kyrillosgmx.net shares this
3.4K
gute Artikel.

Neokolonialismus
michael7
Von JohPaul II. wurden die Heiden direkt aufgefordert, ihre heidnischen Kulte in katholischen Kirchen zu vollziehen, um die "Gottheit(en)" um Frieden zu bitten! 🙄 😲 😡
Diesmal war es eher indirekt. Es wurde auch offiziell geleugnet, dass heidnische Kulte vollzogen worden seien.
Dennoch wird man sagen müssen, dass all die Zeremonien und auch das Gerede von Mutter Erde usw., wie auch durch die …More
Von JohPaul II. wurden die Heiden direkt aufgefordert, ihre heidnischen Kulte in katholischen Kirchen zu vollziehen, um die "Gottheit(en)" um Frieden zu bitten! 🙄 😲 😡
Diesmal war es eher indirekt. Es wurde auch offiziell geleugnet, dass heidnische Kulte vollzogen worden seien.
Dennoch wird man sagen müssen, dass all die Zeremonien und auch das Gerede von Mutter Erde usw., wie auch durch die würdigende Haltung, die der Pachamama-Darstellung entgegengebracht wurde, der eigentliche Skandal sind und die Entfernung nur ein Akt katholischer Notwehr!
👍 👏 😇 🙏 🙏 🙏
Ratzi
Die mütterlicherseits wahrscheinlich jüdische Abstammung von Wojtyla ist bis heute nie genau aufgearbeitet worden.
Quelle: www.manchestereveningnews.co.uk/…/the-pope-was-je…
nujaas Nachschlag
Was gibt es an einer katholischen Mutter, die früh starb, aufzuarbeiten?
pacem
Und was wäre bitte, wenn seine Mutter jüdisch gewesen wäre?
Joseph Franziskus
Früher einmal einmal, war die Kirche 8ber jeden jüdischen Konvertiten glücklich. Man kann doch das Volk, aus dem unser Herr kommt, sowie alle Apostel und die ersten Christen, nicht vom christlichen Glauben ausschließen. Jeder getaufte Mensch, ist ein Glied im mystischen Laib, des Herrn, selbstverständlich auch im vollen Umfang und mit allen gnaden, jeder getaufte, aus dem jüdischen Volk, das von …More
Früher einmal einmal, war die Kirche 8ber jeden jüdischen Konvertiten glücklich. Man kann doch das Volk, aus dem unser Herr kommt, sowie alle Apostel und die ersten Christen, nicht vom christlichen Glauben ausschließen. Jeder getaufte Mensch, ist ein Glied im mystischen Laib, des Herrn, selbstverständlich auch im vollen Umfang und mit allen gnaden, jeder getaufte, aus dem jüdischen Volk, das von Gott als erstes geliebt wurde.
a.t.m
Danke 👏 👏 👏 🙏 🙏 🙏 👍 👍 👍 🤗 Mehr gibt es über diese teuflische Heidensynode im Vatikan nicht zu sagen
fsspx.news/…/kommuniqué-von-…
Nur noch die Bitte an alle Katholiken am Sonntag, dem 10. November 2019 an den Sühnemessen teilzunehmen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Joseph Franziskus
Man muss der Fsspx danken, daß sie hierbei so deutlich wird und vor allem, das endlich jemand, auf die so wichtige Wiedergutmachung hinweist. Jeder Katholik, hat die Pflicht, sich hierbei zu beteiligen. Ich bin sehr glücklich, über dieses Komitee. Ich habe es doch geahnt, daß die Fsspx hierbei nicht untätig bleibt und habe hier geschrieben, ich wäre überzeugt, daß die Fsspx, bereits die …More
Man muss der Fsspx danken, daß sie hierbei so deutlich wird und vor allem, das endlich jemand, auf die so wichtige Wiedergutmachung hinweist. Jeder Katholik, hat die Pflicht, sich hierbei zu beteiligen. Ich bin sehr glücklich, über dieses Komitee. Ich habe es doch geahnt, daß die Fsspx hierbei nicht untätig bleibt und habe hier geschrieben, ich wäre überzeugt, daß die Fsspx, bereits die richtigen Mittel plant und bereit stellt. Ich bin überzeugt, die Fsspx. Wird jetzt zum Fels, für uns alle. Hier findet der Gläubige noch Orientierung. Vielen dank
Eugenia-Sarto
Durch das Assisiereignis ist Erzbischof Lefebvre körperlich und psychisch fast zusammengebrochen.Das war für ihn der Anlass, die Bischofsweihen wirklich durchzuführen. Das leuchtet mir ein.
Joseph Franziskus
Was Johannes Paul ll damals zugelassen hat und leider auch selbst getan hat, war für die hl Kirche und den Glauben vieler Katholiken, eine wirkliche Katastrophe. Ganz zu schweigen, von der Beleidigung Gottes, durch diese unsäglichen frevelhaften Taten, begangen durch einen Papst. Ja auch Johannes Paul ll, hat mit seiner Anwesenheit und seiner Zulassung dieses schamanischen Hokuspokus und erst …More
Was Johannes Paul ll damals zugelassen hat und leider auch selbst getan hat, war für die hl Kirche und den Glauben vieler Katholiken, eine wirkliche Katastrophe. Ganz zu schweigen, von der Beleidigung Gottes, durch diese unsäglichen frevelhaften Taten, begangen durch einen Papst. Ja auch Johannes Paul ll, hat mit seiner Anwesenheit und seiner Zulassung dieses schamanischen Hokuspokus und erst Recht mit seine Korankuss, schwer gesündigt und vor allem hat er damit die Türöffner, für den Irrsinn, der nun am Amazonas geschieht. Dennoch geht das, was bei dieser Amazonas-Synode passiert, meiner Ansicht nach, noch viel weiter. Papst Johannes Paul ll, wollte mit diesen frevelhaften Dummheiten, die Mohammedaner und die Heiden, Respekt bezeugen, aber er wollte dadurch, den christlichen Glauben nicht zerstören. Er hat diese Sünde nicht dazu missbraucht, heidnische Riten und Dämonenanbetung, im katholischen Ritus, einen Platz einzuräumen und er hat diese Dinge nicht vorgeschoben, um Dinge wie Frauenweihe und Aufhebung des Zölibates rechtzufertigen, im Gegenteil, er hat diese Dinge immer vorbildlich beurteilt. Er hat großen Schäden verursacht aber er hatte verfolgte mit diesen Dummheiten, nicht die selben Ziele, wie Papst Franziskus. Der weiß ganz genau was er anrichtet, was papst Johannes Paul ll eben nicht wusste. Ich glaube nicht, daß ihm klar war, was er damals angerichtet hat. Außerdem geht dieser Götzendienst auch viel weiter, wie es damals, selbst in Asissi geschah. Damit will ich aber Asissi nicht verharmlosen. Asissi war ebenfalls ein furchtbarer Frevel. Papst Johannes Paul ii, wollte der Kirche nicht schaden, hat es aber. Das war sein großer Fehler als Papst, weshalb auch seine Heiligsprechung hinterfragt werden muß. Wo müssen aber auch anerkenne, daß Papst Johannes Paul ll, einen sehr schweren Stand hatte, er war eingekreist, von Modernisteñ und Feinden der Kirche. Dennoch hat er auch große Glaubenskämpfe ausgefochten. Er hat die Priesterweihe, die Eucharistie, die Ehemoral, das Ehe Sakrament, den Zölibat und den Lebensschutz, immer vorbildlich, im katholischen Sinne, gegen eine Armee von Feinden, standhaft und mutig verteidigt. Bitte vergessen wir das nicht und stellen wir diesen Papst nicht auf eine Stufe, mit den feigen erbarmungslosen und hinterhältigen Feind der katholischen Kirche und Besetzer des heiligen Stuhles Franziskus
Carlus
Jedes Unheil was geschieht baut sich auf ein zuvor vorgenommenes Unheil auf. Das Unheil hat mit Johannes XXIII. (2ter) begonnen hat sich über Pauli VI. und Johannes Paul II. gesteigert und so ermöglicht und zur Dornenkrönung der Heiligen Mutter Kirche Bergoglio den Falschen Propheten und Gegenpapst der Freimaurer ermöglicht.
Von NIX kommt NIX, aber von einem Unheil kommt ein noch größeres Unhe…More
Jedes Unheil was geschieht baut sich auf ein zuvor vorgenommenes Unheil auf. Das Unheil hat mit Johannes XXIII. (2ter) begonnen hat sich über Pauli VI. und Johannes Paul II. gesteigert und so ermöglicht und zur Dornenkrönung der Heiligen Mutter Kirche Bergoglio den Falschen Propheten und Gegenpapst der Freimaurer ermöglicht.
Von NIX kommt NIX, aber von einem Unheil kommt ein noch größeres Unheil!
a.t.m
@Joseph Franziskus In meinen Augen haben die VK II und Nach VK II Päpste nur deshalb wahrlich katholische Schreiben veröffentlicht (Humanae vitae, Ordinatio sacerdotalis , Summorum Pontificum usw, usw,) um erstens die Herde zu blenden und zweitens vor allem darum im Ihresgleichen im Klerus und Episkopat zu finden. Denn Kleriker und Episkopaten die diese ihre katholische Schreiben Gehorsam …More
@Joseph Franziskus In meinen Augen haben die VK II und Nach VK II Päpste nur deshalb wahrlich katholische Schreiben veröffentlicht (Humanae vitae, Ordinatio sacerdotalis , Summorum Pontificum usw, usw,) um erstens die Herde zu blenden und zweitens vor allem darum im Ihresgleichen im Klerus und Episkopat zu finden. Denn Kleriker und Episkopaten die diese ihre katholische Schreiben Gehorsam umsetzen wollten, die haben sie fallen gelassen und den satanischen Zeitgeist geopfert, wenn nicht sogar offen angegriffen und bekämpft (Ottaviani, Lefebvre, Mindszenty usw, usw,) und Kleriker und Episkopaten die diesen ihren katholischen Schreiben Ungehorsam wahren und dagegen gewettert haben (Bugnini, König. Lehmann usw. usw) , die haben sie Ge - Befördert. Und die Masse des Volkes bejubelt lauthals alles, weil viele ja schon zumindest geistig von Gott dem Herrn und seiner Kirche abgefallen sind und nicht mehr erkennen und wissen was ist Gut und was ist Böse.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Joseph Franziskus
Ich habe es nie verstanden, warum Lehmann, oder auch später Marx, nicht klar verurteilt und auch ihrer Ämter enthoben wurden. Dass Küng und Konsorten, nicht entsprechend bestraft würden, aber ein Erzbischof Marcel Lefebvre, wurde exkommuniziert. Das war mir immer ein Rätsel. Aber ich konnte mir auch nie vorstellen,vdaß Papst Johannes Paul ll beispielsweise mit Absicht der Kirche schaden wollte, …More
Ich habe es nie verstanden, warum Lehmann, oder auch später Marx, nicht klar verurteilt und auch ihrer Ämter enthoben wurden. Dass Küng und Konsorten, nicht entsprechend bestraft würden, aber ein Erzbischof Marcel Lefebvre, wurde exkommuniziert. Das war mir immer ein Rätsel. Aber ich konnte mir auch nie vorstellen,vdaß Papst Johannes Paul ll beispielsweise mit Absicht der Kirche schaden wollte, könnte ich mir dennoch nicht vorstellen. Sollten seine Absichten tatsächlich derart übel gewesen sein? Zweifellos hat er die heutige Situation aber durch seine Frevel, erst ermöglicht. Asissi wird eben nun von den Ketzern in Rom, als Rechtfertigung vorgeschoben. Das sind eben die faulen Früchte, des in Asissi gepflanzten Baumes.
Liberanosamalo
@Joseph Franziskus Er soll es laut gesagt haben und auch sein Name verkündet doch sein Programm: Johannes Paul. Er wollte das fortführen, was Joh. XXIII und Paul VI begonnen hatten. Er wusste sehr genau, was er tat. Mit der sog. "Religionsfreiheit", die weder etwas mit Religion, noch mit Freiheit zu tun hat, sondern eine Diktatur der Indifferenz ist, die jede Religion mit dem wahren Gott auf …More
@Joseph Franziskus Er soll es laut gesagt haben und auch sein Name verkündet doch sein Programm: Johannes Paul. Er wollte das fortführen, was Joh. XXIII und Paul VI begonnen hatten. Er wusste sehr genau, was er tat. Mit der sog. "Religionsfreiheit", die weder etwas mit Religion, noch mit Freiheit zu tun hat, sondern eine Diktatur der Indifferenz ist, die jede Religion mit dem wahren Gott auf eine Stufe stellt, hat alles begonnen. Genau so wurde unser Herr entthront, wie der Erzbischof sehr richtig festgestellt hat. Die "Entkatholisierung" wurde direkt vom Vatikan aus vorangetrieben und alle nachkonziliaren Päpste machten mit. Was jetzt geschieht, ist nur die letzte Stufe, mitgewirkt haben ALLE.
a.t.m
@Joseph Franziskus
Überdenken sie folgende Wörter Gottes unseres Herrn
Matthäus 7. 15 – 20
Warnung vor falschen Propheten. Hütet euch vor den falschen Propheten! Sie kommen in Schafskleidern zu euch, innen aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Sammelt man etwa von Dornenbüschen Trauben oder von Disteln Feigen? So bringt jeder gute Baum gute Früchte; ein …More
@Joseph Franziskus
Überdenken sie folgende Wörter Gottes unseres Herrn
Matthäus 7. 15 – 20
Warnung vor falschen Propheten. Hütet euch vor den falschen Propheten! Sie kommen in Schafskleidern zu euch, innen aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Sammelt man etwa von Dornenbüschen Trauben oder von Disteln Feigen? So bringt jeder gute Baum gute Früchte; ein schlechter Baum aber bringt schlechte Früchte. Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte tragen und ein schlechter Baum keine guten Früchte tragen. Jeder Baum, der keine guten Früchte bringt, wird ausgehauen und ins Feuer geworfen. An ihren Früchten also sollt ihr sie erkennen.

Mit diesen Wörtern Gottes unseres Herrn,
Apostelgeschichte: 28: 27
Denn das Herz dieses Volkes ist hart geworden / und mit ihren Ohren hören sie nur schwer / und ihre Augen halten sie geschlossen, / damit sie mit ihren Augen nicht sehen / und mit ihren Ohren nicht hören, / damit sie mit ihrem Herzen nicht zur Einsicht kommen, / damit sie sich nicht bekehren und ich sie nicht heile.

Glauben sie mir auch ich brauchte lange um das gesehene und gehörte zu erkennen und zu verstehen. Und vor allem sollte für uns alle gelten, besonders nun in der Zeit in der uns Gott der Herr mit Hilfe der Päpste (und sonstiger Hirten? Schönborn, Marx, Woelkie, Hel. Schüller usw.) prüft (Wer folgt mir und wer folgt den Menschen)

Apostelgeschichte 5: 29
Petrus und die Apostel antworteten: Man muss Gott mehr gehorchen als den Mensche

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eugenia-Sarto
@Liberanosamalo Ihr Kommentar überzeugt. Bei Joh XXIII. bin ich nicht so sicher, dass er bewusst der Kirche schaden wollte. Ich habe sein geistiges Tagebuch gelesen und eine Biografie über ihn. Darum glaube ich, dass seine Erkenntnis nicht ausreichte, die Folgen seiner Fehleinschätzung zu sehen.
Liberanosamalo
@Eugenia-Sarto Seine Namenswahl nach dem damaligen Gegenpapst Joh. XXIII mutet für mich schon auch seltsam an. Ganz zu schweigen von den Treffen mit hochrangigen Freimaurern, wenn er nicht selbst einer war, was ich vermute, aber nicht beweisen kann.
Eugenia-Sarto
Das ist nicht bewiesen. Er war in Paris Nuntius und machte Besuche bei Freimaurern. Ebenso wie er in Bulgarien die Orthodoxen besuchte.
Er betete übrigens täglich drei Rosenkränze. das ist ein e Aussage, die aus dem geistlichen Tagebuch hervorgeht. Wer so betet und täglich Gewissenerforschung machte, ist nicht so leicht ein bewusster Zerstörer der katholischen Kirche.
Gerontius
@Mangold03 Ich glaube, das ist eine entscheidende Fehleinschätzung. Es lohnt sich in diesem Zusammenhang sehr, das Buch von Abbé Daniel Leroux " Petrus, liebst du mich? Johannes Paul II., Papst der Tradition oder Papst der Revolution" zu lesen. Leider ist es nur noch antiquarisch erhältlich - früher wurde es von der Priesterbruderschaft St. Pius X. vertrieben.
Mir vsjem
"Amazonas-Synode? Es war nicht schlimmer als bei Johannes Paul II."
Endlich, endlich gibt es ein langsames Erwachen!
Doch für manche immer noch eine Unerhörtheit, dass de.news nicht schreibt "als beim heiligen Johannes Paul II."! Es gibt aber nicht mehr viel Zeit zum Aufwachen!
Mangold03
Mir kommt, wenn ich mir obiges Bild so betrachte, eher vor, P.J.P.II denkt: "Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun!"
a.t.m
@Mangold03 das dem eben nicht so ist, beweist alleine die blasphemisch - sakrilegische Aktion Die Verehrung des Koran, als göttliche Offenbarung, durch Papst Johannes Paul II.!

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Mir vsjem
Das "Herr vergib, sie wissen nicht was sie tun" wird ganz sicher nicht über diese Sektenhäupter einmal gesprochen werden. Nicht was er denkt, sondern was er tut ist von Bedeutung!
Goldfisch
Es ist ohnehin verrückt, eine Synode, die von Europäern ausgehandelt wird, über die Köpfe der betroffenen AmazonasMenschen, zu benennen, wo wie man allgemein immer wieder gehört hat, dies gar nicht notwendig gewesen sei. NUR weil ein Kräutler sein EGO etwas aufpolieren und Bergoglio als Südamerikaner sich Bauchgepinselt wissen will - absoluter Schwachsinn und genau das ist auch dabei herausgekom…More
Es ist ohnehin verrückt, eine Synode, die von Europäern ausgehandelt wird, über die Köpfe der betroffenen AmazonasMenschen, zu benennen, wo wie man allgemein immer wieder gehört hat, dies gar nicht notwendig gewesen sei. NUR weil ein Kräutler sein EGO etwas aufpolieren und Bergoglio als Südamerikaner sich Bauchgepinselt wissen will - absoluter Schwachsinn und genau das ist auch dabei herausgekommen! Schad um's Geld! Das hätte er mit gutem Gewissen den/seinen Armen schenken können!
Alexander VI.
Ich sehe dies genau so! Dazu muss ich zugeben, dass man mir immer so eine gewisse Wiener-Gemütlichkeit nachsagt (Spitzname in der Schule war: Hugo, die Schnecke), vielleicht einhergehend mit Tendenzen zur Verdrängung, aber die Realität ist eben grausam, man muss sich ihr stellen.
a.t.m
Völlig richtig diese Schlagzeile

Amazonas-Synode? Es war nicht schlimmer als bei Johannes Paul II. und dafür und andere Schandtaten wurde dieser ja vom Rom der Nach VK II ÄRA Selig- Heiliggesprochen, das das Volk lauthals mitgeblöckt hat, ist ja eher unter die Kategorie Johannes 19. 15, Matthäus 27. 22- 25 einzuordnen. Die wahren Verführer des Volkes sind eben Hirten die von Gott dem Herrn und …More
Völlig richtig diese Schlagzeile

Amazonas-Synode? Es war nicht schlimmer als bei Johannes Paul II. und dafür und andere Schandtaten wurde dieser ja vom Rom der Nach VK II ÄRA Selig- Heiliggesprochen, das das Volk lauthals mitgeblöckt hat, ist ja eher unter die Kategorie Johannes 19. 15, Matthäus 27. 22- 25 einzuordnen. Die wahren Verführer des Volkes sind eben Hirten die von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Aposotlischen Kirche abgefallen sind.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen