Clicks2K
Aquila
595

Zur Orientierung: Kann man ungeborene Kinder taufen?

Seit Jahrzehnten sind Texte im Umlauf, denen zufolge der Heiland selbst oder die Muttergottes dazu aufgefordert hätte, ungeborene oder/und abgetriebene Kinder zu taufen.
Was ist von solchen Privat - „Offenbarungen” zu halten? Nun, für uns Katholiken ist die Lehre der Kirche maßgebend, nicht ein spezielles Wunschdenken oder ein Gefühl, auch nicht die Botschaft irgendeiner angeblich „Begnadeten”. Vor diesem Hintergrund ergibt sich Folgendes:

1.) Bei einer Taufe muss das Wasser in Berührung mit dem Täufling kommen (durch Übergießen oder Eintauchen). Das ist bei Kindern im Mutterleib nicht möglich. Außerdem: Nehmen wir an, eifrige Gläubige könnten wirklich durch das Sprengen von Weihwasser und durch das Sprechen der Taufformel quasi alle Ungeborenen taufen, was wäre dann, wenn diese Kinder zur Welt kommen? Dann könnten sie ja nicht mehr getauft werden, weil man nicht zweimal gültig getauft werden kann. Das wäre ein Dilemma ohnegleichen (ist es freilich nicht, weil man Ungeborenen eben n i c h t taufen kann)!

2.) Nur L e b e n d e können Sakramente empfangen. Folglich kann man totgeborene und abgetriebene Kinder nicht taufen; ausgenommen natürlich Kinder, die unerwartet die Abtreibung überlebt haben! Im Zweifel, ob ein solches Kind noch lebt oder schon gestorben ist, wird die Taufe b e d i n g u n g s w e i s e
gespendet.

Der Katechismus der Katholischen Kirche lehrt:
„Was die ohne Taufe verstorbenen Kinder betrifft, kann die Kirche sie nur der Barmherzigkeit Gottes anvertrauen, wie sie dies im entsprechenden Begräbnisritus tut. Das große Erbarmen Gottes, der will, dass alle Menschen gerettet werden‘, und die zärtliche Liebe Jesu zu den Kindern, die ihn sagen lässt: ‚Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran!‘ (Mk 10,14), berechtigen uns zu der Hoffnung, dass es für die ohne Taufe gestorbenen Kinder einen Heilsweg gibt.“


Vorschlag für ein Gebet:

Herr Jesus Christus, wir bitten Dich: Segne und beschütze alle Mütter, die ein Kind unter ihrem Herzen tragen, und segne diese Kinder. Bewahre die Mütter vor der schrecklichen Entscheidung, ihre Kinder abtreiben zu lassen! Halte die Männer oder Freunde dieser Schwangeren sowie die Ärzte davon ab, den schwer sündhaften Rat zur Abtreibung zu geben! Steh diesen Frauen in der Stunde der Geburt bei, und rege sie an, ihre Kinder möglichst bald taufen zu lassen!

Barmherziger Heiland, wir empfehlen Dir die abgetriebenen und totgeborenen Kinder. Wir können sie nicht taufen, aber wir haben den großen Wunsch, dass ihnen - auf allein Dir bekannte Weise - die Taufgnade zuteil werden möge und dass sie für immer in der himmlischen Heimat bei Dir sein dürfen!
Maria, Mutter der Barmherzigkeit, bitte für sie!
Tradycja i Wiara likes this.
Mk 16,16
Wir sprechen hier vom christlichen Glauben. Ich persönlich habe keinerlei Zweifel, daß unser Herr Jesus alle totgeborenen Kinder von christlichen Eltern zu sich in den Himmel aufnehmen wird. Ein Gott, der sich für unsere schlimmen Sünden grausam zu Tode quälen läßt in Folter und Kreuzigung, der wird ja wohl ganz sicher unschuldige Kinder seiner Anhänger nicht die Aufnahme in den Himmel …More
Wir sprechen hier vom christlichen Glauben. Ich persönlich habe keinerlei Zweifel, daß unser Herr Jesus alle totgeborenen Kinder von christlichen Eltern zu sich in den Himmel aufnehmen wird. Ein Gott, der sich für unsere schlimmen Sünden grausam zu Tode quälen läßt in Folter und Kreuzigung, der wird ja wohl ganz sicher unschuldige Kinder seiner Anhänger nicht die Aufnahme in den Himmel verweigern. Es wurde ja auch die Begierdetaufe der Eltern angesprochen, die ist ganz bestimmt gegeben. Gottvertrauen ist wertvoll und unbezahlbar.
gennen likes this.
Santiago74 and one more user like this.
Santiago74 likes this.
gennen likes this.
gennen
Ich habe den Kommentar gelöscht somit auch die Frage, sonst bekommen wir ärger mit den Anhängern dieser Frau.
Nicolaus likes this.
Nicolaus
Na, eine Briefbombe werden Sie doch nicht befürchten, obwohl...
gennen
@Nicolaus nein, ne Briefbombe nicht, aber des Teufelshelfer kommen auch über Grenzen.
Theresia Katharina likes this.
aus kathpedia:
Begierdetaufe
Nach allgemeiner katholischer Lehre schließt schon der Wunsch nach der Taufe den Menschen in die Gemeinschaft mit Christi ein, wenn die Taufe aus äußeren Gründen (Krieg, Verfolgung, Tod o.ä.) nicht in der Form des Taufsakraments (als Wassertaufe) gespendet werden kann. Theologiegeschichtlich wurde in Bezug auf die Begierdetaufe (lat. baptisma flaminis) jedoch untersc…More
aus kathpedia:
Begierdetaufe
Nach allgemeiner katholischer Lehre schließt schon der Wunsch nach der Taufe den Menschen in die Gemeinschaft mit Christi ein, wenn die Taufe aus äußeren Gründen (Krieg, Verfolgung, Tod o.ä.) nicht in der Form des Taufsakraments (als Wassertaufe) gespendet werden kann. Theologiegeschichtlich wurde in Bezug auf die Begierdetaufe (lat. baptisma flaminis) jedoch unterschiedlich darauf geantwortet, ob der Wunsch mit dem ausdrücklichen Bekenntnis des Glaubens an Gott und einen von ihm gesandten Erlöser verbunden sein müsse, oder aber ein impliziter Wunsch (aufrichtiges Bemühen um ein gerechtes Leben und aufrichtige Suche nach dem wahren Gott) ohne ausdrückliches Bekenntnis die Bedingung der Begierdetaufe erfülle. Das Heilige Offizium erklärte 1949 das implizite Votum für notwendig und hinreichend. Die Lehre des www.kathpedia.com/index.php bekräftigte zwar die Lehre von der Heilsnotwendigkeit von Glaube und Taufe, bekannte sich aber zugleich dazu, dass die Gnade Gottes jeder menschlichen Seele das Heil anzubieten imstande sei.
Nicolaus and one more user like this.
Nicolaus likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Vor der unmittelbaren Taufspendung nach dem Glaubensbekenntnis, fragt der Priester: Willst du getauft werden und die Paten oder Eltern antworten für den Täufling: Ja, ich will!

Es ging mir darum zu zeigen, dass die Eltern oder Paten, die Taufe für den Täufling begehren!!
Das ist das berechtigte Anliegen der Eltern, da sie für das Seelenheil ihrer Kinder verantwortlich sind. Daher ist es …More
Vor der unmittelbaren Taufspendung nach dem Glaubensbekenntnis, fragt der Priester: Willst du getauft werden und die Paten oder Eltern antworten für den Täufling: Ja, ich will!

Es ging mir darum zu zeigen, dass die Eltern oder Paten, die Taufe für den Täufling begehren!!
Das ist das berechtigte Anliegen der Eltern, da sie für das Seelenheil ihrer Kinder verantwortlich sind. Daher ist es wichtig, dass die Eltern auch für ihre verstorbenen Kinder die Taufe begehren über die Gottesmutter! Ich denke nicht, dass unser Herr Jesus Christus dieses Ansinnen seiner Heiligsten Mutter abschlagen wird.. Zumal die katholische Kirche das Anliegen der Begierdetaufe nicht ablehnt!
@gennen
Gestas likes this.
Santiago74 likes this.
Immaculata90
So ein Topfen, wie soll man bitte Abgetriebene taufen? Zur gültigen Spendung eines Sakraments gehört, daß die Person lebt und physisch anwesend ist. Ich kann ja auch nicht ohne letzte Ölung Verstorbene posthum mit diesem Sakrament versehen, indem ich den Fußboden in der Intention sallbe, daß es dieser Person zugute kommen möge. Unfaßbar!
Liberanosamalo and 2 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
Aquila likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Liberanosamalo
@Immaculata90 Das kommt durch die vielen angeblichen "Privatoffenbarungen", da wird sich fleißig alles mögliche zusammengebastelt. Lässt sich mit der Leichtgläubigkeit der Anhängerschaft gut Geld verdienen, wenn man behauptet, dass die Ungeborenen NUR MIT DIESEM SPEZIELLEN ROSENKRANZ gerettet werden können. Die Lehre der Kirche ist einfach nicht mehr up to date.
Nicolaus likes this.
Heilwasser
Zum Einlesen, da könnte man noch was lernen:
Die verschiedenen Orte der Unterwelt (Infernum).
*********** Und bitte nicht immer dieselben Kamellen von sich geben, wenn das Thema doch schon 100mal durchgekaut wurde. Gesegneten Abend des 1. Advent ! Nicht Sünder bestimmen, wie die Abgetriebenen in den Himmel kommen, sondern Jesus Christus und die Anweisung in der Bibel ist klipp und klar: Taufe …More
Zum Einlesen, da könnte man noch was lernen:
Die verschiedenen Orte der Unterwelt (Infernum).
*********** Und bitte nicht immer dieselben Kamellen von sich geben, wenn das Thema doch schon 100mal durchgekaut wurde. Gesegneten Abend des 1. Advent ! Nicht Sünder bestimmen, wie die Abgetriebenen in den Himmel kommen, sondern Jesus Christus und die Anweisung in der Bibel ist klipp und klar: Taufe ist Voraussetzung ! Und diese leistet die Fürbittgemeinschaft der Hl. Kirche, indem sie die Begierdetaufe betet. Diese ist umso notwendiger, je mehr Abtreibungen es gibt. Wer die Begierdetaufe verhindert, zeigt sich unbarmherzig. Das möge bedacht werden.
Theresia Katharina likes this.
Heilwasser
Pater Pio hat die Abgetriebenen täglich getauft, Maria v. Agreda schreibt in ihrer "eingegossenen Wissenschaft" Die Mystische Stadt Gottes, dass diese in den Limbus der unschuldigen Kinder kommen. Das entspricht der Kirchenlehre nach St. Robert Bellarmin, der 4 Bereiche unter der Erde ausmachte: Fegefeuer, Hölle, Limbus patrum, Limbus puerorum. Diese Lehre ist offenbart und nicht diskutabel. …More
Pater Pio hat die Abgetriebenen täglich getauft, Maria v. Agreda schreibt in ihrer "eingegossenen Wissenschaft" Die Mystische Stadt Gottes, dass diese in den Limbus der unschuldigen Kinder kommen. Das entspricht der Kirchenlehre nach St. Robert Bellarmin, der 4 Bereiche unter der Erde ausmachte: Fegefeuer, Hölle, Limbus patrum, Limbus puerorum. Diese Lehre ist offenbart und nicht diskutabel. Und alle, die das nicht wissen, müssen sich eben mal informieren und ihren Kopf beugen. Das Konzil von Trient hat die Begierdetaufe ausdrücklich empfohlen bzw. bewilligt. / Man sollte sich mal viiiiiiiiel mehr bei den Heiligen einlesen, nicht immer nur an eine Art ausgehöhlte Hülle der Lehre glauben. Auf jedes Jota kommt es an. Gesegneten 1. Advent ! / Aber manche sind ja soooo gescheit, dass man schon fast annehmen muss, sie sind gescheiter als die Heiligen.
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Heilwasser
Nicolaus
Vollkommen korrekt sich auf St. Bellarmin zu beziehen! Das hat eine ganz andere Qualität als P.Pio oder die spanische Äbtissin Maria von Agreda, die übrigens von der palmarianischen Kirche heilig gesprochen wurde, von der katholischen Kirche NICHT! Bei aller Heiligkeit von P. Pio war er ein einfacher Mönch mit theologischem Basiswissen. Ich bezweifle stark, dass @Heilwasser, der hier in typisc…More
Vollkommen korrekt sich auf St. Bellarmin zu beziehen! Das hat eine ganz andere Qualität als P.Pio oder die spanische Äbtissin Maria von Agreda, die übrigens von der palmarianischen Kirche heilig gesprochen wurde, von der katholischen Kirche NICHT! Bei aller Heiligkeit von P. Pio war er ein einfacher Mönch mit theologischem Basiswissen. Ich bezweifle stark, dass @Heilwasser, der hier in typisch bayerischer Präpotenz die Lehre als "ausgehöhlte Hülle" bezeichnet das Werk von Maria von Agreda gelesen hat, ich schon, war erst vor weniger als 2 Jahren beim FE Verlag als Taschenbuch erhältlich und ist keinesfalls ein Lehrwerk, sondern schwärmerisch und schwer verdaulich.
Natürlich kann man die Gottesmutter bitten, kann man bei vielem, wäre dann eine Art "mystischer Taufe", die nicht zum Glaubensgut der Kirche gehört!Man kann sich seinen Lehrplan auch nicht selber schreiben, der kommt vom Kultusministerium.
Santiago74 and 2 more users like this.
Santiago74 likes this.
Aquila likes this.
Moselanus likes this.
Heilwasser
@Nicolaus Probiert hätten Sie's mal, gel? Ich habe Die Mystische Stadt von Maria v. Agreda schon weitgehend gelesen, manche Teile auch mehrfach der Betrachtung wegen. (Es sind 8 Bände im Original). Einen Ausschnitt habe ich auch oben verlinkt. Es ist geschrieben unter der Begnadung der "eingegossenen Wissenschaft". Es ist ein hochwissenschaftliches Werk, das mit Schwärmerei überhaupt gar nich…More
@Nicolaus Probiert hätten Sie's mal, gel? Ich habe Die Mystische Stadt von Maria v. Agreda schon weitgehend gelesen, manche Teile auch mehrfach der Betrachtung wegen. (Es sind 8 Bände im Original). Einen Ausschnitt habe ich auch oben verlinkt. Es ist geschrieben unter der Begnadung der "eingegossenen Wissenschaft". Es ist ein hochwissenschaftliches Werk, das mit Schwärmerei überhaupt gar nichts zu tun hat. Da irren Sie sich gewaltig im Genre. Wer diese außergewöhnlich großen Heiligen Pater Pio und Maria v. Agreda (zwar noch nicht heiliggesprochen, doch ihr Leichnam ist unversehrt geblieben) in übermütiger Manier herabsetzen möchte, hat nicht den geziemenden Respekt und wohl auch nicht die rechte Einschätzung der Größe dieser Heiligen. Die Kirchenlehrer können nicht gegen andere Heilige ausgespielt werden, weil es dieselbe Heiligkeit ist.
Mk 16,16 likes this.
Nicolaus
@Heilwasser Man arbeitet gerne mit Unterstellungen, gell? Herabsetzung? Aha. Da ist eine weitere Diskussion müßig.
Waagerl likes this.
Doch, man kann die Gottesmutter bitten, die Ungeborenen Kinder, die im Mutterleib verstorben sind und tot auf die Welt kommen oder die abgetriebenen Kinder zu taufen! Wir können nicht mehr taufen, weil das Kind dazu noch leben muss, die Gottesmutter schon! Man kann auch über die Gottesmutter Grüße an verstorbene Kinder oder Geschwister ausrichten lassen!
Moselanus
Das ist fromme Naivität. Will ich niemand nehmen.
@Moselanus Nein, keine Naivität. Die Gottesmutter ist Mutter und fühlt mit einer Mutter! Außerdem ist sie großzügig! Ich weiß von einer Mutter, die von der Gottesmutter für ihr schon länger verstorbenes ungeborenes Kind die Taufe begehrte, als sie von der Taufe für die Ungeborenen hörte, dass sie dann völlig unerwartet in der darauffolgenden Nacht von ihrem Kind träumte!
Wir müssen die More
@Moselanus Nein, keine Naivität. Die Gottesmutter ist Mutter und fühlt mit einer Mutter! Außerdem ist sie großzügig! Ich weiß von einer Mutter, die von der Gottesmutter für ihr schon länger verstorbenes ungeborenes Kind die Taufe begehrte, als sie von der Taufe für die Ungeborenen hörte, dass sie dann völlig unerwartet in der darauffolgenden Nacht von ihrem Kind träumte!
Wir müssen die Taufe für die Ungeborenen Kinder erbitten (auch stellvertretend für andere, die nichts tun, auch wenn sie es wissen, da die Eltern bei der normalen Taufe beim lebenden Kind auch die Taufe begehren! Damit die Gottesmutter bei den Ungeborenen aktiv werden kann.
Die überlieferte Frage des Pfarrers zu Beginn der Taufe lautete doch so: Was begehrt ihr von der hl.Kirche für (Name der Täuflings)?? Antwort der Eltern: Die heilige Taufe!!

@gennen @Vered Lavan @Gestas @Eugenia-Sarto @Eremitin @Aquila @Nicolaus @sudetus @Sieglinde
Mk 16,16 and 2 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
gennen likes this.
Gestas likes this.
Gestas likes this.
Ich habe den persönlichen Teil von der Mutter herausgenommen
Liberanosamalo
@Theresia Katharina Das ist falsch. Der Priester fragt: N. was begehrst du von der Kirche Gottes? Und die Paten antworten stellvertretend für das Kind: Den Glauben. Darauf der Priester: Was gewährt dir der Glaube? Die Paten: Das ewige Leben.
@Liberanosamalo Stimmt, zu Beginn des gesamten Taufritus antworten die Eltern oder Paten "den Glauben" auf die Frage des Pfarrers, was sie begehren! Vor der unmittelbaren Taufspendung nach dem Glaubensbekenntnis, fragt der Priester: Willst du getauft werden und die Paten oder Eltern antworten für den Täufling: Ja, ich will!

Es ging mir darum zu zeigen, dass die Eltern oder Paten, die Taufe…
More
@Liberanosamalo Stimmt, zu Beginn des gesamten Taufritus antworten die Eltern oder Paten "den Glauben" auf die Frage des Pfarrers, was sie begehren! Vor der unmittelbaren Taufspendung nach dem Glaubensbekenntnis, fragt der Priester: Willst du getauft werden und die Paten oder Eltern antworten für den Täufling: Ja, ich will!

Es ging mir darum zu zeigen, dass die Eltern oder Paten, die Taufe für den Täufling begehren!!
Daher ist es wichtig, dass die Eltern auch für die verstorbenen Kinder die Taufe begehren über die Gottesmutter! Ich denke nicht, dass unser Herr Jesus Christus dieses Ansinnen seiner Heiligsten Mutter abschlagen wird..
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
Gestas likes this.
Eugenia-Sarto
Ich habe drei Geschwister, die als Fehlgeburt tot geboren wurden und denke oft daran, ob Gott nicht für sie einen Weg hat, dass sie in seine Anschauung kommen.
gennen
Ich selbst hatte auch eine Fehlgeburt und denke, das das Kind beim Herrn ist. Als mein Mann verstorben ist, war meine Tochter 10 Jahre, sie hat auf dem Bild ( das sie gemalt hat) an seinem Geburtstag, 4 Personen unten auf der Erde gemalt (ich und die Kinder) und auf einer Wolke eine kleine Person und eine größere, als ich sie dann fragte, da sagte sie mir, das ist Papa und das Baby.
Mk 16,16 and 4 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Moselanus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Faustine 15 likes this.
Waagerl likes this.
Aquila likes this.
Eugenia-Sarto
Kinder haben ein grosses Einfühlungsvermögen.
Nicolaus and 3 more users like this.
Nicolaus likes this.
Moselanus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Faustine 15 likes this.
Nicolaus
Ich halte es durchaus für möglich, dass der Liebe Gott in seiner unendlichen Güte auch Fehlgeburten seine Herrlichkeit schauen lässt, die Lehre vom Limbus wurde uns z.B. in unserem Studium ganz unterschlagen. Taufe von Ungeboren ist absoluter Unsinn, wieder mal irgend welche Privat Visionäre, die es besser als die Kirche wissen.
Santiago74 and 4 more users like this.
Santiago74 likes this.
Liberanosamalo likes this.
Moselanus likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
gennen likes this.
Waagerl
Ich halte es klar für möglich! Wie heißt es? Gottes Wege sind unergründbar!
Gestas likes this.
Eugenia-Sarto
Möglich ja, aber keiner weiss es sicher.
Nicolaus likes this.
gennen
Eigentlich kommt dieser Artikel richtig, denn das Kind, was ich damals verloren habe, wäre jetzt Anfang Dezember 20 Jahre geworden. Ich muss wohl auch sagen, hätte ich dieses Kind bekommen, wäre meine Tochter nicht hier ( aus medizinischen Gründen).
Mk 16,16 likes this.
sudetus
sehr guter Artikel ! Genau das sagte uns auch HW. Pfr. Molitor sel. immer, er war ein hervorragender Theologe und ein Kämpfer für die wahre Lehre der hl. Kirche und Tradition. Diese " Taufe der Ungeborenen" ist Unsinn.
Maria Katharina
Sicherlich nicht!!!!
Josef Nirschl and one more user like this.
Josef Nirschl likes this.
Sieglinde likes this.
Nicolaus and one more user like this.
Nicolaus likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
ich erinnere mich an Leute die behauptet haben, man solle erst im Erwachsenen-Alter getauft werden, damit man sich aussuchen kann, ob man getauft werden will. Daraufhin habe ich dem Betreffenden gesagt, Johannes der Täufer stand gratis jeden Tag bis zum Bauch im Wasser, aber in der Kirche kostet die Taufe etwas und so zahlen das die Eltern. Später muss man es sich selber zahlen. Daraufhin der …More
ich erinnere mich an Leute die behauptet haben, man solle erst im Erwachsenen-Alter getauft werden, damit man sich aussuchen kann, ob man getauft werden will. Daraufhin habe ich dem Betreffenden gesagt, Johannes der Täufer stand gratis jeden Tag bis zum Bauch im Wasser, aber in der Kirche kostet die Taufe etwas und so zahlen das die Eltern. Später muss man es sich selber zahlen. Daraufhin der Betreffende ganz verwundert, er glaubt alles ist gratis. Komisch sind die Leute. Ich bin auch als Baby getauft worden, aber mir ist es nie in den Sinn gekommen, daran zu zweifeln, daß ich getauft werden wollte.
Aquila
Eine Taufe in der Katholischen Kirche kostet doch nichts!
Carlus and one more user like this.
Carlus likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
ich habe damals meinen Sohn taufen lassen, hat ca 2000 Schilling gekostet. Die Zeremonie ist auch ein ganz schöner Aufwand. Sicherlich wird man auch für eine Hochzeit etwas zahlen müssen, weil die Kirche da allerhand aufbietet. Aber das hat mein Schwiegervater bezahlt, so weiß ich nichts davon. Gratis wäre es vielleicht für Arme, aber die können eh nicht heiraten und keine Kinder kriegen. Und …More
ich habe damals meinen Sohn taufen lassen, hat ca 2000 Schilling gekostet. Die Zeremonie ist auch ein ganz schöner Aufwand. Sicherlich wird man auch für eine Hochzeit etwas zahlen müssen, weil die Kirche da allerhand aufbietet. Aber das hat mein Schwiegervater bezahlt, so weiß ich nichts davon. Gratis wäre es vielleicht für Arme, aber die können eh nicht heiraten und keine Kinder kriegen. Und wie die das dann machen, ist ihre Sache.
gennen
@kath. Kirchenfreund Schilling ist Österreich, aber in Deutschland braucht man vielleicht nicht zu zahlen. Hier in Belgien müssen wir auch zahlen, wir haben keine Kirchensteuer, daher vielleicht.
Johannes der Täufer stand den ganzen Tag bis zum Bauch im Wasser und wer hat ihm ein Essen gebracht ? Ich muss schon sagen, wir sind ja nicht in der Zeit vor 2000 Jahren. Ein heutiger Mensch mit seinem Einkommen ist ja ein Schuft, wenn er nix zahlt für eine Zeremonie, die er bestellt.
Aquila
2000 Schilling für eine Taufe - unglaublich, dass das in Österreich einst irgendwo verlangt wurde! Fragen sie die meisten Pfarrer in Österreich und Deutschland, und sie werden Ihnen sagen, dass die Taufe nichts kostet!!!
Nicolaus
@gennen Als ich in den 90 ern Pfarrer in NÖ war hat zwar das Begräbnis und die Hochzeit was gekostet, die Taufe aber war gratis.
Aquila
@kath. Kirchenfreund ,könnte es nicht sein, dass bei der Taufe Ihres Sohnes damals das Taufessen („Taufschmaus”) in einem Café oder Gasthaus 2000 Schilling gekostet hat? Das freilich ist nicht Sache des Pfarrers.
Carlus likes this.
St. Andreas
Taufe, Hochzeit, Beerdigung verursachen weltliche Kosten . Reinigung, Mesner usw. Wie man das umlegt weiß ich nicht, aber von den Beteiligten könnte man schon einen kleinen Beitrag leisten.
Eugenia-Sarto likes this.
aber wo ? wir sind nach der Taufe gleich nachhause gegangen. Die Zeremonie hat 2000 Schilling gekostet, es sind dazu der Pfarrer mit seiner Kleidung und mehrere Helfer (Mitwirkende) notwendig, Das muss alles arrangiert werden und wieso soll es gratis sein ? Macht der Christ der Kirche vielleicht eine Gnade, wenn er sich taufen läßt ? Ihr wollt alle dafür bezahlt werden, daß ihr Euch taufen laßt. …More
aber wo ? wir sind nach der Taufe gleich nachhause gegangen. Die Zeremonie hat 2000 Schilling gekostet, es sind dazu der Pfarrer mit seiner Kleidung und mehrere Helfer (Mitwirkende) notwendig, Das muss alles arrangiert werden und wieso soll es gratis sein ? Macht der Christ der Kirche vielleicht eine Gnade, wenn er sich taufen läßt ? Ihr wollt alle dafür bezahlt werden, daß ihr Euch taufen laßt. Wenn alle so wären, würde ja die Kirche zugrunde gehen.
Nicolaus
2000 Schilling für eine Taufe sind ein Schmarrn!
Moselanus
Die Begierdetaufe kann nur ein Ungetaufter für sich selbst erwecken, wenn es ihm aus irgendeinem Grunde nicht möglich ist, die sakramentale Wassertaufe zu empfangen. Fehlen einer zweiten Person, die als Spender fungieren kann, völlige Abwesenheit natürlichen, reinen Wassers. Stellvertretende Begierdetaufe mag gut gemeint sein, ist aber weder möglich noch nötig.
Nicolaus likes this.
Aquila
Im Katechismus der Katholischen Kirche heißt es: „Das große Erbarmen Gottes, der will, dass alle Menschen gerettet werden [1 Tim 2,4], und die zärtliche Liebe Jesu zu den Kindern, die ihn sagen lässt: ‚Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran!’ (Mk 10,14), berechtigen uns zu der Hoffnung, dass es für die ohne Taufe verstorbenen Kinder einen Heilsweg gibt“.
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Liberanosamalo likes this.
Moselanus
Ja, dieser Weg besteht aber nicht in solch fragwürdigen Fremdbegierdetaufen.
Liberanosamalo and 3 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
Nicolaus likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Heilwasser
Warum die Ungeborenen getauft werden sollen - Abt Dr. Thomas Niggl OSB Die Begierdetaufe ist im Konzil von Trient (1545-63) ausdrücklich gutgeheißen. Dieser Lehre folgt die Taufe der Abgetriebenen.
Maria Katharina and 2 more users like this.
Maria Katharina likes this.
Susi 47 likes this.
Turbata likes this.
Maria Katharina
Sehr wichtig. Ebenso der Rosenkranz der Ungeborenen.
Muss ihn auch wieder einmal beten.
Oder die verkürzte Form des Rosenkränzleins für die Ungeborenen - beides nach Maureen S. Kyle.
Heilwasser and one more user like this.
Heilwasser likes this.
Gestas likes this.
Gestas likes this.
Nicolaus
Abt Dr. Thomas Niggl war ein frommer Mann, theologisch aber schwierig und fiel durch gewisse "Eigenheiten" so aus dem Rahmen, dass ihm zeitweise die Firmerlaubnis entzogen wurde!
Moselanus and one more user like this.
Moselanus likes this.
sudetus likes this.
Bethlehem 2014
Auch ein Abt steht doch nicht über der Lehre der Kirche!
Das wäre doch purer Modernimus!
Wo kämen wir denn hin, wenn jeder verkünden könnte, was er gerade will?
Zur Taufe Unmündiger ist - außer natürlich im Notstand - die Einwilligung der Eltern erforderlich.
Wer will die im Ernst präsumieren?
-
"Fromme Wünsche" helfen sicherlich nicht weiter. Schon gar nicht, wenn sie gar nicht fromm sind, …More
Auch ein Abt steht doch nicht über der Lehre der Kirche!
Das wäre doch purer Modernimus!
Wo kämen wir denn hin, wenn jeder verkünden könnte, was er gerade will?
Zur Taufe Unmündiger ist - außer natürlich im Notstand - die Einwilligung der Eltern erforderlich.
Wer will die im Ernst präsumieren?
-
"Fromme Wünsche" helfen sicherlich nicht weiter. Schon gar nicht, wenn sie gar nicht fromm sind, sondern der Lehre der Kirche eindeutig widersprechen!
Santiago74 and 3 more users like this.
Santiago74 likes this.
Aquila likes this.
Nicolaus likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
St. Andreas
@Nicolaus
Kann man die Firmerlaubnis entzogen bekommen? Ich dachte, Firmung ist Bischofsache und er beauftragt andere, ihm zu helfen.
Nicolaus likes this.
Maria Katharina
Ja, ja. Solche Dinge gefallen auch den FM nicht besonders....
Ein Schelm, wer Böses denkt!
Sieglinde likes this.
@Maria Katharina Ich bete auch für die Ungeborenen den Rosenkranz, aber nicht nach Maureen S. Kyle wie Sie, denn sie vertritt eine falsche Erscheinung! Diese Frau lügt und wirtschaftet in die eigene Tasche! Sie hat sich vom Geld der "Gläubigen" weit über 30 ha Land gekauft unter dem Vorwand einen Holy Shrine= Heiliger Schrein errichten zu wollen, dafür hätte auch 1/4 ha oder weniger genügt!!…More
@Maria Katharina Ich bete auch für die Ungeborenen den Rosenkranz, aber nicht nach Maureen S. Kyle wie Sie, denn sie vertritt eine falsche Erscheinung! Diese Frau lügt und wirtschaftet in die eigene Tasche! Sie hat sich vom Geld der "Gläubigen" weit über 30 ha Land gekauft unter dem Vorwand einen Holy Shrine= Heiliger Schrein errichten zu wollen, dafür hätte auch 1/4 ha oder weniger genügt!! Sie verkauft den speziellen Rosenkranz der Ungeborenen mit Plastikperlen, die innen ein ungeborenes Kind in Plastik zeigen! Nur der wäre wirksam zur Rettung der Ungeborenen! Schlau, schlau und gut für Ihr Geschäft!
Sie behauptet, dass die Gottesmutter einen Glückwunsch zur Wahl von Trump ausgesprochen hätte! Alles Humbug, das macht die echte Gottesmutter nicht!!

Leider hat Frau Kyle viele Anhänger, die ihr jeden Mist abnehmen!!
Liberanosamalo and 2 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
Gestas likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Heilwasser
@Theresia Katharina Bitte urteilen Sie nicht, denn Sweeny-Kyle ist echt. Die echte Muttergottes macht mittlerweile viel mehr als man denkt. Nur eines: sie sagte mal: falls es nötig sein sollte in der Notzeit, würde sie in jedem Haus erscheinen. (so etwa) Gesegneten Advent ! Ich verzichte auf weitere Diskussion.
Gestas likes this.
Heilwasser
@Theresia Katharina Das eine noch: Die Muttergottes spricht nunmal die Wahrheit, hier belegt: Donald Trump berührt Herzen mit Rede gegen Abtreibung. Und was sie nun alles spricht, das bleibt ja wohl ihr selber überlassen.
Die echte Gottesmutter spricht immer die Wahrheit, aber sie erscheint Frau Sweeny-Kyle nicht, sondern diese bastelt sich ihre Visionen und Botschaften selber zusammen. Klappt doch alles bestens, sie wurde dadurch reich und angesehen, es gibt ja genügend Leichtgläubige. Frau Sweeny-Kyle ist zwar mit dem Verdikt des zuständigen amerikanischen Bischofs belegt, aber das kümmert diese nicht im …More
Die echte Gottesmutter spricht immer die Wahrheit, aber sie erscheint Frau Sweeny-Kyle nicht, sondern diese bastelt sich ihre Visionen und Botschaften selber zusammen. Klappt doch alles bestens, sie wurde dadurch reich und angesehen, es gibt ja genügend Leichtgläubige. Frau Sweeny-Kyle ist zwar mit dem Verdikt des zuständigen amerikanischen Bischofs belegt, aber das kümmert diese nicht im Geringsten!
Wir sollten daher die Aufforderung des Evangeliums zur Nüchternheit und Wachsamkeit gegenüber falschen Propheten und ihren Botschaften befolgen und aufhören, falschen Erscheinungen anzuhängen und diese noch zu befürworten, denn damit werden weitere Leichtgläubige in die Irre geführt!
Aquila and 3 more users like this.
Aquila likes this.
Liberanosamalo likes this.
Gestas likes this.
gennen likes this.
Aquila and one more user like this.
Aquila likes this.
Gestas likes this.
Heilwasser
@Theresia Katharina Der Artikel "Warum ....häretisch sind" lässt sich ganz leicht entkräften. 1.) Die ersten Punkte sind völlig falsch, weil anmaßend. Man maßt sich an, wissen zu wollen, wozu die Muttergottes sich äußert. Nochmal: es ist nur die Wahrheit zu prüfen und ihre Aussagen sind wahr, auch wenn sie manchen ungewöhnlich vorkommen. 2.) Dieser Bischof hat das Werk abgelehnt, ja das ist …More
@Theresia Katharina Der Artikel "Warum ....häretisch sind" lässt sich ganz leicht entkräften. 1.) Die ersten Punkte sind völlig falsch, weil anmaßend. Man maßt sich an, wissen zu wollen, wozu die Muttergottes sich äußert. Nochmal: es ist nur die Wahrheit zu prüfen und ihre Aussagen sind wahr, auch wenn sie manchen ungewöhnlich vorkommen. 2.) Dieser Bischof hat das Werk abgelehnt, ja das ist richtig, aber die meisten Bischöfe sind FM oder ungläubig geworden in diesen Dingen. Und der letzte Punkt mit dem zuständigen Priester, der das Werk in BRD betreut. Ich habe nicht nachgeforscht, doch sollte es stimmen, dass er sich gegen den Zölibat geäußert hat, so kann er vermutlich nur ein zugeteilter Priester der Diözese sein. Jeder Priester, der die Botschaften ernst nimmt, ist für den Zölibat, weil die Botschaften ganz ganz klar zur Heiligkeit erziehen. Dort gibt es eine Schule der Tugenden. Es ist ein ganz heiliges Werk und Johannes Paul II. hat es persönlich anerkannt und ihm seinen Segen gegeben. Bildbeweis gibt es. Es ist müßig, auf die hunderte und wohl tausende von eindeutig katholischen Wundern auf dem Feld der Vereinten Herzen einzugehen. Die Ungläubigen wollen halt einfach nicht die Augen aufmachen. Demütig müsste man halt sein und sich freuen, wenn der Himmel spricht. Aber dafür gibt es eben die Entscheidung: Die einen wollen gerettet werden, die andern nicht. / Jetzt käme wieder: man brauche es nicht, um gerettet zu werden, ich weiß, ich weiß. Aber man darf nicht verurteilen !!! Das ist der springende Punkt. Jeder normale Katholik erkennt die Wunder, den Glauben und hat ein Herz für die Wahrheit. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Gesegneten Advent !
Maria Katharina
Man wäre eines Tages froh, wenn es reichen würde, sich lediglich den Mund mit Seife auswaschen zu können, wegen all der Hetze gegen SEINE Begnadeten.
Man fasse sich an den Kopf!!!
Heilwasser likes this.
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
gennen
Sehr schöne Gebet, danke.
Moselanus
Natürlich gibt es die sogenannten Stolgebühren.