Clicks2K
de.news
11

Petersplatz: Die Dekadenz sprießt

Die Mittwochsaudienz von Franziskus war sehr kurz, es gab nur wenige Begrüßungen und sehr wenig Anwesende in der Audienzhalle, berichtet Specola (InfoVatican.com, 13. Oktober).

Viele Stühle wurden entfernt, und trotzdem war der Saal nicht voll. Trotz der warmen Tage in Rom finden die Audienzen nicht auf dem Petersplatz statt, wo das geringe Interesse an den Franziskus-Audienzen zu offensichtlich wäre.

Die Folge:

Die edlen Pflastersteine des Petersplatzes füllen sich mit Unkraut als "lebendiges Bild der Dekadenz" (Artikelbild) - schreibt Specola.

#newsTcqhozyloj

Vates
Als die französischen Päpste von Clemens V. an bis Gregor XI. von 1309-1377 in der "Babylonischen Gefangenschaft" der französischen Könige fern von ihrer Bischofsstadt Rom in Avignon weilten, grasten auf dem Petersplatz die Ziegen, die dort allerdings keine üppige Weide fanden...... .
Escorial
Bald kommen Freimaurer, Hexen, Kommunisten und Satanisten um ihrem Vorbild zu huldigen.
romanza66
Nur Bergoglio merkt es nicht
kyriake
Nicht mal die Geimpften fühlen sich angesprochen!
schorsch60
Die Mittwochsaudienzen sind leider viel zu oft zu Weltlich geworden. Klima -Hysterie und Pro-Zuwanderung ist zum Thema geworden. Man könnte den Eindruck haben auf einer Parteiveranstaltung der Grünen zu sein. Aufgabe des Papstes sollte aber die Glaubensverkündigung sein und auch auf die Gefahren des Islam hinzuweisen. Stattdessen wird Zuwanderung des Islam oft sogar Unterstützt, weil man ja …More
Die Mittwochsaudienzen sind leider viel zu oft zu Weltlich geworden. Klima -Hysterie und Pro-Zuwanderung ist zum Thema geworden. Man könnte den Eindruck haben auf einer Parteiveranstaltung der Grünen zu sein. Aufgabe des Papstes sollte aber die Glaubensverkündigung sein und auch auf die Gefahren des Islam hinzuweisen. Stattdessen wird Zuwanderung des Islam oft sogar Unterstützt, weil man ja besonders Tolerant sein will. Jeden recht Gläubigen schreckt das zunehmend ab und bleibt der Veranstaltung fern.
Bibiana
Die Kirche an sich hat ansonsten ja auch so ihre strengen Regeln ... ist aber HEUTE, wie kommt's?, durchaus freundlich-duldsam dem rigorosen Islam gegenüber - zumindest wird dagegen nicht "gewettert", absolut nicht! Ich sinne darüber und komme zu keinem Ergebnis.
Immaculata90
Ich würde auch zu keiner Audienz des Antichristen gehen!
elisabethvonthüringen
‚Climate change’ – unterwegs zu COP26

vor 1 Stunden in Aktuelles, keine Lesermeinung

Franziskus und die dringende Notwendigkeit, einen Kurswechsel einzuleiten. Eine Herausforderung zugunsten einer Erziehung zur integralen Ökologie, ‚für die wir Vertreter der Religionen uns stark engagieren’. Von Armin Schwibach
Klaus Elmar Müller
Modische Phrasen, die einer neuen Mode weichen werden.
Sunamis 49
jesus sieht ihn und hört es und weiss darum-
wir sollten alles ihm übergeben also
wie es weitergeht und einfach weiterbeten,
und tun wie wirs gelernt haben von früher-
die nachfolgenden Generationen können einem einfach nur leid tun
michael7
Ob es die nachfolgenden Generationen leichter oder schwerer haben als wir, das wissen wir nicht. Wir können nur unseren Teil tun und im Gebet dann alles andere dem lieben Gott anvertrauen!