Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
Clicks2.8K
de.news
14

Fastenzeit: Wiener Dom mit Kunst-Schrott aufgefüllt (Fotos)

In der Fastenzeit ist der Wiener Stefansdom in einen Ausstellungsraum für "Kunst” verwandelt worden.

Neben dem vor dem Hochaltar aufgehängten Pyjama wurden weitere Objekte, die von einem gewissen Erwin Wurm produziert wurden, in der Kirche verteilt.

Sie stellen Dinge dar wie einen Mann ohne Kopf und Hände, eine Aktentasche oder eine Handtasche auf Beinen, verzerrte Häuser, verbogene Kühlschränke, ein Bett und eine wandelnde Wurst.

Gloria.tv präsentiert die Bilder der Gegenstände hier.

Außerhalb der Kirche steht eine übergroße Wärmeflasche auf menschlichen Füßen. Die Erzdiözese wollte sie vor der Kathedrale aufstellen, aber die Stadtverwaltung verbot dies, wahrscheinlich um die Touristen nicht zu befremden.

Dies zwang die Erzdiözese, die Konstruktion seitlich, auf dem privaten Gelände der Erzdiözese, zu installieren.

#newsSvidgbnaaw

Sahnetorte
Die Zeitgeistkirche entblößt sich mal wieder.
sudetus
ich kann Thors Hammer nur voll zustimmen !
Thors Catholic Hammer
Warum lassen sich deutsche und österreichische Katholiken von Regierungen schikanieren, die sie zwingen, Kirchensteuern an eine Kirche zu zahlen, die jetzt von einem Antipop regiert und kontrolliert wird? Steh auf und wirf diese veralteten Gesetze weg, die Katholiken dazu zwingen, eine Kirche zu unterstützen, die jetzt vom gefährlichsten Antipop der Geschichte geführt wird
Mir vsjem
Eine große Stadt der Schlamm verschlingt
Eine andre mit dem Feuer ringt
Alle Städte werden totenstill
Auf dem Wiener Stephansplatz wächst Dill
Eugenia-Sarto
Im Dom wächst Gras und die Bauern treiben die Kühe hinein, um Gras zu fressen.So war es zur Zeit des Niedergangs im Mittelalter. Danach kam die wunderbare Reform und ein Aufblühen des Glaubens.

Lassen wir uns nicht entmutigen. Ich gebe zu, dass ich schon mit den Nerven an Grenzen komme.

Gott, Du un sere Hoffnung, erfülle uns mit Deiner Gnade und Freude.
Thors Catholic Hammer
Das Geld, mit dem österreichische Katholiken gezwungen sind, ihre Kirche zu bezahlen, wird von homosexuellen Priestern kontrolliert. Nach der Führung und dem Beispiel von Antipope Francis verwenden diese Priester dann einen Teil dieses Geldes, um die homosexuelle Agenda zu fördern.
ZagoraByzanz
Wenn die Österreicher gerne Kunst sehen wollen, sollten sie in einer Kunstausstellung gehen. Aber in der St. Stefansdom nicht. In der Kirche wird gebetet und sonst nichts. In Österreich brauchen die Katholiken keine Begegnungsstätte sondern Kirchen! In der Kirchen sollten man nur geweihte und Heilige Bilder bewundern. Diese heidnische Kunstmist brauchen wir nicht.
Goldfisch
Da hat wohl die Stadt mehr Verstand, als Schönborn, dem offensichtlich das Hirn in der Birne angebrannt ist. Sorry, aber da ist doch die reinste Räuberhöhle. Wie kann man nur Gott mit soviel Mist überhäufen, was hat das mit "Ihm zur Ehre" zu tun? Wenn das die Ehre ist, die man Gott zukommen lassen möchte, dann wäre es wohl besser, man würde morgen einen Bagger bestellen, der den ganzen Mist …More
Da hat wohl die Stadt mehr Verstand, als Schönborn, dem offensichtlich das Hirn in der Birne angebrannt ist. Sorry, aber da ist doch die reinste Räuberhöhle. Wie kann man nur Gott mit soviel Mist überhäufen, was hat das mit "Ihm zur Ehre" zu tun? Wenn das die Ehre ist, die man Gott zukommen lassen möchte, dann wäre es wohl besser, man würde morgen einen Bagger bestellen, der den ganzen Mist entsorgt!
elisabethvonthüringen
Diözese eröffnete Begegnungszentrum statt Kirche
Im Nordbahnviertel ist gestern das katholische Begegnungszentrum Franz eröffnet worden, benannt nach Papst Franziskus. Kardinal Christoph Schönborn segnete das Zentrum. Geplant sind dort künftig verschiedene Angebote für Familien.
Mehr dazu in wien.ORF.at Vielleicht sollte @Impune dort die Angebote nützen? Von wegen guter Kinderstube und so...…More
Diözese eröffnete Begegnungszentrum statt Kirche
Im Nordbahnviertel ist gestern das katholische Begegnungszentrum Franz eröffnet worden, benannt nach Papst Franziskus. Kardinal Christoph Schönborn segnete das Zentrum. Geplant sind dort künftig verschiedene Angebote für Familien.
Mehr dazu in wien.ORF.at Vielleicht sollte @Impune dort die Angebote nützen? Von wegen guter Kinderstube und so.... 😲
Thors Catholic Hammer
Die homosexuellen Geistlichen unter der Führung von Antipope Francis haben nun die Kontrolle über viele katholische Kirchen übernommen
SvataHora
Einfach nur krank im Kopf! Und diese "Kunst" wird auch noch gut bezahlt.
Goldfisch
JA, das ist doch die 1 : 1 Umsetzung, die Franziskus fordert, für die Armen (im Geiste!!) zu spenden.
Rita 3
grauenvoll