Gestas
SvataHora
Heute ist das Fest der heiligen Philomena. Ihr Fest wurde bei der "Kalenderreform" von Johannes XXIII. - wie so viele andere Feste - gestrichen. In der süditalienischen Diözese Nola, wo die Gebeine der Heiligen ruhen, wird es aber noch begangen. In der "modernen Kirche" gilt die heilige Philomena als nicht historisch belegt. - Eine Pilgerin in Ars fragte mal eine dortige "moderne Ordensfrau" …More
Heute ist das Fest der heiligen Philomena. Ihr Fest wurde bei der "Kalenderreform" von Johannes XXIII. - wie so viele andere Feste - gestrichen. In der süditalienischen Diözese Nola, wo die Gebeine der Heiligen ruhen, wird es aber noch begangen. In der "modernen Kirche" gilt die heilige Philomena als nicht historisch belegt. - Eine Pilgerin in Ars fragte mal eine dortige "moderne Ordensfrau" nach Devotionalien der hl. Philomena. Sie darauf: "Diese Heilige hat es nie gegeben!" - Doch gerade der hl. Pfarrer von Ars schrieb viele auffällige Gebetserhörungen der hl. Philomena zu. Der hl. Pius X. sagte, ein weiteres Indiz für die Echtheit der hl. Philomena sei der hl. Pfarrer von Ars.
alfredus
Man muss sich wirklich an den Kopf fassen. Anstatt auf die vorgegebenen Themen einzugehen, hat man nur profanes Denken über Ratschläge zu den verschiedenen Ansichten über Nektarinen, Pfirsiche, Marillen und Birnen. Dieses Portal soll nicht grün werden, sondern Meinungen, Informationen und Ansichten zum Inhalt haben und zwar eindeutig zum katholischen Glauben. Alles andere ist eine geistige …More
Man muss sich wirklich an den Kopf fassen. Anstatt auf die vorgegebenen Themen einzugehen, hat man nur profanes Denken über Ratschläge zu den verschiedenen Ansichten über Nektarinen, Pfirsiche, Marillen und Birnen. Dieses Portal soll nicht grün werden, sondern Meinungen, Informationen und Ansichten zum Inhalt haben und zwar eindeutig zum katholischen Glauben. Alles andere ist eine geistige Verschwendung. ✍️ 🤦 😊
Cristine 8
Ich bin von der Situation des Verstorbenen Baby Charlie Gar entsetzt!!!!
Der Tod dieses Baby markiert das Ende der Schule der europäischen MEDIZIN.
Das Zweck dieser britischen Ärzte wurde läßt dieses Kind sterben und nicht seine Kadaver ihre Eltern geben, um ihre medizinischen Fehler wahrscheinlich auch falsche Medikamente usw. zu verstecken...
Wahrscheinlich die amerikanische Ärzte dieses Verbre…More
Ich bin von der Situation des Verstorbenen Baby Charlie Gar entsetzt!!!!
Der Tod dieses Baby markiert das Ende der Schule der europäischen MEDIZIN.
Das Zweck dieser britischen Ärzte wurde läßt dieses Kind sterben und nicht seine Kadaver ihre Eltern geben, um ihre medizinischen Fehler wahrscheinlich auch falsche Medikamente usw. zu verstecken...
Wahrscheinlich die amerikanische Ärzte dieses Verbrechen entdecken und die Fehler eine Autopsie. Die Euthanasie pratiziert von europäischen inkompetenten Ärzten werden nur ihre Fehler zu decken und wird nur verzögern und den Fortschritt der Medizin regressieren.
In den nächsten Jahren sicherlich europäische Ärzte werden in mehreren Ländern ihren Beruf auszuüben....Vor allem in den USA, wo die Medizin ist noch als reine Forschung praktiziert.
Praxis der Medizin als eine Form des Handels ist die Prostitution der untersten Kategorie...

Ich bin neugierig zu sehen, auf welcher niedrigsten Ebene die europäische Medizin hinuntergehen wird und der gegenwärtige Geist der europäische Gesellschaft in KKK Stil...
KEIN BOCK, KEINE LUST, KEIN SCHAMGEFÜHL.

Wo ist der Protest der Gesellschaft einschließlich der Intervention des totalitären Staates zu protestieren, um das Recht der Eltern nehmen mit der Leiche seines Sohns zu bleiben. Die Leute nicht auf die Straße homosexuelle Bewegungen, feministische oder auf der Straßen oder auf der Straßen mit dekadenter Musik und anderen nutzlosen Tätigkeiten zu tanzen....

In dieser Woche habe ich 2 mal der Film Dunkirk gesehen. Was fr Unterschied in der britischen Gesellschaft im Zweiten Weltkrieg und der aktuellen britischen Gesellschaft...Fischer und Menschen mit Sportbooten gingen im Norden von Frankreich, lebensbedrohliche, die geschlagenen Soldaten seines Landes zu retten. Heutzutage gibt es nicht mehr Männer oder Frauen in dieser Kategorie. So gibt es menschliches Vieh Instinkt zum Schlachten!!!
Vered Lavan
@Priska - Marillenknödel = 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👍 👍
Vered Lavan
@Priska - 15 Jahre warten machen wir nicht. Wir werden die Marillen mitbringen. 👌
3 more comments from Vered Lavan
Vered Lavan
@Priska - Das macht nix - dann bringen wir eben welche von dort mit. 🙂
Vered Lavan
@Viandonta - In der Wachau www.wachauermarille.at/ernte.html geht es schneller! 😀 👏
Vered Lavan
@Priska - komme auch... 👌 👏
PaulK
Sie meinen Woll-Ziest?
PaulK
@Viandonta
Okay, ich dachte, Sie hätten Erfahrung in gärtnerischen Bereich. Schade!
Aber dann haben wir wenigstens eine Gemeinsamkeit! 🤗 Natürlich außer dem kath. Glauben ;-)
2 more comments from PaulK
PaulK
PaulK
@Viandonta

Ich bräuchte eine Zimmerpflanze für mein Fenster und suche Rat von Ihnen, denn es ist im Winter an dieser Stelle kühl und sonnig, im Sommer aber sehr warm und ebenfalls sonnig. Welche Pflanze würden Sie mir empfehlen? Sie sollte bitte max. einmal die Woche zu gießen sein und möglichst große Blätter haben. Danke.
Vered Lavan
Viandonta - Das kann gut sein. Manche Pflanzen brauchen mehr Sonne.
Vered Lavan
@Viandonta - Das Problem ist: Man muss sie immer wieder umtopfen und auch düngen. Aber es kann schon was werden.
2 more comments from Vered Lavan
Vered Lavan
@Viandonta - Das stimmt nicht durchweg! Nachbarn von mir haben wunderschöne Orangen- & Zitronenbäumchen aus Kernen gezogen.
Franz Joseph
@VeonikaCz Vielen dank für diese Informationen. Das war mir tatsächlich völlig neu. Es ist schon ungewöhnlich, d.ich noch nie gehört habe, daß d. Al-Aksa ein ehem. christliches Gotteshaus ist. Liegt das nun am meiner Ignoranz, bzw. meiner persöhnlichen Unwissenheit, oder liegt es doch an der von gewissen Stellen betriebenen Unterdrückung des Wissens, wenn es sich um die feindliche und fast …More
@VeonikaCz Vielen dank für diese Informationen. Das war mir tatsächlich völlig neu. Es ist schon ungewöhnlich, d.ich noch nie gehört habe, daß d. Al-Aksa ein ehem. christliches Gotteshaus ist. Liegt das nun am meiner Ignoranz, bzw. meiner persöhnlichen Unwissenheit, oder liegt es doch an der von gewissen Stellen betriebenen Unterdrückung des Wissens, wenn es sich um die feindliche und fast immer gewaltsame Inbesitznahme, ehem. christlicher Heiligtümer dreht. Wir wissen alle, würde es sich anders herum verhalten und vormals Islam. Moschehen wären durch christliche Kreuzfahrer, zu christliche Kirchen umfunktioniert worden, wäre das einfach unmöglich, denn im Islam wäre das ei niemals hinzunehmendes "Sakrileg". Wäre in der Vergangenheit Solches geschehen, so wären so zu Kirchen geweihte ehem. Moschehen, ein ständiger Zankapfel und von diesen "Kirchen" , würde heute kein Stein mehr auf den anderen stehen. Sie wären wohl zum x ten mal von "isl. Märtyrern" in die Luft gejagt worden und hätten tausende von Menschen das leben gekostet. Es ist doch erschreckend, wie widerspruchslos es von uns Christen hingenommen wird, daß die Besetzung und Umgestaltung von Kirchen zu Moschehen im Mittelalter, heute als rechtens und selbstverständlich unumkehrbar betrachtet wird. Andererseits aber, wenn Mohamedaner behaupten, Christen hätten Mohamedaner irgendwann in grauer Vorzeit , in irgendeiner Form vertrieben, ihrer hl. Stätten beraubt oder sonst irgendwie benachteiligt, wird uns doch sei Jahren ins "Hirn gehämmert", was für unverzeihliche Schandtaten sich damals ereigneten und das wir Christen es nun einfach verstehen müssen, wenn wir heute deswegen, auch wenn über 1000 Jahre seitdem ins Land gezogen sind, von den Nachfahren der damals betrogenen Mohamedanern, zu 1000den in die Luft gejagt werden. Vor allen die Kreuzzüge werden heute als Raub und Meuchelzüge, einer mordlustigen, räuberischen und gierigen Verbrecherbande, angeführt von einen skrupellosen Massenmörder, den Papst, dargestellt. Es wird einfach ignoriert, daß die Aggressionen damals vom Islam ausgingen. Dieser war es, der mit damals beispielloser Brutalität ein christliches Land nach den anderen in seine Gewalt brachte und das christliche Volk dann zwangsmissionierte und wo es sich in zu großer Zahl nicht "bekehren" ließ, metzelte man diese Menschen einfach dahin. Wo wäre Europa heute wohl, ohne die Päpste und die Kreuzfahrer , die heute so verzerrt dargestellt werden. Was ich auch nicht wusste. Der Gott im Islam hat den Namen eines antiken heidnischen Mondgottes. Auch sehr bezeichnend. Ich rätselte schon immer , woher dieser Name"Allah" wohl kommen würde. Aus den Heidentum also, würde mich nicht wundern, wenn diese "Religion" dämonischen Ursprungs wäre, ähnlich der Maya Götzen. Auf alle Fälle erscheint es da absurd, wenn uns heute von den nach V. ll Theologen gelehrt wird, im islam würde zum selben Gott gebetet werden, wie im Christentum. Gottes Segen allen Mitchristen hier im Forum 😇
VeonikaCz
Aktuelles Thema "Tempelberg"
Interessantes zum Islam und zur Al-Aksa-Moschee bietet der unten genannte Link.
Danach war die Al-Aksa-Moschee die christliche Kirche St. Maria, die auf dem zerstörten Tempelberg stand und 711 vom islamischen Eroberer entweiht und mit einer Moschee-Kuppel versehen wurde. Durch die Namensgebung "al-aksa=fernste Moschee" etablierte er die "fake News", dass die Al-Aksa-…More
Aktuelles Thema "Tempelberg"
Interessantes zum Islam und zur Al-Aksa-Moschee bietet der unten genannte Link.
Danach war die Al-Aksa-Moschee die christliche Kirche St. Maria, die auf dem zerstörten Tempelberg stand und 711 vom islamischen Eroberer entweiht und mit einer Moschee-Kuppel versehen wurde. Durch die Namensgebung "al-aksa=fernste Moschee" etablierte er die "fake News", dass die Al-Aksa-Moschee die im Koran erwähnte fernste Moschee der "Nachtreise von Mohammed" gewesen sei. Tatsache ist jedoch, dass die christliche Kirche erst 79 Jahre nach Mohammeds Tod zur Al-Aksa Moschee entweiht wurde.

www.efg-hohenstaufenstr.de/…/mythos_el-aksa_…

Weitere Artikel dieser Gemeinde klären auch gut zum Islam auf.
Eugenia-Sarto
Ja, das ist eine gute Nachricht. Es wurde höchste Zeit. Der Ordensobere scheint sich nicht durchsetzen zu können.