.sf/de_DE/

"Eine Reise nach Medjugorje" von Rudo Franken
shop.strato.de/epages/61306125.sf/de_DE/
ZagoraByzanz
Wann werden die Katholiken endlich einsehen, daß die Hl. Mutter Gottes nicht in Medjugorje erschienen ist. Mit Hilfe von Luzifer haben die sogenannten "Seher" die Hl. Mutter Gottes gesehen. Die "Seher" behauptet, daß die Hl. Mutter Gottes gesagt haben soll, sie besitze keine Gnade. Aber im Lukas 1,28 steht es geschrieben: Der Erzengelfürst Gabriel sagte zu ihr:"Gegrüßest seist du, Maria, voll …More
Wann werden die Katholiken endlich einsehen, daß die Hl. Mutter Gottes nicht in Medjugorje erschienen ist. Mit Hilfe von Luzifer haben die sogenannten "Seher" die Hl. Mutter Gottes gesehen. Die "Seher" behauptet, daß die Hl. Mutter Gottes gesagt haben soll, sie besitze keine Gnade. Aber im Lukas 1,28 steht es geschrieben: Der Erzengelfürst Gabriel sagte zu ihr:"Gegrüßest seist du, Maria, voll der Gnade." Eine der "Seherin" ist ihr verstorbene Mutter gemeinsam mit Gottes Mutter erschienen. Hat GOTT eigentlich Okkultismus verboten? Die "Seher" lügen auch, daß die Mutter Gottes auf der Seite der ketzerische, exkommunizierten Franzikanerpatres steht und gegen die Bischöfe Zanić und Perić ist. Wenn ich, hier im Gloria.TV weitere Lügen über die Mutter Gottes Erscheinungen veröffentlichen, dann mußte ich darüber ein Buch schreiben. Ich war schon einmal in Medjgorje gewesen und habe keine Wunder erlebt, nicht am Himmel oder auf der Erde. Obwohl ich ein Kroate bin, habe ich kein einziges Wort, wirrwarr zwischen lateinische und kroatische Sprache, im Gottesdienst verstanden. In Medjugorje ist der Treffpunkt der labilen und schwachen Katholiken. Dort haben sie mehr Hotel als katholische Kirchen für die Ost- und Westkatholiken gebaut. Am Schluß appelliere ich an allen Katholiken, geht nicht nach Medjugorje. Dort haust der Teufel und seinen Dämonen!!!
Mir vsjem
"Am Schluß appelliere ich an allen Katholiken, geht nicht nach Medjugorje."

@ZagoraByzanz, auch wenn Sie hier noch so oft warnen, es gibt Unbelehrbare, die weiterhin Medjugorje und allen anderen falschen Erscheinungen nachlaufen. Für Fatima, La Salette und Lourdes dagegen haben sie nichts übrig.

Sind Lügner nur "weniger glaubwürdig"?

Fünf Tage nach der ersten Erscheinung auf dem felsigen …More
"Am Schluß appelliere ich an allen Katholiken, geht nicht nach Medjugorje."

@ZagoraByzanz, auch wenn Sie hier noch so oft warnen, es gibt Unbelehrbare, die weiterhin Medjugorje und allen anderen falschen Erscheinungen nachlaufen. Für Fatima, La Salette und Lourdes dagegen haben sie nichts übrig.

Sind Lügner nur "weniger glaubwürdig"?

Fünf Tage nach der ersten Erscheinung auf dem felsigen Hügel ließ die Hauptbetrügergestalt Pater Tomislav Vlasic beim Ortspfarrer, einer seiner Mitbrüder, anordnen, die Erscheinungen von jetzt ab von dem Hügel in die Dorfkirche zu verlegen!!
So „übernatürlich“ geht’s in Medjugorje zu!

Nicht nur Mirjana ist die Geübte im Schauspielen, im Lügen und Betrügen!

Die sog. Seher von Medjugorje haben mit der Wahrhaftigkeit nichts gemein. So berichtet Bischof Zaniċ, der Ortsbischof für Medjugorje: „Einen Monat nach Beginn der „Erscheinungen“ ging ich nach Medjugorje, um die Seher zu befragen. Ich forderte jeden von ihnen auf, einen Eid auf das Kreuz abzulegen und verlangte, daß sie die Wahrheit sagten.
Die erste war Mirjana: „Wir gingen, um unsere Schafe zu suchen, als plötzlich...“ (Der Kaplan der Pfarrei unterbrach sie und sagte mir, daß sie in Wirklichkeit hinausgingen, um zu rauchen, was sie vor ihren Eltern verbargen.) „Einen Augenblick Mirjana, du stehst unter Eid. Gingt ihr hinaus, um nach euren Schafen zu suchen?“ Sie hielt die Hand vor den Mund. „Verzeihung, wir gingen hinaus, um zu rauchen“, sagte sie.
"Danach zeigte sie mir die Uhr, an der angeblich ein Wunder geschehen war, weil die Zeiger durcheinander waren. Ich nahm die Uhr mit zu einem Uhrenfachmann. Der erklärte, sie sei gewiß zu Boden gefallen und dann beschädigt worden. Ich brachte die Uhr zurück und ermahnte sie, nicht mehr zu behaupten, daß ein Wunder geschehen sei. Dessen ungeachtet behauptete sie weiter, wie ein Wunder mit der Uhr geschehen sei und daß sie anfangs hinausgegangen seien, um ihre Schafe zu suchen.“

Nie hat die Welt ähnliches erlebt an Betrug wie in Medjugorje.

In Medjugorje betet die Gospa mit den Sehern das Ave Maria sowie das Vater unser vollständig mit „vergib uns unsere Schuld ...und führe uns nicht in Vesuchung“ "..bitte für uns Sünder". In Lourdes dagegen betet Maria mit Bernadette nur das Gloria Patri. Die Lippen blieben geschlossen während des Pater noster und des Ave Maria.

Auszug aus dem Hilferuf-Brief von Bischof Žanić, dem damaligen Bischof von Mostar, der sich gegen die "Erscheinungen" aussprach:

„Der Weg der Verteidiger von Medjugorje ist leicht und breit und geht abwärts, während der meine schwierig und dornenvoll ist und aufwärts geht. Die Kirche und Unsere liebe Frau haben keine Lügen nötig. Jesus hat gesagt: ‚Die Wahrheit wird euch frei machen’ (Joh 8,32) ‚Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben’ (Joh 14,6). Um kurzgefasst die Lügen um Medjugorje aufzuschreiben, bräuchte es 200 Seiten; ich beschränke mich auf eine kurze Zusammenfassung..
Niemand erwähnt auch nur die Dinge, die Verdacht auf die Erscheinungen werfen. Ich habe Warnungen an alle Welt ergehen lassen, aber die Machenschaften gehen weiter. Man spricht von 50 wunderbaren Heilungen, dann von 200 und 300. Es wurden 56 Heilungsakte an das Ärztebüro in Lourdes gesandt. Dort antwortete Dr. Mangiapan in seinem Bulletin vom April 1984, dass diese Akten keinerlei seriöse Beweise für die Echtheit der Erscheinungen in Medjugorje sind. Man hat viel geschrieben über die Heilung von Diana Basile. Ich habe den Akt an Dr. Mangiapan geschickt: ‚Meine Meinung ist mehr als reserviert.“

Weiter sagt Bischof Bischof Žanić:
„Ich möchte hier nur das blutige Taschentuch erwähnen. Es ging das Gerücht, daß ein Taxichauffeur einen ganz mit Blut bedeckten Mann getroffen habe, der ihm ein blutiges Taschentuch gab und sagte: ‚Wirf es in den Bach!’ Der Chauffeur ging hin, traf aber eine Frau in Schwarz. Sie hielt ihn auf und verlangte das Taschentuch. Er gab ihr das seine, aber sie sagte: ‚Nicht dies, das blutige Taschentuch!’ Er gab es ihr und sie sagte: ‚Wenn Sie es in den Bach geworfen hätten, so wäre das das Ende der Welt gewesen.’
Und prompt schrieb Vicka in ihrem Tagebuch, daß sie Unsere liebe Frau gefragt habe, ob das wahr sei. Sie sagte ‚ja’ und fügte hinzu: ‚Dieser blutbedeckte Mann war mein Sohn Jesus und ich war die Frau in Schwarz.’"
Weiterer Kommentar überflüssig.
Mir vsjem
Medjugorje steht in Verbindung mit Lügensekte!
Die wahre Schwester Lucia dos Santos von Fatima wurde ausgewechselt in die ausgewählte Gestalt (Oberin!) aus dem Kloster in Coimbra, während sehr wahrscheinlich bereits von diesem Augenblick an die wahre Schwester Lucia sich nicht mehr in diesem Kloster aufhielt. Wo sie hinbefördert wurde, weiss Gott allein.

Die wirkliche Sr. Lucia musste ja auch …More
Medjugorje steht in Verbindung mit Lügensekte!
Die wahre Schwester Lucia dos Santos von Fatima wurde ausgewechselt in die ausgewählte Gestalt (Oberin!) aus dem Kloster in Coimbra, während sehr wahrscheinlich bereits von diesem Augenblick an die wahre Schwester Lucia sich nicht mehr in diesem Kloster aufhielt. Wo sie hinbefördert wurde, weiss Gott allein.

Die wirkliche Sr. Lucia musste ja auch ausgetauscht werden, sonst hätte man den Spuk mit dem Dritten Geheimnis von Fatima niemals durchziehen können. Und auch nicht die Lüge, dass die Weihe Russlands an das Unbefleckte Herz Mariens ausgeführt worden ist. Legte man doch teuflisch der wahren Lucia in den Mund "Ja, es ist so geschehen, wie Maria es anordnete" (Russlandweihe)

Die gleiche Lügenquelle wie in Medjugorje!
Die Menschenmachwerkskirche ist eine einzige Lügensekte!

Von dieser Sekte wurde auch die Lüge verbreitet, dass Sr. Lucia wünschte (!), nach ihrem Tod noch einige Zeit bei ihren Schwestern bleiben zu dürfen!!!
Niemals hätte die bescheidene, sich selbst aufgegebene Lucia so einen Schwachsinn von sich gegeben!
Was hier vorgegangen ist, werden wir sicher erst im Jenseits erfahren. Das Jüngste Gericht spätestens wird alles bis ins Kleinste aufdecken. Denn ein Jahr nach dem angeblichen Tod von Sr. Lucia wurde sie erst nach Fatima gebracht. Natürlich, die wahre Lucia mußte erst woanders geholt werden, denn die ist sicher schon viel früher vorher verstorben!

"Sr. Lucia wünschte, nach ihrem Tod noch einige Zeit bei ihren Schwestern bleiben zu dürfen." (Vatikan, Kardinal Bertone, Kardinalstaatssekretär!) Wer das glaubt, ist völlig in die Falle gelaufen!
LÜGEN über LÜGEN!

Auch das kam aus dem Lügen-Vatikan, wo auch "Kardinal Ratzinger" beteiligt ist:

"Das dritte Geheimnis von Fatima hat sich mit dem Attentat auf Johannes Paul II. im Mai 1981 erfüllt." Das sagte Staatssekretär Tarcisio Kardinal Bertone vor dem italienischen Sender ‘Gr1’.
Und zwanzig Jahre vorher will die Muttergottes unbedingt, dass das Dritte Geheimnis 1960 veröffentlicht wird, wo kein Mensch ein irgend wann stattfindendes Attentat versteht!
Lucia bekräftigt, dass das Geheimnis 1960 deswegen veröffentlicht werden muss, "weil es dann besser zu verstehen ist". Ja, was war denn ab 1960 besser zu verstehen, doch nichts anders als die Lügensekte, angefangen mit dem ruchlosen Konzil!

Der Erzfeind, der Lügner von Anbeginn, ist der Urheber von Medjugorje und der Urheber der Konzilssekte.
gennen
Nur einer soll lügen? Naja, wenn das liebe Geld nicht wäre, dann wäre vielleicht schon Alles aufgeflogen.
Cavendish
Ich kann nur das Eine sagen: Während des Jugoslawienkrieges blieb die Umgebung von Medjugorje eine einsame Insel des Friedens.
Das ist für mich beeindruckend genug.
Jan-Erik Stuhldreier
Vielleicht weil die ganze Gegend nur von Kroaten bewohnt wird und die hohe Militärpräsenz des HVO jeden Angriffsvefsuch schon in der Planung scheitern ließ?
Pazzo
@Cavendish Vielleicht auf Grund des von mir weiter oben erwähnten echten Erscheinungsortes wenige Kilometer südöstlich von Medjugorje.
Cavendish
@Jan-Erik Stuhldreier, das mag tatsächlich eine Rolle gespielt haben, trifft aber auf andere, sogar kernkroatische Gegenden wie Westslawonien (z.B. Vukovar) nicht zu.
Maximos101
@Cavendish ; Es stimmt nicht, daß Medjugorje eine Insel des Friedens blieb. Es setzte ein brutaler Bandenkrieg zwischen den Sippschaften ein, die am Hotelgewerbe verdienten. Das war wie bei der Mafia in Sizilien. Am Ende wurde gab es Sieger und Verlierer.
Mangold03
@Cavendish, @Maximos101 > ist doch klar, auch anderen, Zigeunern und nicht Katholiken bleibt das rege Treiben in M. nicht verborgen. Alle wollen dann Geschäfte machen. Es spricht sich aber unter den Gläubigen, die öfter nach M. kommen herum, welche Häuser gläubig und welche es nicht sind. - Ist es bei uns anders? Wo jemand ein Geschäft wittert, da herrscht Hass-Neid-Gier.