Josef O.
202.9K
Österreicher
@Dixit Dominus danke für den aufschlussreichen Artikel! Ich war heute das erste Mal auf einer Demo - in Innsbruck als Betergrupe ganz hinten am Protestzug...
Dixit Dominus
Österreicher
Leider bringt das demonstrieren gar nichts! Die Regierung ignoriert einfach das Volk!!
Dixit Dominus
Das stimmt nicht. Die Regierung tut so, als würde sie die Demonstrationen ignorieren. In Wirklichkeit weiß jeder Politiker, wie brisant sie sind, wenn sie anhaltend, groß und zahlreich sind.
Sie haben schon so manches Unrechtsregime gestürzt, man denke nur an die Montagsdemonstrationen, das war der Anfang vom Ende der DDR. Und der Freimaurer Schalli hat als Kanzler auch schon das Handtuch …More
Das stimmt nicht. Die Regierung tut so, als würde sie die Demonstrationen ignorieren. In Wirklichkeit weiß jeder Politiker, wie brisant sie sind, wenn sie anhaltend, groß und zahlreich sind.
Sie haben schon so manches Unrechtsregime gestürzt, man denke nur an die Montagsdemonstrationen, das war der Anfang vom Ende der DDR. Und der Freimaurer Schalli hat als Kanzler auch schon das Handtuch geschmissen, und die ÖVP hat sich in einen Chaos-Haufen verwandelt. Das ist doch was! Also weiter so und noch mehr!
Takt77
Die Demonstranten werden, auch durch die Medien, diffamiert, verspottet und als Rechte, Esoteriker und Spinner verunglimpft!
Es wird behauptet, sie wollen Spitäler stürmen...
Es geht darum, Menschen, die sich für Freiheit und Demokratie einsetzen, als gefährliche Idioten darzustellen.
sedisvakanz
@Dixit Dominus
Glauben Sie dieses Märchen immer noch? 🥴
Sie sehen doch gerade, was in "Demokratien" passiert, wenn es den Regierenden nicht passt, wogegen demonstriert wird!
Diese DDR-Demonstrationen wurden von Regimeagitatoren begonnen, weil die Grenzöffnung längst beschlossene Sache war!
Da man das aber nicht so einfach zugeben konnte und auch die militärischen Hintergründe dieser Öffnung…More
@Dixit Dominus
Glauben Sie dieses Märchen immer noch? 🥴
Sie sehen doch gerade, was in "Demokratien" passiert, wenn es den Regierenden nicht passt, wogegen demonstriert wird!
Diese DDR-Demonstrationen wurden von Regimeagitatoren begonnen, weil die Grenzöffnung längst beschlossene Sache war!
Da man das aber nicht so einfach zugeben konnte und auch die militärischen Hintergründe dieser Öffnung nicht preisgeben wollte, hat man das Ganze als "Volkswille"inszeniert!

Sie ließen ihre Leute aufmarschieren und "Wir sind das Volk!" skandieren und als die unterdrückten DDR-Bürger sahen, dass die "Demonstranten" nicht verhaftet und erschossen wurden, schlossen sich ihnen immer mehr an, weil eben KEINE Polizei und Kein Militär das verhinderte!
Was glauben Sie wohl, was die mit echten Demonstranten gemacht hätten, wenn die Grenzöffnung nicht längst in den Hinterzimmern beschlossen worden wäre?

Haben Sie den "Prager Frühling" vergessen, oder wissen Sie nicht einmal, was man da mit den echten Demonstranten machte?

Dann tat man ganz scheinheilig so, als hätte man sich dem Volkswillen gebeugt! 🥳 🥳 🥳
Meine Güte Leute, wacht doch endlich mal aus eurem Naivitätsschlaf auf!

Was sieht man denn jetzt bei den Demonstrationen? Die eigentlich als "Recht" der Bürger im Gesetz verankert ist?
In der "DEMOKRATIE"? 🥳

Gemeingefährliche und gewalttätige Polizisten, die anscheinend von den Machthabern die Narrenfreiheit bekommen haben, ja vielleicht sogar dazu beauftragt waren, bei diesen unliebsamen Demonstrationen jede sadistische Niederträchtigkeit bis hin zum Mord zu begehen!!!
Josef O.
@Österreicher @sedisvakanz Sie haben insofern nicht ganz unrecht, als dass Demonstrieren allein zu wenig wäre. Gebet UND Demonstrieren ist jetzt angesagt! Im Stillen beten und laut demonstrieren!!!
Warum ist das Demonstrieren so wichtig? Weil es ein öffentliches Brandmarken der vielfachen Rechtsbeugungen und Rechtsbrüche ist, die die Regierenden Tag für Tag begehen. Diese Demonstrationen sind …More
@Österreicher @sedisvakanz Sie haben insofern nicht ganz unrecht, als dass Demonstrieren allein zu wenig wäre. Gebet UND Demonstrieren ist jetzt angesagt! Im Stillen beten und laut demonstrieren!!!
Warum ist das Demonstrieren so wichtig? Weil es ein öffentliches Brandmarken der vielfachen Rechtsbeugungen und Rechtsbrüche ist, die die Regierenden Tag für Tag begehen. Diese Demonstrationen sind sogar sehr wichtig, damit die Menschen, die verzweifelt sind, sehen, dass es noch viele andere gibt, die nicht mit Spaltung, Angstpolitik und Zwang einverstanden sind. Damit sie sehen, dass auch andere noch ihre Familien und vor allem die Kinder schützen.
Reinhold Schneider: Auf der Angst ruht die Macht, das Reich des Bösen. Darum steigert und verbreitet der Böse die Angst, wo immer er sein Reich begründen, ausbreiten, erhalten will.
Vor dem Frieden dessen, in dem CHRISTUS lebt, zerfällt die Angst und mit ihr das Gewaltreich des Widersachers und seiner Knechte.
Bleiben wir im Frieden des Herrn!
Dixit Dominus
@sedisvakanz Ganz so einfach ist die Sache nicht. Es mag vielleicht stimmen, dass "auf höherer Ebene" die Auflösung des Sowjetblocks beschlossene Sache war. Die DDR-Führung dürfte aber nicht zu den "Eingeweihten" gehört haben, ansonsten wäre nicht erklärbar, dass für sie ein Einsatz der Panzer gegen die Demonstranten eine durchaus realistische und diskutierte Option gewesen ist. Ich glaube …More
@sedisvakanz Ganz so einfach ist die Sache nicht. Es mag vielleicht stimmen, dass "auf höherer Ebene" die Auflösung des Sowjetblocks beschlossene Sache war. Die DDR-Führung dürfte aber nicht zu den "Eingeweihten" gehört haben, ansonsten wäre nicht erklärbar, dass für sie ein Einsatz der Panzer gegen die Demonstranten eine durchaus realistische und diskutierte Option gewesen ist. Ich glaube deshalb auch nicht, dass die damaligen Demonstrationen von DDR-Regimeagitatoren begonnen worden sind.
Ihre Sichtweise unter dem Motto "da kannst eh nichts machen, weil die da ganz oben sowieso die Mächtigeren sind und über die entsprechenden Mittel verfügen" ist demoralisierend. Sie arbeitet dem Machtmissbrauch in die Hände, weil sie dazu führt, dass die Betroffenen schon im voraus resignieren. Das können wir gerade in der jetzigen Situation nicht brauchen.
Josef O.
@Dixit Dominus Sie haben eben geschrieben: "Ihre Sichtweise unter dem Motto 'da kannst eh nichts machen, weil die da ganz oben sowieso die Mächtigeren sind und über die entsprechenden Mittel verfügen' ist demoralisierend. Sie arbeitet dem Machtmissbrauch in die Hände, weil sie dazu führt, dass die Betroffenen schon im voraus resignieren. Das können wir gerade in der jetzigen Situation nicht …More
@Dixit Dominus Sie haben eben geschrieben: "Ihre Sichtweise unter dem Motto 'da kannst eh nichts machen, weil die da ganz oben sowieso die Mächtigeren sind und über die entsprechenden Mittel verfügen' ist demoralisierend. Sie arbeitet dem Machtmissbrauch in die Hände, weil sie dazu führt, dass die Betroffenen schon im voraus resignieren. Das können wir gerade in der jetzigen Situation nicht brauchen."
Das sind sehr gute Argumente gegen die Sichtweise von @sedisvakanz ... wollte heute in meiner Antwort schon ähnlich argumentieren, wie es gerade Pater Regele getan, dass eben in der jetzigen Situation Verbitterung und Resignation komplett falsch wären... eine Einflüsterung des bösen Feindes!! Und meiner Ansicht nach scheint mir auch diese Art der Demoralisierung im Stile eines @sedisvakanz eine Einflüsterung des bösen Feindes zu sein. Pater Regele: "Liebe Gläubige, wir sehen die große Verantwortung, an der wir alle zu tragen haben. Es wäre völlig verkehrt, sich in diesen Tagen zurückzuziehen... das ist eine Einflüsterung des bösen Feindes! Die Verzweiflung, die Verbitterung, das sich Zurückziehen ins Schneckenhaus des Egoismus. Wir müssen kämpfen für die Wahrheit!! Wir müssen kämpfen für Gott!! Das ist uns aufgetragen! Kraft unserer Berufung auch als Christen mitten in der Welt."
sedisvakanz
@Josef O. @Dixit Dominus
Es ist nicht so wie Sie beide denken.

Selbstverständlich wurden diese DDR- Demonstrationen von Politagitatoren begonnen.
Es musste aber echt aussehen, darum diese Drohgebärden.
Inwieweit Honecker eingeweiht war, weiß ich nicht. Laut einem Bericht eines Geheimagenten, ja.
Und Honecker bestellte nachweislich die Merkel zu sich nach Chile, wo sie ihren Auftrag erhielt.
More
@Josef O. @Dixit Dominus
Es ist nicht so wie Sie beide denken.

Selbstverständlich wurden diese DDR- Demonstrationen von Politagitatoren begonnen.
Es musste aber echt aussehen, darum diese Drohgebärden.
Inwieweit Honecker eingeweiht war, weiß ich nicht. Laut einem Bericht eines Geheimagenten, ja.
Und Honecker bestellte nachweislich die Merkel zu sich nach Chile, wo sie ihren Auftrag erhielt.
Den sie auch erfüllte.

Die DDR konnte NICHTS ohne die Zustimmung Russlands machen. Sie mussten ihre besten Produkte nach Russland abliefern und hatten nur so viel Freiheit, wie Russland erlaubte.
In Prag walzten und schossen ja auch sowjetische Panzer die Demonstranten zu Tode.

Dass Sie die Demos für trotzdem gut befinden, verstehe ich, weil man Gemeinschaft, Zusammenhalt und Stärke , besser gesagt, leider nur Pseudostärke zeigt.
Da bin ich einfach zu realistisch, tut mir leid.

Ich habe von Anfang an Bodo Schiffmann, Dr. Wolfgang Wodarg und Prof. Bhakdi für ihren Einsatz und Mut zur Wahrheit bewundert und geliebt. Auch Dr. Köhnlein, den herausragenden Internisten aus Kiel. Dafür, dass sie zu dieser infamen Lügerei nicht schwiegen und Gesicht zeigten, in das dann unaufhörlich, im übertragenen Sinne, geschlagen wurde.

Ich wusste aber auch, dass die große Hoffnung von Bodo Schiffmann sich nicht erfüllen wird, dass nach der Riesendemo in Berlin endlich Schluss sein würde mit dem Alptraum.
Dazu musste man nur in den Lügenmedien verfolgen , wie sie darüber berichteten. In Österreich gab es ja auch einen so ehrlichen Arzt: Dr. Peer Eiffler.

Beiden wurde vom jeweiligen Staat mit einer Niederträchtigkeit, die seinesgleichen sucht, ihre Existenz zerstört, so dass sie nach Tansania fliehen mussten!

Meine Herangehensweise und Sichtweise ist einfach eine ganz andere:

Ich betrachte die Geschichte der frühen Christenheit, die Unrecht, Gewalt und Martyrium in einem unvorstellbaren Ausmaß erdulden mussten.
Aber nirgendwo in den Evangelien und in den Apostelbriefen findet man eine Aufforderung, gegen Unrechtsstaaten öffentlich zu demonstrieren.
Wenn es zu gefährlich wurde, flohen sie, kann man lesen.
Wie schon die Hl. Familie.
Das sollte uns WIRKLICH zu denken geben!

Gott hätte mit einem einzigen Befehl den Kindermörder Herodes augenblicklich töten können.
Aber ER hat es NICHT getan!
Nein, Gott sendete einen Engel, der Joseph im Traum aufforderte, nach Ägypten zu fliehen.
In ein heidnisches Land!
Denkt mal darüber nach!


Ich WEISS, dass dagegen, was uns jetzt allen an Gemeinheit, Lüge und Niederträchtigkeit widerfährt NUR beten hilft!

Ich WEISS, wenn sich jetzt alle niederknien und beten würden, anstatt zu demonstrieren und Gott um Vergebung für ihre Sünden bitten würden, würde dieses Horrorszenario schlagartig in sich zusammenfallen.

Denn dann würde der Herr eingreifen und uns HÖCHSTPERSÖNLICH von diesen Mördern und Tyrannen befreien.
Daran habe ich nicht den geringsten Zweifel.

Gott verurteilt dieses Verhalten der Demonstranten eigentlich in schärfster Weise:
"Wer auf Menschen vertraut, ist verflucht." 😱

Judas Makkabäer war unbesiegbar, solange er allein auf Gott vertraute. Keine noch so große Übermacht konnte seiner kleinen Truppe etwas anhaben.
Denn er vertraute ganz und gar auf Gottes Hilfe und die wurde ihm gewährt.

Dann schloss er mit der neuen Staatsmacht, den Römern einen Vertrag, wo die Römer den Juden Freiheit zusicherten und im Falle eines Angriffes, militärische Hilfe zusagten.
Sie schienen ihm vertrauenswürdig.
Und was geschah?
Es kam der nächste feindliche Angriff, die Römer kamen NICHT und Judas Makkabäer fiel in dieser Schlacht!
Deutlicher kann es uns Gott doch gar nicht zeigen, dass ER es mit dieser Aussage ernst meint!


Aus JEDER Schlacht war Judas Makkabäer siegreich hervorgegangen und wenn seine Truppen noch so unterlegen waren!
Dann beging er den größten Fehler seines Lebens:
Er meinte, dass es gut wäre, die mächtigen Römer als Verbündete zu haben und fiel sofort in der nächsten Schlacht!


Denn das erhoffen sich ja auch die Demonstranten, dass, wenn sie zusammenhalten und nur viele genug sind und dies oft genug tun werden, die Regierungsterroristen einknicken werden.

Sie vertrauen auf die "Macht" der Menschen und NICHT auf Gott!

Nein, die werden nicht einknicken.
Nicht, wenn Gott uns nicht hilft.


Denn was hier gerade weltweit abläuft, finden Sie, wenn Sie die Apokalypse 18/19 lesen.
Es ist die Strafe Gottes für die Hure Babylon.

ER, Gott selbst, hat es den Königen der Erde, welche die Hure hassen, eingegeben, sie zur Strafe arm und nackt zu machen. Durch Lockdowns--> Wirtschaftszusammenbruch und
ihr Fleisch zu fressen, was bedeutet, die Menschen zu töten, die die Hure Babylon darstellen und zu ihr gehören.
Durch die Giftspritze, die kommende geplante Revolution und den kommenden geplanten Krieg.

Das gibt Gott der Herr den Mächtigen der Erde SELBST EIN!

Glaubt ihr etwa, GEGEN GOTT KÄMPFEN zu können???


Wenn Gott der Herr uns nicht helfen würde und die Zeit um der Auserwählten willen abkürzen würde, würde kein Fleisch überleben, sagt Jesus Christus selbst!
Also wird ER uns zu gegebener Zeit helfen.
Jetzt aber wütet Satan und Gott hat es ihm wegen der Sünden der Menschheit erlaubt.

Das EINZIGE, was hilft, ist REUE, BUSSE, BETEN.
Den Herrn um Gnade und Hilfe anflehen.
Die Muttergottes um Fürbitte anflehen.


Sonst wird nichts helfen: N I C H T S !!!
Gottfried von Globenstein
Die Ärzte des Bad Neustadter Klinikums sagen mittlerweile, dass die Ungeimpften bitte ungeimpft bleiben, weil die Intensivstationen voll sind mit Geimpften. Sie wurden auch zur Verschwiegenheit verpflichtet. Ähnliches ist ja auch von Suhl bekannt.
sedisvakanz
Es wird so was von Zeit, dass die mundtot gemachten Ärzte endlich ihren feigen Mund auftun!
Die mutigen Schwestern und Pfleger machen es ihnen längst vor!

Durch diese beschämende Feigheit der Ärzte ist der ganze Terror doch nur möglich!

Sie sind es doch, die am besten wissen, dass die Kliniken mit Geimpften voll sind!

Sie sind doch in der absoluten Mehrheit gegenüber ihren kriminellen Vorgeset…
More
Es wird so was von Zeit, dass die mundtot gemachten Ärzte endlich ihren feigen Mund auftun!
Die mutigen Schwestern und Pfleger machen es ihnen längst vor!

Durch diese beschämende Feigheit der Ärzte ist der ganze Terror doch nur möglich!

Sie sind es doch, die am besten wissen, dass die Kliniken mit Geimpften voll sind!

Sie sind doch in der absoluten Mehrheit gegenüber ihren kriminellen Vorgesetzten!

Was wollen die denn machen, wenn sie endlich zusammenhalten würden und die Wahrheit laut herausposaunen würden?

Sie sollten sich endlich verbinden und verbünden, gegen diesen kriminellen Machtapparat!

Oder wollen sie durch ihre Feigheit und Verlogenheit in die Geschichte eingehen als Eichmannknechte?
😫
Tina 13
Mögen alle Schandtaten schonungslos aufgedeckt werden!
Andreas Tauschner
Sieht lustig aus (und zum Überlegen): Polizei mit Maulkorb in ihren eigenen geschlossenen Reihen und die Freiheitlichen Friedfertigen an der frischen Luft . . . .
Josef O.
@Andreas Tauschner Ja, meine Überlegungen gingen auch in eine ähnliche Richtung. Unsere momentane Regierung hat einem Teil der eigenen Bevölkerung ja schon so einiges angedroht, u.a. ungemütliche Weihnachten. Österreich ist schon längere Zeit voll im Würgegriff der Freimaurerei, und der ORF ist quasi deren Sprachrohr. Wenn der ORF diese zwei Fotos direkt nebeneinander stellt, dann will er …More
@Andreas Tauschner Ja, meine Überlegungen gingen auch in eine ähnliche Richtung. Unsere momentane Regierung hat einem Teil der eigenen Bevölkerung ja schon so einiges angedroht, u.a. ungemütliche Weihnachten. Österreich ist schon längere Zeit voll im Würgegriff der Freimaurerei, und der ORF ist quasi deren Sprachrohr. Wenn der ORF diese zwei Fotos direkt nebeneinander stellt, dann will er damit vielleicht eine bestimmte Botschaft nach außen hin transportieren. Aber welche? Ist sie nicht schön diese Weihnachtsdekoration? Frohe Weihnachten - im Polizeistaat oder vielleicht haben wir Glück und dürfen Weihnachten wie bisher feiern?
Josef O.
ORF Wien berichtet: 'Über 40.000 bei Demos gegen CoV-Maßnahmen'
In der Wiener Innenstadt demonstrieren heute wieder Tausende Menschen gegen die CoV-Maßnahmen. Laut Polizei sind über 40.000 Menschen auf den Straßen.
ORF Wien bietet auch eine Fotoserie... diese zwei finde ich symbolträchtig.
Seidenspinner
Seidenspinner
Das ist die Haltung: "Uns kriegt ihr nie!"
MEGA-DEMO IN WIEN - KLARE ANSAGE!