Ottaviani
wichtig ist daß dieser Priester sowohl strafrechtlich als auch kirchenrechtlich belangt wird
alfredus
Der Cartoon verdeutlicht den großen Wandel den die Kirche in nur fünfzig Jahren vollzogen hat ... ! Von der knienden Mundkommunion zur Selbstbedienung ! Da passen die Notgottesdienste irgendwie dazu, denn Maske, Handkommunion und weitere profane Handlungen gehen in diese Richtung. So wird der Christ stumm und still gemacht, wobei das Konzil wollte, dass die Gemeinde sich mehr an der Hl. Messe …More
Der Cartoon verdeutlicht den großen Wandel den die Kirche in nur fünfzig Jahren vollzogen hat ... ! Von der knienden Mundkommunion zur Selbstbedienung ! Da passen die Notgottesdienste irgendwie dazu, denn Maske, Handkommunion und weitere profane Handlungen gehen in diese Richtung. So wird der Christ stumm und still gemacht, wobei das Konzil wollte, dass die Gemeinde sich mehr an der Hl. Messe beteiligt. So wird der heilige Glaube mehr und mehr geschunden und den Gläubigen wird der Rest an Freude genommen !
Escorial
Die Modernisten brauchen sich nicht wundern. Wer die Kirche zerstört fordert nicht nur die Gläubigen heraus, sondern Gott selbst. Den Einen und Wahren fürchtet scheinbar keiner mehr heutzutage. Mit der Abtreibung läuft es genauso...durch ihr Schweigen oder gar aktiven Zuspruch haben sich viele Bischöfe am Mord von Millionen Ungeborerner grausig versündigt.
michael7
"Priester und Gläubige begannen, den neokonservativen Taussig zu hassen"
Hass ist etwas ganz anderes als "heiliger Zorn", da letzterer ja aus dem Eifer für das Gute, also aus der Liebe, hervorgeht!
catharina
Damit Zorn heilig sei, muß er a) einen gerechten (sogar heiligen) Gegenstand haben, b) durch den Willen gelenkt und gemäßigt sein, c) eine voraussehbar gute (sogar heilige) Wirkung haben. Das scheint mir in der beschriebenen Angelegenheit nicht der Fall zu sein.
michael7
Hat Hw. Camilo zu viel Don Camillo geschaut?
Pretorius
Was seid ihr alle für Sprücheklopfer!! Der Priester hatte ganz Recht und sein heiliger Zorn ist sehr wohl nachvollziehbar. Jene Verantwortlichen welche Priester zu solchem Zorn reizen durch ihre verlogene und heuchlerische Judashaltung, denen gehört viel mehr als eins auf die Nase.
Einen Priester zu bestrafen weil dieser die satanische sakrilegische Handkommunion verweigert, ist ein absoluter …More
Was seid ihr alle für Sprücheklopfer!! Der Priester hatte ganz Recht und sein heiliger Zorn ist sehr wohl nachvollziehbar. Jene Verantwortlichen welche Priester zu solchem Zorn reizen durch ihre verlogene und heuchlerische Judashaltung, denen gehört viel mehr als eins auf die Nase.
Einen Priester zu bestrafen weil dieser die satanische sakrilegische Handkommunion verweigert, ist ein absoluter Hohn gegen Gott selber. Dafür was heute praktiziert wird dafür muss die Menschheit einmal vor Gott geradestehen aber der Stolz lässt und glauben wir tun das richrige. Pfui !!
Roland Wolf
Eine spannende Wortwahl: Versohlt. Das tun normalerweise Eltern die mit Kindern anderweitig nicht klar kommen. Hier ging es um eine Auseinandersetzung unter Erwachsenen und das Foto weist die Muster mehrerer Schläge auf. Kinderkram ist das nicht und würde in D zu einer Verurteilung wegen Körperverletzung reichen, heiliger Zorn hin oder her. Ist das eine akzeptable Form der Auseinandersetzung …More
Eine spannende Wortwahl: Versohlt. Das tun normalerweise Eltern die mit Kindern anderweitig nicht klar kommen. Hier ging es um eine Auseinandersetzung unter Erwachsenen und das Foto weist die Muster mehrerer Schläge auf. Kinderkram ist das nicht und würde in D zu einer Verurteilung wegen Körperverletzung reichen, heiliger Zorn hin oder her. Ist das eine akzeptable Form der Auseinandersetzung weil der Priester die Meinung des Schreibers vertritt?
niclaas
Pfarrer Dib wurde suspendiert, während Bischof Taussig von seinem Freund Bergoglio eine Beförderung zu erwarten hat. Die Konzilskirche hat das Immunsystem geschwächt und so können sich die Feinde Christi in ihr ausbreiten.
Goldfisch
Priester und Gläubige begannen, den neokonservativen Taussig zu hassen, als er sein Priesterseminar, das größte in Argentinien, schloss, um seinen Priester zu bestrafen, welche die Coronavirus-Handkommunion verweigerten. >> manchmal ist es schon kein Fehler, wenn einer beizeiten eine ordentliche verpaßt bekommt. Offensichtlich hat der die auch verdient, denn dieses Verhalten ist keines …More
Priester und Gläubige begannen, den neokonservativen Taussig zu hassen, als er sein Priesterseminar, das größte in Argentinien, schloss, um seinen Priester zu bestrafen, welche die Coronavirus-Handkommunion verweigerten. >> manchmal ist es schon kein Fehler, wenn einer beizeiten eine ordentliche verpaßt bekommt. Offensichtlich hat der die auch verdient, denn dieses Verhalten ist keines Bischofs würdig und eine Beleidigung den Anordnungen Gottes gegenüber. Wie sollen Nachfolger gefunden werden, wenn man ihnen die Möglichkeit nimmt, sich auf dieses Amt vorbereiten zu können und bewußt gegen die Anordnungen und Wünsche Jesu zu agieren. - Er tut mir nicht leid, hoffentlich lernt er daraus, dann hat sich diese Erziehung wenigstens gelohnt!
Mission 2020
Möge er seine Leiden aufopfern für Christus unseren Herrn.