de.news
332.1K

Dieser Opportunist kürt Bischöfe

Kardinal Ouellet, 78, der Leiter der Bischofskongregation, verteidigte die katholische Moral, nahm an Pro-Life-Märschen teil und unterstützte den Religionsunterricht, als er Erzbischof von Québec war (2003-2010).

Er ist jedoch zugleich ein konservativer Apparatschik und "sehr karrieristisch", sagt Paul Grondin aus Québec, ein Korrespondent von PaixLiturgique.org, über ihn.

Ouellet, ein "erbitterter Gegner" der Römischen Liturgie, habe zusammen mit Parolin, Versaldi und Stella eine wichtige Rolle bei der Ausarbeitung von Traditionis custodes gespielt.

Grondin beschreibt Ouellet als "unerschütterlichen" Unterstützer von Franziskus. Er war unter Johannes Paul II. familienfreundlich, unter Benedikt XVI. "sehr gemäßigt" [= antikatholisch] und ist unter Franziskus ein familienfeindlicher Befürworter von Amoris Laetitia. Grondin bezeichnet Ouellet als "Wetterfahne, nicht auf plumpe Art und Weise, sondern mit Talent".

Ouellet hat "eine sehr große Fähigkeit, Ressentiments zu hegen" und "unerbittliche Abneigungen" zum Beispiel gegen die Kardinäle Burke und Caffarra. Grondin glaubt, dass Ouellet sich als Papabile positioniert. "Wie viele andere ist er sich des tiefgreifenden Scheiterns des Pontifikats von Franziskus bewusst", glaubt Grondin.

Zwischen Ouellet und Mutter Marie de l'Assomption von den Altritus-Dominikanerinnen in Pontcallec, Frankreich, besteht eine intensive Beziehung, erinnert sich Grondin. Ouellet schrieb Francis "Bitte um Vergebung" an diese Nonnen betreffend die Arbeit der ehemaligen Kommission Ecclesia Dei.

Ouellet und Mutter Marie sind beide Anhänger von Hans Urs von Balthasar. Ihre Verbindung ist ähnlich wie die von Balthasar zu Adrienne von Speyr.

Mutter Marie ist Ouellets Fahrerin in Frankreich, Assistentin und auch geistige Inspiration. Er schrieb das Vorwort zu ihrer fragwürdigen Dissertation zur Rehabilitierung von Pater de Lubac (der von Pius XII. verurteilt wurde). Ouellet befördert sie als "Expertin" auf einem von Franziskus eröffneten Symposium über Berufungen.

Grondin bezeichnet diese Beziehung als intellektuell und opportunistisch ungeordnet.

Bild: Marc Ouellet © Mazur, CC BY-NC-SA, #newsAiloivifrf

Tradition und Kontinuität
Malcolm Ranjith als Papst wäre das Beste was der Kirche passieren könnte! 😍 😇
Oenipontanus
Klar 😂 🥱
Vates
Wehe der Kirche, wenn dieser "neokonservative" (pseudokonservative!) Ouellet zum Papst gewählt würde! Als "erbitterter Gegner" der überl. röm. Liturgie und "familienfeindlicher Befürworter von "Amoris Laetitia" wäre er für das höchste Amt in der Kirche gänzlich ungeeignet, erst recht als Anhänger von Hans Urs von Balthasar, der bekanntlich wegen seiner "Muse" Adrienne von Speyr gemeint hat, daß …More
Wehe der Kirche, wenn dieser "neokonservative" (pseudokonservative!) Ouellet zum Papst gewählt würde! Als "erbitterter Gegner" der überl. röm. Liturgie und "familienfeindlicher Befürworter von "Amoris Laetitia" wäre er für das höchste Amt in der Kirche gänzlich ungeeignet, erst recht als Anhänger von Hans Urs von Balthasar, der bekanntlich wegen seiner "Muse" Adrienne von Speyr gemeint hat, daß die Hölle menschenleer sein könne..... .
Und von J.P. II. trotzdem oder vielleicht sogar deswegen 1988 zum Kardinal ernannt wurde, aber vor Überreichung des roten Hutes plötzlich starb......... .
Oenipontanus
Wer wäre denn Ihrer Ansicht nach "geeignet"?
Vates
@Oenipontanus:
Zum Beispiel S.E. Albert Malcolm Kardinal Ranjith oder S.E. Peter Kardinal Erdö!More
@Oenipontanus:

Zum Beispiel S.E. Albert Malcolm Kardinal Ranjith oder S.E. Peter Kardinal Erdö!
Solimões
Bonnemain geht auch auf sein Konto.
Sunamis 49
Mt 24,48
Wenn aber der Knecht schlecht ist und denkt: Mein Herr kommt noch lange nicht!,
Mt 24,49
und anfängt, seine Mitknechte zu schlagen, wenn er mit Trinkern Gelage feiert,
Mt 24,50
dann wird der Herr an einem Tag kommen, an dem der Knecht es nicht erwartet, und zu einer Stunde, die er nicht kennt;More
Mt 24,48

Wenn aber der Knecht schlecht ist und denkt: Mein Herr kommt noch lange nicht!,

Mt 24,49

und anfängt, seine Mitknechte zu schlagen, wenn er mit Trinkern Gelage feiert,

Mt 24,50

dann wird der Herr an einem Tag kommen, an dem der Knecht es nicht erwartet, und zu einer Stunde, die er nicht kennt;
M.RAPHAEL
Typisch Konzilskirche. Ouellet ist konfus, weil die gesamte Konzilskirche als Menschenwerk konfus ist. Sie passt nicht nur auf eine Hannibal Lecter äh Annibale Bugnini Serviette, sie passt auch auf eine Briefmarke. Sie lügen und verstehen nichts. Dagegen:
Ein schönes Video über den Kern der katholischen Kirche. Unsere geliebten Schwestern bis in alle Ewigkeit. Sie haben eine unvorstellbar große …More
Typisch Konzilskirche. Ouellet ist konfus, weil die gesamte Konzilskirche als Menschenwerk konfus ist. Sie passt nicht nur auf eine Hannibal Lecter äh Annibale Bugnini Serviette, sie passt auch auf eine Briefmarke. Sie lügen und verstehen nichts. Dagegen:

Ein schönes Video über den Kern der katholischen Kirche. Unsere geliebten Schwestern bis in alle Ewigkeit. Sie haben eine unvorstellbar große Zukunft. Universen werden ihnen zu Füssen liegen, weil sie vollkommen demütig sind. Das ist kein Witz:

Adoratrices du Coeur Royal de Jésus-Christ Souverain Prêtre

Der lebendige, unsichtbare und übernatürliche Gott begründet und will eine ewige und intensive Liebesgemeinschaft mit Seinen Geschöpfen. Weniger als eng und intim wäre Ihm zu mangelhaft. Deshalb will Er eine unvorstellbar schöne, eine niemals endende keusche Hochzeitsnacht. Sie endet nicht mehr. Gott und die Seele verschenken sich gegenseitig vollkommen, bedingungs- und grenzenlos. Die Zisterzienser sind der Orden der mystischen Hochzeit. Die Muttergottes verlangt von mir, dass ich der Welt erkläre, warum ich nicht verheiratet bin. Antwort: die mystische Hochzeit. Das ist der Grund der Kirche. Das ist der Grund des Heilsgeschehen. Gott beruft in den himmlischen Hochzeitssaal.

Die Konzilskirche kennt das nicht mehr. Weltmenschen, die tatsächlich nur noch an die wissenschaftliche Weltanschauung glauben und diese Dummheit durch eine diffuse und unklare Auffassung einer gnostischen Vergöttlichung des Menschen als Ziel des Christentums (Teilhard de Chardin, auch Karl Rahner) verdecken wollen, benutzen die Stringenz der katholischen Tradition, um eine macht- und hierarchieorientierte Organisation zu etablieren, die weichen Männern mit einer schwierigen sexuellen Anmutung eine felsenhafte und elitäre Schutzgemeinschaft bietet. Selbst wenn noch so streng, wie ihr gnadenloser Befehl zur Konzelebration, ist all das Menschenwerk. Die Konzilskirche wird scheitern. Sie hat mit der mystischen Hochzeit nichts zu tun. Recht zu haben bzgl. des eigenen Machtanspruchs, der von der „strengen“ Konzilsorganisation gewährt wird, weiht sich dem Herrn der Welt, dem Gott der Macht. Wahre Demut vor Gott ist den Konzilsklerikern deshalb fremd. Man verlässt sich auf die Panzer des Schutzkollektivs, besonders weil dieses - hoffentlich irgendwann, wenn gesellschaftlich und medial durchgeprügelt und deshalb für die Weltmenschen akzeptabel - die eigene schwierige Sexualität zu segnen bereit ist.
Girolamo Savonarola
Typisch Konzilskirche? Typisch Sektierer oder Irrer, der den ganzen Leuchter wegwirft, nur weil ein paar "Birnen" der oberen Reihe kaputt sind! Gottes auf ewig Bestand verheißene Kirche leuchtet auch mit wenigen Lichtern in die dunkle Welt hinein!
simeon f.
Quellet hat selbst über Hans Urs v. Baltahasar promoviert und hat sich dadurch als Modernist geoutet.
Oenipontanus
Ach kommen Sie, nur weil jemand über jemanden promoviert, outet er sich noch lange nicht als Modernist. Ich könnte ja auch über den Koran promovieren, ohne dass ich mich deshalb als Musel outen würde!
Girolamo Savonarola
Na ja, Oenipontanus, manche haben halt nur mindere Gaben und sind daher nicht in der Lage, eine Dissertation von einer Festschrift zu unterscheiden!
Oenipontanus
Festschriften sind oft besser als ihr Ruf, gelegentlich aber sogar noch schlechter. 😉
Girolamo Savonarola
Ich kenne niemanden, der über Hans Urs v. Baltahasar promovieren könnte; So was dodelhaftes!
Oenipontanus
@de.news
"Er schrieb das Vorwort zu ihrer fragwürdigen Dissertation zur Rehabilitierung von Pater de Lubac (der von Pius XII. verurteilt wurde)."
1. Was genau ist an der Dissertation "fragwürdig"? Ich bitte um inhaltliche Argumente!
2. Pater de Lubac braucht nicht durch die Dissertation einer Ordensfrau rehabilitiert werden, da er seit vielen Jahrzehnten bereits rehabilitiert ist.
3. Was genau …More
@de.news
"Er schrieb das Vorwort zu ihrer fragwürdigen Dissertation zur Rehabilitierung von Pater de Lubac (der von Pius XII. verurteilt wurde)."

1. Was genau ist an der Dissertation "fragwürdig"? Ich bitte um inhaltliche Argumente!

2. Pater de Lubac braucht nicht durch die Dissertation einer Ordensfrau rehabilitiert werden, da er seit vielen Jahrzehnten bereits rehabilitiert ist.

3. Was genau bedeutet "von Pius XII. verurteilt"? Ich bitte um Zitation des päpstlichen Schreibens, in dem diese (angebliche) Verurteilung ausgedrückt ist!
simeon f.
De Lubac ist nicht katholisch und wurde von einem Verein rahabilitiert, der es geanusowenig ist.
Oenipontanus
Warum ist er "nicht katholisch"? Weil er zeitweise von seinem Orden mit einem Lehrverbot belegt wurde?
simeon f.
Sie werden das nicht verstehen, weil Sie der irrigen Meinung sind, dass es sich bei diesem apostatischen Gebilde in Rom, mit Roncalli bis Bergoglio an der Spitze, um die katholische Kirche handelt. Das ist aber nicht der Fall. Die katholische Kirche hat den Modernismus entschieden verurteilt. Und de Lubac ist eindeutig Modernist. Wenn diese Irrlehre von Papst Pius X offiziell verurteilt wurde, kann …More
Sie werden das nicht verstehen, weil Sie der irrigen Meinung sind, dass es sich bei diesem apostatischen Gebilde in Rom, mit Roncalli bis Bergoglio an der Spitze, um die katholische Kirche handelt. Das ist aber nicht der Fall. Die katholische Kirche hat den Modernismus entschieden verurteilt. Und de Lubac ist eindeutig Modernist. Wenn diese Irrlehre von Papst Pius X offiziell verurteilt wurde, kann eine spätere Instanz dies nicht einfach ändern. Wenn dies denoch getan wurde, ist dies ein klares Indiz dafür, dass diese Instanz nicht katholisch sein kann.
Oenipontanus
@simeon f.
Was macht denn Pater de Lubac "eindeutig" zum Modernisten? Da hätte ich schon gerne ein paar konkrete Aussagen, sonst paddeln wir nur im Allgemeinen herum. Dass er ordensintern(!) einige Jahre lang Lehrverbot hatte, reicht jedenfalls nicht aus, um ihn zum "Modernisten" zu stempeln.
simeon f.
Lesen Sie das Buch "Die neue Theologie" von Francasco Spadofaro. Sie glauben doch nicht, dass ich das hier in ein paar Sätzen erklären kann.
Oenipontanus
"Wenn diese Irrlehre von Papst Pius X offiziell verurteilt wurde, kann eine spätere Instanz dies nicht einfach ändern."
Päpste können (fast) alles ändern und tun dies auch seit Jahrhunderten nach Lust und Laune. 😉More
"Wenn diese Irrlehre von Papst Pius X offiziell verurteilt wurde, kann eine spätere Instanz dies nicht einfach ändern."

Päpste können (fast) alles ändern und tun dies auch seit Jahrhunderten nach Lust und Laune. 😉
Oenipontanus
@simeon f.
Gut, ich werde mir das Buch besorgen, danke für den Hinweis!More
@simeon f.

Gut, ich werde mir das Buch besorgen, danke für den Hinweis!
simeon f.
Ihr Satz, "Päpse können (fast) alles ändern", ist vollkommen unkatholisch und wurde von verschiedenen Päpsten bereits verurteilt. Die Tatsache, dass die heutigen "Päpste" sich für so selbstherrlich betrachten, ist ein erneuter Beweis dafür, dass es sich nicht um Päpste handelt.
Oenipontanus
Warum unkatholisch? Es ist ja nur eine Tatsachenfeststellung und kein Urteil darüber, ob das nun gut oder schlecht ist. Was Selbstherrlichkeit betrifft, kommen die heutigen Päpste (oder "Päpste") kaum an so manches päpstliche Exemplar der Vergangenheit heran, man denke etwa an Pius IX.
Girolamo Savonarola
Oenipontanus, Simeon die dogmatische und kanonische Konstitution der Katholischen Kirche und deren tatsächlichen Begriffsinhalte nahebringen zu wollen, ist in etwa gleich schwierig, wie einer Milchkuh das Seiltanzen zu lehren;
Gast6
Entweder er ist in der Bischofskongregation völlig an den Rand gedrängt oder er ist verantwortlich für unzählige schlechte Bischofsernennungen.
Heilwasser
Zum ersten mal ist er mir als Kardinal in (ich meine in Québec, wenn mich nicht alles täuscht) Kanada aufgefallen, als er die Gemeinschaft der Frau aller Völker wieder aberkannt hat, nachdem sie sein Vorgängerkardinal anerkannt hatte.
Zum zweiten mal ist er mir aufgefallen, als er sagte, die Knights of Columbus seien sowas wie der neue Frühling in der Kirche. Diese Knights machen auf mich den …More
Zum ersten mal ist er mir als Kardinal in (ich meine in Québec, wenn mich nicht alles täuscht) Kanada aufgefallen, als er die Gemeinschaft der Frau aller Völker wieder aberkannt hat, nachdem sie sein Vorgängerkardinal anerkannt hatte.

Zum zweiten mal ist er mir aufgefallen, als er sagte, die Knights of Columbus seien sowas wie der neue Frühling in der Kirche. Diese Knights machen auf mich den Eindruck eines FM-Service-Clubs mit katholischem Anstrich. Sie treten pseudokonservativ auf.

Bei dem hatte ich bald den Eindruck, dass man ihn vielleicht zum Papst machen möchte. Ich habe schon vor Jahren vor ihm gewarnt, damals wollte man es mir nicht glauben, mittlerweile zeigt es sich aber, wo er wirklich steht: auf Seiten des falschen Propheten.
Tradition und Kontinuität
Wer ohne Fehler ist, .....
De Profundis
Ich fürchte, Ouellet ist die Kategorie "Schönborn" - konservativer Mantel, nichts dahinter. Schönborn hat sein Doppelspiel verloren, weil Gloria.tv soviele Skandale aus Wien berichtet hat.
Carlus
@Tradition und Kontinuität nach Bergoglios Meinung und nach Meinung seiner intimen Mitarbeiter hatte Jesus Christus die größten und die häufigsten Fehler gemacht. Diese Betrachtung führt dazu Bergoglio und sein ganzer Schwarm halten sich für fehlerlos und gottgleich. 🤑 😇 🤑 😱 🤮 🥵
Tradition und Kontinuität
Ich denke, Quellet ist bei weitem nicht perfekt, aber doch viel viel besser als Schönborn. Siehe auch causa Woelki.
De Profundis
Woelki ist ein Argument.
Goldfisch
@Tradition und Kontinuität >> hier spielt es keine Rolle, ob besser oder nicht - Fakt ist: sie sind allesamt von der Lehre Christi abgefallen und da spielt es keine ROlle mehr, WER mehr oder weniger. Entweder steh ich zu Jesus Christus oder nicht. JA oder NEIN!